Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton Ergo RC-L vs Nubert NuBox 580

+A -A
Autor
Beitrag
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2004, 16:41
Beide kosten zur Zeit ungefähr um die 400€.
Die RC-L ist ein Auslaufmodell. Welches Baujahr eigentlich? Ist die RC-A das Nachfolgemodell? Wieviel hat die RC-L damals gekostet wo sie noch im Programm war? Und welche Box ist eurer Meinung nach besser? Bitte mit Begründung.

Danke im Voraus.

GuRu2TeK
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Mai 2004, 16:49
Hallo,

die RCA ist eigentlich das grössere Schwestermodell, es ist eine teilaktive Box. (Eingebaute Endstufe für den Tieftonbereich)

Welche besser für DICH und deine Räumlichkeit ist, wirst du nicht über ein Forum herausfinden können.....

Markus
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Mai 2004, 17:01
Ich hab übrigens einen Harman-Kardon HK 3480 Receiver mit 2x120 Watt an 8 Ohm.

Fordere nochmals auf hier wegen dem Vergleich zu posten. Danke
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Mai 2004, 17:04
Hallo,

vergiss die Wattzahl. Auch wenn es bei harman schon eher stimmt als bei anderen.

Markus
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mai 2004, 17:16
Ist die ERGO-RC-L stärker im Bassbereich wie die NuBox 580?
Und wo sind die klanglichen Unterschiede?
Welches Baujahr hat die Ergo RC-L?
Langt die Leistung meines Receivers für die ERGO's aus???

Bitte um Antworten. (Auch mal von anderen Teilnehmern bitte)



[Beitrag von GuRU2TeK am 20. Mai 2004, 17:17 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mai 2004, 17:21

Ist die ERGO-RC-L stärker im Bassbereich wie die NuBox 580?
Und wo sind die klanglichen Unterschiede?
Welches Baujahr hat die Ergo RC-L?
Langt die Leistung meines Receivers für die ERGO's aus???

Bitte um Antworten. (Auch mal von anderen Teilnehmern bitte)

;)


Hallo,

ich antworte dir noch einmal, aber nur aus Langeweile. Meine antworten scheinen dich ja nicht zu interessieren.
technisch passt dein harman.

Die RCL wird seit langem gebaut, und wurde wahrscheinlich noch dieses Jahr gebaut. Wann wurde der Golf gebaut? Es lässt sich nicht immer so einfach alles beantworten.

Klangliche Unterschiede resultieren aus der Interaktion der Boxen mit dem Raum. Es lässt sich zwar ein klanglicher Trend darstellen. Dennoch kann der bei dir zuhause genau um 180 Grad anders sein. Da hilft nur das hören zu hause! (Nachdem man seine Vorauswahl durchs Vergleichshören gefunden hat)

Markus
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mai 2004, 17:25
Danke.

Immerhin hat die Ergo ein weiteres Basschassis mehr. Ist der Tiefgang des Basses dadurch stärker als bei den NuBox 580?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Mai 2004, 17:28
Hallo,

fährt ein Auto mit 6 Reifen immer schneller? Nein. Es kommt auf die komplette Umsetzung an. Daran kannst du keinen "Tiefgang" erkennen.

Markus
Flexor
Stammgast
#9 erstellt: 20. Mai 2004, 18:01
Hallo!

Die RC-L wird meines Wissens seit 1998 gebaut.
Laut Canton wird sie nach wie vor produziert. D.h. du bekommst bei Bestellung meist ein taufrisches Produkt aus dem Werk. Genauso wie die Sondersereien 900/700/500/300/200.

Wie Markus schon sagt, am besten du vergleichst mit deinen Ohren welche dir klanglich zusagt.

Optisch gesehen sind ja auch Unterschiede.

Aja. Wegen damaligen Preis RC-L so um die 2000 euro!?
Fixier mich aber nicht darauf, da ich es selbst nur gehört hab.

Dein Verstärker langt alle mal aus.

Vergleichen kannst du am besten, wenn du dir beide Paare bestellst. Die RC-L kannst dann 2 Wochen testen und die Nubox 4 Wochen. Dann sollte sich herausstellen welche für dich besser ist.

LG Flexor
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Mai 2004, 18:05
Hallo,

wobei ich mich nicht nur auf die beiden fixieren würde, sofern man in der Testphase ist. Technische Daten oder Tests sind ein Marketinginstrument. Nicht mehr und nicht weniger. Man sollte sie für einen Überblick am Markt absolut nutzen, aber nicht als kaufentscheidendes Instrument sehen.

Markus
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Mai 2004, 17:19
Laut meinen Infos geht die NuBox ´linear auf 42hz runter und die rc-l mit dem eingebautem verstärkerdings bis lineare 25 hz.

ist das richtig?

Elric6666
Gesperrt
#12 erstellt: 21. Mai 2004, 18:20
Hallo GuRU2TeK,

nutze doch einfach die Suche Funktion! Deine Fragen, wurden bereits bis zum ABWINKEN beantwortet.

Dort findest du auch Messkurven – zu den Ergos! -

Aber – die Suche Funktion ist zZ nicht wirklich gut!

Gruss
Robert
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 21. Mai 2004, 18:25
Hier ist der Link – mit einem Trick, habe ich den dann doch noch gefunden:

http://www.hifi-foru...rum_id=32&thread=250
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Mai 2004, 17:08

Laut meinen Infos geht die NuBox ´linear auf 42hz runter und die rc-l mit dem eingebautem verstärkerdings bis lineare 25 hz.

ist das richtig?

:L


Hallo,

und was sagt das jetzt in der Praxis und für dich aus?

Markus
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mai 2004, 09:38
Die Bässe sind stärker am Körper zu spüren (Schwingungen) und der Bass ist vom Klang her insgesamt tiefer. Oder etwa nicht? Sonst würden ja Subwoofer nicht so tief runter gehen. Und 25 hz liegen im Subwooferbereich.
Danzig
Inventar
#16 erstellt: 23. Mai 2004, 09:44
25HZ?

übertreibt da canton nicht wieder mal ein bisschen?
Flexor
Stammgast
#17 erstellt: 23. Mai 2004, 10:02

25HZ?

übertreibt da canton nicht wieder mal ein bisschen?


nicht WIEDER?

Nö! Das kommt schon hin. Durch die RC-Einheit wird der Bass bis auf diese Frequenz hin linearisiert, bzw erweitert und dann ab 25Hz steil beflankt ausgeblendet.

LG Flexor
Elric6666
Gesperrt
#18 erstellt: 23. Mai 2004, 10:10
@Danzig

Danzig
Inventar
#19 erstellt: 23. Mai 2004, 10:21
na dann, prost


P.S.mit dem "prost", wissen sicher einige was ich meine!!!


[Beitrag von Danzig am 23. Mai 2004, 10:23 bearbeitet]
GuRU2TeK
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Mai 2004, 16:53
Damit meinst du wohl dass die Canton RC-L wie n KLOPPER klingt? Glaub ich zwar nicht, aber vielleicht kannst du deine Aussage ja begründen?
Würd mich mal interessieren wie man den Frequenzgang und Impendanzverlauf genau interpretieren soll.

Gruß

Danzig
Inventar
#21 erstellt: 23. Mai 2004, 19:21
mit "prost" meinte ich den testbericht.

hab die mal gehört, und für das geld klingen die wirklich wie KLOPPER oder besser BRUMMER.

der testbericht ist komisch, da nichts von den plärrigen höhen oder den matschigen nicht nachvollziehbahren mitten(stimmen) die der ls reproduziert.

und um gleich schwachsinnigen gesprächen aus dem weg zu gehen, sage ich gleich dass ne gute elektronik dran gehangen ist.

ich hatte auch meine ohren geputzt, und der raum war auch nicht zu klein.

p.s. um frequenzgang/testbericht gesprächen ausm weg zu gehen, sage ich gleich "stänkern bringt nichts, solche sachen jucken mich nicht die bohne, ich vertraue meinem ohr und nicht der stereoplay"


[Beitrag von Danzig am 23. Mai 2004, 19:23 bearbeitet]
Flexor
Stammgast
#22 erstellt: 23. Mai 2004, 19:49
Ich sag dazu nur "Jedem das seine"!

Nicht alle Ohren hören gleich und nicht jeder hat den gleichen Geschmack - zum Glück - denn darüber lässt es sich ja bekanntlich sehr gut diskutieren.

Mich würde nur interessieren, welche LS du jetzt hast, bzw. welche Lautsprecher du um das gleiche Geld empfehlen würdest.

LG Flexor


[Beitrag von Flexor am 23. Mai 2004, 19:50 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Mai 2004, 19:57
Ja ja, schon klar. Die vielen Leuts die die gut finden sind alles Holzohren. Die Tester aus Zeitschriften allesamt von Canton bezahlt.
Wenn die statt 700€ 7000 kosten würden, hätten sie ihm wahrscheinlich besser gefallen.

(Vielleicht waren ja auch die falschen Kabel dran)

Danzig
Inventar
#24 erstellt: 23. Mai 2004, 20:03
http://www.hifi-foru...um_id=39&thread=1381


welche Lautsprecher du um das gleiche Geld empfehlen würdest.


die da oben z.b.


Ja ja, schon klar. Die vielen Leuts die die gut finden sind alles Holzohren. Die Tester aus Zeitschriften allesamt von Canton bezahlt.
Wenn die statt 700€ 7000 kosten würden, hätten sie ihm wahrscheinlich besser gefallen.



du richtig lesen müssen.


hab die mal gehört, und für das geld klingen die wirklich wie KLOPPER oder besser BRUMMER.
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Mai 2004, 20:09
sind wohl deine, was?
Danzig
Inventar
#26 erstellt: 23. Mai 2004, 20:15

sind wohl deine, was?


ne aber diese ls sind wirklich gut, die besten vom teufel die ich je gehört habe. und mit sicherheit um einiges besser als die canton.das wird dir jeder bestätigen der die beiden gehört hat!!!

nun mal ehrlich, für 5000dm gibt es einige bessere!!!
vor allem find ich es immer wieder lustig, wie media markt hersteller(sind für mich alle die in discountern verkaufen) für ihre "guten" ls gleich mal kurz richtig geld verlangen, 5000dm würde ich in Monitor Audio,Wharfedale (Opus),JM Lab,Kef,Mordaunt Short,mission,Dali, B&w oder andere investieren aber mit sicherheit nicht mehr in canton,magnat,bose,heco usw.

das ist wieder MEINE MEINUNG.


[Beitrag von Danzig am 23. Mai 2004, 20:22 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Mai 2004, 20:24
Ja, für 2500€ hätte ich mir sicher auch noch mehr LS angehört, obwohl ich mir sicher bin, das die RC-L auch in der Liga bestehen kann. Vielleicht nicht als Beste, aber sicher auch nicht als schlechteste.
Und nur weil etwas den Namen Canton trägt, ist das, bei mir jedenfalls, nicht gleichbedeutend mit "das kann ja gar nix sein".

Weisste, ich hab schon ne ganze Menge LS gehabt die letzten 30 Jahre. Von sog. "High-End" bis Selbstbau, war da alles vertreten.
Ich kann die schon ganz gut selber einschätzen
Aber trotzdem danke für deine "Tips".


PS:
Wer hat denn diese Teufel zur "Referenz" erkoren?
Doch hoffentlich nicht diesselben, die die RC-L zur Spitzenklasse zugeordnet haben?
Danzig
Inventar
#28 erstellt: 23. Mai 2004, 20:31

PS:
Wer hat denn diese Teufel zur "Referenz" erkoren?
Doch hoffentlich nicht diesselben, die die RC-L zur Spitzenklasse zugeordnet haben?


doch genau die!!!


Ich kann die schon ganz gut selber einschätzen


ich glaub stereoplay hat im falle canton rc-l auch geschätzt.


ich habe ja nicht gesagt dass die canton total sch.... sind, nur bekommt man neu wie auch gebraucht bessere, viel bessere!!! für das geld.

p.s. habe etwas entdeckt im test, "oberhalb 1500hz sehr zügiges ausschwingen" stimmt, und unterhalb 1500hz viel zu langsam (brummen bei schneller basswiederholung)!


[Beitrag von Danzig am 23. Mai 2004, 20:36 bearbeitet]
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Mai 2004, 20:43

doch genau die!!!


...sowas aber auch


ich habe ja nicht gesagt dass die canton total sch.... sind, nur bekommt man neu wie auch gebraucht bessere, viel bessere!!! für das geld.


Ja neulich hab ich ne Vulkan gesehn für 600€, war zwar 20 jahre alt und alle Sicken kurz vor der Auflösung...aber die wäre besser gewesen, stimmt.
(Übrigens, im MM gibts auch die Quadral Titan - taugen die dann auch nix?)

Für 700€ habe ich jedenfalls nur 2 andere Modelle für die engere Auswahl gefunden - und die RC-L gefiel mir besser!


p.s. habe etwas entdeckt im test, "oberhalb 1500hz sehr zügiges ausschwingen" stimmt, und unterhalb 1500hz viel zu langsam (brummen bei schneller basswiederholung)!


Fein! Leider kaufe ich nach Gehör...

Aber ich klinke mich hier jetzt mal aus, denn damit wird GuRU2TeK's Frage sicher nicht beantwortet.
Danzig
Inventar
#30 erstellt: 23. Mai 2004, 20:54

Übrigens, im MM gibts auch die Quadral Titan - taugen die dann auch nix?)


die kenne ich nicht!!!


p.s. habe etwas entdeckt im test, "oberhalb 1500hz sehr zügiges ausschwingen" stimmt, und unterhalb 1500hz viel zu langsam (brummen bei schneller basswiederholung)!


Fein! Leider kaufe ich nach Gehör...


damit wollte ich nur meine aussage mit dem kloppen und brummen begründen!!!




Aber ich klinke mich hier jetzt mal aus, denn damit wird GuRU2TeK's Frage sicher nicht beantwortet.


gute idee!!!
ich geh jetzt mal von den Monitor Audio Gold Ref. 60 träumen, oder von den Isophon Europa II. vieleicht träume ich auch noch von den B&W Nautilus 800.

mal sehen

gute nacht!!
Elric6666
Gesperrt
#31 erstellt: 24. Mai 2004, 09:34
Hallo Danzig,

verstehen, kann ich dich jetzt nicht – nur – der Marktpreis liegt bei 800 EUR das Paar (RC-L) !

Lass das doch einmal bei deinen Überlegungen / Ausführungen einfließen.


Eine sehr ausführlich Diskussion zur ERGO, findet man übrigens hier:

http://www.hifi-foru...rum_id=32&thread=250

Gruss
Danzig
Inventar
#32 erstellt: 24. Mai 2004, 09:55
@ elric6666

hab ich ja, für 800€ bekommt man bessere, die teufel z.b. die hier im "biete" angeboten werden, sind um einiges besser und die kosten 700 euronen.


Eine sehr ausführlich Diskussion zur ERGO, findet man übrigens hier:

http://www.hifi-foru...rum_id=32&thread=250



die diskusionen gehen mir auf gut deutsch am a.... vorbei, da ich selbst höre, und mir so ein bild von den verschiedenen sachen mache!!!

zudem glaube ich bei manchen forenusern, dass sie nach testberichten beraten und die meisten ls die sie empfehlen, nichtmal gehört haben.


[Beitrag von Danzig am 24. Mai 2004, 10:00 bearbeitet]
raw
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 24. Mai 2004, 09:57
Hi

Zwischen 30 und 40Hz ist der Bassbereich ziemlich stark ausgeprägt.

Falls du einen Raum hast, der ca. 5meter lang ist, dann kanns du deine Ohren einpacken. Genau da liegt die erste Raummode und bei mir sinds schon mit meiner nuBox400 über 100dB bei einem Watt.

Ich kann mich Markus P anschließen! Höre dir die Dinger daheim an. Die RCL klingt ganz anders als die nuBox580! Und Chassis+Watt is nicht gleich Klang!

PS: Eine nuBox580 geht mit einem ABL-125 (was gut zu der Box passt) auch bis 25Hz, nur nicht so überhöht wie bei der RCL!
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 24. Mai 2004, 10:04
@Danzig
dein Bild kennen wir ja jetzt zur Genüge...
Canton Ergo RC-L vs Nubert NuBox 580
heisst der thread hier übrigens!

Ansonsten mach nen eigenen Thread auf für dich und alle anderen die sich ärgern, daß sie für gleichwertiges 4x so viel bezahlt haben.
Da können dann alle drin posten wie schei... sie die RC-L doch finden



@raw

dieses ABL ist doch sowas ähnliches wie die Blackbox der RC-L, oder?
Danzig
Inventar
#35 erstellt: 24. Mai 2004, 10:15
@ Mister_Two
1.tens hab ich hier nur ein threat beantwortet
2.tens hab ich dieses gestern geschrieben um blöden bemerkungen ausm weg zu gehen
und um gleich schwachsinnigen gesprächen aus dem weg zu gehen, sage ich gleich dass ne gute elektronik dran gehangen ist.

ich hatte auch meine ohren geputzt, und der raum war auch nicht zu klein.

p.s. um frequenzgang/testbericht gesprächen ausm weg zu gehen, sage ich gleich "stänkern bringt nichts, solche sachen jucken mich nicht die bohne, ich vertraue meinem ohr und nicht der stereoplay"


3.tens hast du ja gestern fast die gleiche meinung vertreten


Ja neulich hab ich ne Vulkan gesehn für 600€, war zwar 20 jahre alt und alle Sicken kurz vor der Auflösung...aber die wäre besser gewesen, stimmt.



Ja, für 2500€ hätte ich mir sicher auch noch mehr LS angehört, obwohl ich mir sicher bin, das die RC-L auch in der Liga bestehen kann. Vielleicht nicht als Beste, aber sicher auch nicht als schlechteste






"obwohl ich mir sicher bin"


heißt das du hast sie nochnicht gehört?

wenn nein bestätigt sich dieses wieder.


zudem glaube ich bei manchen forenusern, dass sie nach testberichten beraten und die meisten ls die sie empfehlen, nichtmal gehört haben


[Beitrag von Danzig am 24. Mai 2004, 10:18 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#36 erstellt: 24. Mai 2004, 10:38
Hallo Danzig,


„teufel z.b. die hier im "biete“


Ist es möglich, dass deine Anmeldung identisch mit Cassini ist?

Wir reden jetzt nicht über gebraucht Angebote – sondern über Neupreise!

Lass das doch einfach!

Gruss
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 24. Mai 2004, 10:43
Zu
1. wo hast du irgendwas beantwortet? Du schreibst immer nur wie schlecht du die RC-L findest
oder ist eine aussagekräftige Antwort?

2. um was aus dem Weg zu gehen? Antworten auf deine provokanten Meinungen?

3. Wenn du die Ironie in dem Satz mit der Vulkan nicht verstehst...

Was soll ich nicht gehört haben? Die RC-L? Ich habe sie schliesslich.
Oder meinst du sämtliche LS in der Preislage 2-3000€?
Oder alle um 700€?
Nein die habe ich nicht ALLE gehört, wie auch - und du sicher auch nicht.
Und deinen Glauben in Ehren, das ist aber nur dein Glaube, und nicht die absolute Wahrheit, als die du sie hinstellen willst.


Und wenn dir die RC-L nicht gefallen haben, von mir aus.
Es hat ja jetzt wirklich JEDER hier DEINE Meinung dazu begriffen.

Ich habe jedenfalls im ganzen Forum noch kein einziges Posting gefunden von jemand, der den Kauf der RC-L bereut hat (auf Grund schlechten Klanges).

Wie wäre es wenn hier mal ein Mod einschreiten würde,
das wird langsam nervig.
Danzig
Inventar
#38 erstellt: 24. Mai 2004, 10:44

Ist es möglich, dass deine Anmeldung identisch mit Cassini ist?


mit sicherheit nicht, mein gott lese doch mal oben nach, die frage wurde mir schonmal gestellt.

wenn du das nicht glaubst, frage mas_teringo, der hat schon ein packet zu mir geschickt, der sagt dir dann wo ich herkomme, aus Karlsruhe nicht aus Heidelberg.

MEIN GOTT!!!



Wir reden jetzt nicht über gebraucht Angebote – sondern über Neupreise!


ähm wus?


Hallo Danzig,

verstehen, kann ich dich jetzt nicht – nur – der Marktpreis liegt bei 800 EUR das Paar (RC-L) !


das ist doch der gebrauchtpreis oder nicht?
Elric6666
Gesperrt
#39 erstellt: 24. Mai 2004, 10:56
Hallo Danzig,


das ist doch der gebrauchtpreis oder nicht?


NEIN, Nein ist er nicht! Neu und mit Garantie!

Das ist aber wirklich nichts neues - so wird die RC-L schon
lange angeboten.

Gruss
Danzig
Inventar
#40 erstellt: 24. Mai 2004, 11:00

Was soll ich nicht gehört haben? Die RC-L? Ich habe sie schliesslich.


dann wundert mich nichts mehr!!!




Hallo Danzig,


das ist doch der gebrauchtpreis oder nicht?


NEIN, Nein ist er nicht! Neu und mit Garantie!



ok das wusste ich net, dachte die kosten immernoch diese unbeschreiblichen 5000dm

für 800€ neu, das sind sie dann auch wert.

die die ich gehört habe, bei nem bekannten (der hatte 5000dm bezahlt) die waren keine 5000dm wert, aber 800€ ist ein angemessener preis für diese ls(solange es der neupreis ist).


[Beitrag von Danzig am 24. Mai 2004, 11:02 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#41 erstellt: 24. Mai 2004, 11:05
Bischen Bass anheben...bischen Höhen rein....

Hat mal "Taunussound"geheissen............soll aber keine Wertung für irgendetwas sein..

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 24. Mai 2004, 11:08 bearbeitet]
ralmicha
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 24. Mai 2004, 11:09
@ Danzig
Die RC-L bekommt man bei ebay und Fachhändlern seit Monaten für rund € 700 neu und OVP mit voller Garantie (bin selber zufriedener Besitzer). Mich würde mal interessieren, welche LS mit € 700 Strassenpreis Du besser findest...bin mal gespannt.

Die RC-L mit LS um die € 2500 zu vergleichen ist sicher nicht ganz fair, wenn sie sich auch bestimmt ganz gut schlagen würde, zum 3-4 fachen Preis gibt´s natürlich immer besseres.

Gruss

Michael


[Beitrag von ralmicha am 24. Mai 2004, 11:12 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#43 erstellt: 24. Mai 2004, 11:15

@ Danzig
Die RC-L bekommt man bei ebay seit Monaten für rund € 700 neu und OVP mit voller Garantie (bin selber zufriedener Besitzer). Mich würde mal interessieren, welche LS mit € 700 Strassenpreis Du besser findest...bin mal gespannt.


da kenne ich dann im mom keine besseren, jedenfalls neu nicht!!!
höchstens die nubox 580, allerdings mit dem abl, das wäre dann aber wieder teurer.



Die RC-L mit LS um die € 2500 zu vergleichen ist sicher nicht ganz fair, wenn sie sich auch bestimmt ganz gut schlagen würde, zum 3-4 fachen Preis gibt´s natürlich immer besseres.


die hatten ja mal 5000dm gekostet, und ich wusste ja nicht dass die jetzt so billig geworden sind!!!
deshalb hab ich sie mit den 2500€ brüdern verglichen.
DerOlli
Inventar
#44 erstellt: 24. Mai 2004, 14:53
Hi,

da ja jetzt alles hoffentlich geklärt worden
ist, kann man sich ja mal wieder ein wenig an
das Topic halten.

Imho sind die RC-L gute Lautsprecher und für
die 700 - 800 Eur für die sie angeboten werden
sehr überzeugend.
raw
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 24. Mai 2004, 17:37
Hi

Canton hat sich IMHO nie ganz vom Taunussound gelöst...

Die Ergo 1200 hat z.B. eine Bassüberhöhung von 8dB bei 50-150Hz.
micha_D.
Inventar
#46 erstellt: 24. Mai 2004, 17:51

Hi

Canton hat sich IMHO nie ganz vom Taunussound gelöst...

Die Ergo 1200 hat z.B. eine Bassüberhöhung von 8dB bei 50-150Hz.


Hat die 122DC nicht....
Das Teil läuft anscheinend ein wenig aus der Reihe....

Nach der RCL,Digital 1 bin ich dann doch wieder zur alten 122DC gekommen....tja..

Gruß Micha
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 24. Mai 2004, 19:34



Lass das doch einmal bei deinen Überlegungen / Ausführungen einfließen.



Hallo,

hoffentlich empfiehlst du in Autoforen auch fleissig Lada. Der ist auch sehr günstig, und das muss man sicherlich auch in jede Überlegung einfliessen lassen.

Was ich im übrigen nicht finde. Man sollte das beste für SEIN Budget herausfinden und nicht das mit dem grössten Rotstiftpreis und den meisten unnützen Klangpunkten fürs Geld.....

Ich kann nur sagen, you get what you pay for!
www.euphonia.de/stereo.htm


Markus
Elric6666
Gesperrt
#48 erstellt: 24. Mai 2004, 19:37

empfiehlst du in Autoforen auch fleissig Lada.


Darum, fährst du ja auch Seat – die ERGO RC-L bei VW
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 24. Mai 2004, 19:53
Also ich weiß ned, das ist wohl bischen an den Haaren herbeigezogen mit dem obigen Link-Beispiel - welches auf die allseits bekannten 99€ Ebay Angebote aber sicher zutrifft.

Aber andersrum, wenn Opel seinen neuen Vectra zum Lada Preis anbieten würde, würden die Lada-Hersteller sicher auch grantig werden
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 24. Mai 2004, 21:03


empfiehlst du in Autoforen auch fleissig Lada.


Darum, fährst du ja auch Seat – die ERGO RC-L bei VW


Hallo,

stimmt, er hat vorher 75000€ gekostet....und ich habe nur ncoh ein drittel dafür bezahlt. Wo du recht hast, hast du natürlich recht, lieber Robert.

Markus
Elric6666
Gesperrt
#51 erstellt: 24. Mai 2004, 21:35
Mir war nicht klar, dass man schon für einen Seat 25.000 EUR hinblättern muss – aber Hauptsache, du
hast dabei ein gutes Gefühl.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo Rc-A vs. Nubert NuBox 681
popy117 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  11 Beiträge
Nubert NuBox 400 vs. NuBox 580
Schok~Riegelchen am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  5 Beiträge
Canton LE190 vs Canton Ergo RC-L u.a.
horstigerdorsch am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  4 Beiträge
Canton ergo rc-l
chrisk_hifi am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  7 Beiträge
Canton ergo 702 oder rc-l
Brazzo am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  4 Beiträge
Canton Ergo 102 DC/ Ergo RC-L vs. Infinity Kappa 8.2i
SoundCheck123 am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 30.12.2011  –  3 Beiträge
Canton LE190 vs. Canton RC-L
slibben am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 20.03.2006  –  19 Beiträge
Canton Ergo RC-L, Technics SA-DA10
bighope am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  57 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton ERGO RC-L??
Sualk_2 am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  11 Beiträge
welchen verstärker für canton ergo rc-l???
Henneman am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.899