Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1400€ Analage mit RF-82

+A -A
Autor
Beitrag
RaceCobra
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mai 2011, 22:03
Mist, ich hab mich Verdrückt, deshalb der komische Titel. Bitte ändern: 1400€ Analage mit RF-82?

Ich kann max 1400€ ausgeben und hätte gerne eine Anlage zum Stereo höhren (Lautsprecher+Vollverstärker+CD-Player).
Raum ist ca 45m² groß.

Musikrichtung: Rock, Metal aber auch elektronisches wie Trance, Techno, Hardstyle. Ich lege schon auf kräftigen Bass wert. Jedoch möchte ich dass zb.: double Basedrum sollen absolut sauber sein, also nichts verschlucken. Der Drums sollen reinkicken, keinesflass dröhnen(klar). In welche Klangrichtung es gehen soll weis ich selbst nicht, denke "warm" würde es treffen. Ich möchte auch mal richtig "aufdrehen" können. Wichtig: Für meine elektronische Musik erwarte ich auch etwas mehr Tiefgang, als es für reine Rock/Metal Anlagen erforderlich wäre.

Zuerst eine Grundsatzfrage:
Kann ich diesen Klangwusch ohne Sub realisieren?

In Angesicht der neuen Klipsch Serien dachte ich an die RF-82. ALso eine Budgetaufteilung von
700€ Lautsprecher (RF-82)
400-500€ (Voll)Verstärker
200€ CD-Player

Oder die RF-62 für 500€ und mit dem ersparten später einen Sub zukaufen?

Vor dem kauf werde ich schon Probehören, aber ich brauch Vorschläge was zu mir passen könnte, bzw ob mit oder ohne Sub.
Bin auf Ratschläge gespannt...


[Beitrag von RaceCobra am 25. Mai 2011, 22:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mai 2011, 07:26
Moin

Ich würde mein Budget noch ganz anders aufteilen, zu mal dein Raum mit 45qm nicht gerade klein ist.

Klipsch RF63
Sherwood RX772
Sherwood CD772

oder

Onkyo A 9377
Onkyo DX 7355

Die Sherwoodkombi würde ich allerdings der Onkyo klar vorziehen, Haptik (Qualität), Leistung und Ausstattung sind mMn eine Klasse höher.
Auf den Subwoofer würde ich verzichten, da eine Integration (Raum und Lsp.) nicht einfach ist, ein gutes Modell kostet zu dem um die 500€.
Mit der RF63 hast Du einen Lsp. der sich bzgl. Haptik (Echtholz und keine Folie) und Klang von der RF62/82 IMHO deutlich absetzen kann.
Der Lsp. wird auch in der USA gefertigt und nicht wie die günstigeren Modelle in China, vielleicht auch noch ein Pluspunkt für den Lsp.
Die letzten Modelle der RF63 gibt es für unglaublich günstige 990€, ein echtes Schnäppchen, wie lange noch, kann ich nicht nicht sagen.

Saludos
Glenn
klausjuergen
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2011, 08:42
Bei dem Budget würde ich sicher auch über einen besseren Lautsprecher nachdenken.
Ich finde die Dinger von Glenn sehr passend.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF 82 Schnüüchen?
Brain89790 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  20 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Klipsch RF-82?
nifiction am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  4 Beiträge
Lautsprecherpaar bis max. 1400?
machineskull am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  31 Beiträge
1400? LS fürs Wohnzimmer
raddrian am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Neue Anlage mit Klipsch Rf 82?
koelnmuesli am 25.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  9 Beiträge
Cm9 oder Klipsch Rf 82 II
grausi am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  8 Beiträge
Welcher Vollverstärker zu Klipsch RF-82
Fuss001 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  18 Beiträge
Klipsch RF-82 II + Verstärker / Amp ?
huarache am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  20 Beiträge
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF 82 ii oder Nubert Nubox 681
julian1412 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.239