Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Lautsprecher für junge Leute :)

+A -A
Autor
Beitrag
NoReality
Neuling
#1 erstellt: 23. Mai 2010, 17:45
Hey

Also ich bin auf der Suche nach Lautsprechern, die einfach Spaß machen. Nachdem ich kein Klassik oder Jazz hör ist es mir eigentlich ziemlich egal, ob da jetz n paar details verschluckt werden oder nicht!

Mein Problem ist, dass ich absolut keine Ahnung habe! Ich weiß, welche Musikrichtungen ich gerne höre, dass der Klang nicht neutral sein muss(soll einfach nur "gut"(also am besten zum mittanzen ) klingen) und wieviel Geld ich ausgeben will! Damits übersichtlich ist, schreib ichs mal stichpunktartig:

-Raumgröße: 25 qm
-Musikgenre: R&B, Rock, House und Pop
KEIN KLASSIK UND KEIN JAZZ ETC.
(Stellt euch einfach vor, was junge Leute so hören )
-guter Bass auch ohne Subwoofer
-Ich glaub jetz kommt das Problem: sie sollen bei jeder Lautsärke noch schön spielen! Aber tendenziell eher bei hoher, falls beides nicht machbar ist...
(sollen auch mal die ein oder ander Party einheizen, oder wenigstens beim vorglühn helfen ;), aber auch im bett(abends=leiser) mal ne ballade einen zum verzweifeln bringen)
-2. Problem: MAX 300 Euro!
-nehme sehr gerne gebrauchte Sachen, weil mir ziemlich klar ist, dass es für das Geld (wahrscheinlich?) nicht gutes gibt!
-es werden sogut wie nur mp3 abgespielt(mind. 192 kbps)(weiß nicht, ob das wichtig ist!? Manche Leute sagen ja, dass es bei mp3 sinnlos ist manche Lautsprecher zu kaufen)

(Ich will keine partyboxen mit 2000Watt)


Ich brauche: Verstärker und Lautsprecher. Den Rest habe ich
Könntet ihr mir da bitte ein paar vorschläge machen? Wenn ihr noch was wissen müsst, um mich richtig beraten zu können, dann lasst es mich bitte wissen! ich werde hier öfter reinschaun!
Danke!
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 24. Mai 2010, 12:11
Hi,

willkommen im Forum.

Ich werf mal ein paar Vorschläge in den Raum, die ich für deine Ansprüche für geeignet halte und mit etwas Geschick in dein Budget passen...

Lautsprecher:

- Magnat Quantum 505

- Canton LE 107

oder etwas größer (und teuerer)

- Canton LE 109

Musst du eben mal das Forum, die Bucht und Kleinanzeigen durchforsten, ob es da aktuell was gibt.

Verstärker:

Pioneer A-66x / A-77x


Mit soetwas in der Atr solltest du gut bedient sein.


Gruß
Max
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Mai 2010, 12:40
Hi

Dein Budget ist in der Tat ein Problem!

Prädestiniert für Deine Vorlieben wäre in jedem Fall Klipsch, die stellen auch keine all zu hohen Ansprüche an den Amp.
Es besteht aber später die Möglichkeit die Boxen mit guter Elektronik noch zu steigern, hier mal ein gutes Beispiel:

http://cgi.ebay.de/K...&hash=item27b1e15be9

Allerdings kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die RF3 in deinem Budget bleibt, ein Versuch ist es aber alle mal wert.
Die Box stellt aber mit Sicherheit eine sehr gute Wahl in bezug auf den Spaßlsp. dar, für relativ kleines Geld, hast Du erst einmal Ruhe.

Viel Glück!

Saludos
Glenn
NoReality
Neuling
#4 erstellt: 24. Mai 2010, 14:46
Danke schonmal an euch beide!

ok, wenn ich hier so im forum lese, wird ja eigentlich immer canton magnat vorgezogen. Werd mir die aufjedenfall mal merken! Vllt. könnte ja auch mal jemand hier rein schreiben, wie sich die lautsprecher bei der musikrichtung verhält?!

Sehr interessant finde ich die klipsch!!!
Zu welchem preis ist es zu erwarten, dass die rf-3 verkauft werden? Man liest ja sehr viele positive dinge über die marke(und die Optik gefällt mir sehr gut!).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mai 2010, 15:06

NoReality schrieb:

Sehr interessant finde ich die klipsch!!!


Die RF3 hat mit den genannten Canton und Magnat bis ca. 1000€ nichts zu tun und spielt in einer völlig anderen Welt!


NoReality schrieb:

Zu welchem preis ist es zu erwarten, dass die rf-3 verkauft werden?


Das weiss nur der Ebay-Gott und wenn ein paar verrückte Intressenten mitbieten.....?
Aber selbst für 4-500€ wäre der Lsp. noch ein guter Schnapp, nur leider über deinem Budget.


NoReality schrieb:

Man liest ja sehr viele positive dinge über die marke(und die Optik gefällt mir sehr gut!).


Lesen ist eine Sache, hören aber eine vollkommen andere Erfahrung....!

Saludos
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mai 2010, 15:34
Hallo,

als Lautsprecher sind die JBL E 80 für 300€ zu haben,
dazu ein gebrauchter Verstärker aus der Bucht für unter 100€ fischen,
das passt auch zu guter Bass ohne Subwoofer,
oder deinen Musikr.,
eine Möglichkeit.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Mai 2010, 16:16

weimaraner schrieb:
Hallo,

als Lautsprecher sind die JBL E 80 für 300€ zu haben,
dazu ein gebrauchter Verstärker aus der Bucht für unter 100€ fischen,
das passt auch zu guter Bass ohne Subwoofer,
oder deinen Musikr.,

eine Möglichkeit.

Gruss


Hast Du schon einen gesoffen.....

Na denn

baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2010, 16:25

GlennFresh schrieb:

weimaraner schrieb:
Hallo,

als Lautsprecher sind die JBL E 80 für 300€ zu haben,
dazu ein gebrauchter Verstärker aus der Bucht für unter 100€ fischen,
das passt auch zu guter Bass ohne Subwoofer,
oder deinen Musikr.,

eine Möglichkeit.

Gruss


Hast Du schon einen gesoffen.....

Na denn

:prost



Ich sauf einen mit..... die JBL Northridge E80 ist tatsächlich eine respektable Fetenbox......
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Mai 2010, 17:19

GlennFresh schrieb:


Hast Du schon einen gesoffen.....

Na denn

:prost


Bisher nicht,
kann aber noch kommen

Wahrscheinlich gabs bei dir in Spanien heute gepanschten Rotwein,
ist man aber ja von dir gewohnt

Gruss und Prost ,auch baerchen natürlich
Marvmensch
Stammgast
#10 erstellt: 25. Mai 2010, 11:24
Hallo!

Für 300€ das Paar werfe ich einfach mal die Heco Victa 500 ins Rennen.
Ich habe die selbst und bin eig ganz zufrieden. Gut die Höhen könnten etwas detailreicher sein, aber das ist dem TE ja egal.
Partypegel sind ohne weiteres möglich und der Bass ist auch anständig.

Gruß!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Mai 2010, 11:40
Hi

Die von mir verlinkte Klipsch RF3 ist immer noch recht niedrig im Preis, die solltest Du auf jeden Fall im Auge behalten!

Saludos
Glenn
kadioram
Inventar
#12 erstellt: 25. Mai 2010, 14:06

GlennFresh schrieb:
Hi

Die von mir verlinkte Klipsch RF3 ist immer noch recht niedrig im Preis, die solltest Du auf jeden Fall im Auge behalten!

Saludos
Glenn


Wobei 5 Stunden Restlaufzeit bei ebay keinerlei Prognose über den Ausgang zulassen.
Höchstens, dass die ganzen Leut grad im Pfingsturlaub sind und es dadurch "etwas" günstiger wird.

Um mal wieder konstruktiv zu sein und zu sagen "was geht" und nicht "was geht nicht" hier mein konkreter Budget-Vorschlag, der garantiert mit 300 Euro zu bewerkstelligen ist:

Pioneer A-66X

und

Canton LE 107

einziges Manko für den TE: Selbstabholung der LS, aber sind ja Ferien (Wochenendticket nach Hamburg=netter Trip mit Kumpels und mit was tollem Heimkommen )

Gruß
Max


[Beitrag von kadioram am 25. Mai 2010, 14:06 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Mai 2010, 14:30
Eine Prognose kann man natürlich nicht abgeben, aber es lohnt sich die RF3 im Auge zu behalten, kostet nur Zeit, kein Geld!
Wenn der TE aus glücklichen Umständen zu einem Schnäppchen kommen sollte, hat er einen Toplsp. mit Potenzial für die Zukunft.

Saludos
Glenn
kadioram
Inventar
#14 erstellt: 25. Mai 2010, 14:43

GlennFresh schrieb:

Wenn der TE aus glücklichen Umständen zu einem Schnäppchen kommen sollte, hat er einen Toplsp. mit Potenzial für die Zukunft.



Das steht außer Frage
stschroeder
Stammgast
#15 erstellt: 25. Mai 2010, 14:51
Ich empfehle im Bekanntenkreis bei solchen Wünschen gerne "Männer"-Lautsprecher aus den 80gern. Wie siehts denn mit Platz bei dir aus?

So habe ich zwei Freunde mit CT2000 von Canton sehr glücklich bekommen was Pegelfestigkeit, Bass und Wirkungsgrad anbelangt (Badewanne inclusive, kein Winamp-EQ mehr nötig :D).

Beides Ebay-Schnappes für um die 160 euro, dazu ein Sony ES oder ein alter Integra, und die Bude rockt....


Das wäre mein Tipp bei einigermaßen Platz.


Gruß,

Stefan.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Mai 2010, 14:52
Ich hatte schon mehrmals Glück bei Ebay, weil aus mir nicht bekannten Gründen keiner mitgeboten hat.

Mal zwei Beispiele
:
1. Ein Phase Linear Aliante 10si quasi neu für knapp 70€ inkl. Versand
oder
2. Ein Marantz SR 9300 (als er noch aktuell war) wie neu für knapp 700€.

Man muss es einfach versuchen, entweder man hat Glück, oder wartet auf das nächste Schnäppchen.
Ach ja, die Urlaubszeit im Sommer ist ein recht guter Zeitraum für Schnäppchenjäger bei Ebay, viel Glück.

Saludos
NoReality
Neuling
#17 erstellt: 25. Mai 2010, 15:21
also ich behalte die klipsch aufjedenfall im auge! bin jetz auch bereit noch etwas mehr für die auszugeben(bestandene prüfung xD)....
vlt. bekomm ioch die delle ja noch aus den lautsprechern raus.

wäre als verstärker auch ein hilly t-amp 20 geeignet? habe gelesen, der soll ja ziemlich gut sein! und von den anschlüssen her brauche ich nicht mehr!


[Beitrag von NoReality am 25. Mai 2010, 15:22 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Mai 2010, 15:34

NoReality schrieb:

also ich behalte die klipsch aufjedenfall im auge! bin jetz auch bereit noch etwas mehr für die auszugeben(bestandene prüfung xD)....
vlt. bekomm ioch die delle ja noch aus den lautsprechern raus.


Okay, sind auch "IMHO" mehr wert als 300€!

Die Delle habe ich auf den Fotos nicht mal sehen können, klanglich macht das sicher nichts aus!
Eine Delle rauszumachen ist mit Vorsicht zu geniessen, wenn du ein Händchen dafür hast, dann kannst Du es versuchen.


NoReality schrieb:

wäre als verstärker auch ein hilly t-amp 20 geeignet? habe gelesen, der soll ja ziemlich gut sein! und von den anschlüssen her brauche ich nicht mehr!


Da geht viel viel mehr, aber für den Anfang ist das sicherlich okay!
Ein Vorteil von Klipsch ist der Wirkungsgrad, andere Lsp. machen da nicht mit.

Saludos
NoReality
Neuling
#19 erstellt: 25. Mai 2010, 15:45
was meinst du mit da geht viel viel mehr? von der lautstärke her oder von der qualität des klangs?
germi1982
Moderator
#20 erstellt: 25. Mai 2010, 15:52

baerchen.aus.hl schrieb:

GlennFresh schrieb:

weimaraner schrieb:
Hallo,

als Lautsprecher sind die JBL E 80 für 300€ zu haben,
dazu ein gebrauchter Verstärker aus der Bucht für unter 100€ fischen,
das passt auch zu guter Bass ohne Subwoofer,
oder deinen Musikr.,

eine Möglichkeit.

Gruss


Hast Du schon einen gesoffen.....

Na denn

:prost



Ich sauf einen mit..... die JBL Northridge E80 ist tatsächlich eine respektable Fetenbox......



Jup, die machen Spaß....nicht nur zu Fete. Das Preis-/Leistungsverhältnis bei denen ist sehr gut wie ich finde, und da bei der E-Serie Feierabend ist, es gibt ja schon länger die ES-Serie als Nachfolger, bekommt man die noch billiger...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 25. Mai 2010, 15:53

NoReality schrieb:
was meinst du mit da geht viel viel mehr? von der lautstärke her oder von der qualität des klangs?


Beides!

stoneeh
Inventar
#22 erstellt: 25. Mai 2010, 16:20
würd mir als erstes mal eine gute soundkarte kaufen. eine creative x-fi extreme music (um die 60€) reicht schon, die ist von der ausgabesektion her auf musikwiedergabe ausgelegt. zwischen so einer karte und einem onboard soundchip ist bereits ein meilenweiter unterschied punkto klangqualität - u.a. besonders auch im bass. die creative machen einen schönen, straffen bass. mp3 mit 192kbps passen schon, da ist kaum mehr klangverlust zur CD vorhanden

um 300€ bekommst am ehesten noch im gebrauchtmarkt ordentliche boxen. vll auch unter den neuen boxen, schwer zu sein, in dem preissegment hab ich mir schon lang nix mehr neues angehört. für die lautstärke die du suchst brauchst du in erster linie ordentlich verstärkerleistung - und die wird dir fürcht ich am teuersten kommen


grüsse
stoneeh


[Beitrag von stoneeh am 25. Mai 2010, 16:21 bearbeitet]
NoReality
Neuling
#23 erstellt: 25. Mai 2010, 16:39
kann man mit dem hilly schon ordentlich laut hören?
kann man das denn überhaupt imvornherein sagen?

soundkarte und alles andere hab ich wie gesagt schon, aber danke für den tipp!
RocknRollCowboy
Inventar
#24 erstellt: 25. Mai 2010, 16:47
Mit den Klipsch können schon ordentliche Pegel erreicht werde, da diese einen guten Wirkungsgrad haben.

Ja, man kann die Lautstärke in etwa anhand des Wirkungsgrades voraussagen.
Kommt aber immer auf die Zimmergröße darauf an.


Ich würde einen ordentlichen gebrauchten Verstärker vorziehen. Muß aber dazusagen, daß ich den hilly noch nicht in Aktion erlebt habe.

Schönen Gruß
Georg
stoneeh
Inventar
#25 erstellt: 25. Mai 2010, 17:19
joa, 98db sind schon eine ansage. sowas wie die klipsch sind wohl am besten, wenn er günstig lautstärke als auch klang will


grüsse
stoneeh
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 25. Mai 2010, 17:41
Hoffentlich habe ich nicht so viel Werbung für die RF3 gemacht und es gibt jetzt mehr Intressenten und der Preis geht hoch.
Im Klipsch Thread wurde auch schon über die RF3 diskutiert, wir sind bei knapp 180€ schaun mer mal wie es weiter geht.

Die Klipsch distanziert sich von den anderen Lsp. wenn es um mächtigen Pegel geht, auch mit kleinen Verstärkern.
Wenn man aber mal richtig Leistung auf eine RF 3, 5 oder 7 gibt, werden die zum Monster, ich spreche da aus Erfahrung!

Saludos
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 25. Mai 2010, 17:54

GlennFresh schrieb:
Hoffentlich habe ich nicht so viel Werbung für die RF3 gemacht und es gibt jetzt mehr Intressenten und der Preis geht hoch.
Im Klipsch Thread wurde auch schon über die RF3 diskutiert, wir sind bei knapp 180€ schaun mer mal wie es weiter geht.

Die Klipsch distanziert sich von den anderen Lsp. wenn es um mächtigen Pegel geht, auch mit kleinen Verstärkern.
Wenn man aber mal richtig Leistung auf eine RF 3, 5 oder 7 gibt, werden die zum Monster, ich spreche da aus Erfahrung!

Saludos


Und noch mehr Werbung

Kriegst von mir den Klipsch Werbe-Preis,

in Gold natürlich

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 25. Mai 2010, 18:11

weimaraner schrieb:

GlennFresh schrieb:
Hoffentlich habe ich nicht so viel Werbung für die RF3 gemacht und es gibt jetzt mehr Intressenten und der Preis geht hoch.
Im Klipsch Thread wurde auch schon über die RF3 diskutiert, wir sind bei knapp 180€ schaun mer mal wie es weiter geht.

Die Klipsch distanziert sich von den anderen Lsp. wenn es um mächtigen Pegel geht, auch mit kleinen Verstärkern.
Wenn man aber mal richtig Leistung auf eine RF 3, 5 oder 7 gibt, werden die zum Monster, ich spreche da aus Erfahrung!

Saludos


Und noch mehr Werbung

Kriegst von mir den Klipsch Werbe-Preis,

in Gold natürlich

Gruss


Solange das in diesem Thread bleibt......

Was dagegen einzuwenden?

Saludos
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 25. Mai 2010, 19:51
...und ersteigert?

Der Preis ist absolut in Ordnung, bis 400€ wäre auch im Rahmen gewesen!

NoReality
Neuling
#30 erstellt: 25. Mai 2010, 20:00
ne, leider nicht
bin bei sowas wohl zu langsam... naja, die nächste möglichkeit kommt bestimmt!

also ich hab mich jetz ziemlich auf den klipsch rf 3 fixiert! könntet ihr mir gebraucte verstärker unter 100€ empfehlen?
NoReality
Neuling
#31 erstellt: 25. Mai 2010, 20:16
ne, leider nicht
bin bei sowas wohl zu langsam... naja, die nächste möglichkeit kommt bestimmt!

also ich hab mich jetz ziemlich auf den klipsch rf 3 fixiert! könntet ihr mir gebraucte verstärker unter 100€ empfehlen?
stoneeh
Inventar
#32 erstellt: 25. Mai 2010, 21:09
gegenempfehlung: sparen, und was gscheites kaufen




grüsse
stoneeh
ar1990
Stammgast
#33 erstellt: 25. Mai 2010, 21:22
Also ich denke mit etwas Glück und Geduld kriegt man schon was gutes gebrauchtes in der Bucht.
Hatte bis vor kurzem sebst noch LS + Verstärker für unter 300€(dein Anfangsbudget):

Canton GLE 407 (neu) - 200€
Onkyo TX-8211 (gebraucht in der Bucht) - 80€

mfG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 25. Mai 2010, 22:01

NoReality schrieb:
ne, leider nicht
bin bei sowas wohl zu langsam... naja, die nächste möglichkeit kommt bestimmt!

also ich hab mich jetz ziemlich auf den klipsch rf 3 fixiert! könntet ihr mir gebraucte verstärker unter 100€ empfehlen?


Schade das es nicht geklappt hat!

Ne RF3 wird nicht all zu oft angeboten, also viel Glück beim suchen.


@stoneeh

Was wäre denn Dein Equivalent für die RF3?


@alex_r

Hälst Du die GLE 407 für vergleichbar?


Saludos
Glenn
ar1990
Stammgast
#35 erstellt: 25. Mai 2010, 22:19
@ GlennFresh

Nein, die Klipsch spielen aber auch in einer anderen Preisliga. Ich wollte damit nur sagen, dass man mit etwas Geduld oft viel mehr Gegenwert bekommt als meist bei einer spontanen Kaufentscheidung.

mfG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 25. Mai 2010, 22:28

alex_r schrieb:
@ GlennFresh

Nein, die Klipsch spielen aber auch in einer anderen Preisliga. Ich wollte damit nur sagen, dass man mit etwas Geduld oft viel mehr Gegenwert bekommt als meist bei einer spontanen Kaufentscheidung.

mfG


Ach so!

Wenn ich aber jetzt mal den Preisunterschied mit dem Zugewinn vergleiche, find ich den Aufschlag jetzt nicht so heftig.
Aber im Prinzip hast Du natürlich vollkommen recht, hatte deine Post vorher wohl etwas falsch verstanden, so long....

Saludos
stoneeh
Inventar
#37 erstellt: 25. Mai 2010, 22:56

GlennFresh schrieb:
@stoneeh

Was wäre denn Dein Equivalent für die RF3?



ne, ich stimme eh zu, so ein konstruktion wie die klipsch mit wirkungsgrad und trotzdem hifi-qualitäten halt ich eh hier für die beste variante. ich meinte einzig am verstärker soll er noch etwas mehr ausgeben als 100€. zahlt sich eindeutig aus da noch draufzulegen, auch bei einer wirkungsgradstarken box. hm, vll ein alesis ra 500? hab ich noch nie gehört sowas, aber hat einen ziemlich guten ruf hier


grüsse
stoneeh
NoReality
Neuling
#38 erstellt: 26. Mai 2010, 11:49
muss ja alles nicht neu sein

sind denn zum beispiel die denon pma 8xx nicht zu gebrauchen oder die yamaha ax 7xx/8xx? oder gehen die vorraussichtlich in den nächsten jahren kaputt?

oder sind die schon so alt, dass die neuen(auch billigeren) verstärker da wesenlicht besser sind?


[Beitrag von NoReality am 26. Mai 2010, 11:51 bearbeitet]
stoneeh
Inventar
#39 erstellt: 26. Mai 2010, 12:12
eh. ich kenne nur auf anhieb keinen verstärker am gebrauchtmarket der unter 100€ weggeht und gut wäre. vll eine sony ta-f505es, oder eine n55es, die ist zwar nur eine endstufe, hat aber einen lautstärkeregler, also alles was du brauchst

einen ordentlichen denon pma wirds bis 150€ evtl geben. mein alter pma 925r hatte eine sehr gute klangqualität, und geht jetzt um 175€ weg. leistungsmässig is er halt net so stark, aber evtl würden die klipsch mit ihrem wirkungsgrad das ja wettmachen

vll auch mal im denon-liebhaber-thread nachfragen


grüsse
stoneeh
lorric
Inventar
#40 erstellt: 26. Mai 2010, 12:21
Hi,

gebrauchte VV unter €100,00 und ordentlich Leistung. Such in der Bucht mal nach Akai AM35. Sollten so um die 60 zu haben sein und falls gut erhalten, wird der noch lange funktionieren. Schwachstelle könnten knisternde Potis sein. Sind aber immer wieder welche ohne dieses Problem zu haben. Einfach darauf achten.

Ich kann Dir aber nicht sagen, ob der zu Klipsch passt. Vom Klangbild her, würde ich den eher in die Yamaha-Ecke schieben.

Gruß
lorric
alexander.bergmann
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 26. Mai 2010, 13:06
Hab selbst mir mal die Klipsch RF 82 angehört und dann gekauft. Naja im Laden spielten sie an einem Marantz bei mir daheim dann an einem Anderrson R2, ein heller Digitalamp.
Was war das Ergebnis= furchtbar aufdringliche Höhen
Die Klipsch sind echt gewöhnungsbedürftig, weil sie sie in den Vordergrund spielen. Also bevor man eine Klipsch im ebay ersteigertm, sollte man sie die erstemal wo anhören.
Hab die RF 82 dann wieder zurückgebracht und wieder meine alten KEF Coda angschlossen mit Peavey 15" Subs.
eddy08
Stammgast
#42 erstellt: 26. Mai 2010, 13:17
Das Hörnchen und heller Amp nicht besonders schön wird hättest du dir aber auch denken können

Sonst sind Klipsch aber sehr Verstärkerunproblematisch, auch mit den eher helleren Yamahas klappt es ganz gut.

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 26. Mai 2010, 14:37

alexander.bergmann schrieb:

Was war das Ergebnis= furchtbar aufdringliche Höhen
Die Klipsch sind echt gewöhnungsbedürftig, weil sie sie in den Vordergrund spielen. Also bevor man eine Klipsch im ebay ersteigertm, sollte man sie die erstemal wo anhören.


Im Prinzip sollte man das mit jedem Lsp. machen, vorzugsweise in den eigenen 4 Wänden und mit seinem Verstärker.
Aber wie man sieht, hat es bei Dir wenig genutzt, weil Du die allgemein übliche Fehler begangen hast, wie Du jetzt weisst.
All das trotz einer Hörprobe beim Händler, wo Dir die Klipsch wohl gefallen haben, oder hättest Du sie sonst mitgenommen?


alexander.bergmann schrieb:

Hab die RF 82 dann wieder zurückgebracht und wieder meine alten KEF Coda angschlossen mit Peavey 15" Subs.


Ich hätte mal einen vernünftigen Amp probiert, dann hättest du auch gewusst, was die Klipsch wirklich kann.
Die RF3 würde ich übrigens nicht mit einer RF82 vergleichen wollen, alleine die Abstimmung ist eine andere.

Meine Klipsch (habe mehrere) spielen in keinster Weise aufdringlich, allenfalls wunderschön transparent.
So kann man selbst Radio oder schlecht abgemischte Musik noch gut ertragen, ist halt alles Geschmacksache.

Saludos
Glenn
eddy08
Stammgast
#44 erstellt: 26. Mai 2010, 14:55
kann ich auch nur bestätigen, du hättest die Klipsch ja auch nicht mitnachhause genommen wenn sie dir nicht gefallen hätten und dann wieder zurückbrigen weil dein Amp nicht geeignet ist?

Naja und jetzt wieder die alten Lautsprecher hast wohl auch nicht wirklich eine neue Anlage gesucht

Rf3 und die neue rf82 sind nur in der Dynamik vergleichbar. Die große rf 82 sollte schon besser klingen hatte nur das vergnügen eine Rf7 zu hören aber das ist ja wieder eine andere Klasse.

Jungen leuten gefällt Klipsch aber fast immer durch die packende Dynamik und einfach den Spaß der beim Hören erzeugt wird. Auch als Party Lautsprecher zu gebrauchen. Aber leider außerhalb deines Budgets verstehe nicht wieso du dir die rf3 durch die Lappen gehen gelassen hast

strucki200
Inventar
#45 erstellt: 26. Mai 2010, 15:19
Ich kann Klipsch auch nur empfehlen:) Ich habe ein Surroundset RF-62/RC-62/RS-52.

Vll ist esnur Zufall, ich bin auch noch recht jung (19) und stehe auf Klipsch.
ar1990
Stammgast
#46 erstellt: 26. Mai 2010, 17:28
Ich denke fast alle jungen Leute hören gerne basslastige Musik und auch gerne mal in höherer Zimerlautstärke (ich auch).Und die Klipsch sind dazu eben gut geeignet.

Gruss
strucki200
Inventar
#47 erstellt: 26. Mai 2010, 17:32
Es geht, ich höre viel Jazz.
Hausptsächlich werden die eh nur bei Filmen genutzt
Shirai
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 26. Mai 2010, 17:39
@ alex_r: Klischee.

@ NoReality: Ich würde mich als einigermaßen jung bezeichnen (26) und habe seit einigen Wochen meine Wunschboxen, nämlich die 908er (Avant) von Mordaunt-Short.
Obwohl ich *auch Klassik und Jazz* höre (ja ja, was junge Leute so hören), höre ich genauso gern die von dir angegebenen Musikarten plus noch ein paar zusätzliche.

Ich habe die LS als Vorführmodell von einem Händler bei ebay für 400 Euro gekauft und es nicht bereut. Vielleicht findest du ja gebrauchte für weniger Geld. Wenn man Stereo will wie ich (wollte kein .1-System), sind die wirklich für jede Musikrichtung wärmstens zu empfehlen. Auch die Tieftöner sind sehr gut, insbesondere aber die Mitteltöner.
Ich kenne auch die MS-908L, welche genauso gut klingen. Deshalb gehe ich davon aus, dass alle 908er (Spitzenmodell) von Mordaunt-Short, die noch die Tieftöner haben, sehr gut sein dürften.

edit: Ach ja, an Verstärkern kann ich Yamaha empfehlen (zwar nicht nur dort, ich habe mehrere exzellente Teile von denen), jedenfalls ab der Mittelklasse. Ich betreibe meine MS an einem AX-590 und habe klanglich noch nix vermisst - ein Traum. :]


[Beitrag von Shirai am 26. Mai 2010, 17:42 bearbeitet]
boehse81
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 26. Mai 2010, 17:44
Wie schauts denn mit Selbstbau aus?
Weil da viel mir bei den Anforderungen zuerst ein Breitbänder ein. Genauer ein Beyma 8 AG N im Horn...kurz..das Viech. für 160eu selbst zu basteln, dazu dann noch ein Eckhorn oder ähnliches. Gerade bei 25m² räumen, drückt das schon recht gut an. Und wenn eh kein Wert auf gute Klangabbildung gelegt wird...?!
NoReality
Neuling
#50 erstellt: 26. Mai 2010, 18:04
Sieht so aus, als könnte ich klipsch lautsprecher bekommen(rf-3 jaja, kontakte muss man eben haben xD). Von daher stellt sich mir jetz natürlich die frage nach einem guten verstärker. deswegen wäre ich für anregungen eurer seite dankbar!(am besten modelle die vor 2000 gebaut wurden)
Ich hab mir mal die sony es reihe angeschaut, wie stoneeh vorgeschlagen hat. ist das so eine edel serie gewesen?
was haltet ihr von yamaha verstärkern aus dieser zeit?

Danke an alle! va. an GlennFresh, der mich auf die klipsch aufmerksam gemacht hat


[Beitrag von NoReality am 26. Mai 2010, 18:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 26. Mai 2010, 19:11
Ein Yamaha wäre nicht so mein Ding in Verbindung mit Klipsch, andere wiederum finden die Kombi passend.
Einen Sony habe ich noch nicht an einer Klipsch gehört, die ES ist wohl die gehobene Sony Verstärkervariante.

Was aber auf jeden Fall recht gut funktioniert ist Onkyo, bei Ebay gibt es da eine große Auswahl.


Hier mal zwei Beispiele:

http://cgi.ebay.de/O...&hash=item2c54ad6db2

http://cgi.ebay.de/O...&hash=item27b205e9af


Saludos
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlungen für Stereoanlage+ Lautsprecher
idefix90 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  17 Beiträge
Lautsprecher für Musik (outdoor)
Guknullit am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher für meinen Receiver
Piefke82 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  10 Beiträge
Kleine Lautsprecher für PC
Bitman14 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Restaurant
DansSpector am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  14 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher für Stereoanlage
little-canadian am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  27 Beiträge
Portabler Lautsprecher für Tanzstunden
damnation333 am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  6 Beiträge
Lautsprecher Empfehlungen für Trance.
Tranceformer117 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  10 Beiträge
neue Lautsprecher für 700-1000?
Kotoko am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  7 Beiträge
Leute, brauche eure Hilfe!
Mariio am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Heco
  • Magnat
  • Onkyo
  • Alesis
  • Klipsch
  • Marantz
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.120
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.057