Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Will neuen Verstärker, aber welchen?

+A -A
Autor
Beitrag
goofy69
Stammgast
#1 erstellt: 26. Aug 2010, 17:30
Hallo,

ich möchte mir einen neuen Verstärker zulegen und habe mir diese hier rausgesucht:

Yamaha A-S700 (280,-)
Marantz PM6003 (349,-)

Als Alternative gebe es noch folgende:

Marantz SR5023 (Stereoreceiver 349,-)
Harman Kardon AVR 355 (350,-)

Der Harman ist je ein Surroundreceiver der in Stereo aber gut klingen soll, vor allem die Digitaleingänge wären nicht uninteressant.

Angeschlossen wird das ganze an Mordaunt Short 916i.
Als CDP ist ein Marantz CD5003 vorhanden.
Der Verstärker soll nicht ganz so analytisch klingen, beim Yamaha hört man da unterschiedliche Meinungen.

Welchen würdet ihr empfehlen?

Grüsse
goofy69
lorric
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2010, 05:57
Moin,

einen neuen A-S700 für €280?? Da würde ich nicht mehr lange überlegen. Aber Yamaha sollte man zur Probe hören.

Wenn Digitaleingang interessant ist, dann der Onkyo A-5L.

Wen Du den Gedanken einer Herstellerkette verfolgst, dann bietet sich der Marantz an.

Ich vertrete die Meinung, dass Du in diesem Preissegment mit einem VV besser Stereo hören kannst.

Gruß
lorric
goofy69
Stammgast
#3 erstellt: 27. Aug 2010, 06:02
Hallo,

neu wäre der Yamaha nicht, ca. 8 Monate alt.
Einziger Nachteil wäre, das Gerät ist in silber, alle anderen von meinen Bausteinen sind schwarz.

goofy69
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 27. Aug 2010, 06:04
In schwarz kannst du den größeren A-S 1000 günstig in gebraucht und Topzustand bekommen.

Und zwar hier: http://www.klipsch-direct.de/second_hand.html


[Beitrag von mroemer1 am 27. Aug 2010, 06:04 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 27. Aug 2010, 09:41

lorric schrieb:

einen neuen A-S700 für €280?? Da würde ich nicht mehr lange überlegen.


Das würde ich aber auch sagen. Wenn die anderen Geräte Schwarz sind, dann stelle den Amp im Rack ins mittlere Regal und positioniere die anderen Geräte drum herum. Sozusagen als "Lichtfleck", sieht gar nicht sooo schlecht aus....
kanako
Neuling
#6 erstellt: 27. Aug 2010, 10:16
Wenn du den Yamaha Verstärker um 280€ nicht nimmst würde ich den nehmen. Man müsste das Teil zwar nach Österreich schippern aber des wärs mir wert um den Preis. OO
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 27. Aug 2010, 10:53

goofy69 schrieb:

Yamaha A-S700 (280,-)
Marantz PM6003 (349,-)
Marantz SR5023 (Stereoreceiver 349,-)
Harman Kardon AVR 355 (350,-)

...
Angeschlossen wird das ganze an Mordaunt Short 916i.
Als CDP ist ein Marantz CD5003 vorhanden.


Hallo goofy69,

ich würde in eine Probehörsession folgende Verstärker zur Avant 916 mit aufnehmen:

NAD C 315 BEE (nimmt der 916 im Präsenzbereich diesen Hauch von Härte aus dem Klang)

Marantz PM 6003 (verleiht der 916 in der Stimmwiedergabe etwas Ausdruck)

Cambridge Azur 340 A SE (lässt Stimmen und Soloinstrumente schön "nach vorne" kommen, nichts für gehobene Pegel)

Gruß, Carsten
goofy69
Stammgast
#8 erstellt: 27. Aug 2010, 18:11
Ich schwanke im Moment noch zwischen diesen hier:

Marantz PM6003
Yamaha A-S700
Marantz SR5023

Heute hat mir ein Kollege seinen Sony STR-DA2400ES für 280,- angeboten.
Gibt es Erfahrungen mit dem Stereoklang?
Meine Frau tendiert auch eher zu einem Receiver.

Grüsse
goofy69
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 27. Aug 2010, 18:40
Nimm blos den Yamaha. Wenn einen Receiver, dann einen Stereoreceiver und da gibt es im angepeilten Preisbereich keinen besseren als den Sherwood RX772. Den gibt es für 250 Euro neun z.B. bei www.horch-und-guck.de Der kann in allen Belangen mit dem Yamaha A-S 700 mithalten
goofy69
Stammgast
#10 erstellt: 27. Aug 2010, 20:18
Okay, dass mit dem Yammi ist gebongt. Harmoniert der auch mit den Mordaunts? Zu analytisch mag ich es eigentlich nicht.

Was istb eigentlich von dem Angebot zu halten:

HK 675

Der wäre bei mir um die Ecke. Der Verstärker sollte eigentlich noch aus der besseren Harman Zeit sein.

Was meine Frau noch wissen will ist, wie es mit dieser ganzen LipSync Geschichte steht. Bis jetzt ist uns nichts aufgefallen, aber wie sieht das ganze eigentlich aus, wenn man später komplett auf Full HD aufrüstet (im Moment nur HD)?
Deshalb ging ihre Überlegung in Richtung AVR.

goofy69


[Beitrag von goofy69 am 28. Aug 2010, 02:30 bearbeitet]
goofy69
Stammgast
#11 erstellt: 28. Aug 2010, 11:01
Hab ich euch verschreckt? Ich bin im Moment so unentschlossen.

goofy69
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 28. Aug 2010, 11:25
Lasse vom H/K die Finger. ISt gegenüber älteren H/K Amps nur noch ein Plasteflattermann besonders der Lautstärkeregler jackelt wie ein Lämmerschwanz. Mit dem Yammie bist du deutlich besser dran
goofy69
Stammgast
#13 erstellt: 28. Aug 2010, 21:16
Also der Yamaha wirds werden. Sollte das ganze nicht so harmonieren, gebe ich euch Bescheid.

goofy69
goofy69
Stammgast
#14 erstellt: 29. Aug 2010, 12:24
Hi,

habe heute den Yammi abgeholt, 6 Monate alt, wirklich neuwertiger Zustand.
Der erste Eindruck ist schon mal phantastisch, geiler Sound.
Nichts mehr von analytischem Klang.
Weiteres folgt.

goofy69


P.S.: Wie Frauen halt so sind, meine Frau kann sich im Moment noch nicht so richtig mir diesem silbernen anfreunden.
Vielleicht gibt es ja jemanden der tauschen würde?
Rahel
Inventar
#15 erstellt: 29. Aug 2010, 12:35
Einfach mal abwarten. Meine Frau hat sich auch daran gewöhnt.
goofy69
Stammgast
#16 erstellt: 30. Aug 2010, 15:36
Hallo,

kontte gestern den Yammi mal ein bisschen testen.
Was mir gar nicht gefiel, war die etwas dünnliche Stimmwiedergabe beim Filmschauen. Da klang irgendwie alles gleich. Musik ging da schon besser. Allerdings vermute ich mal, dass es auch an meinen LS liegen könnte und Yamaha nicht unbedingt mit Mordaunt Short harmoniert. Das ganze klingt schon sehr höhenbetont.
Ich will jetzt morgen mal einen Cambridge Verstärker anhören gehen, mal sehen ob der sich besser schlägt.

Grüsse
goofy69
Rahel
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2010, 17:03
Es ist alles eine Frage des Geschmacks.
Die Yammis sind teilweise bekannt für ihre analytische Wiedergabe im Gegensatz zu Harman Kardon
oder Marantz, die vielleicht etwas wärmer klingen.
goofy69
Stammgast
#18 erstellt: 01. Sep 2010, 09:11
Hallo,

ich habe meine Verstärker gefunden.

RX-V 665

Klanglich konnte ich jetzt an meinen Lautsprechern keine gravierenden Unterschiede feststellen. Der Klang ist aber insgesamt wärmer. Der A-S 700 kann definitiv lauter, aber mein WZ misst 16qm, da brauche ich keine Pegelorgien.
Klanglich genau das was ich mir vorgestellt habe.

Grüsse
Micha
mroemer1
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2010, 09:12
Hauptsache dir gefällt der Klang jetzt, dann viel Spaß damit.
kanako
Neuling
#20 erstellt: 03. Sep 2010, 20:11
Wenn du den Yamaha jetzt nicht gebraucht hast, besteht die Möglichkeit, dass ich irgendwie an den ran komme? Sry falls es ein wenig dreist ist oder ich was missverstanden habe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche neuen Verstärker, aber welchen?
system1977 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  3 Beiträge
Ich benötige einen neuen Verstärker - nur welchen ?
Altona am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  11 Beiträge
Welchen Verstärker/Receiver?
Möschel am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  19 Beiträge
Welchen Verstärker + Boxen?
roco87 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 14.04.2006  –  11 Beiträge
Welchen Verstärker?
WFA_FAB am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker?
hansi90 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  16 Beiträge
welchen verstärker?
lol-rofl am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker?
B.Peakwutz am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  14 Beiträge
Welchen Verstärker ?
screenshard am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  136 Beiträge
Suche neuen Verstärker, nur welchen!
faba_0711 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Sony
  • Cambridge Audio
  • NAD
  • Yamaha
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026