Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
*Donnie*
Neuling
#1 erstellt: 12. Mrz 2011, 17:57
Hallo zusammen,

ich bin totaler Neuling in Sachen Stereoanlage und haben ein paar selbstgebaute Boxen geschenkt bekommen. Die Boxenmaße betragen 90x40x30cm [HxTxB] und sind ziemlich schwer.

Jetzt such ich dafür natürlich einen Verstärker. Könnt ihr mir einen empfehlen?

Dank im voraus!

Viele Grüße
Donnie

Boxen

Boxen2
flo42
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2011, 18:01
dies scheint ein interessanter selbstbau zu sein.

ein low-mid-horn, das ausschaut wie einige fostex-hörner
dazu ein superhochtöner

wie klingen sie denn?
was erwartest du von dem verstärker?
wie schaut das budget aus?

kannst du auch weitere relevante daten durchgeben?
*Donnie*
Neuling
#3 erstellt: 12. Mrz 2011, 19:16
Ich weiß leider nicht, wie sie klingen.

Auf den Hochtönern steht Fostex FT50H. Sonst kann ich dir keine weiteren Daten durchgeben.

Für den Verstärker dachte ich so an 200 Euro gebraucht bei Ebay?! Verstärker und Boxen sollen sich halt gut ergänzen.
flo42
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2011, 19:27
okay dann sag ich einfach mal: egal

große unterschiede gibt es bei verstärkern in dem preissegment nicht. es entscheidet die optik.

folgende marken solltest du versuchen zu bekommen:

yamaha
pioneer
marantz
onkyo
denon

wenn harman und kardon nur, wenn das gerät älter als 8jahre ist

viel glück und poste mal deine favoriten
*Donnie*
Neuling
#5 erstellt: 13. Mrz 2011, 10:13
Danke für die Empfehlungen! Mal schauen was es wird.

Bei den Breitbändern handelt es sich übrigens um Fostex FP203.
flo42
Inventar
#6 erstellt: 13. Mrz 2011, 15:43
dann lag ich mit meiner fostex-schätzung ja gut.

ich feier mich mal eben
*Donnie*
Neuling
#7 erstellt: 13. Mrz 2011, 16:09
Ja sehr gut geschätzt!

Ich hab jetzt mal ein paar Favoriten:

- Yamaha AX 592
- Yamaha RX 497
- Onkyo A 9155
- Marantz PM 52

Dürften sich alle nicht viel nehmen, oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 13. Mrz 2011, 16:18
Zu den Lautsprechern:

Das sind Fostex BK201 mit den für das Gehäuse passenden Breitbänder und Hochtöner.
Feines Teil.

Durch den recht hohen Wirkungsgrad kannst Du fast jeden Markenverstärker benutzen.

Schönen Gruß
Georg
nyso
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Mrz 2011, 16:19

flo42 schrieb:
dann lag ich mit meiner fostex-schätzung ja gut.

ich feier mich mal eben :D


Nichts für ungut, aber das Fostex konnte man wunderbar auf dem Bild lesen.
*Donnie*
Neuling
#10 erstellt: 13. Mrz 2011, 20:15
Hallo Leute,

ich hab jetzt einen NAD 3155. Ich hab natürlich keinen Vergleich, aber es hört sich schon sehr gut an!

Viele Grüße
Donnie
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Mrz 2011, 20:52
Hi

Was fehlt dem NAD denn oder warum willst Du einen neuen Amp?

Die Lsp. sind wie gesagt mit einem anständigen Wirkungsgrad gesegnet, der Hochtöner sitzt aber viel zu weit hinten.
Dadurch entstehen im Hochtonbereich frühe Reflexionen am Gehäuse, was für den Klang sicherlich nicht ganz optimal ist.
Also wenn es geht, am besten weiter nach vorne damit und zwar so, das die Hochtöner mit der Vorderkante abschliessen.

Saludos
Glenn
*Donnie*
Neuling
#12 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:01
Hallo,

den Verstärker habe ich heute von einem Freund bekommen, der ihn nicht mehr braucht.


GlennFresh schrieb:
..., der Hochtöner sitzt aber viel zu weit hinten.
Dadurch entstehen im Hochtonbereich frühe Reflexionen am Gehäuse, was für den Klang sicherlich nicht ganz optimal ist.
Also wenn es geht, am besten weiter nach vorne damit und zwar so, das die Hochtöner mit der Vorderkante abschliessen.


Ahh danke für die Info!

Viele Grüße
Donnie
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:05

*Donnie* schrieb:

den Verstärker habe ich heute von einem Freund bekommen, der ihn nicht mehr braucht.


Ja und, ich verstehe aber immer noch nicht wo das Problem liegt und warum Du einen neuen Verstärker suchst?

Saludos
Glenn
*Donnie*
Neuling
#14 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:11
Ich wollte euch nur mitteilen, welchen Verstärker ich nun habe. Ich wusste natürlich gestern noch nicht, dass ein Kumpel von mir nen übrigen hat.

Jetzt brauche ich natürlich keinen "neuen" mehr!

Gruß
Donnie
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 14. Mrz 2011, 07:50

flo42 schrieb:
dann lag ich mit meiner fostex-schätzung ja gut.

ich feier mich mal eben :D

ACR hat damals Fostex und deren Bausätze - um einen solchen handelt es sich hier - vertrieben.

Rein vom Wirkungsrad der LS her kann ein nahezu beliebiger Verstärker verwandt werden. 2x 20 Watt sind wahrscheinlich schon im Bereich des "Overkill".

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 14. Mrz 2011, 07:56 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 14. Mrz 2011, 08:48
Hallo donnie

Sind die Sicken der Fostex-Breitbänder noch in Ordnung?
Die hatten nämlich alle Probleme damit.
Nach dieser Zeit müßten die kaputt sein, wenn sie nicht schon mal erneuert wurden.

Schönen Gruß
Georg
*Donnie*
Neuling
#17 erstellt: 14. Mrz 2011, 09:55
Hallo Georg,

die Gummisicken scheinen in Ordnung zu sein. Ich kann keine Beschädigung erkennen. Erneuert wurden sie aber definitiv nicht.

Viele Grüße
Donnie
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:01
Moin

Wenn es sich um Gummisicken handelt, wirst Du auch kaum Probleme bekommen, anfällig sind Schaumstoffsicken.
Welches Material ursprünglich bei den Chassis vom Hersteller verwendet wurde, kann ich Dir allerdings nicht sagen.

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:42

..., der Hochtöner sitzt aber viel zu weit hinten.
Dadurch entstehen im Hochtonbereich frühe Reflexionen am Gehäuse, was für den Klang sicherlich nicht ganz optimal ist.
Also wenn es geht, am besten weiter nach vorne damit und zwar so, das die Hochtöner mit der Vorderkante abschliessen.


Es wäre sinnvoll, daß die akustischen Zentren von Hoch u. Tiefmitteltöner auf einer Ebene sitzen, um Lautzeitunterschiede zu verhindern. Hierzu muß man die Bautiefe der Chassis kenne u. am besten wäre es, man könnte die Sprungantwort messen. Vielleicht hast Du ja jemand im Bekanntenkreis, der sich in techn. Hinsicht damit auskennt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:48
Das ist durchaus richtig, bei einer Fertigbox wird das meist an hand der Frequenzweiche berücksichtigt.
Was nutzt aber all das, wenn der Hochtöner sich Reflexionen einhandelt, oder willst Du meine Aussage in Frage stellen?

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 14. Mrz 2011, 11:40

GlennFresh schrieb:
Das ist durchaus richtig, bei einer Fertigbox wird das meist an hand der Frequenzweiche berücksichtigt.
Was nutzt aber all das, wenn der Hochtöner sich Reflexionen einhandelt, oder willst Du meine Aussage in Frage stellen?

Saludos
Glenn


Meine Herren,

nimm doch nicht immer gleich alles persönlich. Reflektionen wird es so, wie der Hochtöner aufgestellt ist, immer geben, auch wenn er ein Stück weiter nach vorne geschoben wird. Wenn mögl. sollte man ihn aber richtig positionieren, das war als Ergänzung zu Deinem Hinweis gedacht. Also nicht einfach irgendwo hinschieben sondern dort wo die akustischen Zentren stimmen (dazu muß er weiter nach vorne).


[Beitrag von Hifi-Tom am 14. Mrz 2011, 11:46 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:24
Mein Herr,

sei mir nicht böse, aber dann solltest Du dich einfach unmissverständlich ausdrücken, damit keine Ungereimtheiten entstehen.
Das Verschieben, war als direkter Hinweis gedacht und sollte dem TE auch nur aufzeigen, das die jetzige Position keinesfalls passt.
Die optimale Position kann man eh nur durch Messeuipment herausfinden, eine Diskussion im Forum kann hier nur bedingt weiterhelfen.
Jetzt habe ich aber verstanden wie Du es gemeint hast und nun obliegt es dem TE hier das Beste daraus zu machen, in diesem Sinne...

Saludos
Glenn
flo42
Inventar
#23 erstellt: 23. Mrz 2011, 20:37

flo42 schrieb:
dann lag ich mit meiner fostex-schätzung ja gut.

ich feier mich mal eben



Nichts für ungut, aber das Fostex konnte man wunderbar auf dem Bild lesen.


also entweder steht acr für fostex oder ich bin blind o.0
RocknRollCowboy
Inventar
#24 erstellt: 23. Mrz 2011, 20:44
Hallo flo.

ACR steht eigentlich für Fostex, mal schnell gesagt, wenn original nach Bauplan bestückt.
Außerdem ist auf dem Bild mit dem Hochtöner Fostex zu lesen.

Schönen Gruß
Georg
flo42
Inventar
#25 erstellt: 23. Mrz 2011, 20:45
gut danke

ich stelle meine feierei wohl besser ein
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker gesucht
kohL90 am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  9 Beiträge
Verstärker und selbstgebaute Boxen kompatibel?
hummer_sepp am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.07.2007  –  13 Beiträge
Boxen und Verstärker gesucht
Waterpipe am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  31 Beiträge
Hi, ich such einen Verstärker
Mr.Direkt am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für Stereoanlage gesucht
stealth_mx am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  22 Beiträge
Passender Verstärker und Boxen gesucht
olivert am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
Verstärker gesucht
pilzomanic am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  4 Beiträge
Verstärker gesucht
alaix1983 am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  4 Beiträge
Verstärker gesucht
HiFiNoob1979 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  3 Beiträge
Boxen + Verstärker
xTc87 am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792