Standlautsprecher für NAD C372 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Super-Sound
Stammgast
#1 erstellt: 03. Aug 2010, 17:58
Hallo Seit gegrüßt

Ich bin auf der Suche nach einem paar Standboxen für mein NAD C372 Stereovollverstärker im 1000€ Regiment!

Aktuell hängen Heco Celan 700er dran, Die dürften so machem hier bekannt sein...

Die Celans geben mir aber viel zu wenig Tiefbass ab und das Potential des NAD ist noch lang nicht voll ausgeschöpft
darum will ich mir andere Kaufen die ganz Große frage ist welche wären Richtig für mich und mein Bassgeschmack

Zum Probehören hab ich net so die großartigen Möglichkeiten da ich ausm Hinterwald komme und ich will auch net 100Km zum Probehören fahren...

Selber ins Auge genommen habe ich schon:

Nubert 681
Nubert NuLine 120
Canton Ergo 1200

Weis aber auch nich was die für Tiefpasseigenschaften haben, wie gesagt hab nur über die gelesen...

Wichtig ist mir der Tiefbass und Pegelfest sollten Sie natürlich auch sein

Also eure Erfahrung zählt für mich


Gruß Martin


[Beitrag von Super-Sound am 03. Aug 2010, 18:16 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2010, 18:01
Hast du mal daran gedacht, dass die Bassgewalt der Celans auch durch eine falsche Aufstellung kommen könnte? Stehen sie in Ecken oder nahe an der Wand.

Wenn du nen Lautsprecher mit weniger Tiefbass suchst, dann bist du bei der Nubox 681 schon mal völlig an der falschen Adresse und auch die Nuline ist nicht gerade zimperlich.
Super-Sound
Stammgast
#3 erstellt: 03. Aug 2010, 18:08
Die Celans stehen ca. 40cm weg von Zimmerecke

Lautsprecher mit "weniger" Tiefbass such ich garantiert nicht
sicher nicht...

Also nehme ich das so als andeutung, dass die Nubox n richtiger Dampfhammer ist was die Bassgewalt anbelangt und so was such ich !!!



Gruß
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 03. Aug 2010, 18:15
Achso, viel zu wenig steht da... hab das "wenig" überlesen

Die 681 hat diesbezüglich schon mächtig Potential. Ebenfalls für sowas bekannt sind die größeren Dali Lektor.
Super-Sound
Stammgast
#5 erstellt: 03. Aug 2010, 18:33
Danke!

Das ist doch schonmal was
Kannst du mir noch ein paar Alternativen nennen
schließlich entscheidet die Optik der Box auch ein bisschen mit ist ja verständlich


Lg
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 03. Aug 2010, 18:37
Recht mächtig ist auch eine Klipsch RF-83, die hat dazu auch noch Reserve ohne Ende.

Die Ergo wäre auch nicht verkehrt, denkbar auch ne größere Magnat, Inifinity oder JBL.

Oder du klemmst einfach noch nen mächtigen Heco Celan 38A dazwischen
Super-Sound
Stammgast
#7 erstellt: 03. Aug 2010, 18:51
Ein Heco Celan 38A und ein Nubert AW1500 Sub hab ich schon im Zimmer
aber die leisten allein nicht "genug"...
Da feht einfach noch das gewisse etwas, das dass Klangbild mit Bass zusätztlich ergänzt...

Kannst du sicher verstehen wie und was ich meine

Gruß
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 03. Aug 2010, 18:57
Du liebe Zeit, ich wills gar nicht wissen

Ich denke da kommst du mit nem Ersatz nicht weiter. Wenn du schon so einen dicken Sub da hast, hilft wenn überhaupt nur noch ein zweiter.
Micha125
Stammgast
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 18:59

Ein Heco Celan 38A und ein Nubert AW1500 Sub hab ich schon im Zimmer
aber die leisten allein nicht "genug"...

Dann nimm noch einen!
Jetzt mal ehrlich, wie viel Bass brauchst du eigentlich?

Ansonsten gebe es da doch auch noch die Celan 800


[Beitrag von Micha125 am 03. Aug 2010, 19:00 bearbeitet]
Super-Sound
Stammgast
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 19:07
Leute! Ich liebe es wie nichts Anderes, wenn mich der Bass Wort Wörtlich Ausquetscht
ist wie eine Sucht nach mehr

Zu meinem Grundbassklang kommt noch ein SVS PB13Ultra
oder ein Adam Sub2100 dazu,- Da werd ich aus dem Vollen schöpfen

aber die Stereo Boxen sollen ja auch noch mithalten AUCH in Punkto Bass der mir eben fehlt bei denen...

Drum eure Ratschläge
Frank_Helmling
Inventar
#11 erstellt: 03. Aug 2010, 19:10
wenn wir deinen Baß beurteilen sollen müßen wir dein zimmer kennen!

Also Skizze mit den Raummaßen und der Hörposition und boxenstandort und ein paar Bilder...
Super-Sound
Stammgast
#12 erstellt: 03. Aug 2010, 19:29
Ein Bild von der Sitzposition



Und ein Bild des Zimmerquerschnittes





hoffe es gibt euch aufschluss
Super-Sound
Stammgast
#13 erstellt: 04. Aug 2010, 18:10
Und was sagt Ihr zur Aufstellung und Raumakustik ?
Frankman_koeln
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2010, 02:49
du sitzt auf dem stuhl vor´m schreibtisch, die lautsprecher in die ecken gequetscht ??


Super-Sound schrieb:
Und was sagt Ihr zur Aufstellung und Raumakustik ?


möcht ich beides so niemals haben , neee, geht gar nicht ...
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2010, 07:39

Super-Sound schrieb:
Und was sagt Ihr zur Aufstellung und Raumakustik ?


Geht gar nicht
Super-Sound
Stammgast
#16 erstellt: 05. Aug 2010, 21:21
Ja kann schon sein das sie sich so nicht voll entfalten
dann werd ich se mal am anderen Ende des Zimmers aufstellen

he jungs nennt mir doch bitte noch n paar Standlautsprecher das ich die Hecos mal ausmustern kann
Frank_Helmling
Inventar
#17 erstellt: 06. Aug 2010, 14:05
Du wirst so schnell nichts besseres wie die celan finden, nur anders! Das sind schon wirklich ordentliche Lautsprecher die in der lage sind einigermaßen tief zu gehen..

Wenn Du tiefer willst als die Celan solltest Du mal die B&W 683 hören. Aber besser sind die nicht, nur anders und richtigen Tiefgang unter 30Hz erfordert einen oder mehrere subs!
Frankman_koeln
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2010, 14:30
frank : hast du dir die bilder angesehen ??

da erübrigt sich doch jeder tip zu anderen lautsprechern wenn die basics schon nicht stimmen ...


[Beitrag von Frankman_koeln am 06. Aug 2010, 14:31 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 06. Aug 2010, 15:10
Sorry, aber DIESE Aufstellung ist schlichtweg ne Frechheit! Das muss ja dröhnen und sch... klingen ohne Ende...
Einen Standlautsprecher mit besserem Tiefbass kannst DU dir nicht leisten. Vor allem keinen, der in diesem Winzzimmer mit einer solchen Aufstellung besser klingt, geschweige denn tiefer. Wahrscheinlich hast Du am Hörplatz massive Raummoden und Bassauslöschungen.
Kleiner Tipp: Weniger ist manchmal mehr...
Frank_Helmling
Inventar
#20 erstellt: 06. Aug 2010, 15:20
das hatte ich ihm s chon versucht klar zu machen aber darauf hört er nicht.

Ich denke wir können die Jüngeren oftmals nicht bekehren, wenn es wummern muß, muß es wummern. Wie im Auto...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C372
_musikliebhaber_ am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  37 Beiträge
LS für NAD C372
Glorfindel am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
NAD C352 oder C372 ?
RonaldRheinMain am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  4 Beiträge
Unterschied nad c370 / c372
namta am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  6 Beiträge
Suche Standlautsprecher für NAD
seppelceh am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.12.2008  –  2 Beiträge
NAD C372 mit ELAC FS208.2
kofp am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  3 Beiträge
NAD C372 oder S100/200
Emmanuelle am 18.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  35 Beiträge
Standlautsprecher für NAD C326BEE im unteren Preissegment gesucht!
platten-frischling am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  13 Beiträge
NAD C352 oder NAD C372 and den ELACS FS208.2
kofp am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  5 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Radler4711 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Heco
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedLowski59_
  • Gesamtzahl an Themen1.365.298
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.724