Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Lautsprecher "für's Leben"

+A -A
Autor
Beitrag
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mrz 2011, 17:39
Ich brauch mal gute Lautsprecher. Da geb ich jetzt lieber mal etwas mehr Geld aus und hab was Rechtes, das auch hält. So Grössenordnung 500-600 € darfs schon kosten.

Bisher hab ich nen "Onkyo A-9155"-Verstärker mit passendem Onkyo-CD-Spieler (sowie dem alten Plattenspieler meines Vaters). Einsatzbereich ist im Moment noch ein Zimmer, irgendwann in Zukunft dürfte es mal ein Wohnzimmer werden (ich wohn noch bei den Eltern); auf alle Fälle müssen die Lautsprecher nicht in der Lage sein, ne ganze Kirche zu beschallen (so von den Dimensionen her).

Von der Musik her hör ich v.a. verschiedenste Metal-Spielarten und auch mal etwas Hard/Classic Rock. Falls das noch ein Kriterium für irgendwas sein soll...

Ich hab keine grosse Ahnung von Technik, Elektronik, HiFi und so, deshalb dachte ich, ich frag hier mal bei denen nach, die sich auskennen. Was wär was für mich und auf was sollte ich da im Allgemeinen so achten?

Danke schon mal.
schmappel
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2011, 19:27
Moin Moin

Also mal ganz zu Beginn: Wilkommen im Forum aller Foren

Wie gross ist denn der zu beschallende Raum?
Dachschrägen o.Ä?

Meine Empfehlung geht in Richtung nubert.

Die hier ist evl zu gross für dein Zimmer, aber da wirste keinen Subwoofer "brauchen".

Die hier sind so das Nonplusultra der Kompaktboxen Sind optisch und klanglich der Hammer zu dem Preis!

Oder wenns dann doch etwas lauter werden soll und du noch zum Fanatiker wirst -->Hier

Gruss Schmappel
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2011, 19:32
Hallo,

also dein Budget ist jetzt noch der untere Bereich für Standlautsprecher,
das ist dir doch klar,oder?

Ob du damit deinen "Lautsprecher fürs Leben" findest,das musst du selbst erhöhren.

Zu dem kleineren Onkyo würde ich jetzt Lautsprecher mit nicht allzuschlechtem Wirkungsgrad suchen,

ich nenne mal Klipsch RF 62,Canton GLE 470.2,Magnat Quantum 655/657 zum probehören.

Gruss
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Mrz 2011, 22:38
Also, danke erst einmal für eure Antworten.

schmappel schrieb:

Wie gross ist denn der zu beschallende Raum?
Dachschrägen o.Ä?

Wie gesagt bis jetzt nur ein Zimmer, aber in doch langsam absehbarer Zeit wirds irgendwann ein Wohnzimmer. Sie sollten halt auch ein Wohnzimmer zu beschallen vermögen, nicht nur grad ne Besenkammer, aber wie auch gesagt brauch ich doch nix, wo ich ne Kirche mit beschallen kann.

Ich hab halt einfach keine Lust, jetzt was für 200.- oder so zu kaufen, nur um dann in wenigen Jahren schon wieder aufzurüsten. Da geb ich lieber jetzt etwas mehr aus, auch wenn's eigentlich zu gross ist für ein kleines Zimmer...


Oder wenns dann doch etwas lauter werden soll und du noch zum Fanatiker wirst -->Hier

Also jetzt nur auf den Preis geschaut, so was darfs schon sein i.Vgl. zu den anderen beiden. Ein bisschen "angefressen" bin ich ja auch schon; meine >100€-Kopfhörer z.B. waren wirklich jeden einzelnen Cent (bzw. Rappen) wert, damit hört sich die Musik einfach grandios an.


weimaraner schrieb:
also dein Budget ist jetzt noch der untere Bereich für Standlautsprecher, das ist dir doch klar,oder?

Schon klar, nach oben sind die Preise ja eh offen. Wobei absolut High-End brauch ich ja auch gar nicht, es soll einfach 'n gute Stück besser sein als die Billiganlangen, die überall rumstehn. Ich hab auch gar kein exaktes Budget, ich mein mehr die Grössenordnung, also € 600 und nicht € 6000.


Ob du damit deinen "Lautsprecher fürs Leben" findest,das musst du selbst erhöhren.

Ist ja auch mehr ne Floskel, hellsehen kann ja niemand... Ich will halt wie gesagt nicht was allzu preiswertes kaufen, nur um in wenigen Jahren gleich wieder nachrüsten zu können.


Zu dem kleineren Onkyo würde ich jetzt Lautsprecher mit nicht allzuschlechtem Wirkungsgrad suchen,

ich nenne mal Klipsch RF 62,Canton GLE 470.2,Magnat Quantum 655/657 zum probehören.

Danke, dann mach ich mich mal ein wenig schlau über die.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:14

schmappel schrieb:
Also mal ganz zu Beginn: Wilkommen im Forum aller Foren
Meine Empfehlung geht in Richtung nubert.


Da bist du doch hier im falschen Forum

Zu der 481 kann man durchaus einen Subwoofer stellen,
44Hz ist ja nicht unbedingt alles,

zu dem "Nonplusultra" der Kompakten ,
die ist zwar durchaus in Ordnung für den Preis,
aber mehr nicht, vor allem nicht optisch,ne viereckige Kiste mit Chassis drin.

Die Nulines sind jetzt klanglich etwas höherwertig als die NuBoxen,
aber mit derart mäßigem Wirkungsgrad gepaart mit dem kleinen Onkyo wird das in dem späteren ,grösseren Raum wohl nicht wirklich was zum Laut hören werden,

die Nubert Lautsprecher fordern eigentlich einen grösseren AMP zumal die Raumgrösse noch gar nicht nach oben begrenzt werden kann.


Also jetzt nur auf den Preis geschaut, so was darfs schon sein i.Vgl. zu den anderen beiden.


@TE,
die Nuline kostet jetzt fast das Doppelte deines vorab veranschlagten Budgets da es der Stückpreis ist.

Kannst du das max. Budget nicht beziffern??

Deine über 100€ Kopfhörer werden vermutlich immer besser klingen als eine Anlage um diesen preisbereich und auch noch darüber,
die klanglich wichtigste Sache neben den Lautsprechern stellt nämlich die Raumakustik dar,
mit dieser hat der Kopfhörer nicht zu kämpfen,
aber JEDE Anlage,
und es gibt keinen guten Raum zum Musikhören

Gruss
sternmull
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:21
Moin,

schon mal an die IQ 5180 AT II gedacht? Sind klasse Standboxen (und dürften auch Deinen Musikgewohnheiten entgegenkommen); verbinden sauberen Klang mit ... nun gut, ich weiss nicht, wie tolerant Deine Eltern/Nachbarn sind ... richtig guten Reserven.

Am besten, schau mal im HiFi-Wiki nach. Und ich hab da gerade welche, die ich verkaufen möchte (und das, was ich haben möchte, liegt locker in Deinem Rahmen :-) )

Grüsse vom Mull
Rüdi74
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:28
die große Kompaktbox B&W 602 S3 könnte auch interessant sein. Gibt es gebraucht um die 200 bis 250,- EUR und die spielt schon recht ordentlich. Ob das aber fürs Leben ist, ... wer weiß das schon.

Das Probelm ist ja: die gefühlten Bedürfnisse steigen mit den Updates immer mehr ;-)


[Beitrag von Rüdi74 am 01. Mrz 2011, 23:29 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2011, 23:56
Wenn du 50 kg stemmen kannst, dann empfehle ich dir die ASW Cantius VI. Wenn du die gebraucht bis 600€ bei Ebay bekommst, nimm sie mit.

Falls du kein Schwarzbrot ist, nimm die ASW Cantius V oder IV ca 200-450€.

Die sind absolut nicht vergleichbar mit den Papp-LS die es zur Zeit gibt. Hochwertig verarbeitet, sehen gut aus und klingen richtig gut.

Bei neuen Sachen wirds etwas schwerer, ich denke, die hochgelobten Jamos 608,606, Magnat Quantum 605, 607, 655 oder aber die 703 als Kompackte werden sicherlich auch lange Freude bereiten.

So, jetzt haste wieder was zum Grübeln
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2011, 01:28
Yamaha NS 555 und 777 gibts auch immernoch.
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:31
Wie seh ich das mit dem Wirkungsgrad eigentlich in den technischen Daten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:39

cryptkeeper schrieb:
Wie seh ich das mit dem Wirkungsgrad eigentlich in den technischen Daten?



Das liest sich aus dem Kennschalldruck eines Lautsprechers heraus,

als Bsp. 92db/W/m,
dieser Wert sollte jeder Hersteller in seinen techn. Daten preisgeben,

er sagt aber nichts über den Klang eines Lautsprechers aus,
nicht das wir uns falsch verstehen.

Gruss
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:59

weimaraner schrieb:
...
er sagt aber nichts über den Klang eines Lautsprechers aus,
nicht das wir uns falsch verstehen.

Schon klar.

Ansonsten:
Meinungen zu den Canton Ergo 620?


[Beitrag von cryptkeeper am 02. Mrz 2011, 18:00 bearbeitet]
Dommes
Inventar
#13 erstellt: 02. Mrz 2011, 17:59
Dann will ich mal die Klipsch RB81 nennen. Das ist ne Männer-Kompaktbox um 400.-Euro.

Da haste lange Spass dran

Gruß Dominik
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Mrz 2011, 19:50

Dommes schrieb:
Dann will ich mal die Klipsch RB81 nennen. Das ist ne Männer-Kompaktbox um 400.-Euro.

Die sehen wirklich nicht schlecht aus, optisch wie auch sonst (hab mal nen Testbericht ergooglet)!

Kann jemand was zu den folgenden sagen (hab mal ein wenig Shops durchwühlt):
- Canton Ergo 620
- KEF Q100/Q300
?

Läuft übrigens doch eher auf Kompaktlautsprecher raus, lieber etwas handlicher als diese riesigen Turm-Standlautsprecher.


[Beitrag von cryptkeeper am 02. Mrz 2011, 19:51 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:02
Hallo,

für Kompaktlautsprecher solltest du auch noch Geld für Ständer dazurechnen,
ausserdem sind Kompakte in Sachen Tiefgang in der Regel Standlautsprechern doch unterlegen,

gerade wenn deine Zimmergrösse nach oben offen erscheint vllt nicht die Zielführendste Entscheidung,
hör dir einfach mal nen Kompaktlautsprecher und einen Standlautsprecher derselben Serie live an,
dann regelt sich das evtll ganz von alleine.

Die Q 100 sind ja Zwerge,
die sind was für kleines Zimmer und Wandnähe,
die Q 300 sind da schon besser,
nur für mein befinden auch etwas dünn wenn keine Wand in näherer Umgebung der LS Rückseite ist.

Die canton Ergo ist auch was feines,aber halt wieder was kompaktes

Du musst einfach mal versuchen einiges live zu hören,
das wird dich weiter bringen.

Gruss
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Mrz 2011, 16:59
Ich hab mir das wegen den Kompaktlautsprechern doch nochmals durch den Kopf gehen lassen. Die Ständer sind schon ein Argument, zumal ich wirklich welche bräuchte, und die bei den Canton Ergo nicht schon dabei sind, wie ich zuerst irgendwo gelesen zu haben glaubte...

Auf alle Fälle hab ich mir dann nochmals deine ersten Empfehlungen angeschaut und bin bei den Klipsch RF 62 hängen geblieben. Ich war mir dann schon sicher, dass die das wären, was ich suche, bis ich den Preis angeschaut habe. Auf nem Schweizer Shop, den ich wegen der Artikelbeschreibung gefunden hatte, war ein Paar für knapp 1700 SFR (ca. 1300 €) drin, und im günstisten Schweizer Shop für ganze 700 SFR (ca. 540 €) das Stück. Tja, schade...

Ich hab dann doch mal den Versandcheck bei Amazon gemacht, also geschaut, ob die mir die in die Schweiz liefern würden. Bei solchen Dingen ist das ja eher kritisch, oft geht der Versand ausserhalb Deutschland gar nicht, oder faktisch nicht (bei einem Modell hätte der Versand knapp € 300 gekostet!). Aber siehe da: Der Versand ist zu bezahlbarem Preis möglich! Und auf Amazon kosten die auch nicht so viel, das Paar mit Versand knapp 650 SFR (also weniger, als ein einzelner Lautsprecher im billigsten Schweizer Shop, den ich gefunden habe!).

Da musste ich gleich zuschlagen.

Ein schönes Detail am Rande ist, dass derjenige, der die 5 Punkte-Bewertung auf Amazon verfasst hat (und von den Lautsprechern ziemlich begeistert ist), diese am gleichen Verstärker am Laufen hat wie ich.

Ich bin mir übrigens durchaus bewusst, dass der optimale (und für viele hier wohl einzig denkbare) Weg der zum Fachhändler zum Probehören gewesen wäre; hab ich jetzt halt übersprungen. Ich wär ja dann dafür ans entsprechende Geschäft und den Preis da gebunden gewesen (man geht ja nicht probehören, um dann anderswo zu kaufen), das ist die andere Seite...

Vielen Dank auf alle Fälle allen, die hier ihre Vorschläge gepostet haben, ganz speziell @weimaraner für die ausführlichen, hilfreichen Beiträge und natürlich der entscheidenden Empfehlung. Danke.

Da wende ich mich gerne wieder an dieses Forum, wenn wieder mal was ansteht. Das nächste im Soundbereich wäre dann wohl irgendwann ein neuer Plattenspieler, aber solange der alte meines Vaters noch läuft und ich noch studiere drängt das nicht.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Mrz 2011, 18:31
Hallo,

wir helfen doch gerne.

Ein kurzes Feedback wenn die Lautsprecher in Betrieb sind wäre sehr schön,
darüber freuen wir uns immer.

Gruss
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 04. Mai 2011, 16:20
So, ich dachte ich meld mich hier mal wieder, nachdem ich die Boxen doch schon schon ne Weile habe. Um es vorweg zu nehmen: Ich bin vollends zufrieden! Danke also nochmals für die Hilfe.

Nun kurz was zu meinen Erfahrungen.

Als ich sie zum ersten Mal laufen liess, war ich beinahe etwas ernüchtert. Aber das war ja eigentlich zu erwarten gewesen, denn dank der weiter oben erwähnten >100€ Kopfhörer wusste ich ja bereits, wie gut Musik klingen kann, das grosse Aha-Erlebnis musste also ausbleiben. Ausserdem klingt ein schwach produziertes Album ja nicht plötzlich gut, nur weil die Boxen gut sind. Das würde ich auch gar nicht wollen. Also schnell ein besser produziertes Album rausgekramt, und das klang doch schon ganz anders.

Zudem ist es auch so, dass ich mich noch in jedes neue Paar Kopfhörer erst ne Weile reinhören und -gewöhnen musste, unabhängig davon, wie viel besser als die Vorgänger sie waren. Warum sollte das bei den Lautsprechern anders sein?

Und genau so wars auch. Ich hab also einfach Musik gehört und die Lautsprecher Lautsprecher sein lassen, und mit der Zeit ist die Erkenntnis herangereift, dass sie sehr gut sind und genau das, was ich haben wollte. Zudem ist mir auch beim einen oder anderen Album aufgefallen, wie gut eigentlich die Produktion ist (quasi die Kehrseite dessen, dass sich bescheidene Produktionen auch genau so anhören).

Das wars dann aber auch schon, was ich an Erfahrungsbericht liefern kann, mir fehlt da halt, nun ja, die Erfahrung. Ich kann keine grossartigen Vergleiche mit anderen Lautsprechern ziehen, auf allfällige Schwächen und technische Aspekte hinweisen und dergleichen, weils halt meine ersten richtig guten Lautsprecher sind.

Aber das sind sie: richtig gut! :-D

Also danke euch nochmals, speziell @weimarer!
Chohy
Inventar
#19 erstellt: 04. Mai 2011, 16:28


Als ich sie zum ersten Mal laufen liess, war ich beinahe etwas ernüchtert. Aber das war ja eigentlich zu erwarten gewesen, denn dank der weiter oben erwähnten >100€ Kopfhörer wusste ich ja bereits, wie gut Musik klingen kann, das grosse Aha-Erlebnis musste also ausbleiben. Ausserdem klingt ein schwach produziertes Album ja nicht plötzlich gut, nur weil die Boxen gut sind. Das würde ich auch gar nicht wollen. Also schnell ein besser produziertes Album rausgekramt, und das klang doch schon ganz anders.


Man sollte stereophone Musikwiedergabe über Lautsprecher nicht vollends mit Kopfhörern vergleichen, da die Musik durch den Wegfall der HRTF diametral anders klingt und auch nicht für Wiedergabe über Kopfhörer produziert wurde (Ausnahme sind Kunstkopfaufnahmen und/oder Programme/Hardware, die die HRTF softwareseitig nachbilden)

Glückwunsch zu den Lautsprechern

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 04. Mai 2011, 16:29 bearbeitet]
cryptkeeper
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Mai 2011, 16:47

Chohy schrieb:

Man sollte stereophone Musikwiedergabe über Lautsprecher nicht vollends mit Kopfhörern vergleichen, da die Musik durch den Wegfall der HRTF diametral anders klingt und auch nicht für Wiedergabe über Kopfhörer produziert wurde (Ausnahme sind Kunstkopfaufnahmen und/oder Programme/Hardware, die die HRTF softwareseitig nachbilden)

So tief drin in der Materie bin ich dann doch nicht. :-D Wenn ich von 'gut klingender Musik' spreche, meine ich das dann eher als Gegensatz zu "128kbps & 10€-Stöpsel ' oder so.


Glückwunsch zu den Lautsprechern

Danke!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 04. Mai 2011, 16:51
Hallo,

auch von mir Glückwunsch zu den Lautsprechern,

aber vor allem dazu:


cryptkeeper schrieb:
Ich bin vollends zufrieden!



Nur das zählt!


Viel Spass beim Musikhören,

Gruss
snipe4001
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Mai 2011, 15:13
Hi,

ist schon ein altes Thema, ich weiß ^^, aber die KEF Q100 sind echt gut.
yahoohu
Inventar
#23 erstellt: 10. Mai 2011, 15:33
Moin,
vielleicht solltest Du geldmäßig etwas tiefer in die Tasche greifen und sowas

shop.ebay.de/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=sonics+oumnia&_sacat=See-All-Categories

kaufen. Vom Preis/Leistungsverhältnis im Moment wohl Spitze.
Da kann eigentlich nur noch Nubert mithalten.

Ein paar Bierchen weglassen, für dieses Geld sind es wirklich tolle Lautsprecher.

Gruß - Yahoohu
an[Dre]
Inventar
#24 erstellt: 10. Mai 2011, 15:40
Jungs was wollt ihr eigentlich?
Der TE hat doch schon längst gekauft und ist sehr zufrieden!
yahoohu
Inventar
#25 erstellt: 10. Mai 2011, 15:49
Verdammt,
ich bin bin immer derjenige der denkt, das die Leute die Threads mal vollständig durchlesen sollen.
Asche auf mein Haupt ;-))


[Beitrag von yahoohu am 10. Mai 2011, 15:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage für's Schlafzimmer
yasu am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  40 Beiträge
Kompaktanlage für's Büro gesucht
SGE-2001 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  3 Beiträge
Spaß LS für's Wohnzimmer
Tibomibo am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  42 Beiträge
Stereoanlage für's Wohnzimmer
BravoViktor am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  9 Beiträge
deckeneinbauradio für's bad
sputnick am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  2 Beiträge
Kompaktanlage für's Schlafzimmer
Siriuskogel am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  2 Beiträge
Suche 2.1 für's Wohnzimmer (bis 800 ?)
GreenLeaves am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.02.2013  –  4 Beiträge
Stand-Lautsprecher für's Wohn- /Fernsehzimmer (ca. 1000 Euro das Paar)
heimkinobauer am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  9 Beiträge
Suche Anlage (Receiver + Lautsprecher) für's Wohnzimmer bis max. 1000?
matthias2014 am 30.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  4 Beiträge
Gute Lautsprecher
fimamei am 10.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • KEF
  • Yamaha
  • ASW
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.137