Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standlautsprecher paar max 500eur.

+A -A
Autor
Beitrag
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Mai 2011, 11:28
Hey leute
nachdem meine alten Sprecher langsam den Geist aufgeben, will ich mal auf die Suche nach etwas Neuem begeben.

Kriterien:

- Max 500eur das Paar oder eben 250eur. das Stück
- Mein Musikgeschmack bewegt sich zwischen hip-hop und Techno also sollte der Bass schön ausgewogen sein aber auch nicht alles andere überlagern.

Hab mich mal bei Teufel etwas umgesehen und die gefallen mir rein optisch ganz gut, konnte aber noch keine probehören. Ist Teufel ne Qualitätsmarke oder eher Blender wie Bose ?
danke im vorraus
faultierhueter
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mai 2011, 18:00
Also ich habe bisher noch keine richtig guten Teufel für annehmbares Geld gehört, wie sieht es denn mis Selbstbau aus? Da bekommst denk ich schon was gutes...
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mai 2011, 18:17
Also, wie immer:
Wie groß ist dein Raum?
Neu oder gebraucht?
Teufel taugt nix zum Musikhöhren.
faultierhueter
Stammgast
#4 erstellt: 20. Mai 2011, 18:31
Eben, man hat rein garnichts davon, wenn LS toll aussehen (je nach Geschmack) und sie sich schlecht anhören. Zum Musikhören gibts viele gute sachen, aber eben nicht die erwähnten, schon garnicht in deinem Preisrahmen. Schau mal hier: Probehören
ob nicht jemand in deiner Nähe was zum anhören hat, billiger ist es allemale, und da gibts feine Sachen...
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Mai 2011, 14:22
also mein raum ist etwa 15qm groß..sollten schon neue Boxen sein
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mai 2011, 14:52
15qm ist eigentlich zu klein für Standlautsprecher. Es kann gut sein, dass es dröhnt und bollert, wenn die zu groß sind. Ich empfehle ein Paar Kompakte.
faultierhueter
Stammgast
#7 erstellt: 21. Mai 2011, 15:38
Jo da sollten "kleine" reichen, schon mal im "biete" - Bereich nachgesehen?
roho_22
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mai 2011, 16:40
Entschuldigung, dass ich mich hier einmische - aber ich überlege auch ob Stand- oder Kompaktlautsprecher. Mein Zimmer ist ungefähr 16-18 m2 und die Wände sind etwa 2,5m hoch. Ratet ihr mir auch zu Kompakten?


[Beitrag von roho_22 am 21. Mai 2011, 16:43 bearbeitet]
klausjuergen
Stammgast
#9 erstellt: 21. Mai 2011, 16:43
Tendenziell: Ja
mccollibri61350
Stammgast
#10 erstellt: 21. Mai 2011, 21:51
Für Techno und HipHop benötigt man einen guten Tiefgang und den bieten was Kompakte angeht ohne Sub mir bekannt nur Nubert Nubox 381 mit Atm Modul oder Klipsch RB 81.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Mai 2011, 06:11

oder Klipsch RB 81.


Die RB 81 werden dir bei deiner Musikrichtung sicher gefallen. Haben ordentlich Bass und sind relativ aufstellungsunkritisch. Der Preis liegt mit 398 € sogar unter dem Budget.
yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 22. Mai 2011, 07:40
Moin,
also, Du kannst auch ruhig über Standboxen nachdenken. Vorausgesetzt, Du bist etwas flexibel in der Aufstellung.
Wenn Du fest vorgegebene Standplätze hast (z.B. in Raumecken) kann das in die Hose gehen.

Tendentiell für Deine Musikrichtung würde ich auch Klipsch empfehlen und mich dabei ggf. nach gebrauchten umsehen (man kriegt sehr oft mehr fürs Geld).

Nachfolgend ein paar Tipps ausserhalb der "normalen" Empfehlungen:

www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=9146374609&

www.audiomarkt.de/_markt/item.php?id=9890977407&

Was auch geht sind diese:
www.nubert.de/index.php?action=product&id=3&category=1

Bei Ebay gibt es zwar auch noch die echten Schnäppchen, aber ohne Erfahrung bist Du da auch schnell in einem Haifischbecken.
Gruß - Yahoohu
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Mai 2011, 17:06
Hallo,

natürlich kann man in 15qm auch Standlautsprecher betreiben,
man muss sich nur Passende aussuchen.

Mordaunt Short Avant 906, 914i
KEF IQ 50 (bei Eckaufstellung)
Magnat Quantum 605 wenn die seitlichen Wände mind. 50cm entfernt sind,
Klipsch RF 52,
usw..

Diese machen vermutlich weniger Probleme als die Kompakten mit grossem Chassis ,noch dazu bei eventuellem Moduleinsatz.

Versuch einige Lautsprecher davon zu hören
um erstmal die Unterschiede zwischen den Abstimmungen zu erkennen und deinem Geschmack nach einzureihen.

Desweiteren könnte es auch noch hilfreich für uns sein wenn wir Bilder mit der geplanten Lautsprecheraufstellung sehen könnten.

Gruss
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Mai 2011, 20:14
hey
danke für die ganzen antworten...auch wenn ihr eher zu kompakten tendiert, entscheide ich mich doch für Standls. ganz einfach aus dem Grund, da sich meine Wohnlage in nächster Zeit ändern wird...es wurden ja schon einige aufgezählt, die werde ich mir dann mal genauer anschauen
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Mai 2011, 20:16
mit Probehören ist bei mir eher schlecht, da es bei mir in der Nähe nur nen Saturn gibt und da ist es immer sehr laut
Lanuser
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Mai 2011, 21:46
Teufel? Nein! ... Bei deinem Musikgeschmack würde ich auch aufjedenfall Stand LS nehmen. Oder allerdings schöne Kompakte LS mit Unterstützung eines Subs. Die Canton Karat 720 und später dazu einen passenden Sub. Klanglich Top und vom Design und Qualität sehr sehr viel besser als Teufel!
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 24. Mai 2011, 07:08
Hallo Marvin,

Lautsprecher blind kaufen geht meistens in die Hose. Du merkst es zwar nicht, aber da wären dann die verpassten Chancen etwas besseres zu finden.

Wo wohnst Du? Einige hier können Dir dann ggf. ordentliche Händler nennen.

Die Nubert (ein Spitzenlautsprecher für den Preis) gibt es im Direktvertrieb. Hier hast Du aber die Möglichkeit die Teile bei Nichtgefallen zurückzugeben. Bei solchen Aktionen ist eine schonende Behandlung von Lautsprechern und Verpackung zwingend geboten.

Wichtig: Keine voreiligen Kaufentscheidungen. Wenn Du nicht mobil bist, such Dir einen Kumpel, Vater, Onkel, Freundin, die mit Dir etwas durch die Gegend juckeln.

Wenn Du nicht in der Materie steckst: Sch... auf 2/3/4-Wege-System, das ist kein Qualitätsmerkmal. Und wenn Dir ein Verkäufer in einem der "tollen" Märkte über eine Passivbox sagt "Die leistet 300 Watt" solltest Du fluchtartig die Hütte verlassen.

Die Vorschläge von Weimaraner solltest Du ins Auge fassen. Meine Vorschläge sind auch auf Deine Wünsche fixiert. Klipsch ist für Deine Musik ebenfalls eine gute Lösung.
Gruß Yahoohu
faultierhueter
Stammgast
#18 erstellt: 24. Mai 2011, 08:11
Wenn Du nicht in der Materie steckst: Sch... auf 2/3/4-Wege-System, das ist kein Qualitätsmerkmal. Und wenn Dir ein Verkäufer in einem der "tollen" Märkte über eine Passivbox sagt "Die leistet 300 Watt" solltest Du fluchtartig die Hütte verlassen.

der beste Satz ist dann immer: "Die hab ich auch zu Hause!"^^
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 24. Mai 2011, 08:16

Die Nubert (ein Spitzenlautsprecher für den Preis) gibt es im Direktvertrieb.


Das kann man auch anders sehen. Was ich bisher von Nubert gehört habe war sehr Verhalten.
Sevennotes
Stammgast
#20 erstellt: 24. Mai 2011, 09:03
Ich würde auch Klipsch empfehlen. Vielleicht die RF 82, die werden ja nun günstiger rausgehauen, weils ne neue Auflage gibt. Aber auch die schon genannten RB 81 sind super. Halt keine StandLS aber sie füllen auch große Räume!
yahoohu
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2011, 11:15
Moin,
wenn die RF-82 Deinen Preisrahmen nicht allzu sehr sprengen würde ich zuschlagen. Für das Geld ( ca. 650 - 700 Euro/Paar) ein guter Kauf.
mroemer1
Inventar
#22 erstellt: 24. Mai 2011, 11:17

Vielleicht die RF 82


In der Regel zu groß und zu bassstark für 15qm².

Da würde wohl eher die RF62 reinpassen.

http://www.idealo.de..._-rf-62-klipsch.html


[Beitrag von mroemer1 am 24. Mai 2011, 11:20 bearbeitet]
sensenmann666
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Mai 2011, 11:35
ich würde einfach die klipsch rf 82 bestellen im Internet und sie mir anhören, und wenn sie dir nicht gefallen schickst du sie einfach zurück,du hast ja 14 Tage Rückgaberecht,so habe ich das mit meinen Klipsch Rf 63 auch gemacht.
mroemer1
Inventar
#24 erstellt: 24. Mai 2011, 11:45
Gut so kann er den LS in Ruhe testen, ändert aber trotzdem nix daran das ich ihn für zu groß für 15qm² halte.


[Beitrag von mroemer1 am 24. Mai 2011, 11:46 bearbeitet]
Sevennotes
Stammgast
#25 erstellt: 24. Mai 2011, 11:47
Bei 15qm würden sich dann die RB 61 oder alte RB 25 anbieten.
sensenmann666
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Mai 2011, 12:07

@ mroemer1
ändert aber trotzdem nix daran das ich ihn für zu groß für 15qm² halte


hast ja eigentlich recht,trotzdem kann er es ja probieren,hab schon ein paar mal gelesen das welche in einem 20qm kleinen Raum die Klipsch rf 7 betreiben und damit glücklich sind.aber das muss er selber rausfinden

gruss claus
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Mai 2011, 16:59
Ihr habt mir jetzt schon ein großes Stück weiter geholfen..Super!
wegen händlern in der Umgebung, ich wohne in Karlsruhe. Hifi-technisch kenne ich hier nur einen Bang u. Olufsen Laden und Saturn u. Co. um die ich allerdings nen großen Bogen mache.
Von Klipsch scheint man hier ja nur Positive Erfahrungen gemacht zu haben, wenn ich mir hier mal alles durchlese. Könnte mir jemand sagen ob die ihr geld wert sind und wie die klingen ?
Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 24. Mai 2011, 17:33
Hallo,

ich rate dir zu einem kleinen Tagesausflug wenn das für dich möglich ist.

Anfänglich zu "Best of British Hifi" in Rauenberg/Malschenberg (PSB Alpha T1),
danach in die "Hifi Fabrik" nach St.Leon,eventuell Canton GLE 470.2,
nun nach Schifferstadt zu "Hifi Alt" wegen den Klipsch RF 52 oder 62 ,
zu guter letzt nach Oggersheim zu Hirsch+Ille,Verschiedenes...

In der Hifi Fabrik und bei Hirsch+Ille kannst du eigentlich während den Öffnungszeiten immer reinschneien,
bei Best of British Hifi solltest du vorher anrufen auch um abzuklären ob das genannte Modell oder was Alternatives zum Hören da wäre,
bei Hifi Alt zwingend einen festen Termin ausmachen,bei manchen klappts noch nichtmal dann

Danach solltest du einige Eindrücke erhalten haben über welche du auch noch einige Zeit nachdenken solltest,
also nicht gleich zuschlagen,
die versenden alle auch zur Not

Gruss
Sevennotes
Stammgast
#29 erstellt: 24. Mai 2011, 19:45
Also ich muss vorab sagen, das ich schon ein Klipsch Fan bin und vielleicht nicht mehr so neutral berichten kann. Hab von denen schon kompakte und StandLS im normalen Preissegment selber betrieben und in verschiedenen Räumen gehört.

Mir gefällt daran allgemein die Tractrix Bauweise und der hohe Wirkungsgrad. Viele dieser LS werden deshalb besonders an Röhrenamps empfohlen.

Der Sound ist bei Klipsch, wohl auch absichtlich, eher live gestimmt und nicht ganz so neutral. Deshalb sollte man daran auch gefallen haben, wenn man sich diese zulegt. Im Vergleich mit anderen LS, die auch (zumindest im Einzelhandel) deutlich teurer sind, wie zum Beispiel Elac's oder Heco's, finde ich auch die Leistung im Tieftonbereich um vieles besser und durch die Live Abstimmung nicht so matt. Aber das ist auf jeden Fall Geschmackssache und ich will andere LS nicht schlecht reden.

Des Weiteren wissen wir alle, das nach oben hin, preislich kaum Grenzen gesetzt sind. Bleibt man jedoch in dieser Preikategorie, fährt man mit LS wie den RF 62 oder 82 bis ca. 700 EUR bestimmt nicht schlecht.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 24. Mai 2011, 20:01
na das hat Sevennotes gut auf den Punkt gebracht.

RF 82 auf 15 m2 ist wirklich grenzwertig -ausprobieren, aber ich gehöre auch zu den Bekloppten die eine RF-7 auf 19,2 m2 betreiben, bei manchen Liedern ist der Bass auch etwas aufgedunsen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 24. Mai 2011, 20:02 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 24. Mai 2011, 20:07

MaRv1N schrieb:
Von Klipsch scheint man hier ja nur Positive Erfahrungen gemacht zu haben, ...


Hallo,

das siehst du meiner Meinung nach falsch,
da spaltet sich das Lager wie bei kaum einem anderen Hersteller,
die Einen lieben sie,
die Anderen...

Es gibt viele (auch ich) die kommen mit der anspringenden Art der hier genannten Klipsch Modelle nicht zurecht,
aber auch mit anderen Hornlautsprechern bisher nicht wirklich.

Ab dem Klipsch Cornwall Modell aufwärts sieht die Sache aber wieder etwas anders aus,
aber die stehen hier ja gar nicht zur Diskussion.

Wenn man den Klang einer RF 62 mag dann fährt man gut,
wenn nicht fährt man schlecht

Zum Probehören wurde eigentlich genug angeregt,
Lautsprecher hört man beim Händler,Zuhause aber nicht im Forum.

Nun ist Handeln angesagt,

viel Spass dabei,vergiss deine CDs nicht.

Gruss
Sevennotes
Stammgast
#32 erstellt: 24. Mai 2011, 20:17
Ui, auf 19 qm eine RF 7. Na da geht die RF 82 ja höchstens als kleiner Bruder durch, denn zur RF 7 ist es noch ein gewaltiger Unterschied. Ist nen echt schmuckes Ding und auch in Sachen Verarbeitung und Finish um einige Längen besser.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 24. Mai 2011, 20:30

Ui, auf 19 qm eine RF 7. Na da geht die RF 82 ja höchstens als kleiner Bruder durch, denn zur RF 7 ist es noch ein gewaltiger Unterschied. Ist nen echt schmuckes Ding und auch in Sachen Verarbeitung und Finish um einige Längen besser.


Die RF 82 hatte ich vorher, hat mir auch gut gefallen. Sehr schön fülliger Bass, aber die RF-7 setzt natürlich noch eins drauf. Die RF 62 hat mir gar nicht gefallen, da fehlte einfach das Bassfundament.
Aber bevor der TE euphorisch Klipsch bestellt, Sie gefallen nicht jedem, sehr polarisierend, denn der Hochtonbereich ist manchmal,je nach Lied, doch etwas aufdringlich. Deshalb schwören halt viele auf Röhre.
MaRv1N
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 25. Mai 2011, 18:33
noch eine Frage: was haltet ihr von der Nubert nubox 481 ?
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 25. Mai 2011, 18:39

noch eine Frage: was haltet ihr von der Nubert nubox 481 ?


wie meinst du das?
Ob dir der Klang gefällt kannst letztlich nur du entscheiden. Mir gefällt die 481 nicht. Aber das ist fast irrelevant, kann bei dir ganz anders aussehen.
NuTSkuL
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Mai 2011, 18:59
ohne jetzt den gesammten threat gelesen zu haben hab ich noch ne idee:

hab jetzt schon mehrfach gehört, dass hifi händler ihre älternen (evtl ausstellungsstücke) loswerden wollen.
so wurde mir jetzt erst die kef iq50 für 450€ !!! angeboten, und da kann mans ichelrihc noch weiter runter gehen.
yahoohu
Inventar
#37 erstellt: 25. Mai 2011, 19:13
Nubert?
Wie bereits vorgeschlagen:
Bestellen - vorsichtig auspacken - anhören und:
behalten oder zurückschicken.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 26. Mai 2011, 16:29

yahoohu schrieb:
Nubert?
Wie bereits vorgeschlagen:
Bestellen - vorsichtig auspacken - anhören und:
behalten oder zurückschicken.



Was mit jedem anderen Lautsprecher genauso möglich ist,
oftmals sogar umsonst

Dann hat man aber keinerlei Vergleich wie das bei einer Probehörtour ganz einfach möglich wäre,

anscheinend ist da aber jemand zu bequem....

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 26. Mai 2011, 16:31 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#39 erstellt: 26. Mai 2011, 16:40
Tja,
in Karlsruhe gibt es ja nicht nur Saturn......
MasterPi_84
Inventar
#40 erstellt: 26. Mai 2011, 19:01
Bleibt noch die Frage, ob es möglich ist, dass du noch ein wenig sparst, um dann dein Budget zu erhöhen.
So hab ich es gemacht. Da kommst klanglich gleich in ganz andere Gefilde.
Und hast dann auch was, das du die nächsten Jahre behalten wirst ohne nach was Besserem ausschau zu halten.

Ich hab für meinen Teil noch keine überzeugenden StandLS bis 500€ gehört. Mir gefallen auch die Hornlautsprecher ala Klipsch nicht (weder Klang noch Optik - no offence!)

Da lohnt sich das warten dann allemal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Standlautsprecher + Verstärker <500EUR
norc am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  16 Beiträge
Standlautsprecher
WeBe am 04.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 1000/paar
/flip/ am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  6 Beiträge
standlautsprecher
Quo am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  12 Beiträge
Suche Standlautsprecher
maxi2357 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis max. 1400?
Blaupunkt01 am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  54 Beiträge
Verstärker plus Paar Standlautsprecher max. 500-700?
SiiB am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher um 400-500EUR
HanzderSchwanz!!! am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  15 Beiträge
Suche Standlautsprecher bis max. 850?/Paar für Yamaha A-S700
U1337 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  7 Beiträge
Suche Standlautsprecher für max 300 Euro das paar
Joker1991 am 14.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  48 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • PSB
  • Klipsch
  • Nubert
  • Magnat
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172