Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für ACR RP 300 vielleicht KEF - DYNAUDIO - BOWERS - oder...

+A -A
Autor
Beitrag
armin_k.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Apr 2010, 07:50
Hallo Allerseits

Nun lese ich schon eine ganze Zeit in Hintergrund mit und habe mich heute endlich auch mal angemeldet....

Bei mir daheim steht seit vielen Jahren ein Paar ACR RP 300, die von einer NAD Kette über den C 370 versorgt werden.

Da die LS jetzt dringend überholungsbedürtig sind, mir in der jetzigen Wohnung auch zu groß sind, suche ich Ersatz. Es muuussss kleiner werden. Meinetwegen auch auch ein Monitor... aber auf jeden Fall schlanker...!

Grundsätzlich muss ich feststellen, dass sich mein Hörverhalten auch geändert hat. Ich höre zunehmend leiser.. Vielleicht werde ich jetzt alt??? Außerdem strengt mich die analytische, scharf zeichnende Wiedergabe der ACR bei längeren Hörsessions zunehmen an.

Also bin ich los und habe nach Ersatz gesucht... GANZ SCHÖN SCHWIERIG

Das erste was ich hörte, und was meinen Vorstellungen entgegen kam war PIEGA... aber die 7000 Euronen habe ich grad nicht - Schade...

Im Vergleich wurden dann:

Bowers CM 9 und 685
KEF XQ 40 und 201/2
Canton Reference Monitor
Focus 220 und 140

an einer NAD Kette gehört.

Die Elekronik wurde auch mal gewechselt, was den LS teileweise eine völlig neue Charakteristik gab.
Aber ich bleibe bei meinen NADs

Da klangen die Bowers einfach nur langweilig. Sie vermochten weder einen Raum zu produzieren, noch waren sie präziese und schieden gleich mal aus.

Die Canton Reference 9.2 klang gut, aber auch hier denke ich brauchts mehr Elektronik.. irgendwas hat gefehlt...

Die KEF 201/2 wurden mit dem Verstärker nicht warm... aber die XQ 40 war genau, was ich daheim habe... nur fehlt ihr noch der Tiefbass, den der Fostex 305 zu zaubern vermag.
Ich fühlte mich daheim angekommen... aber eigentlich war es ja genau dass, was ich nicht mehr wollte.

Nach der KEF war Dynaudio nun das volle Kontrastprogramm. Die 140 ließ einen ganz großen Raum entstehen. Es war als wäre ich ein paar Schritte zurückgegangen, während ich bei der KEF immer den Eindruck hatte mit dem Ohr über die Membran am Instrument zu hängen. Allerdings fehlte da natürlich auch einiges... Während die KEF in der Lage war jeden Klang warnehmen zu lassen, ging bei Dynaudio das eine oder andere verloren. Es war wie der Umstieg von einem straffen Fahrwerk in eine Reiselimousine (Von BMW auf Mercedes...?)
Insgesammt kam mir die Wiedergabe allerdings sehr entgegen.
Darum war ich sehr gespannt auf den Wechsel von der 140 auf die 220 .. und das war dann eine Enttäuschung. Insgesamt habe ich erwartet, dass jetzt zu dem Raum einfach noch mehr Bass (Fülle) hinzukommt. Bass kam - alles andere war nicht mehr in dem Maße vorhanden, wie ich es vorher gehört hatte.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei den 22o nicht um die MkII Version - sondern um die "alte" handelt.

Hat jemand von euch die 220 und die 220 II schon mal im AB Vergleich hören können?
Jetzt hat mir ein Händler gesagt, dass die Focus 220 von der Exite 36 abgelöst wird. Hat jemand diese Beiden schon mal im AB Vergleich gehört (vielleicht mit der 140)?
Hat jemand noch einen ganz anderen Tip?

Bin gespannt

Viele Grüße - Armin


[Beitrag von armin_k. am 27. Apr 2010, 08:22 bearbeitet]
lorric
Inventar
#2 erstellt: 27. Apr 2010, 11:52

armin_k. schrieb:
Hat jemand noch einen ganz anderen Tip?

Bin gespannt

Viele Grüße - Armin


Hi,

ein LS der bereits bei wenig Lautstärke einen konturierten (ordentlichen) Bass liefert ist der rega R7. Im Vergleich zu den XQ40 hat der R7 da imo "die Nase vorn".
Baut ziemlich schlank. Ansonsten kannst Du Dich auch bei PMC oder anderen Herstellern mit TML umschauen.

Ein recht zierlicher LS ohne den Bass zu sehr zu vernachlässigen wäre Duevel Planets. Ist zwar ein völlig anderes Konzept, aber könnte dem Leisehören entgegenkommen.

Wobei Leisehören ja immer so eine Sache ist. Je nachdem aus welcher Umgebung man gerade kommt, benötigen die Ohren schon eine Weile um sich so weit zu "beruhigen", dass man dann auch wirklich gut leise hören kann.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 27. Apr 2010, 11:53 bearbeitet]
armin_k.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Apr 2010, 07:40
Hallo Iorric

Danke für den Tip mit der Rega jetzt RS 7 ... die kann ich in der Nähe Probe hören. - Schön ist sie...

Der Rest ist nicht so leicht erreichbar.

Das mit dem Laut / Leise hören ist natürlich relativ. Aber mir ist aufgefallen, dass ich in aller Regel leiser höre als früher.
Natürlich - wenn man ein Konzert hört, will man auch Konzertgefühl! Dafür braucht es einen gewissen Pegel!

Gruß - Armin
Metalyzed
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jun 2010, 07:29

armin_k. schrieb:
Jetzt hat mir ein Händler gesagt, dass die Focus 220 von der Exite 36 abgelöst wird. Hat jemand diese Beiden schon mal im AB Vergleich gehört (vielleicht mit der 140)?


Hmmm? Wie "abgelöst"? Wenn er das im Sinne von "Nachfolger" gemeint hat, dann hat dein Händler aber quatsch erzählt. Ich habe Die X36 schon im AB Vergleich mit der 140 gehört und meiner Meinung und Ohren nach ist die 140 selbst bei Räumen von ca. 35qm noch überlegen und klingt einfach voller. Die X36 hat irgendwie Saft- und Kraftlos gewirkt. Darum habe ich mir auch die 140 gekauft. Gehört habe ich im Vergleich auf meinem damalige Accuphase E-206 und auf einem NAD Masers des Händlers.

Grüße aus dem regnerischen Südwesten (Stuttgart)
armin_k.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jun 2010, 15:41
HAllo

Ja ich denke das gleiche - wahrscheinlich hat die Exite Serie die Focus Serie beim Händler abgelöst....

Die Suche hat nach hunderten von km und Stunden von bewußtem Hören hat allerdings ein Ende. Seit letzter Woche steht ein Paar Contour S1.4 im Wohnzimmer und das wird täglich besser. Ich entdecke die Musik neu.... richtig spannend!

Es ist als wäre eine alte Liebe neu entflammt: ...das Musik hören!

Viele Grüße - Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtiger Verstärker zu RP 300 von ACR
MarcoRP300 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
ACR Isostatic RP 400
azeiher am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  2 Beiträge
ACR ISOSTATIC RP 200 oder CANTON KARAT 770DC
Tominating am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  4 Beiträge
Dynaudio oder Kef für Rock und Metal?
ranger10 am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  40 Beiträge
Bowers & Wilkins CM10
buzibua am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.10.2014  –  19 Beiträge
Ersatz für Kef iQ5?
Crashdummy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  6 Beiträge
Bowers & Wilkins 685 oder Dali Zensor 7 ?
Dusis am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  2 Beiträge
Dynaudio contra Kef
Michaela_Harfe am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Wärmeren Ersatz für IQ3
Hokum am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  8 Beiträge
Monitor Audio oder Bowers & Wilkins?
peter_m16 am 02.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Reloop
  • NAD
  • Dynaudio
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedKnipser1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.193