Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standboxen ca. 400€/Stück

+A -A
Autor
Beitrag
Cold_Farmer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2010, 16:13
Hallo!

Ich möchte mir neue Standboxen gönnen und habe keine Ahnung,
wie ich das ganze vor der Hörprobe etwas eingrenzen kann.

1. Meine Anlage:

AVR: Harman Kardon AVR-247
BD-Player: LG BD 390

Boxen
Front: Canton Nestor 605 (Uralt...die sollen neu!!)
Center: Heco Mythos Center 1 (super Teil)
Surround: Bose Acoustimass 5 (ja, der Platzmangel)
Subwoofer: Kenwood SW-301 (super Teil)

zugegeben etwas zusammengewürfelt, der Klang wird aber von
all meinen Besuchern geschätzt. Ich halte allerdings die
Frontboxen für den Schwachpunkt der Anlage, zumal ich auch
gern mal Stereo höre!

2. der Raum:

Raumgröße: 4x6 m wobei sich Fernseher und Couch auf der
langen Wand gegenüberstehen (also ca 3m Sitzabstand).
Bodenbelag: Laminat/ Decke: Holz/ Wände: Glasfaser auf Gipskarton.
Die Boxen können je nach Tiefe maximal 15cm weit weg von
der Wand stehen

3. was höre ich:

40% Filme 30% Live-Konzerte 30% Musik (Stereo)

Musikgeschmack (?): Rock, Metal, Blues

momentane Lieblings-DVD`s und Blu Rays:

- Toto (Falling in Between) DVD -welch ein Klang!!
- Corrs (unplugged) DVD -geniale PCM-Stereo Spur!!!
- Metallica (Live at Nimes 2009) Blu Ray
- P!nk (Live at Wembley) DVD
- ZZTop (Live in Texas)
- einige Springsteen DVDs
- Eagles (Hell Freezes Over) -habe wohl die mit der Scheiss-PCM-Stereo-Spur erwischt...

Ich hoffe, diese angaben reichen euch, um mir ein paar
Vorschläge zu machen, weche Boxen ich mal probieren sollte!

Folgende Boxen fand ich beim googeln reccht ansprechend:

Canton Karat 707 DC und Klipsch RF-82


Gruß
Cold


[Beitrag von Cold_Farmer am 09. Jan 2010, 16:15 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2010, 17:54
Hi

Beide Boxen halte ich persönlich für sehr gut, die Klipsch kommt meinem Geschmack sogar noch etwas näher!
Bei beiden Lsp. kann ich aber von einem Wandabstand von nur 15cm oder weniger abraten, verschenktes Potenzial!
Wenn Du aber 30-50cm realisieren kannst, dann sollte dem Einsatz beider o.g. Modelle nichts entgegenstehen!
Für eine Aufstellung direkt an der Wand, kann ich z.B die Rega R3 oder R5 empfehlen, die Größere liegt etwas über Deinem Budget!

Cold_Farmer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jan 2010, 18:55
Danke für die Antwort!

Die Regas sind optisch schon....äähh...speziell,
da würde es mir selbst beim besten Klang schon
schwerfallen!

Noch mal wegen der Aufstellung:

Die Boxenvorderseite "muss" bei mir spätestens 55cm von
der Wand aus gemessen enden!
Ich hätte dann bei der Klipsch RF-82 nur ca 14 cm Luft!

Verändert sich der Klang denn tatsächlich so enorm, wenn
man die Boxen zu dicht an die Wand stellt?

Die Klipsch F3 Synergy z.B. hat die Bassreflexöffnung
nach vorne raus, kann man die näher an die Wand stellen?

Ansonsten kämen noch einige Modelle von KEF in Frage,
die den Vorteil haben, dass sie nicht so tief sind und
daher der Wandabstand dementsprechend wächst...

-KEF IQ7SE
-KEF IQ7 (enormer Preisunterschied...aber warum?)
-KEF IQ50
-KEF IQ9

Gruß

Cold
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 19:47

Cold_Farmer schrieb:

Die Regas sind optisch schon....äähh...speziell,
da würde es mir selbst beim besten Klang schon
schwerfallen!


Wie alles im Leben, Geschmackssache!


Cold_Farmer schrieb:

Die Boxenvorderseite "muss" bei mir spätestens 55cm von
der Wand aus gemessen enden!
Ich hätte dann bei der Klipsch RF-82 nur ca 14 cm Luft!

Verändert sich der Klang denn tatsächlich so enorm, wenn
man die Boxen zu dicht an die Wand stellt?


Ja, aber probieren geht über studieren, vielleicht ist die Veränderung für Dich akzeptabel, wie gesagt, Geschmacksache!


Cold_Farmer schrieb:

Die Klipsch F3 Synergy z.B. hat die Bassreflexöffnung
nach vorne raus, kann man die näher an die Wand stellen?


Ausnahmen bestätigen die Regel, eine nach vorn gerichtete Bassreflexöffnung heisst nicht, das die Box deshalb nur 15cm von der Wand stehen kann.
Außerdem kann die Synergy Serie nicht mit den RF Modellen von Klipsch mithalten, also nur wegen der wandnahen Aufstellung upgraten, nix für mich.


Cold_Farmer schrieb:

Ansonsten kämen noch einige Modelle von KEF in Frage,
die den Vorteil haben, dass sie nicht so tief sind und
daher der Wandabstand dementsprechend wächst...

-KEF IQ7SE
-KEF IQ7 (enormer Preisunterschied...aber warum?)
-KEF IQ50
-KEF IQ9


Das wäre in der Tat meine nächst genannte Alternative gewesen, aber die Karat 707 und RF 82 klingen allerdings komplett anders.
Die KEF haben keinen sonderlich ausgeprägten Bassbereich, außer die iQ9 vielleicht und können daher relativ wandnah aufgestellt werden.
Den genauen Unterschied zwischen den beiden iQ7 Modellen, kann ich Dir nicht sagen, ich kenne nur die ohne SE und der Preis ist doch ähnlich.

Wie immer gilt, weil Geschmacksache, vorher Probehören und gerade bei Deiner speziellen Aufstellung am besten in den eigenen 4 Wänden.


Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2010, 20:00
Sehr schön für wandnahe Aufstellung und zumindest für den Anteil Blues-Musik meiner Meinung nach gut geeignete Lautsprecher sind die DALI LEKTOR 6, leider auch etwas über dem Budget.
Cold_Farmer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jan 2010, 17:50
Habe mir gestern die Kef IQ50 und die IQ90 angehört!
Die IQ50 ist preislich im Rahmen und nicht schlecht....
...aber auch nicht wirklich gut. Die IQ90 hat natürlich
das bessere Bassfundament, im Höhen- und Mittenbereich
fand ich sie aber nur etwas besser als die IQ50.

Insgesammt fand ich die IQ90 sehr angenehm, nur den Preis nicht (mein Dealer wollte 700€/Stück haben).

Was ist denn mit dem Vorgänger der IQ90? Die IQ9 ist im Netz
von 700€/Stück auf 398€ reduziert.
Sie soll angeblich ähnlich klingen wie die IQ90.
Leider kann man die nirgenswo probehören.

Kann jemand bestätigen, daß da kein großer unterschied ist?

Evtl. würde ich noch auf die IQ70 sparen wollen (550€/Stück),
aber ich überlege echt, ob ich nicht besser 398€ für die
IQ7 aus dem Jahr 2005 anlegen soll....


Fruß
Cold
liesbeth
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2010, 18:14
moin,
hifi-schluderbacher hat laut hp noch einige iq 9 für 790€ das paar. unterschied zur iq 90 habe ich selbst kaum gehört, der unterschied im preis ist aber gewaltig!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Jan 2010, 18:19

liesbeth schrieb:

hifi-schluderbacher hat laut hp noch einige iq 9 für 790€ das paar. unterschied zur iq 90 habe ich selbst kaum gehört, der unterschied im preis ist aber gewaltig!


Sehe ich ähnlich, habe da aber mal eine Frage, hast Du die Konkurrenten (z.B. Canton und Klipsch) schon gehört?

Cold_Farmer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jan 2010, 19:23
Die Canton habe ich "nur" bei Saturn gehört!
Die Aufstellung war alles andere als optimal und
es lief ein Film! Habe in der überfüllten Bude keinen
Verkäufer bekommen...Mist!
Eine Wertung wäre unter diesen Bedingungen wertlos...

Die Klipsch habe ich noch nicht gehört!
Die Aufstellung wäre halt sehr problematisch, deshalb
überlege ich noch, ob sich die Fahrt nach Hamm lohnt
(da ist wohl der nächste Händler).

Das mit der IQ9 hört sich aber gut an, wobei ich die
schon gern selbst hören würde!
Der nächstgelegene Händler (Loftsound) in Neheim hat
natürlich nur die aktuellen Kefs da!


Gruß
Cold
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jan 2010, 19:32

Cold_Farmer schrieb:

Der nächstgelegene Händler (Loftsound) in Neheim hat
natürlich nur die aktuellen Kefs da!


....und Klipsch!

Erik030474
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2010, 19:38

GlennFresh schrieb:

Cold_Farmer schrieb:

Der nächstgelegene Händler (Loftsound) in Neheim hat
natürlich nur die aktuellen Kefs da!


....und Klipsch!

:prost


... und DALI!

liesbeth
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2010, 19:48
du kannst dir ruhig die iq 90 anhören, ich glaube nicht, dass ich in einem Blind test die 90 von der 9 unterscheiden könnte, wenn du im inet bestellst hast du ja eh 2 wochen rückgaberecht sollte die 9 dann doch in deinen ohren ganz anders sein...
wenn du gleichzeitig auch noch klipsch und dali hören kannst sollte sich die anfahrt doch lohnen. Gerade klipsch solltest du sehr ausführlich testen ich finde sie sowohl vom aussehen als auch vom Klang sehr eigen. könnte allerdings gerade bei der von dir gehörten Musik genau das richtige für dich sein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Jan 2010, 19:52
Ein Besuch bei Loftsound lohnt sich immer, die Produktauswahl ist gut, der Chef (Musiker) ist ein lockerer Typ und versteht auch noch was von seinem Job!

dukie
Neuling
#14 erstellt: 12. Jan 2010, 21:30
probiers doch mal damit:
http://www.kfelektronik.de/pages/kentaur.html
die 654 klingt wirklich gut für diesen preis. auch wenn den hersteller hier fast niemand kennt.
Cold_Farmer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Jan 2010, 18:33
Bei Loftsound war ich ja!

Klipsch hatte er nur die Regalboxen da, hatten wir nicht an.
Dali hatte er da, hat er mir aber nicht gezeigt! Da ich nicht
wusste, daß die auch in der Preisklasse angesiedelt sind, habe
ich auch nicht nachgefragt....
Obwohl ich für "Loftsoundverhältnisse" eher wenig Geld
investieren wollte (nehme ich an) wurde ich hervorragend
bedient und habe einige Erfahrungen zum Thema Klang machen
können!


ABER:

Ich habe heute Boxen gekauft!!
Keine von meinen Favoriten!!

Ich war in Dortmund in einem Hifi-Laden und der gute Mann
hat mich mit einem munteren Pärchen Audio Physik (Yara II Evo)
zusammengebracht!

Als ich die Teile sah, fand ich sie schon sehr klein, aber
das Design gefiel mir. Sie wirkten neben den anderen Boxen
im Raum echt winzig!!
Aber der Klang ist wirklich ne Wucht! Losgelöst, fein und
(das wunderte mich am meisten) sehr Bass-Stark!!

Meiner Meinung nach befindet sich zwischen der Yara II Evo
und der Kef IQ90 zumindest eine kleine Welt!
OK, meine Preisvorstellung musste ich etwas korrigieren,
lag aber noch im Rahmen!

Freitag kann ich sie abholen....*freu*

VIELEN DANK AN EUCH FÜR DIE HILFESTELLUNG!!

Ihr und dieses Forum habt mir sehr geholfen!

Gruß

Cold
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Jan 2010, 19:26
Da kann man mal wieder sehen wie wichtig Händlerbesuche und Probehören ist!

Viel Spaß mit der Audio Physik, ein toller Lsp.!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standboxen ! <--
n0s3bl00d am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  10 Beiträge
Kaufberatung Einsteigeranlage ca. 300-400?
--Q--- am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Standboxen und Verstärker
Blankenese am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  54 Beiträge
Kaufberatung
Ripp3r am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Standboxen für 400? - realistisch?
Elcrian am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  15 Beiträge
Kaufberatung räumliche Standboxen
raeumlich am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  33 Beiträge
2 Standboxen, Musik, Kaufberatung
Vulci am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  26 Beiträge
Standlautsprecher 200- 400?/ Stück
Herrmangali am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
Kaufberatung
audiofreaq am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/Standboxen für ca.. 3.000 ?
woody1908 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Kenwood
  • Klipsch
  • Canton
  • Dali
  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Audiophysic
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.629