Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Standlautsprecher + Verstärker <500EUR

+A -A
Autor
Beitrag
norc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2007, 00:31
Ich hätte zuerst intensiv lesen sollen und dann einen Thread eröffnen sollen. Also hier ein neuer der von Anfang an meine Wünsche angibt.

Ich suche ein Paar Standlautsprecher + passenden Verstärker im Rahmen bis zu 500EUR.
Hoffe mal da kriegt man schon was gescheites.

Musik: Rock/Metal
Zimmer: 3m * 6m, mit 2 großen Schrägen
Teppichboden, Holzwände.
Hörgewohnheiten: Viel und auch mal gut laut
Selbstbau würde mich schon interessieren, traue ich mir aufgrund jeglicher mangelnder Erfahrung jedoch nicht zu.
Subwoofer muss eigentlich nicht sein.

Derzeitig höre ich mit einer Logitech 2.1 Anlage die man für 30EUR hinterher geschmissen bekommt.
Daher möchte ich endlich mal einen neuen Standard setzen.

Hatte mir mal die Quadral AS 2255 angeschaut, doch weiß ich nicht ob ich einen gescheiten Verstärker für knapp 100eur kriegt.

Achja, das Gerät soll dann an den PC angeschlossen werden, falls das relevant sein sollte.

Gruß,
Victor


[Beitrag von norc am 08. Jan 2007, 00:34 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2007, 03:39
Moin, Moin

mein Tip:

ELAC FS 108.2
Denon PMA 500AE

Gruß
Bärchen
norc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Jan 2007, 15:58
Ok..
Noch andere Vorschläge?
Kritik zu den Boxen / Verstärker?

Oder wonach kann ich bei eBay z.B. gucken?
David_G.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jan 2007, 13:30
Hallo,
ich würde wenn ich sie noch kriegen würde
ein Paar Kef Q 5 kaufen.
Die gab es mal bei einem grossen Versender für 199 Euro
das Stück.
Mit den letzten 100 Euro würde ich auf Schnäppchenjagd bei Ebay, besser aber noch hier im Forum gehen.
Einfach mal bei im Unterforum "Suche" was einstellen.
Für MICH! wäre das eine sehr gute Lösung, da die Kef´s
auch mit "schwachbrüstigen" Amps auskommen, da sie einen
Wirkungsgrad von 91db haben.
Somit hättest du neue Lautsprecher, und für Hundert Euro, da bin ich mir ziemlich sicher bekommt man schon einen vernünftigen gebrauchten Einstiegsamp.

Hoffe geholfen zu haben.
Greenhorn1
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2007, 13:54
Genau das Problem mit dem PC, obwohl ich den Rest meines Heimkinos verkauft habe und eben besagte Q5 gekauft habe (gefallen mir prima), besitze ich immer noch meinen Onkyo TX-SR702E, obwohl ich für den Wiederverkaufswert bestimmt schon viel bessere Geräte bekomme.

Allerdings bräuchte ich dann eine sehr gute Soundkarte für meinen PC (besser als Audigy Serie), was wiederum kosten in sich birgt!

Was bringt einem ein guter Verstärker, ein vernünftiges Paar Lautsprecher, wenn am Ende minderwertige Wandler aus dem PC das Signal geben?

Daher habe ich momentan meine Audigy2ZS per Koaxialout an meinem Receiver angeschlossen.
norc
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jan 2007, 13:54
Wie klingen die denn im Metal/Rock Bereich?

Haben die auch kräftige Bässe?

:edit: Da hat jemand schneller geschrieben als ich.
Was empfiehlst du mir denn dann überhaupt?


[Beitrag von norc am 10. Jan 2007, 13:57 bearbeitet]
Greenhorn1
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2007, 14:06
Ich hätte dir die KEF Q5 empfohlen, die ich selber besitze. Für Rock und etwaige Angelegenheiten echt nett.
Die Box hat zwar einen zurückhaltenden Hochton und ist untenrum ziemlich potent, aber genau das sucht man doch bei guter Rock und Metal Musik
Allerdings gibt es die nicht mehr im Ausverkauf.

Sonst würde ich mir Elac, Focal Chorus 714S, Wharfedale Diamond Serie und eventuell schon Kompaktboxen der etwas gehobenen Klasse ansehen!

Ich wollte damit sagen, dass ich an deiner Stelle noch einen vernünftigen CD Player einplanen würde.

Was für eine Soundkarte besitzt du denn im PC?


[Beitrag von Greenhorn1 am 10. Jan 2007, 14:08 bearbeitet]
David_G.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2007, 14:07
Also ich habe die Q 1, und höre auch sehr viel Rock.
Gerade damit und mit Akustikgitarre machen sie echt Spass.
Metal höre ich nicht, daher keine Ahnung.
Aber für deine 18 qm denke ich schon das sie reichen werden.
Und wenn es dann doch irgendwann nicht mehr reichen sollte, dann leistet ein vernünftiger kleiner Subwoofer abhilfe.
Ich hatte damals ca. 12 qm und dafür waren sie mir zu gross die Q 5.
Greenhorn1
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2007, 14:11
Ja solltest du die Q1 günstig bekommen können (Ebay) und keine brachiale Pegel fahren, wäre das auch eine Alternative!

Ich kann dir jedenfalls nur von Canton (G)LE sowie den oben genannten Quadral abraten.
Zur Quadral hab ich zugegebenen nur einen Testbericht gelesen, aber dieser war vernichtend, nach dem Motto: Extrem laut, sonst aber eher matsch!


[Beitrag von Greenhorn1 am 10. Jan 2007, 14:11 bearbeitet]
norc
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jan 2007, 14:28

Greenhorn1 schrieb:
Ich hätte dir die KEF Q5 empfohlen, die ich selber besitze. Für Rock und etwaige Angelegenheiten echt nett.
Die Box hat zwar einen zurückhaltenden Hochton und ist untenrum ziemlich potent, aber genau das sucht man doch bei guter Rock und Metal Musik
Allerdings gibt es die nicht mehr im Ausverkauf.

Sonst würde ich mir Elac, Focal Chorus 714S, Wharfedale Diamond Serie und eventuell schon Kompaktboxen der etwas gehobenen Klasse ansehen!

Ich wollte damit sagen, dass ich an deiner Stelle noch einen vernünftigen CD Player einplanen würde.

Was für eine Soundkarte besitzt du denn im PC?


Bisher eine OnBoard Soundkarte, habe natürlich vor eine externe Soundkarte mir zu besorgen (aus rein praktischen Gründen) - aber vielleicht hast Du ja einen Vorschlag hin Hinsicht auf eine Box

Die Wharfedale Diamond Serie scheint mir preislich etwas abgehoben zu sein, oder gibt es da etwas im Preisrahmen?
Und was heißt "Kompaktboxen der gehobenen Klasse" - irgendwelche Konkreten Ideen - auch in Bezug auf den CD Player (Macht das was aus, wenn ich Songs als MP3 haben sollte und die als Audio CD brenne? Bei 192kbit sollte das eigentlich kaum hörbar sein, oder?)

Werde mir mal die anderen Vorgeschlagenen Boxen mal angucken.

Da Elac jetzt 2mal vorgeschlagen wurde, wie sind die Klangmäßig im Rock/Metal Bereich?
Greenhorn1
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2007, 14:53
externe soundkarte?
hast du ein Notebook?

Zu den Elacs kann ich nicht viel sagen.
Die sollte man aber in jedem Mediamarkt finden. Alternativ auch Saturn!
Klangfranz
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2007, 15:27
@norc

Hallo, wollte nur mal einen kleinen Hinweis auf Quadral 2250 abgeben(wohl der Vorgänger der 2255).
Werden z.Zt. bei Saturn (Köln) für 59.- € ST. verkauft. Habe mir die für´s Arbeitszimmer angeschafft. Also für den Preis war ich doch pos. überrascht.
Klar - keine Klangwunder, aber ordentlich klar, und mit gutem Bassfundament - für die Größe und Gewicht.

Verstärker - auch bei Saturn gekauft (ich weiß - Fachhändler wollen auch leben...) - Ausstellungsstück (immer mal nachfragen - hier Yamaha AX 496 für 199.- €.

Viel Spass beim suchen

Gruß
Klangfranz


[Beitrag von Klangfranz am 10. Jan 2007, 15:28 bearbeitet]
norc
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2007, 21:26
Naja, ich habe derzeitig keinen PCI slot frei, daher muss wohl eine externe ran, wenn du eine gute interne vorschlagen kannst werde ich mich auch um einen passenden Graphikkartenlüfter kümmern, dass da auch wieder Platz ist.

@Klangfranz: Naja, die 500EUR habe ich schon, auch wenn die besonders günstig angeboten werden gebe ich lieber mehr Geld für qualitativ höherwertige Boxen aus.

Aber werde bei MediaMarkt mit Sicherheit gucken!

Gibt es denn interessante Produkte bei Thomann? Da ich nämlich demnächst eh vorbeikomme könnte ich mir die auch da direkt anhören, nur zum Vergleich.
norc
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jan 2007, 14:47
Angenommen ich wollte die direkt an den Rechner anschließen,
weil ich da meine Musik Sammlung habe, und eventuell auch meine Boxen bei Filmen genießen möchte, welche Soundkarte würde da Sinn machen, in einem Bereich von unter 100EUR.

Würde Creative wegen exzellentem Support für ALSA Treiner unter Linux.

Irgendwelche Vorschläge?
dercatch
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 17. Jan 2007, 19:35
Hallo, also bei externen Soundkarten hab ich nicht so viel ahnung, von creative gibts da bestimmt was, aber ich denke nicht unter 100 euro.
hab mir vor längerer zeit die audigy 4(bulk, 40€) gekauft. is halt ohne verpackung und nur mit treiber cd, aber der klang ist nicht schlecht, besser als die billig karten.
und für knapp 90 euro gibts die Creative X-Fi Xtreme Music (Bulk) die is schon besser und vielleicht verfügbarer, kauf dir nur auf keinen fall die billig dinger wie die SE und gamer.
Dj_Dan360
Stammgast
#16 erstellt: 18. Jan 2007, 11:19
Hi,
fals es eine interne werden sollte, da hab ich grad einen Thread laufen, vielleicht auch etwas für dich

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher und Verstärker
Zekkor am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  23 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker Kaufberatung
Frams am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  11 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher+Verstärker
slowblues am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher+Verstärker Kaufberatung
sbm1130 am 14.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  56 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher + Verstärker ~300?
Th!nK am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  21 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
-Alby- am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  32 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
Sam79Lev am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  11 Beiträge
kaufberatung verstärker + cd-player
Kingofrog am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Standlautsprecher (ca 1100?)
gr0bi am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  6 Beiträge
Kaufberatung für Verstärker und Standlautsprecher
Manuel1896 am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • Denon
  • Quadral
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262