Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher passen?

+A -A
Autor
Beitrag
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Nov 2009, 20:47
Guten Abend geehrte Damen und Herren,

eigentlich hatte ich bis vor ein paar Tagen nicht das Bedürfnis solch eine Frage zu stellen, da ich mir trotz einiger kleiner Planänderungen immer sicher war welche Lautsprecher ich haben will. < dazu später

Nach viel "Leserei" in diesem Forum bin ich mir allerdings garnicht mehr so sicher, ob meine Felsenfeste entscheidung nicht doch eher aus Sandstein ist.

Folgendes: Als kleiner Junge (mit 10 oder 11) hab ich bei jemandem die Quadral Vulkan MK III gehört.(1xDenon PRA-1500/2xDenon POA-4400/2xVulkan MK III)
Ich war schon in diesem alter hin und weg von dieser Kombi und habe seitdem immer probiert mich in solch eine Richtung zu orientieren, wären da nicht die Finanzen.

Mit, ich glaube 14 hab ich mir dann meinen Verstärker gekauft.
(Marantz PM 7000)
Preis/ Leistung stimmte einfach.
Dazu dann Später den Marantz CD6000.
Und dann wurde ich von mir selber von meinem Traum weggerissen: Roller muss her, neues Schlagzeug, Auto, Autoanlage, neues Auto, Urlaub...!
So kommt es, dass mein PM 7000 Momentan an 2 Magnat Brüllmücken ausm Blödmarkt (Paarpreis: 175€) rumdümpelt.
Nun will ich aber endlich auf die Boxen sparen die ich immer wollte: Quadral Montan MK 3 - 5

Dann lese ich mich hier durchs Forum und stelle fest, dass die 2x95W an 8 Georg-Simons evtl nicht ausreichen, also bin ich bestürzt.
Gucke welche Boxen passen: KEF, Nubert, B&W...
Jetzt bin ich völlig konzeptlos.
Ich kann ja nicht alle Boxen dieser welt probehören.
Also was Ratet Ihr mir? Kann mir jemand eine engere Auswahl vermitteln?

Musik höre ich von Rock über Metal über Jazz nach Klassik.

Anforderungen an die LS:
- klanglich raumfüllend
- hochauflösend
- einen knackigen, aber nicht zurückhaltenden Bass
(kein Dröhnen)
- Ich will Musik wieder fühlen so wie bei meinem Bekannten mit dem Vulkans.

Ich hoffe ich war nicht zu ausschweifend.
Ich danke euch schonmal für jede Idee.

MfG,

Creep
Chrisnino
Stammgast
#2 erstellt: 11. Nov 2009, 21:02
Hallo

wie groß ist denn Dein Zimmer???
Was hörst Du denn für Musik??
Wie hoch ist Dein Budget??

Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 11. Nov 2009, 21:04
ok vergiss die Frage nach der Musik
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Nov 2009, 21:14
Das Zimmer hat so 30m².
Mein Budget, ja, das ist es ja. Ich will mich da nicht festlegen. In der Bucht beobachtet man Montans in gutem Zustand die für etwas mehr als 300€ weggehen und welche die für mehr als 800 weggehen und 800 wollte ich eigentlich nicht unbedingt ausgeben, wenn ich die gleiche Qualität (die Quadral war jetzt nur ein Beispiel) für weniger Geld bekomme.
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Nov 2009, 08:41
So, hier bin ich mal wieder. Erstmal guten Morgen allerseits...

Ich habe mich gestern noch etwas im Forum rumgetrieben und habe folgende Lautsprecher, einigermaßen unabhängig vom Preis, schonmal in die nähere Auswahl genommen:

Quadral Montan 3-5 (wer hätte das gedacht? )
Nubert NuWave 10 bzw 105/ NuBox 681
B&W 603/604

reicht mein PM 7000 überhaupt aus um die jeweiligen Paare ausreichend zu befeuern, oder kann es da schon Probleme geben, die eine eventuelle Entscheidungsmöglichkeit von vornherein ausschließen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2009, 10:53
keine Sorge, dein Marantz hat genug Power.

Viel wichtiger als die Verstärkerpower ist der Klang der Boxen.

... mein Tipp für dich

http://cgi.ebay.de/P...?hash=item27ace4d6da

http://cgi.ebay.de/T...?hash=item27ace6aad7

Guck mal, ob die in deinem Budget bleiben

Die Phonar hat einen kräftigen Unterbau und ist sehr spielfreudig

Die Triangle paart Bassgewalt mit temperamentvoller, explosiver Spielfreude, Basszupfen oder Paukenschläge kommen wie aus dem Gewehr gefeuert.

Für beide Boxen imho gilt: weder die Nubert noch die B&W kommt gegen sie an. Imho eher echte Alternativen zu deiner geliebten Quadral Montan

Wobei ich gleich weiter auf die Montan sparen würde. Warum erst Geld für eine ungeliebte Zwischenlösung ausgeben?

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Nov 2009, 11:26 bearbeitet]
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2009, 11:22
Danke schonmal für die Tipps.

Muss ich mir zu Hause angucken weil Arbeit = kein ebay!

Naja, das Problem ist ja auch, dass ich die Montan noch nie mit meinem Verstärker zusammen gehört habe. Habe mal die Platinum 820 gehört, das war auch schon was.

@baerchen: Also du würdest sagen, die B&W als auch Nubert scheidet aus.
Von deiner Beschreibung her sollte mir die Triangel schon besser gefallen. Ich liebe einfach die Präsenz eines starken, aber völlig klaren Basses. Ich beobachte das mal.
Meinst du denn die Montan harmoniert besser/schlechter mit dem PM7000?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 12. Nov 2009, 11:39

CreepingDeath schrieb:

@baerchen: Also du würdest sagen, die B&W als auch Nubert scheidet aus.
Von deiner Beschreibung her sollte mir die Triangel schon besser gefallen. Ich liebe einfach die Präsenz eines starken, aber völlig klaren Basses. Ich beobachte das mal.
Meinst du denn die Montan harmoniert besser/schlechter mit dem PM7000?


Also nach dem von dir beschriebenen Anforderungsprofil imho ja. Die B&W und die Nubert haben zwar auch einen recht guten Unterbau, die B&W ist mir im Hochton etwas zu zurückhaltend und insgesamt etwas zu belegt (um nicht zu sagen dumpf) und die Nubert im Bass nicht präzise genug. Das können imho die Phonar und die Triangle besser...

Mit dem Marantz sehe ich keine Probleme. Der Löwenanteil vom Klang wird von der Box im Zusammenspiel mit der Raumakustik gemacht. Im Vergleich dazu ist der Klangeinfluss der Elektronik eher bescheiden...
Chrisnino
Stammgast
#9 erstellt: 12. Nov 2009, 17:41
Hallo

da das Budget anscheinend noch nicht endgültig festgelegt scheint, würde ich gebrauchte Monitor Audio RS 8 oder GS 20 oder KEF IQ 9 / 90 noch ins Rennen werfen

Ich kann dem Vorschlag von Bärchen nur komplett zustimmen.
Wenn Du die Möglichkeit hast Triangle Probe zu hören - mach das!!!!!

B & W klingt auch für auch mich viel zu verhangen / dumpf.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Nov 2009, 19:16
Hallo,

falls es dann doch die Montan werden sollten wäre dies ein geeigneter Verstärker.
http://www.fairaudio...a-88-d-luxury-1.html
Gibt es auch in der nicht_Luxury Version günstiger.

Zuvor hatte ich mir an meinen Montans mit nem Denon PMA 790 auch mal die Bändchenhochtöner zerschossen.

Gruss
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Nov 2009, 09:41
Was mir bei der Kef IQ90 aufgefallen war, war vor allem, dass der Bass sehr unpräzise und unknackig war, eben wummerig. Kann aber auch am Hörraum und der Aufstellung gelegen haben.

Die Standboxen der XQ-Serie haben da gleich ein anderes Format. Und einen anderen Preis...

MfG
Crimson King
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Nov 2009, 10:47
@ weimaraner: Also sofern ich das sehe hat der Denon eine Leistung von 2 x 85W an 4Ohm.
Meiner hat hingegen 2 x 95W an 8Ohm.
Würde also mein kleiner 7000er für die Montan ausreichen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 13. Nov 2009, 10:58

CreepingDeath schrieb:

Würde also mein kleiner 7000er für die Montan ausreichen?


Aber sicher.....
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Nov 2009, 11:59
Ich muss ja, sagen, dass ich designmäßig schon äußerst
überzeugt von den Triangle bin und der Vorteil ist, dass Sie auch noch in meiner Nähe stehen. Nachteil ist allerdings, dass sie schätzungsweise mein Budget übersteigen werden.
Und bei der Phonar gefällt mir der Tiefgang von 45Hz nicht so gut. ( Ich mein zumindest es waren die Phonar, kann ja hier nicht gucken, da arbeit)
Hat die Wirklich ein gutes Fundament?


[Beitrag von CreepingDeath am 13. Nov 2009, 12:00 bearbeitet]
CrimsonKing
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Nov 2009, 12:27
In Ebay stehen bei der Phonar 29 Hz - 22000 Hz als Frequenzbereich.

Der aktuell aufgerufene Preis ist jedenfalls bescheuert niedrig. Dafür muss man die Dinger halt in der niederrheinischen Pampa abholen.

MfG
Crimson King
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Nov 2009, 00:14

CreepingDeath schrieb:
@ weimaraner: Also sofern ich das sehe hat der Denon eine Leistung von 2 x 85W an 4Ohm.
Meiner hat hingegen 2 x 95W an 8Ohm.?


Hallo,

falls du meinen Denon meinst,
dann hast du dich vertan.
http://audio-database.com/DENON-COLUMBIA/amp/pma-790-e.html

Watt ist aber auch nicht alles,
Dämpfungsfaktor und laststabilität sind mind. genauso wichtig.


baerchen.aus.hl schrieb:

CreepingDeath schrieb:

Würde also mein kleiner 7000er für die Montan ausreichen?


Aber sicher.....


Hast du selbst das Ganze auch bei höheren Lautstärken so betrieben???


Gruss
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 14. Nov 2009, 09:39

weimaraner schrieb:

baerchen.aus.hl schrieb:

CreepingDeath schrieb:

Würde also mein kleiner 7000er für die Montan ausreichen?


Aber sicher.....


Hast du selbst das Ganze auch bei höheren Lautstärken so betrieben???


Gruss
:prost


Nö, das nicht. Aber so mies ist der Wirkungsgrad der Montan auch wieder nicht, dass die die max 160Watt Dauerleistung an 4 Ohm des Marantz PM 7000 nicht reichen würden, um in normaler Wohnzimmerumgebung ordentlich Rabatz zu machen...

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Marantz_PM_7000
Chrisnino
Stammgast
#18 erstellt: 15. Nov 2009, 13:49

CreepingDeath schrieb:
Ich muss ja, sagen, dass ich designmäßig schon äußerst
überzeugt von den Triangle bin und der Vorteil ist, dass Sie auch noch in meiner Nähe stehen. Nachteil ist allerdings, dass sie schätzungsweise mein Budget übersteigen werden.


Wie hoch ist denn nun genau Dein Budget???
Gerade wenn Du Triangle in der Nähe hören kannst, sollst Du die LS auf mal Probe hören.
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Nov 2009, 17:44
So, die Phonar sind weg und ich hab sie natürlich völlig vergessen gehabt, aber für 205€ und insgesamt 200km Fahrt wäre es wohl wahrscheinlich kein schlechter preis gewesen.
Also Momentan würde ich sagen, dass ich mein Budget auf maximal 400 - 500€ setze, obwohl ich natürlich lieber weniger ausgeben würde.
Die Triangle werden diesen Preis wohl übersteigen.
Schade, Phonar weg...vll beim nächsten mal!^^
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 15. Nov 2009, 18:33

CreepingDeath schrieb:

Die Triangle werden diesen Preis wohl übersteigen.


Abwarten.......
distain
Inventar
#21 erstellt: 16. Nov 2009, 08:43
Jetzt sind die Triangle für ca. 410,00 Euro inkl. Versand weggegangen!

Weiß einer noch den UVP der Triangle?
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 16. Nov 2009, 08:56

distain schrieb:
Jetzt sind die Triangle für ca. 410,00 Euro inkl. Versand weggegangen!

Weiß einer noch den UVP der Triangle?




Ist ein Vorgängermodell der heutigen Antal. ehemalige UVP 1096 Euro


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Nov 2009, 09:11 bearbeitet]
distain
Inventar
#23 erstellt: 16. Nov 2009, 09:01
Danke Volker!

Dann ist der Preis von ca. 400,00 Euor äußerst fair. Ich hoffe, dass der TE zugeschlagen hat?
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 16. Nov 2009, 09:14

distain schrieb:
Ich hoffe, dass der TE zugeschlagen hat?


Ja hoffentlich, so ein Angebot gibt es nicht alle Tage....
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Nov 2009, 18:13
Ich weiß, dass euch meine Antwort nicht gefallen wird, aber ich habe nicht zugeschlagen.
Es tut mir auch schon fast in der Seele weh, wenn ich sehe zu was für einem Preis diese LS weggegangen sind.
Aber mir war das irgendwie zu kurzfristig, da ich noch nie einen Lautsprecher von Triangle selber gehört habe und mir somit einfach nicht sicher war...
Aber ich gucke weiter und bis Weihnachten will ich mir selber mein Geschenk gemacht haben.
Bin also für weitere Tipps sehr Dankbar.

Hat jemand von euch mal die Quadral Platinum 820 gehört, oder die Ultra? würde mich auch mal interessieren....
Chrisnino
Stammgast
#26 erstellt: 17. Nov 2009, 01:38
dann versuche doch einfach mal Triangle Probe zu hören - könnte sich lohnen
CreepingDeath
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Nov 2009, 22:31
Guten Abend liebe Leute,

also ich habe mich jetzt auch mal bei anderen Medien als Ebuy umgesehen und bin auf Montans gestoßen für 380€ vielleicht weniger. Ich weiß leider nicht welches Modell und welcher Zustand, aber die Anfrage steht.

Meint ihr der Preis ist in Ordnung, also egal ob MK II oder V?

Klar fahre ich hin und hör sie mir mal an, aber es sind gut 200km, also muss sich die Fahrt schon lohnen...

In diesem Sinne noch einen schönen Abend...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher passen zu mir?
PaulWBG am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu mir?
MrHerr am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 09.01.2016  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu mir?
*HiFi-Laie* am 17.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  26 Beiträge
Welche Lautsprecher?
held_von_cojones am 09.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher für junge Leute :)
NoReality am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  60 Beiträge
hi welche lautsprecher passen
Der_Brock am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  3 Beiträge
Quadral Vulkan MK V sollen evtl. weg. Alternative dazu?
michakli am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  13 Beiträge
Quadral Vulkan MK IV oder MK V
ronnic am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan Mk. V
axel001 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  5 Beiträge
Lautsprecher bis 400? (paar)?
flow2 am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • KEF
  • Denon
  • Nubert
  • Quadral
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.198