Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(Kompakt-)Lautsprecher für kleines Zimmer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
dazavelmasta
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2010, 23:23
Hallo,

wie im Titel geschrieben, suche ich für ein (sehr) kleines Zimmer Lautsprecher. Das Zimmer hat ~10m², was mich zu der Vermutung veranlasst, dass Kompaktlautsprecher die beste Wahl sein könnten. Aufgrund der Größe des Zimmers müssen die LS wandnah(20-30cm) aufgestellt werden.
Die CD´s spielt ein DVD-Player von Philips(DVP632) der an einen Receiver von Onkyo(TX-9011) angeschlossen ist, bislang hängt daran ein paar Stand-LS von Cat .
Ich höre hauptsächlich Rock (von Rage against the Machine über Metallica, AC/DC und Stones bis zu Mando Diao, Kaiser Chiefs und Franz Ferdinand) (O.K. vielleicht nicht im engsten Sinne "Rock").
Ich habe im Forum schon mal ein bisschen umgesehen und dachte diese LS könnten passen, bitte aber ausdrücklich um Vorschläge:

-Heco Victa 200/300
-Magnat Monitor Supreme 200
-Wharfedale 8.? 9.? (gebraucht)

Schonmal vielen Dank für aure Vorschläge!
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2010, 23:38
Also ich kann die Magnat empfehlen. Vielleicht macht die Supreme 200 bei 10m² schon zu viel Druck, aber für die Musik insgesamt sehr passend!

Etwas zierlicher, dafür neutraler und auch etwas "schicker" sind die Quadral Argentum 02.
Gute Allround Fähigkeiten und für die Boxengröße erstaunlich voller Klang. Profitiert Wandnah auch gut im Bass. (Nutze sie selbst mit nur 10cm Wandabstand)
dazavelmasta
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2010, 14:17
Danke schon Mal für den Tipp, werden auf jeden Fall ins Auge gefasst.

Wenn du meinst die Supreme 200 könnten zu viel Druck machen, sollte ich vielleicht mal die 100er anhören?
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2010, 19:07
Wäre auch eine Idee.
Ich finde die Supreme 100 für echt raumfüllenden Sound aber etwas zu klein. Ich hatte deren Vorgängerin Monitor 110 als PC Lautsprecher.

Jetzt sinds ein Paar Elac BS 52, eine gute Alternative.
Und mit einem 13cm Tieftöner auch recht knackiger Sound für die größe.

Weitere Modelle wären die KEF C1 und die Quadral Quintas 101

Langfristig gesehen macht die Argentum 02 aber mehr her. Sie hat zwar die gleiche Bestückung wie die Elac BS52, aber aufgrund ihres Volumes macht sie einfach mehr Laune.

Gruß
David
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2010, 20:30
Hallo,

wieviel Geld willst od. kannst Du denn ausgeben?
dazavelmasta
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2010, 22:25
Grundsätzlich hatte ich vor irgendwas um die 100€ auszugeben, wenn ich aber was finde, was mich absolut überzeugt, wäre ich auch bereit 150-200€ auszugeben.

@zuyvox: Da hast du recht, raumfüllend sollte schon drin sein, auch bei 10m²
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2010, 21:37
Hallo,

da wirst Du wahrscheinl. auf dem Gebrauchtmarkt besser fündig werden, zumindest wenn Du anständige Qualität willst.
Tascho
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jan 2010, 10:15
Ich habe die HECO Victa 200 im Wohnzimmer, ca. 33 qm und bin bis zu einer gewissen Lautstärke auch voll zufrieden. Ich denke, dass sie für dein Zimmer völlig ausreichen. Kosten neu unter 100 EUR und sehen auch noch gut aus (mehrere Farben möglich). Die Victa 300 konnte ich auch testen, eine Spur voller, waren uns aber schon zu groß. Beide sollten zur "Rückwand" ca. 10cm Platz haben. Zu den Preisen von mir für beide Modelle klare Empfehlung.
Soligor
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2010, 17:48
Hallo!

Mir geht es ähnlich. Ich wohne in einem 18m² Zimmer. Reine Nutzfläche sind aber sicher auch nur 10m².

Als Verstärker würde ich höchstwahrscheinlich einen Kenwood KR-A4020 einsetzen (die Endstufen (2SD2255 und 2SB1493) machen laut Datenblatt 70 Watt). Der Verstärker wäre für Bi-Wiring geeignet (besitzt A- und B-Ausgänge).

Die Magnat Monitor Supreme 200 sind preislich für mich als Azubi im ersten Lehrjahr sehr interessant.

Doch mir kommt es auf guten, neutralen Klang an.

Meint ihr, die Magnat-Boxen wären da geeignet für mich?


Vielen Dank!

Gruß
zuyvox
Inventar
#10 erstellt: 04. Feb 2010, 19:37
Moin

Also genauer kenne ich zwar nur das Vorgängermodell Monitor 220, aber die neue Supreme steht der alten in nichts nach. Klang zumindest beim Probehören nicht wirklich anders.

18m² sind eine gute Größe für die Boxen. Zumal sie sehr bassbetont spielen können, gerade in Kombination mit dem eher warm abgestimmten Kenwood. So nette Spielereien wie Loudness kann man bei der Magnat also getrost weglassen. Dann klingt sie auch recht neutral. Insgesamt für den Preis einfach unschlagbar.

Gruß
Zuy
Kranich747
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Feb 2010, 19:42
Hallo...

...ich würde da dem "HiFi-Tom" sofort zustimmen, denn in dieser Preislage würde ich in jedem Fall nach gebrauchten LS suchen...mit etwas Geduld und Verstand findest Du da kompakte LS die in der besagten Raumgrösse hervorragend spielen können...und: Was mal ein mehrfaches des heutigen Preises gekostet hat und vor 4 oder 5 Jahren richtig gut war, das ist heute ganz sicher nicht schlecht!

Von den genannten Magnat LS würde ich Dir abraten, ich habe diese LS gehört und muss sagen: Klingen so vor sich hin...aber "you will get, what you pay"...

Schau doch auch mal nach gebrauchten LS, die für wirklich guten und hochwertigen Klang und Verarbeitung bekannt sind...

z.B.
http://cgi.ebay.de/1...f464904#ht_500wt_956

http://cgi.ebay.de/W...8f948f#ht_500wt_1182

Nur mal so als Denkansatz...

Grüsse vom Kranich
Soligor
Stammgast
#12 erstellt: 08. Feb 2010, 20:50
Hallo!


Kranich747 schrieb:
Hallo...

...ich würde da dem "HiFi-Tom" sofort zustimmen, denn in dieser Preislage würde ich in jedem Fall nach gebrauchten LS suchen...


Eigentlich sehen die Wharfedale 8.1 beispielsweise ja gar nicht mal schlecht aus, auch vom Preis.

Allerdings wundert mich der Frequenzgang: "nur" bis 22kHz.
Zuhause haben wir Magnat, die gehen bis 35kHz, zumindest nach dem, was draufsteht.

HiEnd-Lautsprecher, aber beschränkter Frequenzbereich? Das verstehe ich nicht.


Hoffe, ihr könnt mich aufklären.
Vielen Dank!


Gruß
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 08. Feb 2010, 22:02
Das mit dem Frequenzbereich würde ich nicht als Haltepunkt nehmen.

Erstens hört das menschjliche Ohr nur bis maximal 20.000 Hz, zweitens kommt es auf die allgemeine Abstimmung und die Art des Hochtones an (Horn, Kalotte, Bändchen usw.)

Es gibt ja auch Breistband LS zb. von Visaton Link
Da sollte man sich erstmal keine Gedanken drum machen. Hauptsache es klingt gut. Was auf dem Papier steht ist eigentlich egal.

(PS: Meine Quadrals gehen bis 45.000Hz und haben auch nur 300 Euro das Paar gekostet... =High End??) Nö.

Gruß
Zuy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für kleines Zimmer gesucht
Elsu am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  25 Beiträge
Lautsprecher für kleines Zimmer preiswert
kikbert am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher für mein (kleines) Zimmer
xdarklight am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  12 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für kleines Zimmer
flol25 am 18.07.2013  –  Letzte Antwort am 26.07.2013  –  21 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer!
Matrickz1 am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  27 Beiträge
Stereolautsprecher für kleines Zimmer
theKaioShin am 30.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.08.2016  –  23 Beiträge
Preiswertes für kleines Zimmer
gotwingo am 28.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  10 Beiträge
Lautsprecherverbesserung für kleines Zimmer
dono1512 am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher gesucht!
Marsipan am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  9 Beiträge
Kompakt-Anlage gesucht
Geggo am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • KEF
  • Onkyo
  • Quadral
  • Elac
  • Philips
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208