Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für eine brauchbare Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
hagengamer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 01:53
Hi alle zusammen

Erstmal muss ich im vorraus sagen, dass ich nur wenig ahnung von Stereoanlagen habe. Desshalb bin ich hier um mich von euch beraten zu lassen.

Und zwar möchte mich mir eine gute Stereoanlage zulegen. Denke mal dazu gehören 2 LS, ein Verstärker und ein CD Player/Recorder(?). Vielleich auch einen Sub.

Nun weiß ich aber nicht, was gut für mich ist.

Wäre nicht schlecht, wenn ich die Anlage mit meiner Glotze verbinden könnte, die ich mir dann bald darauf zulege


Mein Budget beträgt um die 800€.
Ich höre hauptsächlick Techno, aber auch auch Rock, Metal, HipHop und Punk. Der Bass sollte also nicht zu knapp kommen.
Das Zimmer, das von der Anlage beschallt werden soll ist um die 20 m² groß.

Als Verstärker habe ich mir welche von Yamaha und Denon angeschaut, die einen positiven Eindruck auch mich machten.

Durch einen Verwandten kann ich an ein Paar PA-Boxen (NOCH keine technischen Daten vorhanden) für 100€ rankommen. Ich weiß aber nicht ob das das richtige für 20m² ist

Selbstbaulautsprecher/Sub wären eine Alternative.

Ich bedanke mich schon mal in Vorraus und freue mich um jede hilfreiche Antwort!

Mit freundlichen Grüßen und ein Frohes Neues nachträglich,

hagengamer


[Beitrag von hagengamer am 06. Jan 2010, 02:19 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 09:04
Moin!

Angesichts deiner Musikrichtung würde ich mal einen Blick auf die Produkte von Klipsch werfen. Alternativ die Nubert Nubox Serie.

Brauchbare Einstiegsverstärker findest du im Denon 510AE oder Onkyo 9155.
g60
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 10:32
Ich würde ca. 500,- € in vernünftige Standlautsprecher investieren und die restlichen 300,- € in die Elektronik.

z. B.

Yamaha RX497 als Receiver und einen günstigen (eventuell gebrauchten) CD-Player dazu. Als günstige (MP3-)Quelle bietet sich aber auch ein (bereits vorhandener?) PC / Notebook an.


[Beitrag von g60 am 06. Jan 2010, 10:33 bearbeitet]
hagengamer
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 15:11
Erstmal danke für die Antworten


Eminenz schrieb:
Moin!

Angesichts deiner Musikrichtung würde ich mal einen Blick auf die Produkte von Klipsch werfen. Alternativ die Nubert Nubox Serie.

Brauchbare Einstiegsverstärker findest du im Denon 510AE oder Onkyo 9155.

Was bringen die Boxen von Klipsch und die Nubert Nubox Serie
für Vorteile mit sich?


g60 schrieb:
Yamaha RX497 als Receiver und einen günstigen (eventuell gebrauchten) CD-Player dazu. Als günstige (MP3-)Quelle bietet sich aber auch ein (bereits vorhandener?) PC / Notebook an.

Also der Yamaha RX497 sieht doch schon mal nicht schlecht aus.
Dumme Frage :Was ist der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker?
Ich denke einen CD/DVD Player kann man sich billig anschaffen. Und alternativ kann ich das auch an mein Notebook anschließen, aber ich fänd es besser einen CD/DVD player zu benutzen, weil ich keine lust habe, immer den Laptop anzuschalten wenn ich Musik hören will.

Noch mal vielen Dank für die Antworten und ich hoffe ihr könnt mir helfen

hagengamer
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2010, 15:53

hagengamer schrieb:
Erstmal danke für die Antworten

Was bringen die Boxen von Klipsch und die Nubert Nubox Serie
für Vorteile mit sich?


Sehr bassstark und recht pegelfest, weshalb sie bei den Usern mit deiner Musikrichtung gerne genommen werden. Alternativen findest du noch bei JBL, Infinity oder auch Cerwin Vega.


Also der Yamaha RX497 sieht doch schon mal nicht schlecht aus.
Dumme Frage :Was ist der Unterschied zwischen Receiver und Verstärker? ;)


Ein Receiver ist ein (Voll-)verstärker mit eingebautem Tuner (Radio).
hagengamer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2010, 16:05
Ah okay! Dann weiß ich ja darüber auch schon mal bescheid

Als Standlautsprecher habe ich mir gerade die Klipsch RF-62
angeschaut, die mich sehr überzeugten! Nach den Erfahrungsberichten die ich darüber gelesen habe, sind die mehr als tauglich.
Was sagt ihr dazu? Könnte das was für mich sein?
Sind die "Basstauglich" und bräuchte ich dann noch einen Sub dazu?

nette Grüße,

hagengamer
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2010, 16:07

hagengamer schrieb:

Sind die "Basstauglich" und bräuchte ich dann noch einen Sub dazu?


Japp, das könnte was für dich sein. Einen Sub brauchen die bei 20m² definitiv nicht.

Verstärkerempfehlungen hast du ja oben, ansonsten wäre noch ein bassstarker NAD C315BEE noch eine Alternative.
hagengamer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2010, 21:34

Eminenz schrieb:

hagengamer schrieb:

Sind die "Basstauglich" und bräuchte ich dann noch einen Sub dazu?


Japp, das könnte was für dich sein. Einen Sub brauchen die bei 20m² definitiv nicht.


Hmm bist du sicher? Also naja ich stehe drauf, wenn die Wände wackeln Also es sollte schon ein bisschen drücken!

Und was würdet ihr mir Empfehlen? eher 2.1 oder 5.1? sodass ich später damit Filme gucken und Zoggen kann. Aber warsch. werde ich eh hauptsächlich damit Musik hören.

gruß,

hagengamer
hagengamer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2010, 22:34
und wie sieht es mit einem CD/DVD Player?

irgendwelche guten Vorschläge? was ist besser?

was macht für mich mehr sinn?

sollte auf jeden fall nicht zu teuer sein... da ich nicht so viel geld habe, weil ich noch Schüler bin aber macht bitte trotzdem billige sowohl als auch teure. dann kann ich später immer noch entscheiden

danke im vorraus
Klas126
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2010, 22:59
Hmmm zu dem Yamaha 497 gibt es noch den Cd Player der CDX497 dem bekommst du ab 209 Euro http://www.technikdi...dealo-de&language=de

Teuer Lohnt net für den Einstieg, da gibt es keine Klangunterschied.

Hmmm und also naja NAD und Bassstark, ich hatt letztens einen NAD C355BEE hier. Also ein größeres Model, zu meinem Yamaha gab es keinen Unterschied. Er hat auch einen Bassregler dreh ihn auf dann hast du mehr bass ^^ sollte man bei Metal Rock bzw du bei Techno eh machen. ( zumindest mache ich das ^^)

mfg
Klas
ta
Inventar
#11 erstellt: 07. Jan 2010, 00:17
Als Verstärker ist derzeit der Sherwood AX 5103 bei einigen Shops für 150 Euro zzgl. Versand zu haben:

Link Amazon

Link Google Shopping

Das Ding ist zu dem Preis sicher ein Schnäppchen. Allerdings hat Sherwood jetzt nicht die hohe Reputation wie andere Marken, was sich mit schnellem Wertverlust bemerkbar macht. Von kleineren Sherwood Vollverstärkern würde ich abraten, der AX 4103 basiert auf einem sehr günstigen 90er Jahre Stereoreceiver, halt nur ohne Radio... der 5103 ist aber OK.

Boxen z.B. von JBL...
g60
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jan 2010, 10:39

hagengamer schrieb:
...

Und was würdet ihr mir Empfehlen? eher 2.1 oder 5.1? sodass ich später damit Filme gucken und Zoggen kann. Aber warsch. werde ich eh hauptsächlich damit Musik hören.

gruß,

hagengamer :prost



Der empfohlene Yamaha ist eine Stereo-Receiver. Damit ist "nur" 2.1 möglich. Für 5.1 und Filmgenuss bräuchtest du einen AV-Receiver. Dann musst du aber in deiner Preisklasse Abstriche beim Stereoklang machen.


[Beitrag von g60 am 07. Jan 2010, 10:52 bearbeitet]
hagengamer
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2010, 21:03
danke erstmal für die zahlreichen antworten


Klas126 schrieb:
Hmmm zu dem Yamaha 497 gibt es noch den Cd Player der CDX497 dem bekommst du ab 209 Euro http://www.technikdi...dealo-de&language=de

Teuer Lohnt net für den Einstieg, da gibt es keine Klangunterschied.


hmm also wenn es da keinen unterschied in andere CD/DVD player gibt, würde ich mir einen billigen mit USB kaufen.. höre nämlich oft mit USB, weil ich nicht immer CD's brennen möchte.
aber trotzden SOLLTE der gebrannte CD's lesen können! DAS ist mir auch SEHR wichtig!

hab mir mal den hier angeschaut... weiß aber nicht ob der gebrannte cds lesen kann. und bin mich nicht sicher ob der gut ist... sieht eher nach einem billigen massenprodukt aus?
http://www.amazon.de...cm_cr_pr_product_top



ta schrieb:
Als Verstärker ist derzeit der Sherwood AX 5103 bei einigen Shops für 150 Euro zzgl. Versand zu haben:

Link Amazon

Link Google Shopping

Das Ding ist zu dem Preis sicher ein Schnäppchen. Allerdings hat Sherwood jetzt nicht die hohe Reputation wie andere Marken, was sich mit schnellem Wertverlust bemerkbar macht.


also danke erstmal für den vorschlag! hab mir ein paar testberichte darüber angeschaut. verspricht eigentlich nur gutes außer bei der verarbeitung.


g60 schrieb:
hagengamer schrieb:
...

Und was würdet ihr mir Empfehlen? eher 2.1 oder 5.1? sodass ich später damit Filme gucken und Zoggen kann. Aber warsch. werde ich eh hauptsächlich damit Musik hören.

gruß,

hagengamer



Der empfohlene Yamaha ist eine Stereo-Receiver. Damit ist "nur" 2.1 möglich. Für 5.1 und Filmgenuss bräuchtest du einen AV-Receiver. Dann musst du aber in deiner Preisklasse Abstriche beim Stereoklang machen.


gut, dass lasse ich es bei 2.1 .


danke, dass ihr euch alle zeit nehmt, um meine fragen zu beantworten
Klas126
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2010, 21:41
Er kann DVD R- und CD-R Wiedergabe also wenn du Brennst dann must du -R Cds,Dvds nehmen.

Also der Unterscheid ist dann halt bei besseren Cd/DVD playern keine geräuschentwiklung, bessere verarbeitung mehr Technische Funktionen usw. Nur im Klang gibt es keine Unterschiede. Du kannst dir ruhig einen für 50 Euro kaufen, wenn du keinen Wert auf Material und Aussehen legst und einfach nur deine Musik hören willst. Ohne schnick schnack.

mfg
Klas
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 07. Jan 2010, 22:13
DVD Player haben bei der CD-Wiedergabe oft (nicht alle) den Nachteil der langen Einlesezeiten der Silberlinge. Das würde mich stören, da ich oft schon nach einem Track wieder die Scheibe wechsle. Auch mußt du bei einigen Funktionen wie bei der Titelprogrammierung die Glotze anmachen damit du das Menü sehen kannst.
Wenn dich das nicht stört kannst du getrost auf einen billigen DVD-Player zugreifen. Die Klangunterschiede sind sehr gering, wenn überhaupt auf Einsteigeranlagen hörbar.
Gebrannte Audio Cd´s spielen alle mir bekannten DVD-Player ab.
Bei DVD´s gibts, glaube ich, bei einem neuen Gerät auch keine Unterschiede mehr ob DVD- oder DVD+ verwendet wird.
Mein ca. 10 Jahre alter No-Name DVD nimmt allerdings nur DVD-, aber alle gebrannten Audio CD (auch RW)

Schönen Gruß
Georg
hagengamer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2010, 00:12
hmm gut...

ich lese hier öfters im forum, dass es nur sehr, sehr selten CD player mit usb anschluss gibt...
ist ein DVD player dann sinnvoller für mich?
die einzigen die ich gesehen habe, sind mit für meine verhältnisse ein wenig zu teuer.

(er sollte nicht nur mp3, sondern auch WAV abspielen können.)

man man man... ich hab das gefühl, ich habe große ansprüche aber naja will halt nichts falsches greifen... desshalb bin ich ja hier

gruß,
hagen.


[Beitrag von hagengamer am 08. Jan 2010, 00:13 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2010, 08:11

hagengamer schrieb:
hmm gut...

ich lese hier öfters im forum, dass es nur sehr, sehr selten CD player mit usb anschluss gibt...
ist ein DVD player dann sinnvoller für mich?


Nein, es gibt immer mehr Player mit USB auch im bezahlbaren Bereich. (Denon DCD 710AE z.B.)
hagengamer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jan 2010, 00:18
alles klar

was mich jetzt noch interessiert ist, wie ich das ganze anschließe soll.

CD/DVD Player->Verstärker->Boxen??? oder doch anders?

und was brauche ich dafür für kabel? wie heißen die alle? welche könntet ihr mir empfehlen?

soweit ich weiß, liegt bei den LS kabeln in der kürze die würze aber wie dick müssen sie sein? 1,5mm? 2,5mm?

bin immer dankbar um jede antwort

grus,

--HAGEN--
Rubbishes09
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jan 2010, 01:17

hagengamer schrieb:
alles klar

was mich jetzt noch interessiert ist, wie ich das ganze anschließe soll.

CD/DVD Player->Verstärker->Boxen??? oder doch anders?

und was brauche ich dafür für kabel? wie heißen die alle? welche könntet ihr mir empfehlen?

soweit ich weiß, liegt bei den LS kabeln in der kürze die würze aber wie dick müssen sie sein? 1,5mm? 2,5mm?

bin immer dankbar um jede antwort

grus,

--HAGEN-- :prost


Moin Hagen

Zu dem Anschließen :
Die Boxen haste ja am Verstärker angeschlossen. Und soweit ich weiß müsstest du dann nur den CD-Player an den selbigen anschließen und dann hastes .

Also als Lautsprecherkabel wäre wohl dies hier zu empfehlen :
http://www.amazon.de...id=1262995674&sr=8-1

Wenn dun Sub hast brauchste nochn Y-Kabel, aber das kennste ja .

http://www.amazon.de...id=1262995937&sr=1-2
So eins glaub ich.

Und dann halt noch das hier :

http://www.amazon.de...id=1262995996&sr=1-1
Das wärn jetzt 3,5 mm .

Wenn du andere Komponenten mit den Kabeln gemeint hast, naja davon hab ich keine Ahnung .

Hau rein

Gruß

Rubbishes 09
hagengamer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Jan 2010, 01:29
Moin Robin

Danke für die antwort!

leider fünktioniert der 1. amazon link nicht.

Geile kabel!

also einfach alles an den verstärker anschließen?
LS + Verstärker + CD/DVD PLAYER? denke dann mal schon^^
wenns falsch ist: BITTE VERBESSERT MICH!

und wie Läuft das mit dem Y-Kabel? brauch man das auch wenn ich nen aktivsub habe und den an einen 2.1 verstärker anschließe? oder kann ich das dann auch einfach mit sonem LS kabel verbinden?

hau du auch rein,

__HAGEN____
Rubbishes09
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Jan 2010, 01:37
http://www.amazon.de...id=1262997223&sr=8-1

Jo der sollte funtzen.
Joa also CDP und LS an Verstärker.
Hoff ich doch mal .

Über das Y-Kabel weiß ich auch nicht richtig bescheid.
Also ich habe an meinem Verstärker ja keinen Sub Pre Out, heißt ich verbinde das genauso wie die LS .
Ich denke dafür gibt es andere die das besser beantworten können .

Gruß und Gute Nacht

Rubbishes 09
hagengamer
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Jan 2010, 01:40

Rubbishes09 schrieb:
http://www.amazon.de...id=1262997223&sr=8-1

Jo der sollte funtzen.
Joa also CDP und LS an Verstärker.
Hoff ich doch mal .

Über das Y-Kabel weiß ich auch nicht richtig bescheid.
Also ich habe an meinem Verstärker ja keinen Sub Pre Out, heißt ich verbinde das genauso wie die LS .
Ich denke dafür gibt es andere die das besser beantworten können .

Gruß und Gute Nacht

Rubbishes 09 :angel


trotzdem danke für die hilfe und antworten

naja mal schauen vielleicht können mir ja noch andere die fragen beantworten

gute nacht

__HAGEN___
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für eine Stereoanlage !
der_quer_beet_hörer am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung für eine Stereoanlage
Hifi_Ikarus am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  36 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
Jagdunfall am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
RodlXXl am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  51 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage
frankenlady am 01.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Stereoanlage
Montag451 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Laien
JuliaL am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung für unsichtbare StereoAnlage
Musikgenießerin am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  66 Beiträge
Kaufberatung für (Gebrauchte) Stereoanlage
moar88 am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Kleinbüro
MarcoWi12 am 18.05.2016  –  Letzte Antwort am 21.05.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Yamaha
  • Denon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274