Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker für 2 getrennte Boxenpaare

+A -A
Autor
Beitrag
FuXXz
Neuling
#1 erstellt: 08. Apr 2010, 12:10
Hallo liebe Hifi Freunde,

ich bin etwas ratlos, da ich als voll PC Nutzer mich noch nie mit dem Thema Hifi, Anlagen, Verstärker etc. auseinandergesetzt habe.

Jetzt benötige ich aber für einen Bekannten ein Gerät und weiß nicht wo ich anfangen soll.

Die Aufgabenstellung ist relativ leicht

2 Räume mit bereits verlegten Kabeln sollen mit jeweils 2 Boxen angeschlossen werden. Die Boxen sollen über den Verstärker jedoch getrennt in der Lautstärke geregelt werden können. Also ein Verstärker mit min. 2x 2 seperaten Boxenausgängen mit 2x Lautstärkeregler.

Könnt ihr mit bitte einen Tipp geben welche Verstärker für mich in frage kommen ?

Viele Grüße FuXXZ
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Apr 2010, 12:32
Moin!

Möglichkeiten:

a) Zwei separate Vollverstärker mit Aufnahmewahlschalter, die man per Tape-Schleife miteinander verbindet, so daß jede Quelle von jedem Amp wiedergegeben werden kann.

b) Ein Vollverstärker/Receiver mit Mehrzonenfunktion (z.B. Yamaha RX-797), plus eine zusätzliche Endstufe für die Nebenzone.

c) Ein 7.1-AV-Receiver mit Mehrzonenfunktion, der seine Surround-Back-Endstufen für die Nebenzone einsetzen kann.

Wieviel darf der Spaß denn kosten?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Apr 2010, 12:47
FuXXz
Neuling
#4 erstellt: 08. Apr 2010, 13:18
Vielen Dank für eure Antworten!

Leider verstehe ich von all dem nix
Mehrzonenfunktion,Surround-Back-Endstufen, Aufnahmewahlschalter etc.

Also ich weiß nur daß es halt für den privaten Bereich sein soll und das 4 JBL Control One Boxen vorhanden sind.

Was es kosten darf, weiß ich nicht! Aber ich denke mal für den privaten Bereich gibt es ja normale Verstärker für relativ kleines Geld. 100-200 € schätze ich mal!

Wenn diese 2 Boxensteuerung jetzt 1000€ kosten soll dann wird es sich nicht lohnen.

Alternativ könnte man ja die Boxen einfach mit einem normalen Verstärker betreiben und mit den vorne/hinten, links/rechts drehreglern entsprechend lauter und leiser machen oder?

Also etwas ganz einfaches wie zb den hier http://www.ciao.de/Pioneer_A_209_R__484844


[Beitrag von FuXXz am 08. Apr 2010, 13:23 bearbeitet]
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Apr 2010, 13:58
Vorne/hinten-Drehregler gibt's beim Autoradio..

Und die Idee mit dem Links/Rechts-Regler laß Dir bitte nochmal durch den Kopf gehen, dann wirst Du mit Sicherheit selber schnell merken, daß das keine Lösung ist..

Wenn es nicht darum geht, zur selben Zeit zwei Boxenpaare mit unterschiedlicher Lautstärke (oder Quelle) zu betreiben, dann reicht natürlich auch ein Verstärker mit Anschlußmöglichkeit für zwei Boxenpaare aus, da man ja umschalten kann zwischen A, B und A+B. Der Pioneer kann das, so wie fast alle anderen auch.
FuXXz
Neuling
#6 erstellt: 08. Apr 2010, 14:36
Es sollen gleiche Quellen benutzt werden! Also an den Verstärker kommt ein Notebook/Pc und alle Boxen sollen mit dieser Quelle / Musik versorgt werden!

Nur soll Boxenpaar 1 im Raum 1 z.b. Lautstärke 50% haben können

und Boxenpaar 2 in Raum 2 z.b. für die Leute die keine Musik mögen nur Lautstärke 10%


[Beitrag von FuXXz am 08. Apr 2010, 14:37 bearbeitet]
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Apr 2010, 15:05
Naja, dann muß halt zwischen Verstärker und zweitem Boxenpaar ein Lautstärkesteller eingefädelt werden. Damit kann man dann das zweite Boxenpaar leiser machen, ist allerdings nicht unabhängig vom ersten Boxenpaar, da es ja am selben Verstärker hängt.

Generell empfiehlt es sich nicht, zwei Boxenpaare parallel an einem Verstärker laufen zu lassen, wenn die Impedanz der verwendeten Boxen niedriger als 8 Ohm ist. Es funktioniert zwar, ist aber Stress für den Verstärker.
mgki
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2010, 15:06
Hallo!

Also ich denke,daß mit dem Balanceregler sollte funktionieren.
Das Paar Lautsprecher von dem einen Raum an A links und B links,daß andere Paar an A rechts und B rechts.

Da die JBL eine Impedanz von 8 Ohm haben,sollte es auch diesbezüglich keine Probleme geben.

Gruß

Stefan
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Apr 2010, 15:10
Da die JBL Control keine Kostverächter sind, empfehle ich Dir folgende etwas kräftigeren Amps:

Onkyo A 9377
Yamaha AX 497

Beide liegen um die 250€ und haben die wichtige A+B Schaltung, aber wenn du alle 4 Lsp. betreibst (ca. 2 Ohm) solltest du vorsichtig sein!
Die JBL Control haben zwar lt. Herstellerangabe 8 Ohm, ich würde mich aber nicht darauf verlassen, meist liegt die Impedanz deutlich niedriger.

Lautstärkeregler gibt es hier:
http://www.thomann.de/de/installation_lautstaerkeregler.html
http://www.radiostor...recherpaar::648.html
http://www.ela-online-shop.de/Lautstaerke-Regler

Wenn Du es aber vernünftig machen möchtest (mein Favorit), empfehle ich den Onkyo A 9377 mit einem zusätzlichen Verstärker an den PRE-Outs!
Wenn Du dann noch getrennte Quellen hören möchtest, die Anlage komfortabler und flexibler regeln möchtest, greifst Du auf den Yamaha RX 497 zurück.
Der hat zuätzlich nch ein radio integriert und eine Zone 2 für ein zusätzliches Lsp. Paar in einem anderen Raum, aber nur mit zusätzlicher Endstufe.

Günstige Endstufe:
http://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm

Der Amp hat dann die gewünschte Lautstärkeregelung integriert und Probleme mit dem gleichzeitigen Betrieb aller Lsp. gehören der Vergangenheit an.

So hast Du aber etwas qualitativ hochwertiges für relativ kleines Geld, mit Potenzial zum weiteren Ausbau.
Die Anlage wird dich die nächsten Jahre zufrieden stellen und nicht bei jeder höheren Belastung gleich kaputt geht.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 08. Apr 2010, 15:14 bearbeitet]
FuXXz
Neuling
#10 erstellt: 08. Apr 2010, 15:42
Danke für die ausführliche Antwort!

Also im Bereich 250€ für nen Verstärker, das denke ich geht klar. Was die Boxen betrifft, so kann ich da auch noch ne Alternative wählen. Derzeit liegen halt nur 4 JBL Controll One Boxen rum. Sind noch verpackt und könnten ohne Probleme gegen andere eingetauscht werden.
Der Bekannte hatte diese auf Empfehlung gekauft und dachte, daß man sie für seine Zwecke einsetzen kann!

@GlennFresh
Entschuldige daß ich nochmal genau nachfrage! Habe ich das nun richtig verstanden daß es in keinem Fall eine fertige Lösung in einem Verstärker gibt?

Entweder ich nehme den Onkyo Verstärker, bräuchte dann aber einen zweiten, somit wären wir ja dann bei 500€ ?

Den Yamaha müsste ich dann mit einer Endstufe betreiben und wäre somit bei 350€?
Wobei die Endstufe nicht danach aussieht als wäre sie zum einfachen hinstellen gedachte!

Mhh erstaunlich wie kompliziert die Technik doch ist im 21Jh
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Apr 2010, 16:09
Natürlich gibt es auch Lösungen mit nur einem Verstärker, hier wurden ja schon so einige genannt.
Ein AVR wäre auch möglich (Multiroom/Bi-Amping), aber das wäre wohl Perlen vor die Säue geworfen!

Ich befürworte halt immer eine Vernünftige Lösung und bin damit immer gut gefahren, das kann aber jeder halten wie ein Dachdecker.
Vier Lsp. zusammen an einem normalen Vollverstärker zu betreiben und einen Lautstärkeregler dazwischen zu hängen zählt nicht dazu!
Die JBL Control One sind als Hintergrundbeschallung absolut okay, zum Genuss halte ich die Lsp. aber klanglich als eher ungeeignet.
Aber jeder hat unterschiedliche Ansprüche und auf das Nutzungsverhalten (Lautstärke, Dauerbeschallung, etc.) kommt es ebenfalls an.

Ich benutze in meinem Haus als Multiroomvariante im übrigen die Sonos Lösung mit Klipschlsp., wenn schon denn schon!

Saludos
Glenn
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Apr 2010, 16:09

mgki schrieb:
Hallo!

Also ich denke,daß mit dem Balanceregler sollte funktionieren.
Das Paar Lautsprecher von dem einen Raum an A links und B links,daß andere Paar an A rechts und B rechts.

Da die JBL eine Impedanz von 8 Ohm haben,sollte es auch diesbezüglich keine Probleme geben.

Gruß

Stefan


Alder, hast Du eigentlich schon mal was von STEREOPHONIE gehört?
Da bekommen nämlich linker und rechter Kanal unterschiedliche Signale! Um z.B. darstellen zu können, daß ein Geräusch sich von links nach rechts bewegt. Oder bei Deiner Idee halt von einem Zimmer ins andere..


Bach to topic:

Glenns Idee mit dem Yamaha RX-497 + Endstufe kann ich nur zustimmen. Wäre langfristig besser.
Dazu benötigst Du dann noch diese Adapterkabel, auch bei Thomann. Die Endstufe wird nur einmal richtig angeschlossen und eingestellt, danach brauchst Du nur noch den Netzschalter zu bedienen.
mgki
Inventar
#13 erstellt: 08. Apr 2010, 17:31

Alder, hast Du eigentlich schon mal was von STEREOPHONIE gehört?


Ja,hab ich,Alder.
Aber in dem Moment nicht bedacht.

@FuXXz

Vergiss meinen Vorschlag einfach.
FuXXz
Neuling
#14 erstellt: 08. Apr 2010, 19:15
Ok also gut! Mal angenommen ich nehme dann den Yamaha AX 497

http://www.yamaha-hifi.de/download-pictures-new/ax-497_review.jpg
mit THE T.AMP S-75
http://images1.thomann.de/pics/bdb/141140/2478516_800.jpg

Wäre ich ca bei 350€ zzgl 2x JBL Control One a 100€ =
550€!

Aber wo und wie schließe ich dann die Endstufe an den Yamaha an? Und was hat der Yamaha im Vergleich zu zb. Pionieer A-109 ? Kann ich an diesem keine Endstufe betreiben ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Apr 2010, 19:26
Mit dem Yamaha AX 497 funktioniert das nicht, der hat keinen PRE-OUT, dazu benötigst Du den RX 497, der hat einen Zone 2 Anschluß!
Das gilt auch für den Pioneer A 109 oder Onkyo A 9155, nur der größere Bruder A 9377 hat wiederum einen PRE-OUT zum Anschluß einer Endstufe.

Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Apr 2010, 20:08
Die Endstufe wird mit den o.a. Adapterkabeln an den Zone2-Ausgang des RX-497 angeschlossen. Alle Buchsen sind beschriftet, beiden Geräten liegen ausführliche, leicht verständliche Anleitungen bei, alles wird gut.

Den RX-497 kannst Du hier angucken und bei Bedarf schon mal die Gebrauchsanweisung als pdf-Datei runterladen. Ist ja schließlich ganz nett, wenn man schon vorher weiß, was da auf einen zukommt.
FuXXz
Neuling
#17 erstellt: 08. Apr 2010, 22:06
ah ok! RX und AX hatte ich vertauscht!

also nehm ich den Yamaha RX 497
dort kann ich auch schon einen Unterschied erkennen, was die anschlüsse bestrifft ich denke mal von den Funktionen ist er ja dem Onkyo A 9377 ähnlich!

@Horst_Horstmann dein link mit den Kabeln führt zu einer Seite, bei dem ich per dropdown menü die kabel aussuchen muss. Sollte das ein direktlink zum Kabel sein? Wenn nein, kannst du mir den bitte schicken ?

Und nochmal vielen Dank für eure Hilfe, unglaublich wie schnell ihr seid


[Beitrag von FuXXz am 08. Apr 2010, 22:08 bearbeitet]
Horst_Horstmann
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Apr 2010, 22:42

FuXXz schrieb:
@Horst_Horstmann dein link mit den Kabeln führt zu einer Seite, bei dem ich per dropdown menü die kabel aussuchen muss. Sollte das ein direktlink zum Kabel sein? Wenn nein, kannst du mir den bitte schicken ?


Ah, so'n Schiet! Eigentlich sollte da schon die richtige Kombination (6,3mm Klinkenstecker mono <=> Cinchstecker) angewählt sein, aber irgendwie geht das beim Link verloren.

Hier ist ein Beispiel für die richtige Art von Adapterkabel.

Danke für's Lob!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker für 2 Boxenpaare
xuttac am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  3 Beiträge
Suche günstigen Verstärker für 2 Boxenpaare
bollerfant am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  7 Beiträge
Kompaktanlage für 2 getrennte Räume?
pendejito am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  2 Beiträge
Suche neuen Verstärker für 4 Boxenpaare
Hifi_Lukas am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  19 Beiträge
DVD Receiver für 2 Boxenpaare gesucht
Caesar_AT am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  18 Beiträge
Gibt es das? - Midi Stereo-Verstärker mit LAN für 2 Boxenpaare?
Onuseit am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  8 Beiträge
Suche Verstärker!
zakkroger am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  7 Beiträge
2-Raum Aufbau, 2ter Verstärker, 4 Boxenpaare
oskar_stroemtrum am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 30.03.2016  –  7 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher + Verstärker
fappy am 01.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  5 Beiträge
Neukauf: Machen 2 getrennte Systeme Sinn (Eins für Musik, eins für Home Cinema)?
jimmyjimmsen am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Onkyo
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied*Schubert*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.825