Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passenden Stereo-Vollverstärker und CD-Player zu B&O Beovox CX 100 Lautsprechern.

+A -A
Autor
Beitrag
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2010, 15:19
Hallo liebe Gemeinde,

ich besitze folgende, bereits acht Jahre alte Komponenten:
- ein Paar B&O Beovox CX 100 Lautsprecher
- einen ONKYO R-805 TX Verstärker, der mir letztes Wochenende flöten ging
- einen ONKYO C-705 TX CD-Player

Da mein Lautsprecherpaar noch intakt ist, klanglich zwar mäßig aber OK ist und ich nicht übermaßen Budget (ca. 1400 EUR) zur Verfügung habe, wollte ich mich zunächst einmal auf einen neuen und möglichst langlebigen Stereo-Vollverstärker inkl. CD-Player stürzen, um in ein paar Jahren dann meine bisherigen Lautsprecher mit ein paar besseren Standlautsprechern auszutauschen...

Mein Vater besitzt eine, wie ich finde, klanglich sehr gute Stereoanlage, nämlich einen DENON PMA-2000AE Stereo-Vollverstärker mit dazu passendem DENON DCD-2000AE SACD-/ CD-Player, verbunden mit einem Paar Dali Helicon 400 Lautsprechern.
Ich konnte seine Verstärker-CD-Player-Kombi auch mal an meinen Lautsprechern testen und fand die Kombination recht gut. Daher habe ich mich zu Beginn mal mit der Herstellerseite von DENON auseinandergesetzt, jedoch schon bald festgestellt, dass mir das Budget für einen DENON PMA-1510AE Stereo-Vollverstärker mit dazu passendem DENON DCD-1510AE CD-Player schlichtweg nicht reichen würde, da ich dafür ca. 2000 EUR ausgeben müsste.

Mein Bruder besitzt ein Paar Wharfedale Airedale Heritage Lautsprecher, die er an einem Cambridge Audio Azur 740A Stereo-Vollverstärker und einen Cambridge Audio Azur 550C CD-Player betreibt und scheint klanglich sowie auch auf das Preis-/Leistungsverhältnis bezogen, sehr zufrieden zu sein.

Dies war der Grund, weshalb ich mich mal etwas auf der Herstellerseite von Cambridge Audio umgeschaut habe, jedoch nichts mit den Produktspezifikationen/ Testurteilen diverser Magazine anfangen konnte, um mir ein klareres Bild zu machen...

Ich muss dazu sagen, dass ich den Cambridge Audio Sound auch nicht kenne und meine Lautsprecher leider auch nicht an der Verstärker-CD-Player-Kombination meines Bruders, aufgrund zu großer lokaler Distanz, testen kann.




Nun, was denkt ihr, würde eine Cambridge Audio Verstärker-CD-Player-Kombination gut zu meinem Lautsprecherpaar passen?

Welche Hersteller bzw. Produkte könntet ihr mir (stattdessen) noch empfehlen?




PS: Ich kenne mich mit "technischen Spielerein" nicht wirklich aus und wäre für ein paar hilfreiche Anmerkungen und etwas Nachsicht mit meinem Fachwissen äußerst dankbar...


Nicolas
XphX
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2010, 15:51
Bei einem Budget von 1400 Euro kannst du dir gleich ein neues Stereosystem kaufen, die LS sind nicht gerade toll. Hast du wenig Platz oder sind das nur zufällig Regallautsprecher?

Du kannst mal mit dem Verstärker anfangen: Vorher hattest du einen Receiver, der 8 Kanäle bietet. Du brauchst aber Stereosound, korrekt? Dann kannst du ca. 500 Euro für einen guten Stereoverstärker einrechnen, der deines Vaters ist zumindest bei den B&O-LS völliger Overkill. Der Großteil des Klangs kommt außerdem von den Lautsprechern, also rechne max. 500 Euro für den Verstärker und den Rest für die LS.

Wenn du ca. 1200-1400 Euro für die LS übrig hast, bekommst du schon etwas, womit du mind. die nächsten 10 Jahre Spaß hast. Was hörst du so, worauf legst du wert (laut/leise, basslastig oder eher Klassikhörer etc.)?
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mai 2010, 18:08
Hey XphX,
zunächst besten Dank für deine schnelle Antwort.

Nun, zu deiner ersten Frage. Ich wohne in der Stadt und kann nicht so aufdrehen wie bspw. mein Vater, der am Land lebt. Und entsprechend wenig Platz habe ich auch, deswegen diese kleinen Regal-Lautsprecher.

Und ich beabsichtige, aufgrund meines defekten Stereo-Receivers, mir möglichst bald einen klanglich besseren Stereo-Vollverstärker als Nachfolger (und wenn ich schon dabei bin, einen neuen CD-Player) zu gönnen, während der Kauf neuer Lautsprecher (z.B. B&W, ...) noch warten muss.

Mein Budget für Stereo-Vollverstärker+CD-Player liegt bei ca. 1400 EURO. Was könnte(s)t du/ ihr mir für das Geld empfehlen?


MfG
nicolas
XphX
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2010, 10:21
Warum kannst du den CD-Player nicht einfach weiterverwenden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der schlecht ist bzw. finde ich einen neuen Player unnötig, das schränkt das Budget für die LS spürbar ein und klingt im Endeffekt schlechter.

Also wenn du in Zimmerlautstärke hörst und es wieder kompakte LS werden sollen, muss der Verstärker nicht so groß dimensioniert sein, da bleiben sicher über 1000 Euro für die LS übrig (das ist wahrscheinlich zuviel). Warum muss der Kauf der LS warten?

Such mal einen Hifihändler bei dir in der Nähe heraus, bei dem du kompakte LS probehören kannst. Mediamarkt ist da eher ungünstig, wenn die mal was gutes haben, kann man keine eigenen CDs abspielen, Hintergrundlärm etc. Aber du kannst auch dort mal vorbeischauen, die haben hin und wieder was von Canton.

Wenn du nur 05-1.5 Meter von den LS entfernt sitzt, kann ich dir aktive (evtl. Nahfeld-) Monitore empfehlen. Da bekommst du mehr fürs Geld und Verstärker braucht keinen Platz, weil bereits integriert. Da wirst du bereits mit 400 Euro sehr glücklich, um einen Tausender ist noch mehr drin. Das brauchst du jedoch nur, wenn du wirklich erstklassigen Klang möchtest, der etwas Hörerfahrung voraussetzt. Ansonsten wirst du die zusätzlichen Details etc. nicht bemerken. Wenn sie nur Spaß machen sollen, hör dir mal die KRK Rokit an. Es gibt noch andere, aber die haben ein gutes P/L-Verhältnis und bereits die kleinsten um 300 Euro pro Paar könnten ausreichen. CD-Player kannst du natürlich anhängen, aber auch an den PC können die drankommen, wenn das ein Kriterium wäre.

Studiomonitore kannst du in einem DJ-Laden anhören. Du wirst überrascht sein, was aus winzigsten Monitoren rauskommt... in Ö gibts den Shop Klangfarbe, in D weiß ich nicht.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Du musst auch bei einem "normalen" System nicht 1400 Euro aufbrauchen, jedoch kostet der Verstärker schonmal soviel wie ein Monitor...


[Beitrag von XphX am 01. Jun 2010, 10:29 bearbeitet]
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jun 2010, 12:51
Nun, ich könnte den CD-Player schon weiterverwenden, aber rein aus optischen, wie auch aus klanglichen sowie aus Alters-Gründen denke ich mir, dass ein neuer Verstärker mit dazu passendem neuen CD-Player natürlich schicker aussieht und sofern Verstärker und CD-Player was taugen, auch klanglich um einiges besser sein werden als ein neuer Verstärker mit altem CD-Player. Außerdem ist es absehbar, bis der alte CD-Player seinen Geist aufgeben wird.
Und ich denke auch, um so schlechter der Anfang der Kette, also CD-Player (= Eingangssignal), um so schlechter der Gesamtklang, selbst wenn ich mir einen Absoluten High-End-Verstärker und ein High-End-Lautsprecherpaar kaufen würde...

Nun, die Frage, die sich mir momentan auch stellt, ist, wo ich in ein paar Jahren dann, wenn ich vorhabe, mir die Lautsprecher zu kaufen, wohnen werde. Und sollten es eben anstatt Regallautsprecher Standlautsprecher sein, dann könnte etwas mehr an Power nie schaden. Insofern denke ich mir, der zukünftige Verstärker sollte schon etwas Power haben, vor allem, wenn die zukünftigen Lautsprecher etwas "schwieriger" zu spielen sind...

Und nochmal, ich möchte mir, zumindest jetzt akut, keine neuen Lautsprecher kaufen, sondern nur einen neuen Verstärker + CD-Player! Für die Lautsprecher, die ich in ein paar Jahren dann kaufen werde, würde ich auch so in etwa 1500-2000 EUR ausgeben wollen. Und ich möchte für mein Geld schon auch entsprechend klangtreue dafür zurück bekommen.

Also, könntest du mir ein paar gute bis sehr gute Verstärker bzw. CD-Player nennen, wo du denkst, die würden a in mein Budget in etwa passen und b, die auch klanglich was hermachen?



Nicolas
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 01. Jun 2010, 13:04
z.Bp.

Cd-Player Marantz CD-6003
Verstärker Marantz PM-7003

Liegst du noch etwas unter deinem Budget, wenn dir Leistung wichtig ist bevtl. auch der PM-8003

Alternativ die auch von dir schon angesprochene Cambridge Azur: 740er / bevtl auch 840er Serie
A-Abraxas
Inventar
#7 erstellt: 01. Jun 2010, 13:24
Hallo,

Sir._Nicolas_van_Duké schrieb:
Nun, ich könnte den CD-Player schon weiterverwenden, aber rein aus optischen, wie auch aus klanglichen sowie aus Alters-Gründen denke ich mir, dass ein neuer Verstärker mit dazu passendem neuen CD-Player natürlich schicker aussieht und sofern Verstärker und CD-Player was taugen, auch klanglich um einiges besser sein werden als ein neuer Verstärker mit altem CD-Player.

die optischen Aspekte sind klar , ein klanglicher Unterschied ist jedoch nicht zu erwarten.

Außerdem ist es absehbar, bis der alte CD-Player seinen Geist aufgeben wird.

Das SIEHST Du schon - nein, Quatsch ... aber die Lebensdauer Deines jetzigen CDP kann niemand absehen. Ich vermute jedoch, dass er noch lange problemlos funktioniert.

Und ich denke auch, um so schlechter der Anfang der Kette, also CD-Player (= Eingangssignal), um so schlechter der Gesamtklang, selbst wenn ich mir einen Absoluten High-End-Verstärker und ein High-End-Lautsprecherpaar kaufen würde...

wie geschrieben : beim CDP ist kein klanglicher Unterschied zu erwarten.

Vielleicht gefallen Dir die Yamaha Geräte der 700er / 1000er Serie ?
http://www.yamaha-hi...&archivset=&newsset=

Viele Grüße
XphX
Inventar
#8 erstellt: 01. Jun 2010, 15:00
Ach so ist das. Dann rate ich zu der Marantz-Lösung mit dem PM7003er. Den hab ich nämlich selbst!
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Jun 2010, 20:23
Schönen guten Abend,
zunächst allerbesten Dank für eure Vorschläge - ihr habt mir sehr weitergeholfen!
Werde mir mal alle von euch vorgeschlagenen Modelle in aller Ruhe durchsehen und demnächst bei meinem Hifi-Händler vorbeischauen, um einige der Modelle zu testen...

In der engeren theoretischen Auswahl sind nun folgende Kombinationen:
1. NAD: C355 BEE + C545 BEE
2. Marantz: PM 7003 + SA 7003
3. Cambridge Audio Azur: 740A + 640C
4. Marantz: PM 8003 Verstärker + SA 7003
5. Cambridge Audio Azur: 740A Verstärker + 740C


Was haltet ihr eigentlich so von NAD im Allgemeinen und von diesen Kombinationen? Zu welchem würdet ihr, unabhängig vom jeweiligen Preis, rein technisch bzw. klanglich eher tendieren?

Wie wichtig sind eigentlich die D/A Wandler und welche wurden in den/die von mir genannten NAD/ Marantz/ Cambridge Audio verbaut? BurrBrown, Wolfson, andere?

Was haltet ihr von "Upsampling", so wie es Cambridge Audio in seinen CD-Playern verwendet und als wie wichtig würdet ihr dies einstufen?



Danke & Grüße
Nicolas


[Beitrag von Sir._Nicolas_van_Duké am 02. Jun 2010, 07:23 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#10 erstellt: 02. Jun 2010, 06:21
Ich denke, das du mit jeder dieser Kombinationen nichts falsch machst.

Frage: Ist dir SACD wichtig? Denn der Unterschied Marantz SA-7003 zu dem preiswerteren CD-6003 ist im wesentlichen die SACD Funktionalität.

DA-Wandler sind natürlich mit das wichtigste am CDP.

Allerdings erachte ich Diskussioen auf Basis der theoretischen Daten von DA-Wandlern und deren theoretische Unterschiede im Klang als nicht so zielführend.

Entscheidend ist letztlich "wie klingt´s" und da musst du für dich das beste heraussuchen, den objektiv besten Klang gibt es auch nicht. Subjektive Präferenzen - eher wärmer oder analytischer, eher klar oder mehr Druck - spielen da auch eine große Rolle.

Hinzu kommt: die absolut wichtigsten Faktoren für den Klang sind Lautsprecher und Raumakustik.

Also: hin zum Händler und hören, hören....

PS. Welche DA-Wandler in welchem CDP verbaut sind, findest du auch auf den HP´s der jeweiligern Hersteller.
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jun 2010, 06:29
@ Ctu_Agent:
Zunaechst besten Dank fuer deine sehr hilfreichen Ratschlaege. Werde Ich werde am Wochende mal bei meinen Hifi-Partnern vorbeischauen...

Nicolas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche passenden CD player für:
eikö am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  7 Beiträge
b&o beovox rl 140.und jetzt?
kord am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  2 Beiträge
B & O beovox s25
Machineracer am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  10 Beiträge
Stereo Vollverstärker + Bluray Player gesucht
Vollie am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  8 Beiträge
CD Player für Sherwood Vollverstärker
Firestorm6X6 am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  2 Beiträge
Suche passenden Vollverstärker
Otchen am 25.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.06.2003  –  5 Beiträge
Suche neuen & passenden CD-Player.
rosinenbomber am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  11 Beiträge
Stereo Vollverstärker + CD Player + Lautsprecher bis 500 Euro
Norbert1504 am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung gebr. Stereo Vollverstärker um 100.-
b-se am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  10 Beiträge
Suche Vollverstärker,CD-Player und Kompaktlautsprecher
raZ0r_n1 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • B & O
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Denon
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.597