Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Galacto
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2010, 15:00
Hallo liebe Gemeinde!

Jaja, wieder jemand der händeringend Beratung in Sachen Lautsprecherkauf sucht...

Ich suche für meinen Verstärker NAD C355BEE und dessen Gespielin Marantz CD5003 ein neues Paar Standlautsprecher.
Das Budget liegt bei 1000.- - 1200.-.

Ich weiss, der LS Kauf hängt von vielen Variablen ab und Probehören am besten zu Hause sollte gesetzlich verankert werden, aber dennoch hoffe ich auf ein paar gute Empfehlungen.

Habe mir unter anderem schon die B&W 683, CM7, sowie CM9 angehört und war nicht unangetan von den guten Stücken, wobei zumindest die CM9 mein Budget sprengen würden.

Bevor ich jetzt jedoch einen Schnellschuss mit den CM7 lande, greife ich lieber einmal auf die Erfahrungswerte des Forums zurück.

Beste Grüsse
lorric
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2010, 17:16
Hi,

vielleicht noch Raumgröße, Stellmöglichkeiten und Musikgeschmack mitteilen.

Gruß
lorric
Galacto
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mrz 2010, 17:28
Hi auch!

Der Raum ist ca 6x4m groß und es sind alle Möglichkeiten gegeben die LS aufzustellen, wobei die aktuellen LS mittig einer Längstseite des Raumes aufgestellt sind.

Musikbereiche die die neuen LS abdecken sollten sind Jazz/Jazzpop, Bass&Drum, sowie akkustische Gitarrensets mit viel Stimme, ab und an gehts auch etwas rockiger zu Gange.
Also ein breites Musikspektrum.

Hoffe das hilft etwas weiter.


Gruss
buschi_brown
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2010, 17:37
Hallo,
dann werfe ich doch mal die Kef iQ 70 ins Rennen. Kef und NAD passt imho gut zusammen. Alternativ solltest Du Dir mal die Monitor Audio anhören.
Grüße
Thomas
Galacto
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mrz 2010, 18:44
Hallo!

Habe mir jetzt mal nähere Infos zu den genannten KEF's geholt und mir auch die Monitor Audio RX6 näher betrachtet.
Wo den KEF's einige Schwächen im Bass nachgesagt werden, erstrahlen im Gegensatz die Monitor Audio RX6 als Testsieger ihrer Preisklasse. Wobei, Papier ist geduldig.

Einen Händler zu finden bei denen ich die KEF's Probehören kann war nicht so schwierig, für die Monitor Audio allerdings sieht das schon anders aus.

Werde versuchen das in den nächsten Tagen zu bewerkstelligen, wäre aber auch für weitere Anregungen dankbar, damit ich einigermaßen vorbereitet zum Hi-Fi Händler meines Vertrauens spazieren kann.

Gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Mrz 2010, 18:12
Hallo,

ich werfe noch eine Swans Diva ins Rennen,
ob eine 4.2 oder gar 5.2 ,
das hängt etwas von deinem Verhandlungsgeschick ab.

Gruss
lorric
Inventar
#7 erstellt: 19. Mrz 2010, 08:09
Moin,

PSB Image T5.

Gruß
lorric
Marverel
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mrz 2010, 10:19
Moin

Hier kann ich mich mal mit einem Hinweis anschließen:

Ich habe den gleichen Verstärker und daran ein Paar Elac FS127.

Hier mal ein Link für einen ersten Eindruck (lass Dich von der Farbe nicht abschrecken, in Titan sehen sie echt gut aus...):

Elac FS 127 Test

Gehört habe ich vor dem Kauf so einiges, unter anderem auch die hier genannten B&W, Swans, Monitor Audio. Anfänglich hatte ich auch B&W 683 oder 684 im Auge, nach ein paar Hörsitzungen waren die aber schnell wieder vom Tisch.

Im direkten Vergleich zu den Elac klangen mir die B&W viel zu schwammig, die Monitor Audio haben mich mit spitzen Höhen genervt. KEF hatte ich auch in der Auswahl, mit deren Sound konnte ich aber nicht so recht warm werden.

Noch besser als die Elac fand ich damals die PMC GB1i, die ich für 2 Wochen zu Hause hatte. Das sind tolle Lautsprecher. Aber die waren auch mehr als doppelt so teuer - und so wurden die FS 127 meine Preis-Leistungs-Sieger
lorric
Inventar
#9 erstellt: 19. Mrz 2010, 12:02

Marverel schrieb:
Moin

Noch besser als die Elac fand ich damals die PMC GB1i, die ich für 2 Wochen zu Hause hatte. Das sind tolle Lautsprecher. Aber die waren auch mehr als doppelt so teuer - und so wurden die FS 127 meine Preis-Leistungs-Sieger


Hö, hö, in die Kerbe kann ich auch hauen. Hatte die FS127 eine ganze Weile vor den R7.

Sind wirklich schwer in Ordnung und sehr aufwändig gebaut.
Gute Allrounder. Mit den PMC aber kaum zu vergleichen, da die PMC ein anderes Konstruktionsprinzip verwendet.

Gruß
lorric
Galacto
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mrz 2010, 21:50
Hallo!

Nur ein kurzes Zwischenfazit,genauere Zusammenfassung folgt später.
Habe diverse Hörproben, unter anderem der hier vorgeschlagenen LS hinter mir und bin dabei auf einen mir völlig neuen LS gestossen, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat.
Cabasse Java MC40 heissen die guten Stücke, die mich vom ersten Takt an begeistert haben.
In der gleichen Hörsession die sich über gute vier Std hinzog habe ich die Monitor Audio RX6, RX8,einen Hersteller namens ASW (genauere Bezeichnung ist mir entfallen),KEF IQ70 und eben die Cabasse gehört.
Die Cabasse waren den anderen Kandidaten in allen Belangen überlegen und mit einem Preis von 1800.- leider auch in den Anschaffungskosten.
Meine Ohren waren nach der Hörprobe aber so 'voll', dass ich mir die LS noch ein weiteres Mal anhören werde.Hat jenabd Erfahrung mit Cabasse LS?

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherberatung
Tieflieger am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker passt am besten zu meinen B&W 683?
Balduar am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  13 Beiträge
Lautsprecherberatung
smaxx79 am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecherkauf
inosantoka am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  2 Beiträge
B&W 683 vs CM9
waldfriedling am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  6 Beiträge
b&w cm7 bassbereich unsauber. evtl umstieg auf cm9?
Panscho87 am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  2 Beiträge
Lautsprecherberatung
oesi100 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  32 Beiträge
Benötige etwas Beratung beim Lautsprecherkauf
stratiii am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  16 Beiträge
Beratung für Standlautsprecher bis 1000,-(paar)
sbfalcon am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  4 Beiträge
B&W CM9 - welcher Antrieb?
paketpacker am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Chess
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.543