Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstärker mit digitalen Eingängen + LS für 1000 €

+A -A
Autor
Beitrag
der_messias
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:52
Machen wirs kurz, ich steig ganz neu ins HiFi Geschäft ein, das wird meine erst nicht billige und nicht-Kompaktanalge.
Stereo soll es sein, Surround dingens brauch ich nicht, weil kein Platz und kein Geld.

Beschallt werden soll ein Wohnzimmer von 28 qm, Sitzentfernung zur Quelle wären 3,20 Meter, Fußboden ist Parkett, es sind keine Teppiche verlegt. Ist eine Mietwohnung, Musikrichtung ist Rock, Jazz, Blues.

Entprechend dieses Therads habe ich mich als Receiver bereits auf den Kenwood RA 5000 eingeschossen, da ich gerne meinen Fernseher und das AppleTV 2 via optischem Ausgang an den Receiver anschließen möchte.

Trotz allem bin ich auch hier noch einmal für zusätzliche Vorschläge zu haben, sofern denn optische Eingänge vorhanden.

Als Lautsprecher hab ich mich entsprechend z.B. diesem Thread noch nicht wirklich auf was eingeschossen, würde mich aber, sofern nichts anderes empfohlen wird daran orientieren. Hier sind ja zumeißt Standlautsprecher genannt. Platz dafür ist vorhanden, ich wäre aber auch für Kompakte zu haben.

Was meint ihr dazu? Totaler Schmu, gute Basis, oder wie auch immer, ich bin für alle Anregungen und Tips dankbar.

Was ist eigentlich von den Teufel-LS zu halten, die werden ja manchmal richtig nieder gemacht, begründet, oder nicht?


[Beitrag von der_messias am 14. Mrz 2011, 16:53 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mrz 2011, 19:43
Hallo,

für ein 28qm Wohnzimmer dürfen es ruhig Standlautsprecher werden.
Dann fällt der Bassbereich auch nicht so dürftig aus,
da haben Standlautsprecher einen Vorteil.

Du musst dir die Lautsprecher schon selbst anhören,
die Hörgeschmäcker sind sehr verschieden,
was dem Einen gefällt klingt für den Nächsten absolut grottig.

Schau welche Lautsprecher in deinem Dunstkreis zum Anhören rumstehen,
ob das Heco Celan,
Monitor Audio RX oder BX,
Canton Chrono,
Magnat Quantum,
Swans Diva,
oder Elac,JBL usw. sind,
lass dich überraschen,
und nimm deine eigenen CDs mit.

Gruss
der_messias
Neuling
#3 erstellt: 15. Mrz 2011, 10:36

weimaraner schrieb:
Du musst dir die Lautsprecher schon selbst anhören,
die Hörgeschmäcker sind sehr verschieden,
was dem Einen gefällt klingt für den Nächsten absolut grottig.


Alles klar, das werd ich mal machen. Leider sind die ersten zwei HiFi Geschäfte, die ich hier in Karlsruhe ausfindig gemacht habe, deutlich über meinem Preisniveau

Werd ich halt doch mal zum Blöd Markt gehen und schauen, ob und was die da rumstehen haben und man sich das mal anhören kann.

P.S. ich höre schlecht (auf beiden Ohren) und Besitze ein aktuelles Audio-dingsmbums-gram, auf dem eingetragen ist, in welchen Frequenzbereichen ich wie gut/schlecht höre (ich glaube in %). Kann man soetwas über Einstellungen etwas ausgleichen, oder ist das utopisch?

EDIT: wie sieht es eigentlich mit gebrauchten Verstärkern vom Händler aus? Was ist z.B. hiervon zu halten?


[Beitrag von der_messias am 15. Mrz 2011, 10:46 bearbeitet]
der_messias
Neuling
#4 erstellt: 15. Mrz 2011, 10:45
doppelpost ... Sorry


[Beitrag von der_messias am 15. Mrz 2011, 10:45 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2011, 16:03
Kauf Dir lieber einen Stereoverstärker (ruhig auch gebraucht) und einen D/A-Wandler, da bist du flexibler und günstiger als wenn alles in einem Gerät sein soll ;).
der_messias
Neuling
#6 erstellt: 15. Mrz 2011, 16:37

Malcolm schrieb:
Kauf Dir lieber einen Stereoverstärker (ruhig auch gebraucht) und einen D/A-Wandler, da bist du flexibler und günstiger als wenn alles in einem Gerät sein soll ;).


... lieber als einen gebrauchten DolbyDigital Receiver, oder lieber als o.g. Kenwood?
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:15
Wenn Du nur Stereo machen möchstest: Definitv JA
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Mrz 2011, 18:28
Hallo TE,

zu den Einstellungen zwecks deiner Schwerhörigkeit,
theoretisch könnte man da mit einem parametrischen Equalizer die Sache etwas ausgleichen,
nur würde die Einstellung wohl seeehr problematisch ablaufen,
das Teil kennt ja nicht den Bereich der Schwerhörigkeit.

Schau doch mal genau nach oder poste deinen Hörtest,
oftmals ist die Schwerhörigkeit in dem höheren Bereich und ausserdem nicht immer über ein grosses Frequenzspektrum verteilt.

Hör dir einfach mal ein paar Lautsprecher an,
vllt findest du ein Modell welches dich zufrieden stimmt.

Diverse,
gerade auch ältere AVRs ,
klingen im Stereobetrieb eher mau.

Deshalb würde ich ganz klar bei Stereoverstärkern bleiben,
ob jetzt mit oder ohne Digitalanschluss ist eine Sache des Einsatzgebietes.

Gruss
der_messias
Neuling
#9 erstellt: 17. Mrz 2011, 11:18

Malcolm schrieb:
und einen D/A-Wandler



UIIII die sind ja nicht gerade ein Schnäppchen, ich denke, ich werde wohl doch beim Kenwood bleiben, denn um die 400 € für einen D/A Wandler drauflegen sprengt mein Budget dann doch ein bisschen
wasfro
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mrz 2011, 16:29
JBL LSR 4326P PAK Studio-Monitor -Paarpreis- inkl. Accessory Kit

die haben Digital Eingänge und eine Lautstärke Regelung fernbedienbar

Wie wer es mit solchen mit der dsp Technik kannst du sie an deinen eigenen Geschmack anpassen und gleichzeitig besteht Ausbaumöglichkeit zu einem 2.1 oder 5.1 System.

Außerdem ist sie in deinem Budget.

Wen das Aussehen hinnehmbar ist ist
Malcolm
Inventar
#11 erstellt: 18. Mrz 2011, 12:38

denn um die 400 € für einen D/A Wandler drauflegen sprengt mein Budget dann doch ein bisschen


Project DAC-Box oder Musical Fidelity V-Dac

V-Dac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
flacher Vollverstärker mit digitalen Eingängen bis ca 1000?
pagefile am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  9 Beiträge
Stereo-Verstärker mit digitalen Eingängen gesucht
Steinklopfer am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  27 Beiträge
Stereo-Receiver/Verstärker mit digitalen Eingängen
dele1981 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  13 Beiträge
Stereo-Vollverstärker mit digitalen Eingängen (Coax/Optisch)?
loco@circo am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
Stereo-Verstärker mit digitalen Eingängen gesucht
chril am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  37 Beiträge
empfehlung stereo verstärker/receiver mit digitalen eingängen und 2 ls paaren
passenger-666 am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  7 Beiträge
Stereoverstärker mit DAC + LS = TRAUMANLAGE TIPPS???
VeggieBurger am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  502 Beiträge
Vollverstärker mit digitalen Eingängen für 2000- 3000 Euro
Iron_Frisco am 17.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  27 Beiträge
stereoverstärker
thomas1994- am 17.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  7 Beiträge
Aktiv-LS mit dig. Eingängen und Wandmontage
Mer0winger am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.817