Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstiger Einstieg ins Stereo-Segment?

+A -A
Autor
Beitrag
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 23:06
Hallo zusammen,

aktuell bin ich ein Besitzer eines ca. 8 Jahre alten 5.1 Heimkino-Systems von Sony. Da ich allerdings gern Musik höre und mir der Sound hier nicht so gut gefällt (Bass ist ok, aber Höhen und Mitten kommen nicht wirklich gut rüber), überlege ich mir, die beiden Front-Lautsprecher gegen Stereo-Standboxen zu tauschen und Musik stets im Stereo-Betrieb zu hören. Den Subwoofer möchte ich dann auch abbauen (steht sowieso nur bei halbem Pegel, sonst rappeln die Gläser im Wohnzimmerschrank).

Als Receiver besitze ich einen Sony STR-DE475 (80 Watt pro Kanal bei 8 Ohm), welcher weiterhin seinen Dienst verrichten soll.
Unser Wohnzimmer ist knapp 35qm groß, eine Box würde allerdings eng zwischen Wand und Schrank stehn (das spricht glaub ich eher für die JBL, da das Bassreflexrohr dort nach vorne gerichtet ist).

Der Preis für die Lautsprecher soll nicht über 200 Euro pro Stück überschreiten.

Folgende Lautsprecher sind in meiner näheren Auswahl:

JBL Northridge E80
Heco Victa 700
oder
Teufel Ultima 60

Musik höre ich eigentlich querbeet, hauptsächlich aber Trance und Chillout, hin und wieder auch mal Filmmusik und Klassik. Laut Musik hören gibts bei uns aber sehr sehr selten, da erstens unsere Tochter sonst meckern würde und zweitens unser Vermieter auf die Barrikaden steigen würde.

Mir ist klar, dass jeder einen anderen Geschmack hat, mich würde allerdings interessieren, zu welcher Box ihr mir tendenziell raten würdet?
In einem Vergleichstest eines Magazins schnitt die Heco Victa 700 etwas besser ab als die JBL Northridge, die bei den Amazon-Käufern allerdings sehr gut abschneidet. Zur Teufel Ultima 60 gibt es leider noch nicht so viele Tests.

Über ein paar kurze Antworten würde ich mich freuen, vor allem da ich die Boxen demnächst bestellen möchte. Soll ein Geburtstagsgeschenk an mich selbst werden. *g*

Wünsche noch einen schönen Abend und sage schon mal merci!

MFG
Projekt Sunstorm
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 23:38

Unser Wohnzimmer ist knapp 35qm groß, eine Box würde allerdings eng zwischen Wand und Schrank stehn (das spricht glaub ich eher für die JBL, da das Bassreflexrohr dort nach vorne gerichtet ist).


Nein, das spricht für eine andere Aufstellung, da sich der Bass kugelförmig um die Lautsprecher ausbreitet u. dazu noch frühe unerwünschte erste Reflektionen kommen!
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2010, 06:27
Hi, ja das ist klar, aber leider derzeit nicht realisierbar. Wenn wir Anfang nächstes Jahr evtl. ausziehen bietet mir das mit Sicherheit die Möglichkeit die Boxen anders zu platzieren.
Bei geringer bzw. normaler Zimmerlautstärke sollten die Reflexionen aber doch eher geringer sein oder? Meinen Receiver kann ich auf über 30 aufdrehen, bei mehr als 8 Stand er aber fast noch nie.

Dennoch möchte ich mir ja jetzt schon Standboxen zulegen und nicht erst, wenn ich den entsprechenden Freiraum zum Aufstellen habe. Außerdem werden diese Boxen mit Sicherheit die nächsten 10 Jahre meine Begleiter sein.

MFG
Projekt Sunstorm
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2010, 08:43
Hallo,

wenn Du nicht sonderlich laut hörst, so ist die Überhöhung im Bassbereich, die Du durch die wandnahe Aufstellung bekommst, nicht so schlimm da der Bass mit zunehmender Lautstärke lauter wird, da hast Du sozusagen eine kleine Loudnessfunktion fürs leise hören. Die frühen Reflektionen hast Du aber immer, durch nahe Seitenwände bzw. den Schrank. das geht zu lasten der Räumlichkeit, Durchhörbarkeit. Wenn Du allerdings in einem Jahr umziehst, kann man da vorübergehend eventuell mit leben. Du mußt aber dann beim Umzug darauf achten, den Lautsprechern eine adekuate Hörumgebeung zu bieten. Da die Lautsprecher zum größten Teil für den Klang verantwortlich sind, solltest Du hier am wenigsten sparen u. so wenig Kompromisse wie möglich eingehen. Also durchaus auch noch Alternativen zu den von Dir genannten Kandidaten anhören, Hörerfahrungen sammeln.
TShifi
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2010, 09:02
Hallo,

da der STR-DE475 nicht gerade ein Wirkungsgradwunder ist solltest viell. auch mal KEF oder Klipsch mit in die Auswahl einbeziehen.

http://www.hifi-im-h...echer/KEF-iQ7SE.html

http://www.elektrowe...e-oder-schwarz-.html

projektsunstorm
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jan 2010, 18:37
Hi,

schon klar. Aber das Preislimit liegt definitiv bei 200 Euro pro Box (hab erst nen Laptop und ne PS3 gekauft *g*).

Ich habe bereits eine Vorauswahl getroffen und das sind eben diese drei Boxen. Mich würde nur interessieren, was ihr von diesen Systemen haltet und welches nicht so gut passt.

Probehören ist umständlich, die JBL und Heco gibts bei uns weder im MediaMarkt noch im Saturn und alle 3 bestellen und Probehören ist mir ehrlich gesagt zu aufwändig.

MFG
Projekt Sunstorm
TShifi
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jan 2010, 20:12
[quote="projektsunstorm"]
Ich habe bereits eine Vorauswahl getroffen und das sind eben diese drei Boxen. Mich würde nur interessieren, was ihr von diesen Systemen haltet /quote]

Ich halte von allen drei LS nix. Schade ums Geld.

Da würde ich lieber warten und dann ein paar Euro mehr investieren.

mattschwarzer_
Neuling
#8 erstellt: 07. Jan 2010, 20:17
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2010, 21:32
@TShifi:
Schade ums Geld wäre es, wenn ich 400 Euro pro Box ausgeben würde, obwohl ich mit einer 200 Euro Box genau so zufrieden wäre. Das Geld steck ich lieber in Klamotten für meine kleine Tochter.

Es gibt Gründe sich ein Preislimit zu setzen.

Trotzdem danke für deine Einschätzung.

Sonst noch jemand, der irgendwas zu diesen drei Boxen sagen kann, evtl. sogar eines der drei Systeme selbst besitzt und damit zufrieden oder eben auch nicht zufrieden ist/war?

MFG
Projekt Sunstorm
lorric
Inventar
#10 erstellt: 07. Jan 2010, 21:37

projektsunstorm schrieb:

Sonst noch jemand, der irgendwas zu diesen drei Boxen sagen kann, evtl. sogar eines der drei Systeme selbst besitzt und damit zufrieden oder eben auch nicht zufrieden ist/war?

MFG
Projekt Sunstorm


Die meisten Beesitzer eines Systems werden sich kaum outen dass Sie unzufrieden sind. Dann schon ehemalige Besitzer

Kenn die 3 LS auch nicht. Lese aber viel (auch hier im Forum) und stelle fest:

Teufel - nicht wirklich zum Musikhören geeignet.
JBL - wird gerne für diesen Einsteigerbereich empfohlen.
Heco - ist dann schon ein Schritt in die richtige Richtung.

Gruß
lorric
Hifi-Tom
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2010, 22:15
Also von den dreien würde ich auch eher zu Heco tendieren.
Moe78
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2010, 22:20
Die Heco Victa hatte ich auch mal, sehr gute LS, vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut! Allerdings würde ich bei deinem Budget zu einer Nummer größer raten, da VIEL besser und momentan billig, weil Ausläufer: Heco Metas 500! Bei Hirsch-Ille.de kriegst Du die noch, und die sind einsame Spitze, haben ja mal ein Vielfaches gekostet!


[Beitrag von Moe78 am 07. Jan 2010, 22:20 bearbeitet]
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2010, 22:32
Hab von einem Bekannten noch die Canton GLE 407 empfohlen bekommen. Gibts auch noch im Preisrahmen.

Kann es sein, dass sich die meisten Boxen nicht viel schenken? Die eine hat Probleme mit dem Bass, die andere mit den Mitten, etc...

Im Vergleich zu den kleinen 5.1 Satelliten müssten doch alle eine enorme Verbesserung sein, oder?

Ich bin ja nicht mega-anspruchsvoll, möchte nur die Soundqualität beim Abspielen von Musik erhöhen (und ich spiele oft MP3-CDs ab - ist ja auch nicht unbedingt was für Audioprofis).

MFG
Projekt Sunstorm
Moe78
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2010, 22:50
Das ist wohl subjektiv, jeder hat andere Präferenzen und hört auch anders. Die Canton GLE sind die Nachfolger der LE, also ähnlich abgestimmt...
Natürlich sind die LS alle eine Verbesserung gegenüber den Satelliten, aber wenn Du schon was Neues kaufst, dann sollte es doch auch das Bestmögliche in Deinem Budget sein, oder?
Gute MP3's sind imho nicht unbedingt schlecht!
Also immer noch:
Heco Metas 500.
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jan 2010, 07:57
Alles klar, dann werd ich mal schauen ob MediaMarkt oder Saturn die Metas im Hörraum haben.

MFG
Projekt Sunstorm
CarstenO
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2010, 09:39
Hallo Projekt Sunstorm,

ich habe die Teufel Ultima 60 (199,00 EUR/pro Stück!!!) im Rahmen eines Hörtests beim Brieden-Verlag an hochwertiger Elektronik gehört. Diese Box klingt nach mehr als den aufgerufenen Preis. Stimmen, nach denen die Ultima 60 nicht für´s Musikhören geeignet seien, entgegne ich mit "Wozu sonst?". Es gibt nämlich m.W. wegen fehlender Surroundergänzung keinen anderen Zweck.

Da der Sony STR-DE 475 speziell im Mehrkanalbetrieb mit nur knapp über 10 Watt je Kanal gesegnet ist, könnte der gute Wirkungsgrad der Ultima 60 weiterhelfen.

(Im reinen Stereobetrieb ist die Leistung des STR-DE 475 recht unkritisch. Da würde mich langfristig eher der rauhe Hochton und der wenig transparente Miteltonbereich stören.)

Dagegen hätten bei mir JBL E-80 (absolut keine räumliche Darstellung, angestrengte Mitten) und Heco Victa 700 (in Wand- und/oder Ecknähe Dröhnneigung, rauher Hochton) keine Chance.

Die Heco Metas 500, die ja ein Auslaufmodell ist und deshalb ggf. in die Nähe von 200,00 EUR kommt, wäre auch meines Erachtens eine Alternative zur Teufel Ultima 60. In Verbindung mit dem STR-DE 475 könnte es wegen der reduzierten Ausgangsleistung im Surroundbetrieb für die Metas 500 aber knapp werden.

Gruß, Carsten
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jan 2010, 11:42
Hab jetzt noch ein wenig recherchiert und irgendwie werden mir die Canton GLE 409 immer sympatischer. Haben gute Bewertungen bekommen und schauen auch noch schick aus.

Haben etwas besser abgeschnitten als die JBL Northridge E80 und die Heco Victa 700.

Ist der Bass bei den GLE 409 auch ausreichend, um auf einen Subwoofer zu verzichten? Sind immerhin, wie bei den anderen in Betracht gezogenen Modellen, zwei Tieftöner pro Box verbaut.

MFG
Projekt Sunstorm
lorric
Inventar
#18 erstellt: 08. Jan 2010, 11:57

projektsunstorm schrieb:
Hab jetzt noch ein wenig recherchiert und irgendwie werden mir die Canton GLE 409 immer sympatischer. Haben gute Bewertungen bekommen und schauen auch noch schick aus.

Haben etwas besser abgeschnitten als die JBL Northridge E80 und die Heco Victa 700.

Ist der Bass bei den GLE 409 auch ausreichend, um auf einen Subwoofer zu verzichten? Sind immerhin, wie bei den anderen in Betracht gezogenen Modellen, zwei Tieftöner pro Box verbaut.

MFG
Projekt Sunstorm


Eines nach dem anderen

Erst mal nicht auf Testberichte verlassen. Die sind OK wenn es um technische Details usw. geht. Sobald der Tester aber vom Klangbild schwurbelt musst Du bedenken:
-> optimierter Hörraum
-> meist hochwertige Elektronik
-> hat anderes Hörempfinden als man selbst

Deswegen bist Du jetzt an dem Punkt an welchem Du selber hören musst.

Wenn die LS da sind und Dich eingehört hast, kannst Du immer noch über einen Sub nachdenken - oder eben nicht.

Gruß
lorric
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jan 2010, 10:16
@CarstenO:

Laut Betriebshandbuch leistet mein Receiver auch im Mehrkanalbetrieb 80 Watt pro Box.

Ich habe jetzt schon paar mal gelesen, dass die JBL Boxen an sehr leistungsstarken Verstärkern/Receivern betrieben werden sollen. Bei allen anderen Herstellern reichen "schächere" Receiver aus (ab 30 Watt z.B. bei Heco).

Werde heute mal schauen, was der MediaMarkt so rum stehn hat. Sind aber bei den Schwiegereltern und da gibts keinen Hörraum, also muss einen echten Test auf Montag verschieben.


MFG
Projekt Sunstorm
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Jan 2010, 14:12
So,
hatte gerade die Möglichkeit folgendes zu testen:

JBL Northridge E80 an Onkyo TX NR 807
Canton GLE 407 an Yamaha RX V 365

Ich weiß nicht woran es lag, aber die JBL haben kaum Bass rüber gebracht und klangen total langweilig.

Die Canton hingegen klangen an dem nominell schwächeren Yamaha hingegen brutal gut.
Ich habe diverse Einstellungen am Onkyo-Receiver ausprobiert aber der Sound wurde einfach nicht besser.

Werde nachher evtl. nochmal einen anderen Mediamarkt besuchen und dort nochmal probehören. Aktuell würde ich aber die JBL von meiner Liste streichen und die Canton (aber dann die 409) als meinen Favoriten betrachten, da hier das Bassreflexrohr ebenfalls nach vorne strahlt und ich die Box besser bei uns aufstellen könnte.

MFG
Projekt Sunstorm
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Jan 2010, 16:15
So, zweiter Anlauf für heute:

Receiver einmal Marantz hau-mich-blau für 850 Euro und Yamaha 497 oder so für etwas mehr als 300 Euro -> Fazit: Kein Unterschied was den Klang betroffen hat.

So, aber jetzt zum Thema:
Gehört hab ich die Heco Victa 700, Canton GLE 490 und Canton LE 700.

Vom Bass her gefiel mir die GLE 490 nicht wirklich. Höhen und Mitten sind wunderbar. Dann umgeschalten auf die LE 700. Höhen und Mitten sind gleichwertig geblieben, aber der Bass war besser. Anschließend auf die Heco umgestellt. Nochmal mehr Bass, dafür sind aber die Mitten und Höhen etwas in den Hintergrund getreten.

Preis für die Canton LE 700 lag bei 199 Euro beim MediaMarkt.

Hatte leider nicht so viel Zeit meine Lieblingsmusik anzuhören, aber das was ich gehört hab war um Welten besser als das, was meine kleinen Satelliten mit Subwoofer bringen.

MFG
Projekt Sunstorm
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Jan 2010, 12:26
So,
bin jetzt soweit dass nur noch 2 Boxen zur Auswahl stehen, bzw. zwei Hersteller.

Heco Victa 700
oder
Canton GLE (407/470 oder 409/490)

Ich weiß nur nicht, welche an meinem Sony STR-DE495 die beste Figur macht.

Favorisieren würde ich die Canton. Vor allem wenn ich daran denke, dass unsere kleine Maus irgendwann mal laufen lern und mit Sicherheit ihre Finger nicht von den Boxen lassen kann ("Ui, da kommt ja Musik raus!!!). Da ist das Alugitter als Abdeckung mit Sicherheit sehr hilfreich. *g*

Nur der Bass lässt mich noch zweifeln. Aber evtl. behalt ich dann noch den Sony Subwoofer und schalte diesen bei Bedarf ein.

Welche dieser in meiner Auswahl noch verbleibenden Boxen würdet ihr favorisieren?

MFG
Projekt Sunstorm
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 10. Jan 2010, 13:41

projektsunstorm schrieb:


Heco Victa 700
oder
Canton GLE (407/470 oder 409/490)


Welche dieser in meiner Auswahl noch verbleibenden Boxen würdet ihr favorisieren?


Hallo projektsunstorm,

mit folgenden Einschränkungen

- nach meinem Hörgeschmack,
- mit meiner Musik,
- an meiner Elektronik

die Canton GLE 470 für wandnahe Aufstellung, die GLE 490 mit Abstand zur Wand.

(Wenn Du GLE 407, 409, und 470, sowie 490 gehört hast, ist Dir bestimmt aufgefallen, dass 470 und 490 erheblich "geschmeidiger" als deren ruppigen Vorgänger klingen.)


Die GLE-Boxen von Canton finde ich besser als ihren Ruf, solange man ihnen genug "Qualität" von der Elektronik (Verstärker/Receiver, Player) anbietet.

Die Leistungsangaben laut Betriebshandbuch sind speziell im Mehrkanalbetrieb des STR-DE 475 - wie einige Testlabors bestätigten - eher Wünsche des Herstellers. (Naja, Sony wird wissen, dass die Stromversorgung, die es im Zweikanalbetrieb auf rund 60 Watt/Kanal bringt, den Fünfkanalbetrieb nicht auf 80 Watt/Kanal bringen kann.)

Die Heco Victa 700 halte ich aus der Victa-Serie für den unausgewogendsten Lautsprecher. Meine Favoriten in Sachen Preiswürdigkeit aus dieser Serie sind Victa 200 und maximal 300. Darüber gibt es wirklich viele Alternativen.

Gruß, Carsten
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 10. Jan 2010, 14:04
@CarstenO:

Vielen Dank für deine Einschätzung.

Beim Receiver bin ich mir auch noch nicht so sicher. Kann gut sein, dass ich auch hier in die Tasche greifen muss.

Hier hab ich mich sicherheitshalber auch schon mal umgeschaut. Aber auch in diesem Bereich hab ich ein Budgetlimit von knapp 300 Euro.

Zur Auswahl hab ich 2 AV-Receiver und einen Stereo-Receiver.

Stereo:
Yamaha RX-497

5.1:
Yamaha RX-V465
Onkyo TX-SR507

Onkyo soll wohl für den Klang der Canton-Lautsprecher die bessere Empfehlung sein, wie ich gelesen hab.

MFG
Projekt Sunstorm
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 10. Jan 2010, 14:16
Wenn es Surround sein soll:

http://www.hifi-foru...m_id=101&thread=1092

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1383

In Stereo gibt es viele bessere Alternativen zum RX 497 von Yamaha.
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Jan 2010, 14:29
Alles klar.
Werde mich kommende Woche nochmal zu MediaMarkt und Saturn begeben und mir eine CD mit meinen Lieblings-Songs aus diversen Musikrichtungen mitnehmen und dann die Cantons an verschiedenen Receivern probehören.

Mal sehn, wo ich dann hängen bleib.

MFG
Projekt Sunstorm
Moe78
Inventar
#27 erstellt: 10. Jan 2010, 14:51
Wenn Du zu Yamaha greifen willst, da gibt's jetzt beim Mediamarkt den Yamaha 565 für nur 299€!
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Jan 2010, 12:24
Hab mir gestern Abend noch schnell ne CD mit Musik gebrannt, die ich regelmäßig anhöre (Schiller, ATB, Fluch der Karibik Score). Werde heute noch zum Saturn, evtl. MediaMarkt in unserer kleinen Stadt fahren und probehören.

Vermutlich steht mir dann aufgrund des Budgetlimits folgende Entscheidung bevor:

Canton GLE 409 oder Canton GLE 470.
Also "alt" und "groß" gegen "neu" und "klein".

Wie würdet ihr euch entscheiden?

MFG
Projekt Sunstom
Moe78
Inventar
#29 erstellt: 11. Jan 2010, 12:36
Ich würde aushandeln, dass Du 2 verschiedene LS zur Probe bei Dir daheim mitnehmen kannst, denn Deine geplante Aufstellung ist schon SEHR kritisch...
Geh lieber zu einem Hifi-Spezialisten, auch die haben Einsteiger-Ware...
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Jan 2010, 18:21
So, Saturn und MediaMarkt Tour hinter mir.
Beim Saturn die Canton GLE 490 gehört. Da sind mir die Mundwinkel ziemlich nach unten gesunken. Kaum Bass, ansonsten ok, aber ohne Bass sind auch die Mitten nichts wert. :-( Umgestellt auf eine JBL Northridge E80. Gleiches Spiel, kaum Bass. Verstärker konnte man nur einen ansteuern und der Stand beim Bass auf Maximum. Sonst nur noch eine Magnat Box zum Probehören. Also hab ich mich auf den Weg zum Media Markt gemacht. Dort dann die Canton GLE 409 gehört. Ahhh, endlich mal richtig angeschlossen. Probegehört mit einem Yamaha Stereo Receiver und einem 7.1 Receiver. Ordentlicher Bass, wenn man am Receiver von neutral auf etwas Bass stellt. Einige Lieder Probe gehört, im Vergleich dann auf eine Heco gewechselt. Auch nicht schlecht, aber nicht ganz so brillant wie die Canton.

Ich denke, meine Entscheidung ist gefallen, nachdem ich nach zwei scheinbar falsch angeschlossenen GLE 490 endlich eine korrekt angeschlossene gefunden hab.

MFG
Projekt Sunstorm
Moe78
Inventar
#31 erstellt: 11. Jan 2010, 20:00
Also was jetzt, 409 oder 490? Keine 470 mehr?
Und welche Elektronik wird's?
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Jan 2010, 21:46
Bei mir spielt die Optik auch eine wichtige Rolle, und da sind die höheren Boxen einfach schöner. Außerdem liegen die 409er und 470er preislich gleich auf. Für die 490er warte ich auf ein Angebot.

Mit dem Receiver wart ich noch. Erstmal testen in wie weit der Sony fürs erste ausreichend ist. Ansonsten tendiere ich zu einem Yamaha. Das wird aber wohl nochmal einen Besuch beim MediaMarkt geben.

Schönen Abend noch.
Projekt Sunstorm
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Jan 2010, 10:07
So, Canton GLE 490 sind geordert, das Paar für unter 550 Euro. Übwerwiesen ist auch schon, hoffe die Teile kommen dann bis zum WE und dann wird sich herausstellen, ob mich mein Sony AV-Receiver zufrieden stellen kann. Muss dann noch Lautsprecherkabel mit anderem Querschnitt auftreiben. Sollte der Bass zu gering sein, hol ich mir noch ein längeres Chinch-Kabel und stell den Sony-Subwoofer hinter meine Couch. Hab da aber wenig Bedenken, was den Bass betrifft. War beim Probehören ausreichend.

MFG
Projekt Sunstorm
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Jan 2010, 22:04
Nachdem die Cantons evtl. bis zum WE bei mir eintreffen, bin ich nun am überlegen, welche Anschaffungen ich noch tätigen muss.

Einmal wären da neue Lautsprecherkabel, denn die dünnen Drähtchen zu den Sony Satelliten möchte ich nicht weiter verwenden. Das Kabel zur rechten Box wird ca. 2m lang sein, das zur linken ca. 8m (muss an nem Türrahmen entlang). Ich denke Kabel mit 4mm Querschnitt wären da die richtige Wahl, oder reicht auch ein 2,5mm Querschnitt?

Ist es ratsam die Kabel an den Cantons per Bananenstecker anzuschließen? Am Receiver geht nur klemmen.

Außerdem überlege ich mir, den Sony Subwoofer hinter die Couch zu stellen, um bei aktionreichen Filmen falls nötig eine Tiefbassunterstützung zu erhalten. Dafür benötige ich aber ein 10m Verbindungskabel. Subwooferkabel sind doch reine Cinch-Kabel, oder täusche ich mich da?

MFG
Projekt Sunstorm
Moe78
Inventar
#35 erstellt: 14. Jan 2010, 13:28
2,5 reicht völlig! Kabeluniversum24.de wäre da ein Tipp... Und für den Sub brauchst dann noch ein Monocinch in der Länge. Sollte aber dick sein, nicht dass Du eine Brummschleife bekommst, vor allem bei der Länge...
projektsunstorm
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Jan 2010, 17:30
Alles klar, danke für die Info. Lautsprecher wurden heute verschickt, sollten also morgen oder Samstag bei mir ankommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einstieg ins digitale Zeitalter
Delano am 24.04.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2014  –  2 Beiträge
Einstieg ins Streamingzeitalter
An_Ton am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.03.2015  –  21 Beiträge
Danke !!! Einstieg in Stereo
antosa am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  12 Beiträge
Kaufberatung - Stereo Einstieg
pfandflasche am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  4 Beiträge
Einstieg in Stereo Welt
beuler92 am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  29 Beiträge
Stereo Einstieg . Beratung gesucht.
Fred_Clüver am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  16 Beiträge
Günstiger Amp für den HIFI-Einstieg gesucht
eufrat150 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  8 Beiträge
Einstieg in Stereo - Budget 150?
MisterGosu am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  37 Beiträge
Heimkino Einstieg (Stereo) bis 1000?
tombond am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  41 Beiträge
Kaufberatung günstiger Stereo-Receiver
Stranger284 am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  69 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Stax
  • KEF
  • Sony
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedNBF
  • Gesamtzahl an Themen1.344.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.230