Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker gut & "günstig" evtl. Rotel

+A -A
Autor
Beitrag
mattimatti
Neuling
#1 erstellt: 23. Mrz 2010, 20:27
Hallo liebe forengemeinde,
ich bin auf der suche nach einem neuen verstärker. ich sage gleich vorne weg, dass ich mich zwar für ein vorstufen + endstufen system interessieren würde, ich aber aufgrund des finanziellen budgets mich auf vollverstärker konzentriert habe.
Ich hatte bis jetzt einen JVC AX211 aus den 80ern der nun nicht mehr geht.
Das heißt ich suche einen neuen guten vollverstärker. Ich kenne mich mit den unterschieden nicht großartig aus, aber auf jeden fall sollte er "leise" gut klingen. Und einen "großen" bräuchte ich so oder so nicht, da man in einem mehrfamilienhaus so oder so nicht voll aufdrehen kann um jedes kleine detail zu hören . bis jetzt war ich mit dem jvc klang auch zufrieden, außer dass die scheiben bei ganz tiefen tönen schon sehr gebrummt haben...
Vielleicht liegt es auch an den boxen? Die alten boxen werde ich behalten, weil die kann ich mir nicht auch noch leisten. Vielleicht sobal wieder etwas geld da ist kann ich mir neue kaufen. Das sind alte DDR ( das land, keine firma :))4 Ohm boxen, kann ich nichts weiter dazu sagen eigentlich. Außer dass der neue verstärker natürlich für diese boxen kompatibel sein sollte. Ist das heutzutage immernoch so, dass man das boxenkabel von der gummierung befreit und das kabel dann einfach in diese vorrichtung am amp schraubt? ich hoffe es denn bei mir ist das nämlich zur zeit der fall.

nun noch kurz zu den ansprüchen. wie gesagt sonderlich laut muss er nicht sein, er sollte jedoch einen cd, phono, zweimal aux (oder einmal aux + tuner) und tape eingäneg haben. für meine boxen kompatibel und wenn möglich mit fernbedienung.
en freund von mir hat eine riesen rotel anlage. vorstufe, endstufen, d/a wandler etc. ich war von dem klang sehr angetan. Der RA-05 SE von rotel ist wohl der kostengünstigste mit fernbedienung. Ist der denn zu empfehlen? was kostet er und gibt es in der preisklasse eventuell noch andere interessante verstärker?
vielen dank schonmal.


[Beitrag von mattimatti am 23. Mrz 2010, 20:31 bearbeitet]
mattimatti
Neuling
#2 erstellt: 24. Mrz 2010, 00:06
ich habe mich jetzt nochmal durch diverse testberichte durchgeklickt und festgestellt, dass ja so ziemlich jeder verstärker in seinder preisklasse ok ist. was gibt es für unterschiede?
mein jetziger verstärker hatte 130 watt, wenn ich jetzt auf einen 30 oder 50 watt verstärker umsteige, würde ich das großartig merken? wozu bräuchte ich eventuell mehr watt? nur um lauter zu hören, oder um länger klar zu hören?
neben dem rotel habe ich noch folgende verstärker ins visier gefasst:
-Cambridge Azur 340A
-NAD C 315 eventuell auch das größere modell, wobei ich da auch nicht die unterschiede außer der wattzahl kenne.
- Rega brio 3 (aber ohne fernbedienung?, dann würde der eigentlich wieder rausfallen)
- NAD c 355
- Marantz PM 6002
- Block V 100
nach was für kriterien sollte ich entscheiden? bin ich mit einem 700 euro verstärker zufriedener als mit einem 300 euro verstärker? wie macht sich der unterschied bemerktbar?
danke schonmal für die antworten...

p.s. der rotel ra-06 unterscheidet sich in wie weit vom ra-05?


[Beitrag von mattimatti am 24. Mrz 2010, 00:33 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 24. Mrz 2010, 11:04
Hallo,

die Frage ist wie sind die Leistungsanforderungen deiner alten DDR Kisten an einen Amp? Ich denke eher durchschnittlich......

Auch heute noch werden blanke Kabelenden am Verstärker befestigt....warum auch nicht? Technisch völlig ausreichend....

Mein Tipp Yamaha A-S 700 Solide gebaut, mit ausreichend Power für fast jeden Lautsprecher, hat eine brauchbare Phonoabteilung und ist nicht all zu teuer:

http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_a-s_700.php


Gruß
Bärchen
mattimatti
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2010, 16:44
was meinst du genau mit leistungsanforderungen der boxen?
danke für den yamaha tip, ich gehe jetzt mal in ein hifi geschäft und lasse mich dort berate, sofern die lust und zeit dazu haben..
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 24. Mrz 2010, 16:55

mattimatti schrieb:
was meinst du genau mit leistungsanforderungen der boxen?


Nun es gibt z.B. Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad die selbst mit schwachen Amps viel krach machen und Lautsprecher mit niedriegem Wirkungsgrad die entsprechend mehr Power brauchen. Wichtig ist auch die Minimalimpedanz. Je niedriger desto laststabiler muss der Amp sein....
mattimatti
Neuling
#6 erstellt: 24. Mrz 2010, 17:38
dazu habe ich wohl zu wenig fachkenntnis.
Ich kann nur soviel sagen, dass meine boxen bis jetzt von dem jvc 130watt verstärker betrieben wurden und ich den volumeregler auf max. 2,1 von 10 drehen konnte, und das war schon laut. viel lauter werde ich auch nicht hören/können.
vielleicht hilft das ja weiter?
mattimatti
Neuling
#7 erstellt: 25. Mrz 2010, 14:26
hallo, habe jetzt meine boxen mal zum hifiladen geschleppt und verschiedene verstärker getestet.
Hab emich für einen NAD C326BEE eintschieden. Hatte noch einen Denon, den Yamaha und den Rotel gehört.
Jetzt höre ich ihn das erste mal hier zu hause und finden ihn wirklich gut, muss mich aber wohl erstmal dran gewöhnen, klingt halt anders als mein alter...
peter1070
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jul 2010, 13:18

mattimatti schrieb:
hallo, habe jetzt meine boxen mal zum hifiladen geschleppt und verschiedene verstärker getestet.
Hab emich für einen NAD C326BEE eintschieden. Hatte noch einen Denon, den Yamaha und den Rotel gehört.
Jetzt höre ich ihn das erste mal hier zu hause und finden ihn wirklich gut, muss mich aber wohl erstmal dran gewöhnen, klingt halt anders als mein alter...


Hi, was sprach denn gegen den Rotel?

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker + Boxen günstig
PrettyFly00 am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  2 Beiträge
Stereo Vollverstärker möglichst günstig
Doc_Holliday89 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  12 Beiträge
Vollverstärker ca 600? - 700? gebraucht evtl. Röhre
Dynamikus am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  4 Beiträge
suche standlautsprecher vollverstärker und evtl subwoofer
markussa am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  3 Beiträge
Vollverstärker Rotel RA-03
atari-junkie am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Vollverstärker
nezt am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  5 Beiträge
vollverstärker
Monsterdiscohell am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  13 Beiträge
Vollverstärker
-------- am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  15 Beiträge
vollverstärker
dr._dread am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  14 Beiträge
Vollverstärker
Ta_Pete am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Block
  • NAD
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedSchneewante
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.104