Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Vorsicht bei Nysound !

+A -A
Autor
Beitrag
schusee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jun 2004, 19:24
Hallo zusammen !

Eigentlich habe ich mir meinen ersten Thread in diesem Forum etwas anders vorgestellt, aber egal !

Am 08.06. habe ich bei Nysound einen Korsun KS99 bestellt und per Amex bezahlt. Bestätigung kam prompt und ein Jim, mit dem ich in der Folge immer zu tun hatte, teilte mir am nächsten Tag mit, daß der Verstärker verschickt sei und es max. 10 Tage dauern würde, bis das Teil bei mir wäre. Ich fragte dann nach der Tracking-Nummer, da GDSK (der deutsche Partner vom chinesischen EMS mit dem Nysound verschickt) ein Onlinetracking anbietet, und damit begann der Ärger. Insgeamt wurde mir 3mal versprochen, die Nummer zu schicken und ich wurde damit vertröstet, daß EMS angeblich im Moment langsam sei, das System umstelle, usw. Zwischentzeitlich gab Nysound auf seiner Website bekannt, daß es Probleme mit EMS gäbe ( war gestern wieder gelöscht)um man auf DHL umstellt, ansonsten keine Reaktion mehr.
Die freundliche Hotline der GDSK sagte mir, daß auch aktuell ein Paket aus China (auch aus der allerletzten Provinz) maximal 8 Tage dauern würde. Außerdem wisse man vor dem deutschen Zoll, daß das Paket in Deutschland angekommen ist, insofern kann mein Paket auch nicht beim Zoll festgehalten worden sein. Mit dem Stand von heute ist kein Paket auf deutschem Boden angekommen.

Ich hatte mich tierisch auf den Korsun gefreut und wollte mit einem Kumpel schöne Vergleichstest machen, daraus wird wohl erstmal nichts. Hoffentlich kann Amex meine Kohle zurückholen.


So das war`s erstmal, hoffentlich ist sonst keiner von Euch betroffen.

Christian
tpoint
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jun 2004, 07:07
Nö, bei mir lief alles glatt! Sehr merkwürdig! Warum sollte der kleine Korsun KS99 (der ja relativ preiswert ist) nicht an Dich gesendet worden sein? Das sieht nysound.com doch gar nicht ähnlich, da die täglich mehrere 1000,- US$ umsetzen; da machen 350 US$ doch nix mehr aus!

An Deiner Stelle würde ich die Hoffnung noch nicht aufgeben. Versuche weiterhin die Kommunikation mit Jim aufrecht zu halten.

Viel Erfolg,
Torsten
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2004, 08:49
Hi

Ich habe Service-Manuals aus den USA gekauft und die waren schon trotz Airmail 14 Tage unterwegs...Sowas kann durchaus schon mal dauern...da würde ich mir noch keine Sorgen drüber machen...Vielleicht liegts ja auch noch beim Zoll rum..


Micha
beach1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Jun 2004, 09:00
Hallo Schusee,

ich habe meinen KS99 auch bei Jim bestellt.
Bei der Bestellung ist auch etwas schiefgegangen.
Zuerst bekam ich eine unbekannte Trackingnummer, dann gar keine mehr. Dann irgendwann mal die richtige.
Ich muss sagen, die Kommunikation mit Jim hat aber hervorragend geklappt. Er ist wirklich kooperativ. Er meinte, das Paket sei bereits in China vom Zoll zurückgehalten worden. However.
Ich habe ihm dann per mail einen Termin gesetzt.
Der Amp ist dann nach etwa 2 Wochen hier angekommen.
Vielleicht darf man die chinesische Logistik (noch)nicht mit der Unseren gleichsetzen.
Ich denke auch, dass Jim sehr wohl bemüht sein wird, den Vertrag zu erfüllen. Er will sicherlich weiterhin sein Zeug auch bei ebay verkaufen. Und da tragen schlechte Bewertungen nicht unbedingt zu gutem Umsatz bei.

Hoffe, dein Amp kommt bald an. Denn er lohnt sich wirklich...

beach1
sound67
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2004, 09:22


Vielleicht darf man die chinesische Logistik (noch)nicht mit der Unseren gleichsetzen.


Das ist Unsinn. Ich habe in den vergangenen Jahre x-mal per Kurierdienst (EMS, DHL, TNT, FedEx, UPS) in China bestellt (div Provinzen), und *nie* hat es länger als 5 Tage gedauert - *was* dauern kann ist der Aufenthalt beim Zoll.

BTW: Die Leute von der GdSK sind ein inkompetenter Haufen.

Gruß, Thomas
bla_bla
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Jun 2004, 10:06
Halli,Hallo,
ich importiere auch sehr viel aus Asien - meine Erfahrungen(und das ist immer das selbe ):
Hong Kong - Nürnberg oder München: höchstens zwei Tage
Nürnberg oder München - Augsburg (wo ich wohne ): eine Woche oder sogar noch länger.... Daran wird sich in Zukunft leider auch nichts ändern........
Danzig
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2004, 10:34
ich hatte meinen cd player nach 4 tagen
Amerigo
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2004, 11:26
Ich hab' 8 Jahre bei DHL gearbeitet - und ich kann dir sagen, dass so ein Paket auf dem Weg noch weitere Spuren zurücklässt und nicht einfach an der Grenze in DE auftaucht. Da müssten noch Checkpoints in HKG, SIN oder BAH durchlaufen worden sein. Dazu Checkpoints in DE, sobald die Sendung beim Zoll angemeldet wird, sowie Checkpoints, wenn die Sendung physisch auftaucht. Wenn einfach "nichts" aus dem Tracking System kommt, dann gibt's die Sendung nicht (sie ist nie ins System geschickt worden und generiert drum auch keine Checkpoints).
Das gilt auch für UPS, FedEx und alle andern.
schusee
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Jun 2004, 13:22
Hi zusammen,

danke für Eure Anteilnahme. Habe gestern noch eine Mail von Jim bekommen, nachdem ich ihm angekündigt hatte Amex einzuschalten. Hier sagt er, daß das EMS-System in China im Arsch sei (grob übersetzt) und sich alle Sendungen im Juni erheblich verspäten würden.
Grundsätzlich habe ich kein Problem zu warten (auch ein paar Wochen), es scheint bloß, daß Nysound einfach keine Trackingnummer hat und das finde ich zumindest merkwürdig, da er ja inm Notfall einen Nachweis führen muss (Versichung, Kreditkartenfirma usw.)

Ich warte nochmal ne Woche und werde nachberichten.

Gruß
Christian
vollko
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Jun 2004, 14:34
Hallo,
ich habe auch bei Nysound gekauft und war mit Jims Service recht zufrieden. Bei meinem Paket hatte sich die Rechnung gelöst, daraufhin wurde es vom deutschen Zoll gestoppt.
Da es nach 10 Tagen nicht da war, fragte ich per Mail nach dem Verbleib und bekam von Jim eine Trackingnummer.
Damit konnte ich im Internet einsehen, dass das Paket in Frankfurt in der "Zollvorbereitung" steckte, Tage bevor mich der Brief der Gdsk erreicht hat.

Was ich nicht verstehe, ist, warum der gute Jim die Trackingnummern immer erst übermittelt, wenn das Paket irgendwo hängengeblieben ist. Würde er sie gleich nach der Bestellung übermitteln, könnte er sich damit auch nicht verzuppeln, wenn erst mal was schiefgegangen ist.

Jedenfalls habe ich nach der Abwicklung noch ein paar allgemeine Fragen bezüglich einer möglichen Bestellung mehrerer KS99 gehabt, und darauf hat er mir vor zwei Tagen mitgeteilt, die guten Stücke seien "aus", und Nachschub von Korsun käme erst am 26.06. wieder ins Lager. Ob das wohl an der rapide wachsenden Fangemeinde hier liegen kann? (und schusee darum schlecht gelaunt sein muss?)

Gruss Vollko
Amerigo
Inventar
#11 erstellt: 25. Jun 2004, 18:50
"Die Rechnung gelöst" ist nicht ganz logisch im Sinne der Prozeduren, vollko. Sendungsdaten werden elektronisch übermittelt, dazu geht eine Papierkopie unabhängig von der Sendung direkt an den Zoll, per Doku-Express. Die Kopie, die auf dem Paket selber klebt, ist nur dann gebraucht, wenn die andern Methoden schief gingen (Papiere verloren, Sendung fehlgeleitet an falschen Ort, Computer down).

Sendungen werden meistens gestoppt, wenn sie an Privatpersonen gehen und offensichtlich Schmuggel-beliebte Waren (Unterhaltungselektronik z.B.) enthalten. Immer (!) blockiert werden Waren, deren Papiere nicht ganz in Ordnung sind. Vielleicht kennt Jim z.B. die Zolltarifnummern seiner Waren nicht, dann muss der Importdeklarant darüber entscheiden und das dauert halt seine Zeit.

jaja, ich könnt' noch viel darüber schreiben, wie ihr sicher merkt :-)
vollko
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jun 2004, 19:31
Hallo Amerigo,
was Du schreibst, mag stimmen, aber mir wurde von der Gdsk mitgeteilt, es befinde sich keine Rechnung bei meinem Paket. Telefonisch wurde mir dann mitgeteilt, man könne noch sehen, dass mal ein Frachtbrief am Paket befestigt war, dieser sei aber verschwunden. Also musste ich eine Rechnung nachreichen, danach wurde der Transport automatisch fortgesetzt.

Gruss Vollko
Panther
Inventar
#13 erstellt: 25. Jun 2004, 20:24
Tach zusammen,

auch ich bin nysound-Kunde und kann verkünden, dass seit heute der Korsun v8i (man sollte ihn eher "Monster" taufen ) und ein ShengYa S-3 bei mir stehen.

Die Probleme mit der Tracking-ID hatte allerdings auch ich. Heute morgen habe ich sie dann aber doch bekommen und konnte meine Pakete noch verfolgen. HongKong-Nürnberg ging tatsächlich in zwei Tagen; insgesamt war die Sendung eine Woche unterwegs.

Ich war sogar so mutig (eher leichtsinnig?) mit Banküberweisung in die Staaten per Vorkasse zu bezahlen. Deshalb habe ich auch ein paar schlaflose Nächte hinter mir. Ich werde jetzt eine Kreditkarte beantragen, weil mich der Shanling SCD-T200C noch interessiert. Zahlung per Kreditkarte bzw. PayPal würde ich jedem Interessenten im Vergleich zur Überweisung empfehlen. Und meine Bank hat mir eh gerade eine kostenlose Visa-Karte für ein Jahr angeboten. Praktisch!

Jims Mails kamen bei mir bis auf eine Ausnahme sehr schnell nach meinen Anfragen. Ich habe ihn wegen der Tracking ID ziemlich auf Trab gehalten, muss ich sagen. Täglich ca. 2-3 Mails waren das schon. Für mich war es wichtig, ständig mit ihm in Kontakt zu bleiben, weil ich dann das Gefühl hatte, das sich etwas bewegt. Was mich gewundert hat: DHL hat die Ware erst am 23.6. in HongKong übernommen, obwohl sie angeblich schon am 18.6. aus dem Shipping Centre ausgeliefert wurde. Wo und mit wem sie in der Zwischenzeit unterwegs war weiß ich nicht.

Nunja, ich habe die Ware für einen guten Preis da und bin zufrieden. So ein Amp-Monster wie den Korsun v8i hätte ich mir hier in Deutschland zum "Ladenpreis" nie leisten können.

Also Schusee: Kopf hoch, Dein kleiner Korsun kommt schon noch. Jim macht da ganz gute Arbeit, denke ich.

Grüße aus Nürnberg

Panther
beach1
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Jun 2004, 15:46
Hallo sound67,

wenn bei einem Logistikunternehmen der Größe von
EMS tagelang der surfer unten ist, so spreche ich selbstverständlich von Logistik-Defiziten.

Ähnlich verhält es sich auch mit cattylink.
Die Erreichbarkeit scheint auch nicht die Beste zu sein.
Hin und wieder versuchen sie dann auf ihrer newssite die Gründe für Nichterreichbarkeit zu erklären. Aber besser wirds dadurch wohl auch nicht.

...Vielleicht darf man die chinesische Logistik DOCH (noch)nicht mit der Unseren gleichsetzen....

Übrigens waren die GdSK Leute überaus kooperativ und kompetent!

beach1
schusee
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jul 2004, 09:13
Hi,

heute ist der Korsun angekommen, Jim hatte vor einer Woche sogar eine Trackingnummer gemailt. Ich denke, daß er etwas geflunkert hatte, was die Probleme bei EMS anging und der KS99 einfach nicht lieferbar war (das hatte er ja Vollko gesagt), nicht ganz fair, wie ich finde.
Als ich aber das Paket dann öffnete, wurde mir fast schlecht. Im Paket war ein weiteres, das nur zu einer Seite gepolstert war und unverschlossen. Darin befand sich der Korsun in einem Haufen zerbröseltem Styropor, die Frontplatte hatte zahlreiche, kleinere Kratzer, die man mit gutem Willen übersehen kann, an der rechten Außenkante war aber eine tiefe Delle (3-4mm tief und 6-7mm lang), die das ganze Gerät verschandelt. Hier muss der Verstärker einen heftigen Schlag bekommen haben, was außerdem zur Folge hatte, daß das ganze Gehäuse verzogen ist und der Lautstärkeregler nur mit Gewalt und einem lauten Kratzen zu bewegen ist.
Ursächlich ist eindeutig die beschissene Verpackung von Nysound, sie hätten das Teil auch gleich in einer Alditüte auf die Reise schicken können !

Das verzogene Gehäuse lässt sich bestimmt wieder richten, auch der Lautstärkeregler ist im Gehäuse verstellbar, bloß die Delle im Aluminium bekommt man wohl nicht wieder weg.

Bei Nysound hab`ich das letzte mal bestellt; da ich noch einen CDP brauche, werd`ich es mal bei Cattylink probieren.

Noch etwas zur Verarbeitungsqualität : Das Gerät ist sehr schwer und massiv verarbeitet, das Finish ist jedoch nicht mit High-End Geräten vergleichbar. Die Front ist sehr grob poliert und etwas scharfkantig, die Schalter sind auch massiv, aber klapprig, genau wie die Anschlüsse für die LS.
Mit Autos verglichen, würde ich sagen, eher ein Trecker, als ein Mercedes.

So, ich mach mich mal an die Arbeit und hoffe, daß mich der Klang entschädigt.

Viele Grüße
Schusee
Wiesonik
Inventar
#16 erstellt: 05. Jul 2004, 09:23
Hi Schusee,

da das eindeutig ein TRANSPORTSCHADEN ist, unbedingt SOFORT reklamieren. Keine Veränderungen am Gerät vornehmen sondern auf Austausch bestehen !!
Mangelhafte Verpackung aufheben zum Nachweis.


[Beitrag von Wiesonik am 05. Jul 2004, 09:28 bearbeitet]
Panther
Inventar
#17 erstellt: 05. Jul 2004, 09:35

... das Finish ist jedoch nicht mit High-End Geräten vergleichbar. Die Front ist sehr grob poliert und etwas scharfkantig, die Schalter sind auch massiv, aber klapprig, genau wie die Anschlüsse für die LS.
Mit Autos verglichen, würde ich sagen, eher ein Trecker, als ein Mercedes.


Hi Schusee,

schade, dass Du so ein Pech hast.

Zur Verarbeitungsqualität: Bezüglich des Korsun v8i kann ich das nicht nachvollziehen. Da stimmt sowohl das Finish als auch die Anschlussklemmen. Ich finde das ganze Gehäuse sehr wertig, gerade im Vergleich zum NAD C372, den ich vorher hatte.

Zur Delle: Das würde ich auch sofort bei DHL reklamieren; dafür hast Du ja die Versicherung bezahlt. Hoffentlich hast Du das Gerät ordentlich deklarieren lassen. Sonst hättest Du am falschen Ende gespart.

Für den offenen Karton und ggf. auch für die kleinen Kratzer darfst Du Dich übrigens beim Zoll bedanken. Anscheinend hat da einer reingeguckt...

Ich habe mich wegen eventueller Transportschäden sogar extra mit dem hiesigen DHL-Regionalcenter in Verbindung gesetzt und mir die Geräte garnicht ausliefern lassen. Ich bin selbst hingefahren und habe die Geräte im Beisein einer DHL-Mitarbeiterin ausgepackt und auf den Tresen gestellt. Die Gute hat ganz schön gestaunt. Naja, es war aber alles in Ordnung; insofern gab es auch keinen Grund zur Klage.

Toi toi toi mit DHL.

Grüße

Panther
schusee
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jul 2004, 09:45
Hallo,
vielen Dank für Eure Antworten. Habe gerade mit GDSK telefoniert, die meinten, ich müsste mich mit dem Absender in Verbindung setzen, nur der kann Regreßansprüche anmelden, in meinem Fall also entweder der mysteriöse "Jim" oder irgendein Chinese, den ich nicht kenne. Jim hat schon ne Mail von mir, mal sehen was passiert.
Habe gerade das Gehäuse gerichtet, klappte nach Lösen der Platinen ganz gut, der Volumeregler läuft nun auch wie geschmiert. Vielleicht kriegt man noch die Delle so poliert, daß sie nicht so auffällt.


Gruß
Schusee
BassMan_69
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jul 2004, 10:37
Hi Schuesse,

ich mache gerade die selben efrahrungen wie Du, abgesehen vom defekten Gerät :-(

Ich habe den KS99 vor etwa 1 Monat by NySound bestellt, und bislang bis auf e-mails noch nichts von Jim bekommen.
Er hatte mir auch von den EMS-Problemen erzählt, sowie von Lieferproblemen bei Korsun. Er sagte auch, dass sein eigenes Gerät ebenfalls mit diesen Verzögerungen unterwegs sei. Schwer zu beurteilen, ob das nicht nur eine Schutzbehauptung ist.
Freitag hatte er mir dann eine Tracking-Nr. geschickt, die aber leider nicht zu meiner Lieferung gehörte
Bislang bin ich höflich und kooperativ geblieben, werde jetzt aber mal langsam etwas andere Saiten aufziehen müssen , vor allem, wenn man Deine geschichte hört.

Ich denke nicht, daß ich nochmal bei Nysound bestellen werde. Die schlechte Verpackung ist ein weiteres Argument. Die Kartons von Cattylink sollen da wesentlich besser sein.

Ich werde Jim auf jeden Fall jetzt mit ner weiteren Mail nerven. Was mich auch ärgert ist, daß man ihm immer "hinterherrennen" muß, um an Infos zu kommen. Mal schaun, wie's so weitergeht.

Gruß,

Christian
schusee
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Jul 2004, 19:29
Hallo zusammen,

es geht weiter : Habe gerade 3 Mails von "Jim" bekommen, er scheint recht aufgeregt zu sein. In allen schlägt er vor, den beschädigten KS99 zu verkaufen und ihm den Betrag zu schicken, im Gegenzug schickt er mir einen neuen Korsun (diesmal "extra strong" verpackt).
Auf die Idee, Regreßanspüche bei EMS anzumelden kommt er garnicht nicht, wohl aus gutem Grund.
Für den Korsun in diesem "Zustand", würde ich keine 150€ bezahlen, auch wenn er technisch i.O. zu sein scheint, btw. er stinkt ganz schön, wenn er läuft.

Gruß
Schusee
BassTrombone
Inventar
#21 erstellt: 05. Jul 2004, 19:49
hey schusee....

mein korsun 99 war nurleicht verzogen als er kam aber er stinkt auch ziemlich...scheint "normal" zu sein...gibt sich aber so nach 5-7 tagen dauerbetrieb und erst nach einer gewissen zeit klingt er auch relativ flüssig.....

grüße
tpoint
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Jul 2004, 20:14
Ich hatte gleich zwei Korsun KS99 in China bestellt. Beide haben den Weg nach Europa ganz gut überstanden; sind allerdings auch mit DHL gekommen - scheint wohl einen Unterschied auszumachen. Die Styroporabsorber im doppelt verpackten Karton waren in Mitleidenschaft gezogen worden, erfüllten aber offenkundig noch ihren Dienst. Meine "stinken" aber nicht! Was meint ihr damit?

Hatte beide von Michael bezogen. Auch die weiteren bei ihm bestellten und gelieferten Geräte sowie das Spider Rack haben die Reise wohlerhalten "überlebt" und spielen ausgezeichnet. Bin sehr zufrieden!!!

Gruss,
Torsten
vollko
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Jul 2004, 21:06
Ich glaube, ich weiss, was die Zwei meinen.
Der Korsun hat einen recht, na ja, aromatischen Geruch.
Ist bei meinem KS99 auch so. "Stinken" würde ich es nicht nennen, ein intensiver chemischer Geruch halt..
Hat für mich mehr mit dem Neuwagengeruch eines Autos zu tun, präsent, aber nicht unbedingt unangenehm. )
Möchte allerdings lieber nicht wissen, was da ausgast.(Vielleicht komme ich deswegen beim Musikhören neuerdings so gut drauf8)
Neben mein Bett würde ich das gute Stück jedenfalls nicht stellen.
Gruss Vollko
BassTrombone
Inventar
#24 erstellt: 06. Jul 2004, 06:20
hey vollko....

gute Umschreibung des Geruches, bei hoher Leistung und geschlossenem Raum riecht man diesen Elektronicduft doch sehr deutlich...hab ich so bei einem elektrischem Gerät noch nie wargenommen...habe mal das Gerät aufmacht und geschnüfflet...es sind eindeutich der Ringkerntrafo und die Kühlrippen, die scheinen mit einem leicht schmierigen Öl oder Wachs überzogen zu sein......wäre interessant ob der Red Rose Passion seinen Namen vom verführerischen Duft hat ?



Bei mir steht er zwar nicht am Bett, aber trotzdem im Schlafzimmer ....mal sehen ob ich bald stoned bin
grüße
Panther
Inventar
#25 erstellt: 06. Jul 2004, 06:43
Hi zusammen,

die geruchliche Note der Korsun-Verstärker kann ich bestätigen. Ich hatte ja im anderen Thread (Korsun&Co) schon angemerkt, dass ich den Korsun erst einstinken... ähhhh... einspielen muss.

Wobei ich Euch versichern kann, dass der v8i mit zwei Ringkerntrafos und ziemlich wuchtigen Kühlkörpern auch geruchlich zur Oberklasse gehört. Es wird allerdings schon langsam besser: Der Geruch verfliegt; der Klang bleibt.

Grüße

Panther
BassMan_69
Stammgast
#26 erstellt: 14. Jul 2004, 11:51
Aaalso,
ich habe seit Montag meinen KS99
Er kam in einer sehr schmächtigen Verpackung (Karton eines Scanners um den Korsun-Karton), und die Styroporteile waren auch ziemlich ramponiert.
Das Gerät selber war nicht verzogen, d.h. es stand plan mit allen 4 Füßen auf dem Tisch. Eine Brummschleife habe ich glücklicherweise nicht, und der hier beschriebene Geruch hält sich auch in Grenzen. So weit so gut.

Das ganze Geschäftsgebaren von Jim fand ich eher nicht so doll. Ich mußte ständig hinter neuen Infos herlaufen, dann wurden mindestens 2 mal falsche Trackernummern übermittelt, die Anschlußkabel waren natürlich chinesische (er hatte versprochen, deutsche beizulegen), die ganze Transaktion dauerte mit 5 Wochen insgesamt viel zu lang. Als "compensation" hatte er mir Xindak-Kabel versprochen, allein: von ihnen fehlt jede Spur. Erst als ich ihm mit rechtlichen Schritten gedroht hatte, kam die Sache ins Rollen. Danach dauerte es nur noch 4 Tage, bis der verstärker bei mir war.

Ich für meinen Teil werde NIE wieder bei NySound bestellen. Jim machte auf mich einen völlig desorganisierten eindruck. Ich weiß nicht, wie häufig ich ihm die Lieferadresse mitteilen mußte. Dann war mal wieder das Bestellformular (per Fax geschickt) verschwunden, dann machte er allen ernstes den Vorschlag, ich solle ihm die gesamte Summe nochmal per PayPal überweisen Hat er dann aber wieder zurückgenommen, weil das Fax doch irgenwo in seinem Chaos aufgetaucht war...

Wer also bei NySound bestellt, sollte sich klar darüber sein, daß man Zeit/ Nerven investieren muß. Ist was für Zocker... Ich habe gezockt, und werde es das nächste mal ruhiger gehen lassen. Was aber nicht bedeuetet, daß ich nicht mehr chinesisches HiFi kaufen werde; der Klang des KS99 hat mich ziemlich vom Hocker gehauen
Es gibt aber Alternativen, die weitaus professioneller agieren als Jim, die Geräte viel sicherer verpacken, und auch nicht soo viel teurer sind. Ich für meinen Teil sage nur Goodbye Jim, war spannend, aber nur selten erfreulich.

Christian
schusee
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Jul 2004, 20:44
Hallo,

nach einem langen Hin und Her habe ich mich mit "Jim" geeinigt. Er schickt mir für 180$ inkl. Versandkosten einen neuen KS99. 1 Tag nach der Bezahlung mit Paypal bekam ich eine Tracking-Nummer, riesige Begeisterung meinerseits, die aber schnell verflog, als das Tracking-System von DHL nichts ausspuckte. "Jim" schwörte Stein und Bein, daß die Nummer richtig sei, und siehe da, gestern, nach 6 Tagen meldete das Tracking, daß meine Sendung in HK angekommen ist (eben gerade ist sie in Köln durch den Zoll) und morgen geliefert wird.
Mit Glück habe ich also morgen 2 KS99, wobei ich mich schon an meinen alten gewöhnt habe (bis auf die Delle ist er jetzt wie neu).

Obwohl sich wohl alles zum Guten gewendet hat, werde ich nicht mehr bei "Jim" bestellen, auch wenn er bemüht scheint, ist er total schlecht organisiert, seine Angaben sind im besten Fall unpräzise, die Verpackung des ersten KS99 war fahrlässig.
Insgesamt zu wenig Service für die Art von Geschäften.

Ich habs jetzt mal bei coemaudio probiert und einen Cayin CDT15A bestellt und dort mit einem Norman verhandelt, der sehr geduldig und freundlich war, nebenbei macht er die besten Preise.
(Hoffentlich muss ich keinen neuen Thread in dieser Sache aufmachen !)

Viele Grüße
Schusee
Amerigo
Inventar
#28 erstellt: 14. Jul 2004, 20:50
Ich habe dein Eindruck, Jim macht einen entscheidenden Fehler bei den Shipment-AWB (Tracking) Nummern:

Vermutlich gehen die Sendungen als konsolidierte (Bulk-)Sendungen raus, d.h. er stellt seine Pakete auf eine Palette mit andern Sendungen, von andern Versendern. Diese "Bulk" Sendung hat eine AWB und die einzelnen Pakete ("Baby-Shipments") haben auch eine AWB. Wenn er euch jetzt die Bulk ("Master") AWB angibt, dann erscheint keine Information, bis der Zoll die Palette auseinander nimmt und die Baby-Shipments einliest.

Könnte so sein, würde ich aus meiner 7-jährigen Zeit bei DHL so vermuten.
Panther
Inventar
#29 erstellt: 14. Jul 2004, 21:57

Ich habs jetzt mal bei coemaudio probiert ... und dort mit einem Norman verhandelt, der sehr geduldig und freundlich war...


Hi zusammen,

für dieses Unternehmen wage ich mich noch einen Schritt weiter vor und spreche eine dicke Empfehlung aus. Hoffentlich machst Du eine ähnlich gute Erfahrung wie ich, schusee.

Ein aktuelles Bild dazu gibt es im Bilder-Thread mit Datum von heute (15.7.04).

Grüße

Panther


[Beitrag von Panther am 14. Jul 2004, 21:57 bearbeitet]
schusee
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Jul 2004, 13:10
Hallo,

heute morgen kam der 2. KS99 per DHL, ich musste nur 50€ Gebühren zahlen, beim ersten Korsun per EMS/GDSK waren es 75€.
Das Gerät ist in gutem, unbeschädigtem Zustand, Styropor war wieder beschädigt, aber nicht zerbröselt. Habe dann mit dem Postboten über die erste Sendung diskutiert und er meinte, daß selbst der katastrophalste Transport nicht den Styropor im Inneren eines Doppelkartons so zerbröseln könnte, dass kein Teil größer als 10*10cm ist. Ich fand das einleuchtend, was aber bedeutet, daß Jim`s Kumpel in China die Teile schon so verschickt. Auch die Delle in meinem Korsun muss eigentlich unverpackt entstanden sein, da beide Kartons keine Besch. an entsprechender Stelle aufweisen. Lange Rede, kurzer Sinn : Vorsicht bei Nysound, für mich ist das Thema erledigt.

Noch was zu Coemaudio :
Musste heute morgen nochmal den Cayin bestellen, da ich auf den falschen Paypal-Account überwiesen hatte. Also um 11.00 Uhr nochmal bestellt, um 11.50 Uhr Nachricht von Norman, daß heute noch verschickt wird, um 14.00 Uhr die Tracking-Nummer (TNT) erhalten. Fast zu schön, um wahr zu sein !

15.30 Uhr Tracking-Nummer funktioniert, Paket ist auf dem Weg Hong Kong - Deutschland, unglaublich !


Viele Grüße
Schusee


[Beitrag von schusee am 15. Jul 2004, 13:44 bearbeitet]
Panther
Inventar
#31 erstellt: 15. Jul 2004, 19:43

Fast zu schön, um wahr zu sein ! ...unglaublich !


Sag ich doch. Viel Spaß mit den Geräten!

Grüße

Panther
Hohes_C
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 17. Jul 2004, 10:20
Hallo !

Ich möchte hier ebenfalls die Gelegenheit nutzen und vor NySound warnen.
Gestern bekam ich mein zweites Gerät von diesem Händler. Es wird das letzte Gerät bleiben. Ab sofort bestelle ich bei einem anderen Händler.
Beide Geräte ( KS 99 und ShengYa CD-S10)mussten von mir geöffnet werden, damit sie in Betreib genommen werden konnten. Der Verstärker hatte nur ein kleines Problem, welches ich noch entschuldigen kann, doch der CD-Player hatte schon ein grösseres.
Abgesehen davon, dass ich auch zu denjenigen gehöre, die einen Monat auf das Gerät warten mussten, weil das mit der Spedition in China nicht funktioniert hatte ( angeblich ein Fehler im Compurtersystem...).
Mir wurde ebenfalls ein hochwertiges Verbindungskabel von Xindak als Wiedergutmachung versprochen. Vom Kabel keine Spur
Der gesamte Schriftverkehr zeigte deutlich, wie sehr er von seinen Kunden angenervt ist, die ihre Ware nicht bekommen und deswegen bei ihm nachfragen
Waren seine ersten Mails noch sehr freundlich, reduzierte er die letzen Schriftstücke nur noch auf das Notwendigste.
Das ich die Ware erhalten habe, liegt auch daran, dass ich selber nachgeforscht hatte, warum ich keine Lieferung bekam. Erst auf meinen Hinweis, dass nach 2 Wochen noch keine Ware in Deutschland eingetroffen sei( Anruf bei GDSK klärte das), recherchierte er selber, wo die vielen Lieferungen, die nach Deutschland gehen sollten, in China abgeblieben waren. Sie lagen einfach in einer Poststation und warteten auf das nächste Jahrhundert...
Soviel zum Versand, nun zum technischen Problem:
Der CD Player bekam kein Strom, er zeigte keinerlei Regung, worauf ich den Gehäusedeckel abschraubte.
Fazit: Der Ringkerntrafo wurde von Werk nicht richtig festgeschraubt, worauf der Deckel, der den Trafo vom restlichen Gerät abschirmt, aus seiner Halterung rausbrach und dann eine Steckverbindung heraushebelte. Draufgesteckt das ganze, den Deckel vorsichtig draufgesetzt, weil ich das entsprechende Werkzeug nicht im Hause habe ( endgültige Reparatur folgt in den nächsten Tagen).

Zu den Geräten:
Der Verstärker ist absolute Spitzenklasse.
Mir ist kaum vorstellbar, was an den grösseren Geräten noch besser sein und klingen soll. Ein Kauftipp!
Der CD-Spieler gefällt mir ebenfalls sehr gut; er hat ein gutes Handling und ein leises Laufwerk. Die Auwärmphase ist etwas länger, als zuerst gedacht ( bestimmt 40 Sekunden).

Nur: Mittlerweile habe ich den Verdacht, dass NySound so etwas wie aussortierte Ware vermittelt ( nicht ganz B-Ware, aber auch nicht A-Ware; es war bei jedem Gerät ein Teil nicht richtig verschraubt - dieses kann beim Verstärker durch den Transport geschehen sein, beim CD-Player war es allerdings definitiv ein Werkfehler ).

Dies ist sehr ärgerlich und daher der Händler unbedingt zu meiden. Meine Empfehlung dazu...

Schönen Gruss
Hohes C
Amerigo
Inventar
#33 erstellt: 18. Jul 2004, 19:30
Ich verstehe nicht, was der Händler damit zu tun hat, wenn
Der Ringkerntrafo wurde von Werk nicht richtig festgeschraubt, worauf der Deckel, der den Trafo vom restlichen Gerät abschirmt, aus seiner Halterung rausbrach und dann eine Steckverbindung heraushebelte.


Dann ist doch so ein Gerät schlicht unbrauchbar, ein Produktionsfehler? Und warum soll es jetzt den ganzen Aufwand und Geld wert sein, so ein Dingens quer über den ganzen Globus zu fliegen, nur um festzustellen, dass es Schrott ist? Würde irgendjemand in DE/AT/CH dies von einem unserer Hersteller akzeptieren?

Aber nein: Es ist ja exklusiv, man ist ein HiFi-Insider, weil man weiss, dass Vincent und Sheng Ya irgendwas miteinander zu tun haben (noch niemand hat klar gezeigt, dass wirklich die Geräte die selben sind). Man hat seinen Spürsinn bewiesen und war besonders clever. Da wär's ja unmöglich zuzugeben, dass man für viel Geld eine Fehlkonstruktion um die Welt hat fliegen lassen.

Was hatten die andern noch? Geräte, die ab Werk verzogen/verbeult waren, nicht CE-konforme Netzkabel, Ärger mit diesem Jim von NYSound....ich frage euch: was soll das?
Rob!
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Jul 2004, 20:22
Zu Amerigo möchte ich nur anmerken, dass ich über einen Forenteilnehmer per Sammelbestellung einen Korsun V8i bezogen habe und dieser absolut keine Verarbeitungsmängel aufweist, hervorragend funktioniert und dazu auch noch absolut spitzenmäßig klingt.

Die Nysound-Probleme sind offensichtlich keine China-Probleme!

Und ob nun noch ein Netzkabel gekauft werden muss, ist dermaßen sche**egal....
Panther
Inventar
#35 erstellt: 19. Jul 2004, 06:26

...man weiss, dass Vincent und Sheng Ya irgendwas miteinander zu tun haben (noch niemand hat klar gezeigt, dass wirklich die Geräte die selben sind).


Es hat allerdings auch noch niemand gezeigt, wo - außer beim Schriftzug - die Unterschiede zwischen den Geräten sind. Vielleicht liegt gerade darin ein Stück des Reizes?

Meinen Korsun v8i und einen ShengYa S-3 habe ich auch über Nysound bezogen. Beide Geräte sind absolut in Ordnung, klasse verarbeitet und klingen fantastisch.

Allerdings habe auch ich inzwischen den Händler gewechselt: Bessere Preise, besserer Service...

Viele Grüße

Panther
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 19. Jul 2004, 06:38
Also mein ShengYa A10 ist leicht unterschiedlich zum Vincent sv236.
Er hat nur Anschlüsse für 1 Paar LS - entgegen dem deutschen Pedant mit 2 Paaren.

Ansonsten bin ich mehr als zufrieden damit. Der (Röhren-) Klang ist phantastisch, auch wenn ein leichtes Grundrauschen vorhanden ist (was man nur mit dem Kopf an den LS hört), was aber bei den deutschen Exemplaren auch der Fall sein soll, wie ich hörte.
Die Verarbeitung ist top, auch von innen. Alles gekapselt, jeder Regler. Alle Bauteile sind überdimensioniert.
Darum wiegt der auch 25kg - recht heftig für nen 100Watt Verstärker....

Der ist auch hier seine offiziellen 1400€ wert, find ich, und erst Recht den Schleuderpreis aus China.
Meine China-Gerätschaften sind allerdings alle selber importiert/mitgebracht, also nichts über den Versandweg.
Amerigo
Inventar
#37 erstellt: 19. Jul 2004, 07:03
Grundrauschen? Hallo? Haaallooooo? Da erübrigen sich ja Diskussionen über Jitter und Kabelklang

Ist ja ein bisschen wie Russisch Roulette mit diesen Geräten
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Jul 2004, 09:58

Ist ja ein bisschen wie Russisch Roulette mit diesen Geräten



was aber bei den deutschen Exemplaren auch der Fall sein soll, wie ich hörte.


Und, schon mal an deinem gelauscht? Denke die wenigsten haben das getan und die meisten werden eine Überraschung erleben, denn die meisten Verstärker rauschen - mal mehr oder weniger.
Was dir aber sowieso egal sein dürfte, da es dir ganz offensichtlich nur um das schlechtreden geht - was wiederum mir egal ist.
Ich und ne Menge andere sind jedenfalls sehr zufrieden.
Rob!
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Jul 2004, 07:58
Ich habe mich gerade auf Rauschsuche gemacht: wenn ich das Ohr direkt an den Hochtöner halte, ist ein minimalstes Zischen zu vernehmen. Was ich als alles anders als kritisch ansehe...

Theoriemodus an:

Vielleicht vertriebt NYSOUND B-Ware und zerstört gleichzeitig die Styroporverpackung, um dies den Transportunternehmen zuzuschieben...

Reine Spekulation, aber schon komisch, dass sich die Beschwerden so ähneln....
schusee
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Jul 2004, 14:52
Hallo,

so, der Cayin CDT15A vom Coemaudio ist da. Wie schon gesagt, habe ich ihn am vergangenen Donnerstag bestellt, Freitag war er bereits in Frankfurt und daß es bis heute geauert hat, liegt an TNT, die mich erst telefonisch erreichem mussten, um nach nach Übernahme der Zollgebühren zu fragen (etwas ungewöhnlich).
Verpackung des Geräts ist perfekt und völlig unbeschädigt, vielleicht auch, weil mit vielen "Fragile"-Aufklebern versehen. Mit dabei ein deutsches Netzkabel, Bedienungsanleitung und !! chinesische Taschentücher und Untersetzer !! sowie 2 graue Stoffteile, die wie Socken aussehen, keine Ahnung, was das zu bedeuten hat ?
Gekostet hat der Spaß ca. 460€ (Gerät und Versand) + 90€ Zoll/Gebühren pp.
Insgesamt ein unglaublich massives Gerät mit Transistor- und Röhrenausgang, die FB ist aus Metall und sehr schwer. Mal sehen, wie`s jetzt klanglich aussieht.
Der Service von Coemaudio ist perfekt und freundlich, außerdem sind die Preise sehr gut. Absoluter Vorteil scheint zu sein, daß sie direkt von Hong Kong versenden, das Paket also nicht noch tagelang durch China wandert.

Viele Grüße
Schusee
Panther
Inventar
#41 erstellt: 20. Jul 2004, 18:42

...sowie 2 graue Stoffteile, die wie Socken aussehen, keine Ahnung, was das zu bedeuten hat...



Muahahahahahaha, die Socken waren bei meinem CD-T100C auch dabei. Ich hatte Norman gefragt, ob ich die ab sofort tragen solle. Das war eine der ganz wenigen Fragen, die er mir bisher nicht beantwortet hat.

Beim Shanling waren die um die "Säulen" an den Ecken des Gerätes gelegt. Ich vermute, dass das ein Schutz gegen Reibung und/oder Druck sein soll, weil die Ecken am ehesten beansprucht werden.

Grüße

Panther
Mel*84
Stammgast
#42 erstellt: 19. Aug 2004, 13:39
Sehr interessante Erfahrungsberichte.

Ich kann www.timaudio.com empfehlen. Schnelle und saubere Lieferung. Bessere Preise auf Anfrage und sehr kompetente Beratung.

Des Weiteren habe ich auch gute Erfahrungen mit einem eBay-verkäufer aus Hong Kong gemacht (Sherman).

In beiden Fällen jeweils eine Topp-Verpackung und Laufzeiten von nur 2-3 Tagen.


Bei Nysound hatte ich auch schon bestellt aber aufgrund einer fehlerhaften Eingabe der Sicherheitsnummer (Kreditkarte) hat die Sache nicht geklappt. Ich stornierte dann am nächsten Tag wieder, da mein Kumpel mir Shanling-Geräte ans Herz legte. Wenn ich die Ausführungen zu Nysound so lese, Gott sei Dank!
Ragna
Stammgast
#43 erstellt: 02. Nov 2004, 23:15
Shengya A 10 hatte leicht verzogenes Gehäuse.
War in 6 Tagen hier.
Kostet 400,40 Euro komplett.

Bestellt bei NYsound, gezahlt über Paypal

Gruß

R.
Haesel
Stammgast
#44 erstellt: 03. Nov 2004, 07:26
Hallo warum bezieht Ihr die Ware über so seltsame Händler ?
Selbst in Deutschland werden die Teile recht günstig verkauft und sogar ab Lager in Deutschland.

http://www.salienttrade.com/korsun/v6i.html

Der Händler sitzt hier in Deutschland und somit ist er für Garantie zuständig. Hat alle Korsun Geräte. Nur welchen sollte ich mir holen ? Habe bisher nen Harman Kardon HK 6550, doch ist er mir im Bassbereich zu schwach. Ihm fehlt ein wenig die Kraft.
eisenkante
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 03. Nov 2004, 11:49
@Ragna

Coemaudio hat in 2 Tagen geliefert. Nix verzogen.
Hättest du dich ein bisschen quer durch's Forum gelesen wäre das nicht passiert.

Gruß
Oliver
Ragna
Stammgast
#46 erstellt: 03. Nov 2004, 20:25
Ich denke hier brauchen wir keine kindischen Diskussionen beginnen.

Mein Beitrag dient der Information der Forum-Mitglieder. Wo ich letztendlich bestellt habe lässt sich nicht ändern.
Ich habe so ausgewählt, dass ich den genommen habe mit dem ich sofort Kontakt hatte.

UND WOHER SOLL ICH WISSEN oB DU ÜBERHAUPT IMSTANDE BIST EIN VERZOGENES GEHÄUSE ZU BEURTEILEN??????????????

Ich hab mich über deinen Beitrag sehr geärgert. Fand ich nicht gut.
Panther
Inventar
#47 erstellt: 03. Nov 2004, 20:37

Haesel schrieb:
...Der Händler ... Hat alle Korsun Geräte.

Hi Haesel,

das halte ich ja noch für ein Gerücht. Zum Beispiel hat er den Korsun D9 nicht. Jedenfalls konnte ich den dort bisher nicht finden.

Und außerdem hat er so schicke Sachen wie die Shanlings, Classics, Badas, Zells, Originals, ... auch nicht.

Der Preis für den v8i ist allerdings gar nicht so übel. Direkt geht es zwar immer noch etwas billiger, insbesondere beim derzeitigen Wechselkurs..., aber immerhin. Wer auf Nummer sicher gehen will, scheint da ganz gut bedient. Anscheinend prügeln sich Salienttrade und trifastica inzwischen um die günstigsten Preise. Jedenfalls hat er den quasi kniefallartigen Ausstieg aus dem Korsun-Handel bislang offenbar nicht realisiert. Man erinnere sich...

Grüße

Panther
eisenkante
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 03. Nov 2004, 21:53
Hey Ragna,

komm mal wieder runter.
Ich hab' das weder schadenfroh noch zynisch gemeint. Eher nachfühlend. Ich bin auch durch die Schweißausbrüche beim bestellen gegangen - ist ja auch 'ne Menge Schotter, die da nach China geht. Mir tut wirklich jeder Leid der schlechte Erfahrungen gemacht hat. Das es bei mir gutgegangen ist, halte ich eher für Glück als das Ergebnis eines ausgeklügelten Geschäftsablaufs. Ich würde deshalb auch nie einen Händler direkt empfehlen, denn jeder muss sich selbst bewusst sein welches Risiko er eingeht. Da ich deinem Posting entnehmen kann, dass du das Problem schnell ausgemacht hast, wirst es sicherlich auch lösen können. Das wünsche ich dir jedenfalls. Trotzdem denke ich das Foren wie dieses wichtige Informationen bieten, die man sich zu Herzen nehmen sollte, bevor man solche Entscheidungen trifft. Ich habe mir fünf Monate Zeit für meine Entscheidung genommen, bin aber trotzdem der Meinung, dass ich auch viel Glück hatte.
Ich wünsche dir, dass sich deine Probleme lösen lassen, und dass du noch viel Freude an deinem Gerät haben wirst.

Grüße
Oliver
Ragna
Stammgast
#49 erstellt: 03. Nov 2004, 21:59
Du siehst es, dass der Rahmen leicht verzogen ist, an den Abständen der Regler zur Wand. Links etwas mehr Platz als rechts. Ich denke der Amp. hat einen Schlag von der Seite bekommen. Ich würde das nicht als Problem bezeichnen , er läuft wunderbar. Du siehst es wirklich nicht , nur wenn du genau hinschaust. Eventuell ist das auch sog. B-Ware. Keine Ahnung. Man kann es richten.....wenn man unbedingt will.

Gruß

R.
eisenkante
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 03. Nov 2004, 22:02
...und wie klingt er?
Ragna
Stammgast
#51 erstellt: 03. Nov 2004, 22:05
Exact wie der Vincent SV 236. Bisher kein Unterschied. Ich werde demnächst auch mal das Innenleben vergleichen. Von außen ist er ja nicht ganz gleich.
Gruß
R.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha und Humax? Vorsicht!
hogo am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  4 Beiträge
Vorsicht bei Mediamarkt! Meist zu teuer!
pueppi am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  67 Beiträge
gebrauchter CD-Player, vorsicht?
deivel am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  4 Beiträge
China-Hifi-Audio VORSICHT !
aktivgeregelterandre am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  37 Beiträge
Boxen für Marantz - Vorsicht, lang
skinner@vrisom am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  13 Beiträge
Vorsicht Anfängers, Suche Musikanlage für meine Ansprüche [2.1 oder 3.1?]
hansapeter1 am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  6 Beiträge
Vorsicht beim Kauf Sagem Axium HD50 G4 - Habe Nur Schlechte Erfahrungen gemacht
grafikmaster am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  2 Beiträge
Luxman L-410 Bei ebay gekauf (der Hammer )
High_Fidelity_1969 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  4 Beiträge
neuer Tube-CDP Jolida music van alias Lua Cantilena?
romaman am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  9 Beiträge
Hilfe bei Kaufentscheidung
23.09.2002  –  Letzte Antwort am 26.09.2002  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.384