Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Quadral Vulkan MK V sollen evtl. weg. Alternative dazu?

+A -A
Autor
Beitrag
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Jun 2015, 12:32
Hallo Forum,

ich habe diese beiden Schätzchen mittlerweile seit ca. 20 Jahren.
Ich fand sie immer toll, optisch wie klanglich!

Doch nun soll unser Wohnbereich radikal umgestaltet werden. Und irgendwie passen diese Granaten da nicht mehr so recht ins Bild. Und schwarz ist es auch nicht mehr.

Das Problem:
Es muss etwas viel Kleineres her, soll klanglich aber wenigstens ebenbürtig sein.

Was könnt ihr mir denn da empfehlen?
Was leisten denn mittlerweile moderne Subwoofer Systeme und/oder macht eine gute Soundbar Sinn??

Ach ja, bezahlbar soll es ja auch noch sein . Aber ein wenig bekomme ich ja noch für die Vulkanier...


Gruß Micha.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jun 2015, 13:08
ohne mehr infos kann man hier nichts pauschall sagen, eine soundbar würde ich nicht in betracht ziehen.

am besten wäre die fragen zu beantworten, vor allem wegen der aufstellung und raum



-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
ATC
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2015, 17:58
Klein und klanglich ebenbürtig? Funktioniert eigentlich nicht.

Das wäre klanglich aber nicht von schlechten Eltern:
http://www.house-of-...alet-silver-phantom/
Brauchst aber zwei Stück davon,
und je nach Raum noch einen Sub.

Klein und doch recht gut, aber nicht mit den Vulkan zu vergleichen in Sachen Pegelfähigkeit und Bassvolumen,
Elac 2.1 Micromagic Set.

Vllt kannst du ja schmale Standlautsprecher durchsetzen,
z.B. Gamut Phi 7
oder was von Totem:
http://totemacoustic.com/en/hi-fi/columns/

oder wenigstens eine Kudos X 2 ....
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Jun 2015, 05:55
Guten Morgen,
und danke für die beiden Antworten.

Scheint doch schwieriger zu werden, als ich es mir vorgestellt habe.
Eigentlich möchte ich ja nur die beiden Riesen-Standlautsprecher gegen optisch etwas dezentere austauschen.
Und den Center am besten gleich mit dazu.

Zusammengefasst sollen die Quadral Vulkan MK V und der Centerlautsprecher Boston VR12 weg.
Ich möchte etwa 1.500 EUR ausgeben.

Als Verstärker dient mir ein Denon AVR-X2100W.
drohlala
Neuling
#5 erstellt: 23. Jun 2015, 06:18
Guten Morgen,
Kenne die Vulkan nicht, aber schau / hör dir doch mal die Teufel Definion 3 an.
Habe sie jetzt zwei mal gehört und war wirklich begeistert vom Klang in dieser Preisklasse.
Nur meine Meinung ;-)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jun 2015, 07:08
padua-fan
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2015, 08:16
Ich muss hier Meridianfan beipflichten, kleiner und klanglich ebenbürtig geht kaum,
da hat die Physik das letzte Wort.

Vor allem aber willst du auch noch deutlich weniger ausgeben als damals -
die Vulkan MK V von damals würden heute ca. 5000€/paar kosten.

Jetzt willst du etwas, das
1. deutlich kleiner / dezenter ist und
2. weniger als 1/3 kostetet und
3. klanglich wenigstens ebenbürtig ist

Wie soll das funktionieren? Lautsprecher sind keine Computer - die Technik hat sich zwar schon weiterentwickelt, aber eben nicht soo sehr.

Soundbar kannst du komplett vergessen.

Du könntest allerhöchstens schauen, ob du dir ein Sub/Sat System hinstellst, zB 2xNeumann KH120A oder ADAM A5X und dazu einen guten Sub.
Dann musst du allerdings auch zusehen, dass du dir das ganze korrekt einstelllst.

Weil ich gerade so den Verdacht habe:
Kann es sein, dass eure Umgestaltung des Wohnraums richtung modernem/skandinavischem Stil stattfindet?
D.h. viele glatte Flächen, wenig möbel/teppiche, etc?
Dann kannst du's nämlich sowieso vergessen mit demselben Klangerlebnis, sofern du nicht die dann fehlenden absorbierenden / dämpfenden Flächen durch Akustikelemente ersetzt.

Vielleicht solltest du einfach die Vulkans weiß lackieren.


[Beitrag von padua-fan am 23. Jun 2015, 08:18 bearbeitet]
michakli
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Jun 2015, 11:22
Nein nein, nix skandinavisch :D.
Einfach nur mal was ganz anderes.

Außerdem sind uns die Vulkanier mittlerweile einfach zu wuchtig und präsent im Raum und der Center ist zu groß.
Das Leben ist Veränderung...

Falls ich für die Quadral und den Boston einen guten Preis erziele und noch etwas draufpacke, sind EUR 1.500 + durchaus denkbar.
Und vergesst ebenbürtig, ein gewisser Klangverlust ist eh einkalkuliert...
Obwohl ich mir vorstellen kann, das der nicht sooo immens ausfällt. Meine Verstärker waren für die Quadral sowieso immer zu klein. Und mit kleineren Standlautsprechern oder einem guten Sub-System könnte sich das wieder ausgehen?!
Oder bin ich da jetzt auf dem völlig falschen Dampfer?

Und keine Soundbar ist ja auch schon mal eine Aussage.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Jun 2015, 11:51
wie groß ist dein raum und wie können die lautsprecher aufgestellt werden?
wie ist die entfernung zum hörplatz?
ohne diese infos sind vorschläge nicht ganz sinnvoll.
padua-fan
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2015, 12:05
Genau.

Des Weiteren waere ich generell aber der Meinung, dass kompakte auf Stands und ein ordentlicher Sub eine bessere Wahl sind als so schmalbrüstige Standböxlein.

Wobei natuerlich da wiederum zu beachten ist, dass das Anbinden eines Subs nicht unbedingt ein triviales Unterfangen ist.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Jun 2015, 12:25
er hat einen AVR, das wäre für ein sub schon gute voraussetzung.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2015, 12:55

michakli (Beitrag #8) schrieb:
Außerdem sind uns die Vulkanier mittlerweile einfach zu wuchtig und präsent im Raum und der Center ist zu groß.
Das Leben ist Veränderung...


Das wirst du ohne Abstriche kaum hinbekommen, die Vulkan ist nach wie vor eine Ansage und es bedarf schon einiger (finanzieller) Anstrengung da was wirklich ebenbürtiges hinzustellen.

Recht "zierlich" aber dennoch recht imposant ist eine XTZ 99.36 MK II oder eine Dynavoice DF 8. Das wäre imho ein gescheiter Kompromiss zwischen Klang/Optik/Preis. Und dazu optional noch einen oder zwei Subs.
ATC
Inventar
#13 erstellt: 23. Jun 2015, 16:51
Moin,

du hast ja einige Lautsprecher genannt bekommen,
welche wären denn jetzt von der Größe noch akzeptabel?

Geht auch gebraucht?

Die Gamut Phi 7 gibt es da um die 2k€,
die kann schon ordentlich Pegel und Mittel Hochton finde ich sie sogar besser als die alte Titan.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Vulkan MK IV oder MK V
ronnic am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  13 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan Mk. V
axel001 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan MK V
halford666 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  40 Beiträge
Quadral Vulkan Alternative
leunii am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.10.2003  –  2 Beiträge
Quadral Vulkan
eric02 am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  5 Beiträge
Quadral Amun MK V mit NAD C356BEE ?
der_Mike am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  5 Beiträge
Elektronik für quadral Phonologue Amun MK V
Soulsinger am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  18 Beiträge
Quadral Titan Mk V
guchi am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  3 Beiträge
Quadral Montan MK- V
MikeDo am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  6 Beiträge
Verstärker zu Quadral Vulkan MK II
James_T_Kirk am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Teufel
  • DEVIALET
  • XTZ
  • Adam
  • VXI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedantonov225
  • Gesamtzahl an Themen1.346.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.433