Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Auswahl Standlautsprecher bis ca. 4000 @

+A -A
Autor
Beitrag
pianopaul
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2011, 16:06
Hallo Zusammen!

Ich bin gerade dabei meine Anlage etwas aufzufrischen und beim Schlaumachen u. a. hier im Forum gelandet. Konnte schon so einiges lernen und erfahren – deshalb erst mal danke an alle, die hier ihr Know-how zum Besten geben!

Jetzt zu meiner Frage:

Ich möchte mir neue Lautsprecher zulegen, da sich umzugsbedingt die Raumakustik geändert hat, und meine BRAUN M12 nun doch schon ein wenig in die Jahre gekommen ist. Ich höre überwiegend Jazz über einen MAGNAT MCD 850 und einen – ebenfalls etwas betagten aber wie ich meine immer noch recht ordentlichen - Sony TA F 808 ES. Ich suche ‘ne Box, die einen eher weichen „Vinylklang“ macht, also nicht zu analytisch und gläsern klingt. Ach ja, und dann dürfen sie wg. Meiner Frau nicht zu ausladend groß sein.
Ich habe mich schon mal umgehört und bin nach relativ kurzer, intensiver Hörprobe an der DYNADIO Focus 220 II hängengeblieben, die mir beim Händler im Vergleich zu einigen anderen in dieser Preisklasse (B&W CM9, T&A, Sonus Faber Liuto usw.) mit Abstand am besten gefallen hat. Ich war richtig begeistert von den Teilen. Allerdings lief das ganze über eine fette T&A-Verstärker/ -CD-Kombi.

So und jetzt weiß ich nicht recht wie weiter:

a) Einfach die Teile kaufen – auf gut Glück sozusagen – in der Hoffnung, dass das mit meinem Amp und meinem Raum (ca. 4 auf 5 Meter, allerdings müssen die Boxen seitig relativ nahe an die Wand, so ca. 30-40 cm, hinten ist mehr Luft) harmoniert und mir die Freudentränen in die Augen treibt

b) Weiter die Hacken ablaufen und nach etwas im Klangbild „ähnlichem“ Ausschau halten: aber was käme da noch in Frage? Ich wäre durchaus bereit, auch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen (4000-5000 € das Paar), wenn’s denn deutlich mehr hergibt. Nach den einschlägigen Tests dachte ich die Sonus Faber Luito könnte meine Box sein. Da war ich im Vergleich zur Focus 220 aber enttäuscht. Hat irgendwie zu wenig Tiefe.

c)… ???

Tja, jetzt hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

Vielen Dank schon mal!
Highente
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2011, 16:40
Ich würde die Dynaudio mal zu Hause testen. Bei einem Fachhändler kannst du die sicher mal übers Wochenende ausleihen.

Die angesprochene Problematik hast du ja mit allen anderen Boxen auch.

Highente
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2011, 17:03
Jepp, die Boxen zu Hause hören. Wenn Sie da auch begeistern hast du Deine Lieblinge doch schon gefunden
Regelung
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2011, 17:18
Hallo pianopaul,

wenn Du schon bis zu 5000€ für Lautsprecher ausgeben willst, solltest Du Dich ein wenig Zeit lassen und auch mal Aktivboxen anhören, also nicht so schnell auf Passivboxen fixieren, nur weil der Händler keine Aktivboxen führt, Du wirst dich wundern.

Grüße Christian


[Beitrag von Regelung am 05. Jan 2011, 17:21 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2011, 17:23
Auch würde ich LS wie die Sonus Faber nicht gleich ausschließen, wenn dir nur der Bass zu wenig war, denn bei deiner angedachten Aufstellung wird der Bass eh verstärkt...

pianopaul
Neuling
#6 erstellt: 06. Jan 2011, 19:23
Danke! Werd' mir wohl doch mehr Zeit nehmen ...

Wer hätte denn da doch noch den ein oder anderen Tipp, welche Box vom Charakter her da evtl. noch in Frage kommen könnte. Problem ist halt auch, dass nicht jeder Hifi-Shop hier in München alles da stehen hat. LS die mir nach Studium der einschlägigen Tests etc. noch aufgefallen sind wären

Cabasse Iroise 3
ME Geithain ME-150
Tannoy DC 8 T

Was haltet ihr davon? (auch im Vergleich zur Dynaudio)

Aktive Boxen hatte ich bislang überhaupt nicht auf dem Schirm. Muss ich mir mal anhören. Was wären denn da ggf. ein paar "heiße Kandidaten"?

Grüßle
pianopaul
Regelung
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2011, 22:36
Hallo pianopaul,

Du wohnst in München, dann schau mal bei der Hörzone vorbei und lasse Dich mal von einige aktive berieseln. Wenn gebrauchte für Dich kein Problem sind, dann schau Dir mal die BM2s an.

Grüße Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 4000?, Paar
garry3110 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  16 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl von Lautsprechern!
menge1607 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  19 Beiträge
Hilfe bei LS auswahl!!
Thunder74 am 17.05.2003  –  Letzte Antwort am 21.05.2003  –  10 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-Auswahl
dorint am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 4000 ?
DriverMiami am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  111 Beiträge
Standlautsprecher, weiß, ca. 4000 ?
fander am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  78 Beiträge
Hilfe bei Amp-Auswahl
stoske am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis ca 800?
saschaRe am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  57 Beiträge
Hilfe bei Auswahl der Boxen
evosociety am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  4 Beiträge
Welche Standlautsprecher bis 4000,- Euro (neu oder gebraucht) würdet Ihr empfehlen?
Blutplasma am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  98 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Cabasse
  • Sonus Faber
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHolzi77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.030