Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung JBL Ti10k

+A -A
Autor
Beitrag
henry_321
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2010, 12:48
Hallo,

ich möchte mir in absehbarer Zeit neue StandLS für meine Anlage (Vincent SV 236) kaufen, Wohnzimmer 25m². Bisher spielen Magant Quantum 607.

Im Blickfeld habe ich eigentlich

- Heco Statement
- Nubert Nuvero 14

Heute war ich bei einem Händler, der zeigte mir gebrauchte JBL ti10k, das Paar zum Preis von 1650 Euro. Der Klang war überaus beeindruckend, an einem Yamaha A-2000. Allerdings konnte ich so gut wie nichts über die Boxen im Internet finden.
Ist der Preis noch angemessen ? Und sollte ich lieber nicht noch ein bisschen sparen um dann mich für einen der obigen Kandidaten zu entscheiden ? Leider konnte ich sie noch nicht hören, aber klingt eine knapp 10 Jahre ältere Box evt. "automatisch" schlechter (dank moderner Messtechnik heute)? Vor allem die Heco interessiert mich sehr.

Viele Fragen...:)

Grüße,
Hannes
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Okt 2010, 15:53
Hi

Eine Box ist immer nur so gut, sie muss einfach Deinen Geschmack treffen und Dich begeistern können.
Je nach Pflegezustand spielt das Alter und der damalige Entwicklungsstand eine untergeordnete Rolle.
Glaubst Du wirklich es hat sich so viel im Boxenbau getan, das ist IMHO ein Marketing Gag der Hersteller und Fachpresse.

Zwei weitere sehr wichtige Faktoren sind der Raum (Akustik) und die mögliche Aufstellung.
Mit Deinem Vincent SV236 steht Dir quasi die Boxenwelt offen, hier bist Du bestens gerüstet.

Das habe ich gefunden:

http://hifi4me.de/de/hifi/hifi.php?artId=9550&lang=de

Mit einem Budget von rund 1700€ stehen Dir aber noch ganz andere spektakulär klingende Boxen zur Verfügung, wie z.B.

Klipsch RF83 und RF7 (neu)
Quadral Titan (gebraucht)

Ob eine Heco Statement oder Nubert NuVero14 den Aufpreis wert sind oder überhaupt in deinen Ohren besser klingen, kann nur ein Vergleich klären.

Saludos
Glenn
henry_321
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2010, 21:26
Ja, da gebe ich dir recht. Der Händler hatte auch die von mir angestrebten Boxen nicht da und zeigte mir eben die JBL Ti10k. Vielleicht gibt es hier noch den einen oder anderen
User der Erfahrungen mit dieser Box hat.

Wobei mich zugebenermaßen die Heco Statement von Optik und Beschreibung sehr reizen würde - falls also zufällig jemand diese Boxen abgeben möchte, ich wäre interessiert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Okt 2010, 22:16

henry_321 schrieb:

Wobei mich zugebenermaßen die Heco Statement von Optik und Beschreibung sehr reizen würde.....


Das sind natürlich echte Gründe um einen Lsp. zu kaufen, ohne ihn vorher gehört zu haben.....

Saludos
Glenn
henry_321
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Okt 2010, 22:51
Hi Glenn,

Schon klar, birgt defintiv Risiken. Ich wohne nur leider eher in einer entlegenen, ländlichen Gegend, da ist das gar nicht so einfach, vor allem wenn man jobmäßig recht viel zu tun hat.

Dann versucht man eben (subjektive) "Fremdbeschreibungen" (=Testberichte) zu bekommen, die einem zumindest etwas über Qualität der Box und ihren Klangcharakter mitteilen (können).
Daher auch mein Interesse an den genannten Klangwandlern...

Grüße,
Hannes
henry_321
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Okt 2010, 08:15
Hallo,

gibt es denn wirklich niemanden der mit den JBL ti10K Erfahrungen hat ...?

Grüße,
Hannes
heinerbub73
Neuling
#7 erstellt: 05. Feb 2011, 16:44
hallo,
der treat ist zwar schon älter, aber jetzt kann ich meinen "senf" dazu geben.
habe mir gestern die jbl ti10k gegönnt und bin begeistert.
die box klingt sehr detailreich, ausgewogen und natürlich. ich habe schon einige boxen gehört.
wenn der preis und der zustand stimmt, dann sollte man zu schlagen, naja, etwas platz braucht man (grundfläche: 57cm x 41 cm) das gehäuse ist robsut und wunderschön gearbeitet. das terminal befindet sich unter der box, also sollte man spikes oder irgendwelche beinchen beutzten.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 12. Feb 2011, 21:32
Hallo Henry321,

ich besaß bis zum Frühjahr letztes Jahr viele Jahre ein Pärchen JBL Ti10k und war immer begeistert... sie benötigt nicht allzu viel Leistung, sollte also auch an deinem SV236 ordentlich "knallen"... sie ist eben nicht gerade ein Feingeist, sondern schon eine "Amerikanerin"... also eher Pamela Anderson als Heidi Klum... klanglich gesehen.

Rein optisch gesehen finde ich die JBL immer noch wunderschön... mindestens genau so sehr Skulptur wie Lautsprecher...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Ti10K noch zuschlagen?
FrankHuber am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  4 Beiträge
Vincent sv-236mk für 800 Euro?
henry_321 am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  5 Beiträge
Vincent
musikfiffi am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  25 Beiträge
JBL Standboxen, LX800 MK2, Wie Gut / Fairer Preis
pumpkin77 am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  5 Beiträge
Heco Victa 701 vs. Magnat Quantum 607
Stoffel01 am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  25 Beiträge
Dali Ikon 6 + Vincent SV 121 - was haltet ihr davon?
Nox997 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  19 Beiträge
Neue Tieftöner für jbl lx44g
Basti-Linne am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  10 Beiträge
Nubert-Boxen
Herbert-von-Karajan am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  14 Beiträge
Suche Vollverstärker für Quantum 607
Igzorn am 14.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  10 Beiträge
Üble Erfahrungen mit Vincent SV 236 MK und Sintron
surferjoe am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Nubert
  • Vincent
  • Magnat
  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedcenocuecue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.948