Wiedereinsteiger braucht Konzept für neue Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
CrazySock
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2011, 16:49
wusst jetzt nicht ob bei stereo oder heimkino rein.

hallo, will jetzt meinen alten gewachsenen China und Sony Komponentenmischmasch rausschmeissen und stufenweise ersetzen. Hatte als ich Anfing mit dem AVR von Sony zwar einen HiFi-Tick, infiziert durch Bekannten mit einer Anlage von Technics und einem super Klang bei dem ich Urlaub gemacht hatte und ständig nur irgendwelche klassikcds des klanges wegen abspielte. konnte mir vom Taschengeld aber nichts richtiges leisten.

AVR bieten alles mögliche für den Viedogenuss, gerade wenn ich an BR denke andererseits sollen Vollverstärker besser für Musik sein. Ist das immer noch so? Ich will zwar zwar guten Filmgenuss. Bei Musik lege ich aber noch mehr wert auf klaren sauberen Sound. Bass sollte nicht fehlen, aber die höhen dabei klar rüber kommen. höre zwar gerne mal etwas lauter, aber liebe es auch die musik sehr leise zu hören. In meinem Auto klingt die Musik erst ab einer für mich eher zu großen Lautstärke brauchbar dann aber gehen die höhen unter. Sowas will ich zuhause nicht.

Höre fast je nach Stimmung von Salsa, Jazz, Rock, Metall, Gothic, "klassik" hin und wieder auch mal was elektronisches oder sogar Rap und vieles mehr. Eben sehr bunt.

Gedacht war voerst mit günstigen gebrauchten Komponenten stufenweise eine Basis auf zu bauen mit der ich meinen bisheriges Chaos ersetzen kann. Im nächsten Schritt sollen die gebrauchten Bausteine durch aktellere ersetzt werden auf die gespart wird. Die getauschten Gebrauchtkomponenten können schließlich als Zweitanlage beim Garten im Sommerhäusl weiter leben.

Ich erwerbe jetzt einen guten gebrauchten AVR bzw. Vollverstärker mit Pre-In/Out. (Empfehlungen werden gerne genommen) Der wird in den nächsten Monaten durch eine Endstufe ergänzt. Boxen sollte ich mir auch noch was suchen. Wenn ich später BR habe, wird der AVR durch einen modernen AVR mit HDMI getauscht und vor die Endstufe geschalten. Ist nur die Frage ob der ganze Effektkrams hinter der Endstufe auch raus kommt oder dafür der AVR als Volli verwendet werden müsste. Kann zur Not auch auf die Effekte verzichten, klarer Sound bei Musik ist mir wichtiger.

Ist das so ok? Oder soll ich eher auf die endstufe verzichten und alles über einen AVR/Vollverstärker laufen lassen?


Einen sub hängt man dann mit an die Endstufe oder bekommt der noch mal einen eigenen Verstärker vorgesetzt und wo wird der dann eingehängt.

Ich will erst mal ein Konzept für eine Anlage haben, bevor ich mich wild mit gebrauchten Komponenten eindecke.

An Marken dachte ich Yamaha, Pioneer, NAD, Onkyo, oder Marantz. Irgendwie schwirrt auch noch Technics und RFT dauernd in meinem Kopf rum. Aber das ist dann eher für ein zusätzliches Retroprojekt als für die Hauptanlage. Sollte dann aber nicht allzu bunt werden. was ich gar nicht mag ist bose und harman.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2011, 16:59
Hallo,

immer mit der Ruhe, du machst Dir zu viel Gedanken an der falschen Stelle.

Nicht die Elektronik macht den Klang. Weit über 90% Anteil am Klang haben die Lautsprecher und deren Zusammenspiel mit der Raumakustik. Es macht daher Sinn, sich zunächst voll auf die Lautsprecher zu konzentrieren und diese zu tauschen. Da wirst Du selbst an deinem "ollen Gelumpe" von Bausteinen schon einen riesigen Fortschritt machen.

Welche Lautsprecher gut sind? Nun, der beste Lautsprecher ist der, welcher deinen Ohren am besten gefällt. Welcher das ist, kannst Du nur durch Probehören herausfinden. Also wäre es das sinnvollste zunächst die Händler der Umgegend abzuklappern und zu hören, zu hören und nochmals zu hören.... wenn du uns sagen kannst was dir gefallen könnte, können wir dir dann auch gezielt Hinweise geben. Die Elektronik wird dan passend zu den Lautsprechern gekauft und die tatsächlich benötigte Elektronik ist dan meist günstiger als viele denken....

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher: Empfehlungen für Wiedereinsteiger
BabbleBoy am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.04.2007  –  46 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Wiedereinsteiger (25.03.2011)
YesWeCan81 am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  5 Beiträge
Blutiger Anfänger braucht Hilfe für neue Anlage!
manynoises am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  43 Beiträge
ein armer student braucht eine neue anlage...
mistawille am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
Junger mann braucht Konzept für kleinen Raum!
Jazzpa am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  20 Beiträge
Neuling braucht Hilfe - neue Boxen für Kompaktanlage?
flødeskum am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung - Tipps für kleinen wohlklingenden Vollverstärker von Wiedereinsteiger gesucht.
gertt am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  51 Beiträge
Neue Anlage für +/- 14.000 EUR
estonet am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2017  –  111 Beiträge
Neue Anlage für meine Mutter
Mr.Coffee am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  8 Beiträge
Neue HiFi Anlage für ~1000?
!infected am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedjomuecke
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.427