Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Frau möchte ihrem Mann zu Weihnachten Lautsprechertechnisch eine Freude machen

+A -A
Autor
Beitrag
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2010, 17:48
Liebe Hifi-Forum-Gemeinde,

wie in meiner Überschrift ersichtlich, erhoffe ich mir von Euch Hilfestellung in folgendem Bereich, da ich nullkommanull Ahnung von der Materie habe. Also: wir haben einen kleinen Anbau an unserem Haus demnächst fertig, so dass sich unser Wohnzimmer von 30 auf 55 m² vergrößert (die Angabe soll wohl wichtig sein). Bis dato haben wir noch alte Boxen (hatte jemand in der Family mal selbstgemacht, waren auch nett, sind aber jetzt wirklich "durch") für die Hifi-Anlage (ich zähle mal auf, was bei uns steht: Verstärker Denon Ultra High Current MOS PMA-1500AE, Denon CDC 210 und Onkyo Tuner T4250, bis dato werden die DVD´s üb über die X-Box geguckt, das sollte aber durch die neue Anlage abgelöst werden). Da mein Mann ein durchaus gutes Gehör hat und er seine alten Schallplatten auch noch gern hört, würde ich gern ein Surround-System kaufen (Ausgabe bis 1000 Euro), was sowohl seine Platten/CD´s als auch Fernsehen zu einem netten Erlebnis macht. Meine (!) Bedingung wäre: ich finde es furchtbar, lauter Boxen in der Gegend rumstehen oder hängen zu haben. Ich habe schonmal bei Teufel nachgesehen, da ich es prima finde mit dem 8-wöchigen Umtauschrecht und nicht in einen Laden gehen möchte, da ich, siehe oben, eh keine Ahnung hab. So, jetzt seid Ihr fachlich dran, ich würde mich über Euren Rat sehr freuen (bitte nicht zu fachchinesich). DANKE!!!!
double__t
Stammgast
#2 erstellt: 24. Nov 2010, 19:58
moin!

also wenn du deinem mann etwas gutes tun willst, kaufst du für 1000€ weder ein surround system noch boxen von teufel für musik, da teufel eher heimkinobereich seine stärken hat.

und da du darüber hinaus auch keine große anzahl von boxen haben möchtest, reduzieren wir das ganze mal von surround auf normal stereo, also 2 boxen. und für 1000€ bekommt man da auch boxen die nun wirklich bei musik um einiges besser klingen als ein surround set bestehend aus 6 oder mehr boxen für den genannten betrag.

weiterhin möchtest du auch ein langes umtauschrecht haben, da du nicht in ein geschäft gehen möchtest.
da gäbe es dann die firma nubert, die wirklich gute lautsprecher herstellt und 4 wochen rückgabe gewährt.
von der firma würden mir dann in dem preisbereich die

nuBox 681

oder

nuLine 82

einfallen, wobei die nuLine wohl optisch ansprechender sein könnte.

weiterhin kommt, wenn es auch es mal richtig spaß machen soll, dein mann viel rock oder so hört, natürlich auch lautsprecher von klipsch in frage. da aktuell die

Klipsch RF-63 (bei ebay schauen, um 1000€)

optisch sehr ansprechend sind aber vllt auch diese hier und auch vom klang her sehr gut:

opera grand mezza (gerade bei audiomarkt.de zu finden)

der denon 1500ae ist schon ein sehr ordentlicher verstärker, in dem punkt wird es meiner ansicht nach keine probleme geben.

mfg


[Beitrag von double__t am 24. Nov 2010, 19:58 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2010, 23:32
Hallo !


Also wenn du es deinem Mann als Überraschung kaufen möchtest, seh ich da einige Stolperfallen...

irgendwas auf Verdacht zu kaufen, finde ich "gewagt".
(auch wenn man nat. in vielen Fällen ein Rückgaberecht hat)

So ein Projekt würde ich nur zusammen mit deinem Mann angehen.

Grund:

Falls er ein ernsthaftes Interesse an Musik hat, kann es gut sein, daß er konkrete Vorstellungen von Klang, Optik, usw. hat und da sich Lautsprecher hier grundlegend unterscheiden, könntest du sehr leicht an seinem Geschmack "vorbei kaufen".

Die wichtigste Empfehlung die hier jedem Anfänger gegeben wird, ist selber Probe zu hören, eben um diese Vorlieben heraus zu finden.

Läßt du deinen Mann da außen vor, könnte es unbefriedigend für alle Beteiligten enden.

Zudem müßtet ihr beide erstmal generell klären, was alles angeschafft werden soll.

Wenn ich es richtig verstanden habe, habt ihr bislang eine reine Stereoanlage.

Für Surround bräuchtest du einen (zusätzlichen ?) A/V Receiver, mind. 5 Lautsprecher und so wie ich es verstanden habe, soll es ja auch noch eine neuer DVD/Blu Ray Player werden.

Das ist mit einem Budget von 1000€ nat. weniger gut umzusetzen, als einfach nur 2 gute Stereolautsprecher zu kaufen.
(über eine Stereoanlage könnte man auch Filme anhören)

Deshalb würde ich vorher abklären, was deinem Mann vorschwebt.

Ist aber nur meine Meinung zu dem Thema.


mfg

Zarak
harman68
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2010, 23:48
Hallo,

ich möchte mich meinem Vorredner anschliessen.
Das mit dem Umtauschrecht ist nur teilweise befriedigend, denn Du hast ja erstmal nur einen Hersteller zur Auswahl und somit keinen Vergleich....oft tauschen die Leute dann nur nicht um, weil es ihnen einfach zu lästig ist.
Auf Stereo würde ich in diesem fall auch eher setzen, als auf eine komplett-surround-lösung für um die 1000 Euro...da müsstet ihr erstmal was finden, was im Musikbereich auch nur ansatzweise mit ner stereolösung mitkommt und auch noch nen Phonoeingang hat.
Zum Filme gucken ist Stereo übrigens auch schon ne feine Sache,...zum Musik hören in Eurem Preisbereich eindeutig die bessere Lösung.
Was mir auffällt, spielt die Optik denn sonst keine Rolle?
Und wo sollen/können die Lautsprecher denn eigentlich platziert werden?
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2010, 00:56
Was die bisherige (nicht schlechte) Auswahl der Geräte angeht würd ich sagen das dein Mann mit nem Teufelsystem das große Kotzen bekommt.

Schöne große Stereolautsprecher für 1000€ sind da schon eher ne Sache.

Surround glücklich werden schaut anders, man braucht Lautsprecher ( die zu den bisherigen Sicher abstriche sind), dann einen neuen AV-Receiver der 5.1 unterstützt, da gehts dann weiter, AVR mit einen Phono-Eingang für den Plattenspieler überhaupt finden, also Phono vorverstärker dazwischen, und am Ende reichts nur für ein Plastik-Brüllwürfelsystem von Teufel bei dem Budget. Nene, lieber nicht.

Vielleicht nach Weihnachten zusammen mit deinem Mann in ein Hifi-Geschäft gehen und zusammen Probe hören was man für 1000€ bekommt. Vielleicht mit der Lieblingsmusik auf CD mit dabei?

Ansonsten, mit der Nubox 681 wird er denke ich nicht in Tränen ausbrechen bzw. so unzufrieden sein das sie wieder wegsollen.


[Beitrag von Detektordeibel am 25. Nov 2010, 01:08 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2010, 11:15
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Wenn Du deinen Mann überraschen möchtest, dann schenke ihm einen Gutschein und geht nach Weihnachten Probehören. Es gibt so viel schöne Designlautsprecher die auch dir gefallen werden...

Nur bei der Raumgröße wird es schon eng für 1000 Euro was richtig gutes zu finden. Ihr hattet DIY Laustprecher? Warum nicht wieder DIY? Da gibt es z.B. sowas SB 240 ADW Kostenpunkt 700 Euro/Paar ohne Gehäuse


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 25. Nov 2010, 11:15 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Nov 2010, 15:01
Hallo


schnefrau schrieb:

Verstärker Denon Ultra High Current MOS PMA-1500AE, Denon CDC 210 und Onkyo Tuner T4250...


Das hört sich doch gar nicht so schlecht an.....


schnefrau schrieb:

....bis dato werden die DVD´s üb über die X-Box geguckt, das sollte aber durch die neue Anlage abgelöst werden.


Kein Problem, ich würde aber gleich einen BlueRay Player nehmen:

http://www.idealo.de...ist.sortKey=minPrice


schnefrau schrieb:

Meine (!) Bedingung wäre: ich finde es furchtbar, lauter Boxen in der Gegend rumstehen oder hängen zu haben.


Also, wenn man echtes Surround haben möchte, kommt man um ein 5.1 System mit AVR nicht herum.
Soll der Stereogenuss nicht zu kurz kommen, sollten die Frontlsp. die gewünschte Qualität erfüllen.
Das macht aber nur Sinn, wenn man die Lsp., ob Stereo oder Surround vernünftig stellen kann.

Das geplante Budget von 1000€ schränkt die Qualität natürlich ein, weil viele Komponenten gekauft werden müssen.

Wenn dies nicht gegeben ist und 5.X Lsp. Dir ein Dorn im Auge sind, bleibt nur Stereo, das aber in höherer Qualität.
Die vorhandene Elektronik, sofern in Ordnung, sollte bleiben, dann habt ihr mehr Kohle für die neuen Stereo-Boxen.

Die Idee mit dem Gutschein und dem anschliessenden Probehören nach Weinachten finde ich gut, zu mal die Preise im Januar wieder fallen.

Saludos
Glenn
dawn
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2010, 16:05
OK, dann schließe ich mich auch mal an


würde ich gern ein Surround-System kaufen... Meine (!) Bedingung wäre: ich finde es furchtbar, lauter Boxen in der Gegend rumstehen oder hängen zu haben


Das ist ein Widerspruch in sich. Bei Surround hat man nun mal 5.1 Lautsprecher in der Gegend rumstehen/hängen. Satelliten-Systeme sind Spielzeuge und schon bauartbedingt zum Musikhören ungeeignet.

1000,- Euro ist auch zuwenig für ein Surround-System, das auch zum Musikhören taugt.

Für 1000,- Euro gute Stereo-Lautsprecher für die bestehende Denon-Anlage zu kaufen, macht hingegen Sinn. Damit kann man dann auch in guter Qualität Musik UND Filme genießen, wenn auch nicht in Surround, aber guter Stereo-Sound ist viel besser als halbgarer Surround-Sound, auch bei Filmen.

Diese ohne Absprache mit Deinen Mann zu kaufen, ist natürlich so eine Sache. Aber bei z.B. Nubert zu bestellen, damit was schickes unterm Weihnachtsbaum steht und dann ggf. bei Nichtgefallen zurückzuschicken, ist natürlich problemlos möglich.
lasgo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Nov 2010, 17:08
Hallo zusammen,

manchmal habe ich den Eindruck, als wenn manche Beitragersteller auf der Spesenliste von Nubert oder Klipsch stehen. Vor allem, was den Beitrag von Double t betrifft.
Ich habe ein sehr verwöhntes Ohr und bin auch nicht Voreingenommen. Ich besitze u.A. einen Yamaha CX-1 und eine MX-1 und habe Sie mit einem Paar Quadral Vulkan betrieben, bis die guten Stücke meiner Frau zu groß erschienen. Ich habe mir relativ viele Lautsprecher angehört, aber die Verhältnisse im eigenem Wohnzimmer sind ja wohl etwas anders, als im einem auf die Lautsprecher abgestimmten "Studio".
Deshalb habe ich mir mal ein Paar Teufel T 500 bestellt und Sie da ausprobiert, wo sie auch am Ende auch stehen sollen. Zum Anfang war ich skeptisch, was die Daten und die Größe anbelangt. Ich war angenehm überrascht, das mich diese Lautsprecher vom Gegenteil überzeugt haben. Wer sagt, Sterolautsprecher von Teufel sind Sch....., der hat sich noch nie welche bestellt und in den eigenen Räumen ausprobiert. Ich Frage mich immer, wie das Jemand beurteilen kann, der die Teile noch nie gehört hat (man müsste Sie ja bestellen und bei Nichtgefallen wieder abholen lassen).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Nov 2010, 17:22

lasgo schrieb:

manchmal habe ich den Eindruck, als wenn manche Beitragersteller auf der Spesenliste von Nubert oder Klipsch stehen.


...oder Teufel!

Saludos
Glenn
lasgo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Nov 2010, 17:33
Nö, garantiert nicht, ich habe Ohren.
dawn
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2010, 17:55
Na na, Moment. Es steht zwar nicht so explizit da, aber es hörte sich so an, als ob die schnefrau mit dem Gedanken spielt, ein Satelliten- oder Slim-System zu kaufen, damit nicht "lauter Boxen in der Gegend rumstehen". So ist sie wohl auf Teufel gekommen und da kommt man hier halt schnell dazu, davon abzuraten. IMHO zurecht. Wobei hier wohl oft Billig-Satelliten-System und Teufel gleichgesetzt wird, was natürlich auch nicht korrekt ist.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Nov 2010, 18:14
Die Teufel T500 würde ich jetzt nicht gerade als einen hochwertigen Lsp. bezeichnen wollen, über den Klang möchte ich hier aber nichts sagen.
Das ist wie gewöhnlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Raum (Akustik) sowie die Aufstellung reden auch noch ein Wörtchen mit.

Saludos
Glenn
double__t
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2010, 18:41
@lasgo

jawoll, ich arbeite für nubert, klipsch und natürlich auch für opera audio in italien! aber das ist dir natürlich nicht aufgefallen, weil du meinen beitrag anscheinend nicht zu ende gelesen hast..weiterhin sind mir nicht viel mehr hersteller als nubert oder wie von der te schon erwähnt teufel bekannt, bei denen über die 2 wöchige frist des fernabsatzgesetzes eine darüber hinaus gehende frist zum vertragsrücktritt gewährt wird, wie von der te gefordert.

wenn du noch weitere kennst so stelle sie doch bitte hier ein!

mfg
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 25. Nov 2010, 19:12
Hi,

boah, ihr wart ja superfleißig!!! Herzlichen Dank erst einmal. Jetzt so mal an alle quer durch die Antworten:

ja, es ist mir vollkommen klar, dass das schief gehen könnte mit der Überraschung. Da wir aber sage und schreibe 28 Jahre durch Dick und Dünn gegangen sind und geschmackstechnisch sehr auf einer Linie liegen, dürfte ich mit einer rein optischen Wahl nicht schief liegen. Nun ist das optische, da habt Ihr vollkommen recht, nur ein Teil der gesamten Geschichte. Und richtig, es wäre nicht schlecht, wenn ich mir meinen Mann schnappe und mit ihm die Boxen aussuchen gehe. Ich weiß dann aber eines: das wird dann erheblich teurer ;). Eines habt Ihr mir durchgehend aber bestätigt (was ich mich im Stillen schon gefragt hatte), dass ein Paar sehr gute Stereoboxen die richtige Wahl sind. Das werde ich jetzt auf jeden Fall weiter verfolgen. Die NuLine finde ich, obwohl ich sehr auf den puristischen Stil abfahre, doch zu wenig ansprechend. Die vorgeschlagenen Klipsch finde ich sehr, sehr schön. So, mein Männe kommt, husch, husch, bin ich weg.


[Beitrag von schnefrau am 25. Nov 2010, 19:50 bearbeitet]
dawn
Inventar
#16 erstellt: 25. Nov 2010, 19:33
Wo kommst Du denn her? Vielleicht kann man Dir hier einen Händler empfehlen, wo Du heimlich mal Probehören gehen kannst
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Nov 2010, 19:45
nochmal schnell und leise reinschleich: herkommen tue ich von woanders (tiefes Rheinland), wohnen in: karlsruhe
harman68
Inventar
#18 erstellt: 25. Nov 2010, 19:50
wundere Dich übrigens nicht über das Hickhack hier,...ist normal ;-)
Manche vertreten ihre Ansicht in sehr harter Form.
Bin übrigens nicht der Meinung, das sich über ein (gutes) Surroundsystem nicht auch gut Musik hören lässt...ist alles eine frage der Relationen.
Für die angepeilten ca 1000 Euro, dem Anwendungszweck und den bereits vorhandenen Geräten - und da sind wir uns hier ja relativ einig - sind zwei vernünftige Stereo-LS im Moment wohl die beste Lösung.
Welche jetzt genau, ist eine andere Frage.
Je nach Stellfläche und Raumgröße (ab ca 20qm) würde ich Standlautsprecher vorschlagen.
Mal abgesehen von der Musik und persönlichen Klanggeschmäckern muss der LS in erster Linie zum Raum passen...nicht nur optisch ;-)
Das Thema Klanggeschmack und Musik kannst Du am besten durch selberhören klären, dazu müsstest Du aber evt. mal in ein Geschäft.
Das Thema Raumverträglichkeit kannst Du am zuverlässigsten eigentlich nur in den eigenen Wänden testen.
Solltest Du in einem Geschäft an einen guten Verkäufer/Berater geraten, kann er das evt. in einem Gespräch mit Dir klären.
hier im Forum stösst man leider oft auf das Vorurteil, verkäufer könnten nicht beraten, in der Praxis gibt es zwar solche Fälle, in einem seriösen Fachgeschäft aber eher selten.
Dort wird Dir in manchen Fällen auch angeboten, das Du die Lautsprecher in den eigenen Wänden testen kannst oder bei Missfallen umtauschen.
daneben bieten übrigens nicht nur die hier genannten Hifi-Versender ein Versandumtauschrecht an, sondern auch viele größere Läden, die sich darauf spezialisiert haben, wie z.B. hirsch&ille, oder Schluderbacher...
falls Du also parout nicht in ein Geschäft zu hören gehen willst (übrigens keine falsche Scham, wegen Unkenntnis im bezug auf technik - da weisst du vom Thema Musikhören sicher mehr, als so mancher "Techniker;-), kannst Du so evt. auch zu Deinem Glück kommen.
Einfach mal dort anrufen und fragen.
Die machen im Moment übrigens gute Preisde bei Kef - auch eine Marke, die ich gerne mal in's Rennen schmeissen will....weil sie unter den meissten Umständen (Raum, Verstärker, Aufstellung, verschiedenste Musikstile,...) einfach langzeitgut klingen
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 25. Nov 2010, 19:57
das mit dem Hickhack ist absolut ok, jeder darf seine Meinung haben. Ich finde da kristallisiert sich schon etwas für mich heraus. Wiegesagt, ich hatte im Stillen vorher schon gedacht, dass ein paar tolle Standlautsprecher meinem Mann garantiert am meisten Spaß machen und damit für´s Geld auch am meisten bringen. Da sind wir uns alle einig.
Jetzt zu den Geschäften: es ist keine falsche Scham, aber mein Mann hat definitiv das bessere Gehör für Musik bzw. den Klang einer Box, auch wenn er genau wie ich vor dem vielfältigen Angebot stehen würde und sich am Kopf kratzen würde. Er hört gern klassischen Rock (Deep Purple und wie die Jungs alle heißen, nicht unbedingt meine Ecke) aber auch Jazz, Pop etc.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Nov 2010, 20:01
Hallo schnefrau,

als erstes,
du bist glaube ich die erste Frau die Klipsch Lautsprecher schön findet.
Nimm dich also vor Glenn in Acht

Spass beiseite,

ich würde dir auch raten einfach mal zwei,drei Fachgeschäfte anzusteuern,
etwas zu hören,
und die Möglichkeiten des "Ausleihens über Weihnachten" zu bereden.

Ich will jetzt dem Volker nicht vorgreifen,
aber da könnte ich dich jetzt mit gutem Gewissen hinschicken,
da bekommst du nichts aufgezwungen
http://www.best-of-british-hifi.de/

Wenn du schon mal in der Gegend bist könntest du dir auch Klipsch anhören,
bei Hifi Alt in Schifferstadt,
auch wenn ich mit besagtem Alten keine gute Erfahrung sammeln durfte.

Gruss
lasgo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Nov 2010, 20:08
Wollen Wir doch mach mal sachlich bleiben, es ist doch eine Sache des persönlichen Höreindrucks und der ist nun mal bei jedem anders. Mir ist das im Grunde egal, welches Firmenlabel an den Boxen klebt, hauptsache das persönliche Empfinden passt.
Noch einmal ganz kurz zu den Teufel T 500: Wer von Euch hat die schon einmal selbst getestet?
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 25. Nov 2010, 20:29
Die machen im Moment übrigens gute Preisde bei Kef - auch eine Marke, die ich gerne mal in's Rennen schmeissen will....weil sie unter den meissten Umständen (Raum, Verstärker, Aufstellung, verschiedenste Musikstile,...) einfach langzeitgut klingen[/quote]

ich habe mal schnell geguckt, wow, die Kef Fivetwo sehen ja wunderschön aus.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Nov 2010, 20:31

lasgo schrieb:

Noch einmal ganz kurz zu den Teufel T 500: Wer von Euch hat die schon einmal selbst getestet?


Muss ich gar nicht, da ich zum Klang bewusst nix gesagt habe.

Was die Herstellung mit der dazugehörigen Preiskalkulation betrifft, kann ich allerdings nur den Kopf schütteln.
Da ich aber niemanden hier missionieren will, darf jeder selbst entscheiden, was er bereit ist für seine Traumlsp. auszugeben.

Ach ja, die KEF Fivetwo Modelle sind IMHO für Musik weniger geeignet, hier wird ein Subwoofer Pflicht.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 25. Nov 2010, 20:33 bearbeitet]
Zarak
Inventar
#24 erstellt: 25. Nov 2010, 20:35

schnefrau schrieb:
...

ich habe mal schnell geguckt, wow, die Kef Fivetwo sehen ja wunderschön aus.


Für ne Frau hast du echt einen seltsamen Geschmack...

Da kannst du rein optisch auch mal bei ELAC reinschauen.

mfg

Zarak
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 25. Nov 2010, 20:39
seltsamer Geschmack, mhm, ich dachte bis jetzt immer, mein Geschmack ist zu teuer, aber seltsam... grübel. Da muss ich nochmal drüber nachdenken

Aber Dein Vorschlag Elac: nein, also Star Wars kommt mir nicht ins Wohnzimmer!
Zarak
Inventar
#26 erstellt: 25. Nov 2010, 20:43

schnefrau schrieb:
...
Aber Dein Vorschlag Elac: nein, also Star Wars kommt mir nicht ins Wohnzimmer!


Wie geil - ich bin Star Wars Fan !
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 25. Nov 2010, 20:47

Zarak schrieb:

schnefrau schrieb:
...
Aber Dein Vorschlag Elac: nein, also Star Wars kommt mir nicht ins Wohnzimmer!


Wie geil - ich bin Star Wars Fan ! :D


Ok, dann oute ich mich als alter Trekkie bzw. das weibliche Pendant, also Uhura für Arme
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 25. Nov 2010, 20:56
ich komme nochmal auf die Kef zurück: so etwas fände ich, wenn ich auf die Surround"Kiste" zurückkommen darf, optisch toll, weil das System in einem Lautsprecherpaar unterkommt, ich also keine Ansammlung verschiedener Teile hätte. Nur eine Verständnisfrage bitte: mit denen ist kein vernünftiges Hören von Musik möglich?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 25. Nov 2010, 21:02
Die KEF sind weder Fisch noch Fleisch, also ein sogenannter Zwitter, alles können, aber nix richtig, das ist zumindest meine Meinung dazu.
Es gibt sicherlich genügend Leute, die mit diesen Pseudolsp. Musik und Film geniessen können, ist halt immer eine Frage des Anspruchs.

Ohne Subwoofer geht aber gar nix, da die KEF nicht in der Lage sind tiefe Frequenzen wieder zu geben.

Saludos
Glenn
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 25. Nov 2010, 21:04

GlennFresh schrieb:
Die KEF sind weder Fisch noch Fleisch, also ein sogenannter Zwitter, alles können, aber nix richtig, das ist zumindest meine Meinung dazu.
Es gibt sicherlich genügend Leute, die mit diesen Pseudolsp. Musik und Film geniessen können, ist halt immer eine Frage des Anspruchs.

Ohne Subwoofer geht aber gar nix, da die KEF nicht in der Lage sind tiefe Frequenzen wieder zu geben.

Saludos
Glenn



Vielen Dank für Deine Einschätzung!!
Meischlix
Inventar
#31 erstellt: 25. Nov 2010, 21:08
Hi,

laut den Informationen die ich auf die Schnelle über die KEFs finde wohl eher nicht, zumindest nicht ohne Subwoofer. Selbst die Fivetwo 700 hat nur einen angegebenen Frequenzgang von >90 Hz. Damit ist der Tieftonbereich nur unzureichend abgedeckt.

Ich denke diese Boxen wären kein akustischer Fortschritt.

Grüße
Meischlix
dawn
Inventar
#32 erstellt: 25. Nov 2010, 21:24
So ist es. Wenn Du guten Klang möchtest, wirst Du um richtige Lautsprecher nicht herumkommen. Slimspeaker und Satelliten sind immer ein klanglicher Kompromiss, da der untere Frequenzbereich fehlt. Schau, und vor allem hör Dir mal die KEF IQ 70/90 an.
harman68
Inventar
#33 erstellt: 25. Nov 2010, 21:30

GlennFresh schrieb:
Die KEF sind weder Fisch noch Fleisch, also ein sogenannter Zwitter, alles können, aber nix richtig, das ist zumindest meine Meinung dazu.
Es gibt sicherlich genügend Leute, die mit diesen Pseudolsp. Musik und Film geniessen können, ist halt immer eine Frage des Anspruchs.

Ohne Subwoofer geht aber gar nix, da die KEF nicht in der Lage sind tiefe Frequenzen wieder zu geben.

Saludos
Glenn


Du redest jetzt aber nur von der Fivetwo, oder?!

Die "normalen" Stand-kef's kommen in der Regel ohne Sub aus
<gabba_gandalf>
Stammgast
#34 erstellt: 25. Nov 2010, 21:30
Hallo, dann beteilige ich mich auch mal

Also das mit Elac Star Wars assoziiert wird, ist mir auch noch nicht untergekommen
Ich persönlich finde die Elac Linie 240 ohne Frontgitter ja traumhaft schön (natürlich: Geschmackssache) aber mit Frontgitter vorne drauf sieht das doch relativ neutral aus und fügt sich gut ins Wohnbild ein, da sie auch nicht so wuchtig sind.

So, als Verstärker habt ihr ja schon eine ziemlich gute Grundlage. Da würde ich mich voll auf die Lautsprecher konzentrieren.
Für diese Ruamgröße würde ich gar nicht mit solchen Säulendingern anfangen, da sollten schon richtige Standlautsprecher her.
Vielleicht die
KEF IQ9
Canton Vento 880
Focal Chorus 726 V
KEF Q500
oder auch empfehlenswert: eine Dali Lektor 6

Ach ja, und probehören lohnt sich immer!
Auch, wenn du sie zum hören bestellst und sie unter den Baum stellst.

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 25. Nov 2010, 21:44

harman68 schrieb:

GlennFresh schrieb:
Die KEF sind weder Fisch noch Fleisch, also ein sogenannter Zwitter, alles können, aber nix richtig, das ist zumindest meine Meinung dazu.
Es gibt sicherlich genügend Leute, die mit diesen Pseudolsp. Musik und Film geniessen können, ist halt immer eine Frage des Anspruchs.

Ohne Subwoofer geht aber gar nix, da die KEF nicht in der Lage sind tiefe Frequenzen wieder zu geben.

Saludos
Glenn


Du redest jetzt aber nur von der Fivetwo, oder?!

Die "normalen" Stand-kef's kommen in der Regel ohne Sub aus


Ja, ich meinte damit die Fivetwo Modelle...

Bei den Modellen iQ5/50 oder iQ 7/70 wäre ich mit dem (Tief)Bass auch nicht zufrieden.
Allerdings kommt es hier wiederum auf den persönlichen und individuellen Anspruch an.
Der Raum (Akustik + Größe) und die Aufstellung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Im übrigen geht es darum einen Raum von 55qm adäquat zu beschallen, das kann man allerdings nur mit erwachsenen Lsp.
Im Bietebereich wird gerade ein Klipsch RF5 für ca. 850€ angeboten, passt in Dein Budget und wäre vielleicht etwas für Euch.

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5960

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#36 erstellt: 25. Nov 2010, 22:45

GlennFresh schrieb:
Bei den Modellen iQ5/50 oder iQ 7/70 wäre ich mit dem (Tief)Bass auch nicht zufrieden.
Allerdings kommt es hier wiederum auf den persönlichen und individuellen Anspruch an.
Der Raum (Akustik + Größe) und die Aufstellung spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.


ich glaube, das die allgemeinen Hörgewohnheiten durch Surroundanlagen mit ihren Subwoofern beeinflusst werden.

Die iQ70 und ihre Vovorgängerin besaß ich übrigens schon und der q7 hatte man damals sogar einen zu fetten Bass angedichtet.
bei wandnaher Aufstellung tut sich auch bei schlank abgestimmten LS noch was im Bassbereich...auch in einem 55qm-Raum
togro2
Stammgast
#37 erstellt: 25. Nov 2010, 23:05
Schau mal bei audio-markt.de,
dort gibt es z.B. Canton Karat 790 für € 990,- und die sollten etwas für euch sein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 25. Nov 2010, 23:43

harman68 schrieb:

ich glaube, das die allgemeinen Hörgewohnheiten durch Surroundanlagen mit ihren Subwoofern beeinflusst werden.


Ich habe aber gar keinen Subwoofer, weder bei Stereo noch bei Film....


harman68 schrieb:

Die iQ70 und ihre Vovorgängerin besaß ich übrigens schon und der q7 hatte man damals sogar einen zu fetten Bass angedichtet.
bei wandnaher Aufstellung tut sich auch bei schlank abgestimmten LS noch was im Bassbereich...auch in einem 55qm-Raum


Das lassen wir die TE mal lieber selbst herausfinden, ich sage da mal lieber nix zu...

Saludos
Glenn
harman68
Inventar
#39 erstellt: 25. Nov 2010, 23:50
recht hast du...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 25. Nov 2010, 23:52

harman68 schrieb:
recht hast du...


Es geht hier nicht ums Recht haben.......

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 25. Nov 2010, 23:53 bearbeitet]
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 26. Nov 2010, 19:25
Hi,

und wieder wart Ihr fleißig, herzlichen Dank. Ich werde versuchen, aus den Hinweisen etwas (hoffentlich) Sinnvolles zu machen und schaue mir die letzten LS-Tipps genau an.

Liebe Grüße!!
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 26. Nov 2010, 19:38

Sibiii__ schrieb:
Focal Chorus 726 V[/url]
KEF Q500
oder auch empfehlenswert: eine Dali Lektor 6


Gruß


Tja, und da schlägt der Preishammer zu: die, die mir am besten gefallen, liegen bei einem Stückpreis von rund 1000 Euro. Ich wusste es doch, mhm, verdammt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 26. Nov 2010, 19:40

schnefrau schrieb:

Tja, und da schlägt der Preishammer zu: die, die mir am besten gefallen, liegen bei einem Stückpreis von rund 1000 Euro. Ich wusste es doch, mhm, verdammt.


Vom Aussehen oder dem Klang....

Saludos
Glenn
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 26. Nov 2010, 19:48

togro2 schrieb:
Schau mal bei audio-markt.de,
dort gibt es z.B. Canton Karat 790 für € 990,- und die sollten etwas für euch sein.



Ja, das wäre genau das, was mir gefällt, einmalig!!! Ich habe mal grade auf der Canton Seite geguckt: die angebotene Farbe graphit finde ich auf der Händler-Seite nicht und etwas stutzig macht mich die (ungenaue?) Bezeichnung Karat 790. Da finde ich auf der Händlerseite auch (nur) die neue 790-DC und wiegesagt nicht in Graphit. Kannst Du da nochmal helfen?
schnefrau
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 26. Nov 2010, 19:51

GlennFresh schrieb:

schnefrau schrieb:

Tja, und da schlägt der Preishammer zu: die, die mir am besten gefallen, liegen bei einem Stückpreis von rund 1000 Euro. Ich wusste es doch, mhm, verdammt.


Vom Aussehen oder dem Klang....

Saludos
Glenn



Du weißt doch: Frauen...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 26. Nov 2010, 21:32
Hallo TE,

zwar bist du in keinster Weise auf meinen Rat bezüglich eines Besuchs bei einem Händler eingegangen,

da jetzt noch Canton eingreift, bekommst du noch einen,
in der Hifi Fabrik in St.Leon könnte man dir sicher weiterhelfen.

Best of British Hifi wäre auch nur ein Katzensprung davon entfernt,
zwei Fliegen mit einer Klappe???
togro2
Stammgast
#47 erstellt: 27. Nov 2010, 06:30
Die Canton Karat 790 ist ein Auslaufmodel, die neuen heissen 790.2, DC heissen sie alle.
Um die Farbe zu sehen einfach mal googlen.
Die neuen Modelle sind in hochglanz.
Hififreak_Sascha
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 27. Nov 2010, 23:48
Hallo ,

ich möchte mal etwas neues in die Runde werfen .

Warum gehen alle so auf die 1000 € ein ?

Der Wohnort ist doch Karlsruhe , also warum nichtmal zu

Hirsch und Ille nach Ludwigshafen fahren da werden Sie

geholfen und das noch mit recht guten Preisen .

Aber nun mal zu den 1000 € , vielleicht kämme auch die

Magnat Quantum 607 in Frage . Etwas Basslastig was bei der

Raumgroesse von Vorteil sein könnte und kostet aktuell bei

H. u. I. 238 € das Stück. Nun wäre auch noch Geld da für

einen vernünftigen Blue Ray Player.

Oder mal etwas ganz anderes z.B. bei Neckermann das Philips

HTR9900 Set für 849 € oder gleich mit Blue Ray für 999 €.

Tolle Lautsprecher (Boxen kommen aus der Hifi Schmiede

Vifa/Peerless und Acoustic Solutions/Tymphany)

mit Woofer und dann noch der Reciever

dazu der wie mancher weis von NAD

abstammt und in Sachan Stereo absolut TOP klingt.

Allerdings muss man sich hier auf 140 kg Pakete vorbereiten.

Das nur zur INFO wäre vielleicht auch eine Überlegung wert.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 28. Nov 2010, 00:01

Hififreak_Sascha schrieb:

Der Wohnort ist doch Karlsruhe , also warum nichtmal zu

Hirsch und Ille nach Ludwigshafen fahren da werden Sie

geholfen .



Ja,
aber wie???

Erstens drückt dort ein recht grosses lager im Rücken,
außerdem ist wirklich gute Beratung für einen Einsteiger recht fraglich,
nicht alle aber viele könnten auch nebenan arbeiten.


Tolle Lautsprecher (Boxen kommen aus der Hifi Schmiede

Vifa/Peerless und Acoustic Solutions/Tymphany)

mit Woofer


Verlinke doch mal einige konkrete,tolle Lautsprecher.

Gruss
Rauchender_Kopf
Stammgast
#50 erstellt: 28. Nov 2010, 03:11

Hififreak_Sascha schrieb:

Oder mal etwas ganz anderes z.B. bei Neckermann das Philips

HTR9900 Set für 849 € oder gleich mit Blue Ray für 999 €.

Tolle Lautsprecher...


Nicht gehört, aber viel von jemandem gehört, der sie besitzt:

P/L schon gut, aber erstens nicht die erste Wahl für Musik(/Stereo)hören
und zweitens klanglich so weit von den genannten Standboxen entfernt wie die Erde von Mond...ehrlich.
Im Speziellen soll auch die räumliche Wiedergabe nicht doll sein -und das wäre für mich bei klassischer Musik z.B. nicht erträglich.

Mit Hirsch und Ille hast Du recht -so´n "Megahändler" hätte ich auch gern bei mir in der Nähe...da bekommt man sicher auch vor Ort nen Toppreis nah an den Netpreisen bzw. vielleicht eher darunter, da Versand wegfällt.
Vorinformieren, in welche Richtung es geht, wäre aber bestimmt nicht verkehrt.


[Beitrag von Rauchender_Kopf am 28. Nov 2010, 04:23 bearbeitet]
Rauchender_Kopf
Stammgast
#51 erstellt: 28. Nov 2010, 03:12

weimaraner schrieb:

nicht alle aber viele könnten auch nebenan arbeiten.

Gruss


Steh-auf-der-Leitung, bitte Dich um Aufklärung!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo fürs Schlafzimmer - Frau braucht Hilfe
Audiorama0711 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  20 Beiträge
Kompaktanlage zu Weihnachten
Black-Disk am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  13 Beiträge
Stereosystem zu Weihnachten
cooluser95 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  10 Beiträge
[Kaufberatung] Geburtstag / 2.0 / 2.1 Freude
golader am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  5 Beiträge
999euro stereo system für eine Frau
snake-deluxe am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  29 Beiträge
Küchenradio für meine Mutter zu Weihnachten!
waschbär21 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  3 Beiträge
Was benötige ich, um aus Lautsprechern eine Stereoanlage zu machen
aTzFloyD am 09.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  15 Beiträge
Frau sucht Hifi .
abwesend321 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  102 Beiträge
Kleine Stereoanlage für die Frau Mama (bis ca. 300 Euro)
Tugendhat am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  4 Beiträge
Onkyo HT-S590 oder HT-S890 - für Frau ohne Ahnung
Ina_1972 am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Klipsch
  • Nubert
  • Denon
  • Yamaha
  • Magnat
  • Dali
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.473