Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


550€ und (k)eine anlage

+A -A
Autor
Beitrag
julian.m.k
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2010, 17:10
moin, ich lese mir jetzt schon ein paar tage alles mögliche im internet und speziell hier zu hifi etc durch, da ich mir demnäst eine neue musikanlage anschaffen möchte, für die ich ca. 550€zur verfügung habe. da ich momentan noch keinen flachbildfernseher geschweige denn eine konsole habe, dient die anlage in erster linie zum musikhören, wobei ich hier allerdings echt kein profi bin (rock etc.).
die anlage soll allerdings sowas wie eine investition richtung später sein und ich möchte noch eine weile an ihr freude haben, es wäre also von daher gut, wenn speziell der receiver die aktuellen sound- und bildformate verarbeiten kann.
tatsächlich kann ich mich nicht zwischen drei dingen entscheiden:

1.ein heimkinosystem kaufen bestehend z.b. aus einem onkyo 507 und der infinity tss-800 (zusammen 500€). problem hierbei ist, dass verschiedene leute gesagt haben, 5.1 system mit solchen vergleichsweise kleinen satteliten wären nicht unbedingt musikgeeignet (aufgrund der aufrüstmöglichkeiten bisher aber mein favorit)

2. ein 2.1 system wie die Edifier S730 (musikgeeignet)

3. hier im forum waren einige beiträge zu lesen, wo ein av-receiver in kombination mit zwei regal- oder standboxen (die keinen sub benötigen)kombiniert empfohlen wurden, da diese für musik besonders geeignet seien. allerdings habe ich im bereich von dieser art boxen echt überhaupt keine ahnung

also falls jemand lust und zeit hat sich mit meinem "problem" auseinanderzusetzen, vielen dank. ich bin in sachen hifi einfach echt ne pfeife bzw. weiß nicht so 100% was für meine interessen richtig ist...


[Beitrag von julian.m.k am 13. Mrz 2010, 17:10 bearbeitet]
Loch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mrz 2010, 10:58
als erstes werden (falls du glück hast und es antworten noch andere) folgende Fragen auf dich zukommen: Zimmergröße? Musikgeschmack? Hörgeschmack? Warum gehst du nicht ein par Teile probehören? ....

Wenn ich dich richtig verstanden habe willst du ein system das du auch in nen par jahren noch nutzen und vllt erweitern kannst? Was hälst du davon als erstes mal mit stereo anzufangen (wenn du viel musik hörst) und später kannst du dann vllt auf ein hochwertiges 5.1. system erweitern. Du könntest dir beispielsweise bei ebay nen guten stereo verstärker holen (50-70euro) und den rest in richtig gute Boxen investieren. Hier kommt wieder dein Geschmack zur Rede. Sollen es Standboxen oder kleine kompakte sein? Es gibt sehr viel in der 400-500 euro Preisklasse was echt gut klingt und auch auf 5.1 erweiterbar ist...wenn du dir nen guten 5.1 verstärker holst bleibt für die Lautsprecher wohl nicht mehr so viel übrig....ich würde dir empfehlen erst einmal in die lautsprecher zu investieren udn dir dazu einen guten alten verstärker zuzulegen.

vllt fragst du jetzt einfach nochmal ein bisschen was.... =)
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2010, 12:09
Also ein 2.1 System ist halt nicht erweiterbar, wenn du am Pc nicht auf guten Klang verzichten willst, kannst du das Geld in ein 2.1 oder 2.0 System investieren, z.b. mit aktiven Studiomonitoren, dann müsstest du halt später nochmal bei 0 anfangen und Receiver und Boxen neu kaufen.
julian.m.k
Neuling
#4 erstellt: 14. Mrz 2010, 22:16
ja vielen dank für die anregungen, hab leider echt keine ahnung von dem meisten. also mein zimmer ist 20 m²groß. dabei ist mein hauptaufenthaltspunkt am schreibtisch, nicht auf einer couch/bett. ich höre hauptsächlich sowas wie muse und metallica, halt rock und heavy metal etc. dabei sind mir halt die entsprechenden instrumente solcher bands wichtig.

ich war bisher bei mediamarkt zum testhören, nur bin ich mäßig begeistert von deren kompetenz gewesen, zumal sie einfach immer nur das einem immer nur das teure andrehen wollen. ständig hieß es unter 900€ sei nichts sinnvolles zu bekommen, das konnte ich irgendwie nicht glauben. tatsächlich klingt das in der tat gut, sich erst einen verstärker zu kaufen und dazu zwei gute boxen. so wie ich das verstanden habe, benötigt man mit zwei vernünftigen boxen für musik erst ein mal nicht noch einen subwoofer, oder?

hat denn jemand eine kaufempfehlung bezüglich solch einem verstärker und boxen? ich habe echt kein problem damit gebrauchtes zu kaufen, solange die qualität stimmt und mein geld halbwegs gut angelegt ist. ich habe leider spätestens im bereich gebrauchter boxen etc. überhaupt keine ahnung mehr.

viel dank!
Loch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2010, 23:04
Sollen es denn nun Standboxen sein (mehr Volumen, dicker Bass - für Musik oft völlig ausreichend) oder kleinere "Regalboxen" (auch da gibt es welche die einen ausreichenden Bass erzeugen blos hören die sich meistens nicht genauso Volumiös an) ? Wo würden die Lautsprecher stehen wenn du hauptsächlich am Schreibtisch hörst? Wenn du 30cm vor ihnen sitzt, würden wohl nur Monitore in frage kommen.

Wenn du einen gewissen Abstand zu den Boxen hast dann:

Ich würde dir raten den Verstärker gebraucht zu kaufen und die Lautsprecher neu. Du könntest dich zum Beispiel mal nach Pioneer, Denon, Kenwood, Marantz oder Yamaha Verstärkern umsehen.

Als Standlautsprecher hör dir doch mal diese an: Jamo S 606, Heco Victa 700, Kef iq7 (etwas Bassarm unter umständen und vllt nicht soooo gut für deine Musik), JBL es 90, Teufel Ultima 60 (gute und günstige Stereobox die man beim Hersteller bestellen und 8 Wochen testen kann aber ungünstig für 5.1 glaub ich...keine ahnung), Nubert NuBox 481....

Bei den Kompakten: Kef iq30 (super teil), Nubert Nubox 311 (oder 381)

Kannst ja auch mal auf die Seiten der entsprechenden Hersteller schauen.
audiotom87
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2010, 00:45
guter musikgeschmack
Bei gebrauchten verstärkern musst du ein bisschen aufpassen. Da rauschen oft die pottis.
Wenn du einen generalüberholten nimmst bist du sicherer dran.

Achja, 2x60w (an 8ohm) sind wohl absolut ausreichend.

Später kannst du mit einem 5.1 verstärker aufrüsten und den stereoverstärker für musik nehmen. Möglich (einfacher) ist es auch den 5.1 nur für center und rearlautsprecher zu nehmen. Den stereovertärker für die fronts.

Wenn du dann eh schon bei gebrauchten bist. Man kann für dein budget ein gut klingendes 5.1 system bestehend aus komponenten und anständigen frontlautsprechern bekommen, wenn man alles gebraucht kauft. Allerdings kannst du dann nur schlecht probehören!


[Beitrag von audiotom87 am 15. Mrz 2010, 00:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage plus Subwoofer, ca. 550 ?
flowl am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  14 Beiträge
Yamaha MCR-550 oder CRX-550 aus GB, Erfahrungen
u-schi am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  2 Beiträge
Anlage bis ca. 550 Euro
Tom002 am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  11 Beiträge
stero/2.1 anlage bis etwa 550? für computerschreibtisch
mehmet88 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 31.10.2015  –  13 Beiträge
Anlage bis 1.200?, Rotel, Nad, H&K...
Hobbes77 am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  16 Beiträge
Ultrasone IFH 550 und andere...
thunderWorm am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  5 Beiträge
HECO Pro 550
Quickymarkt am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  2 Beiträge
Anlage gebraucht 1 - 2 k?
philipp2100 am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  23 Beiträge
Yamaha MCR-550 - USB Anschluss
sennah17 am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  2 Beiträge
Gutes Hifisystem für 550 euro???
Mr_Sub am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Jamo
  • KEF
  • JBL
  • Infinity
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedphilo134
  • Gesamtzahl an Themen1.345.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.058