Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High-End fähiger CD-Spieler gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
-Prox-
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2011, 12:49
Guten Tag zusammen,

Ich hatte das Glück günstig an B&W 803 Lautsprecher, sowie einem Accuphase E-307 Vollverstärker zu kommen und bin nun auf der Suche nach einem passendem Abspielgerät. Momentan nutze ich noch meinen, durchaus ordentlichen, Denon CD/SACD Spieler, der aber dem Rest der Kette in keiner Weise gerecht wird.
Gute Abspielgeräte gibt es zu hauf und wenn ich frei wählen könnte würde ich ein passenden Spieler von Accuphase nehmen, schon allein wegen der eigenen Farbe, aber ich bin noch Student und mein weiteres Budget ist begrenzt. Das es unter 1000 Euro sehr schwer wird etwas adäquates zu finden ist mir klar, daher würde ich gerne mal in die Runde fragen ob jemand eine Idee bis 1500 Euro hat.
Ach ja, die 803er sind aus der Generation vor der Einführung des Diamanthochtöners.

Für ein paar Tips wäre ich dankbar!

Liebe Grüße,
Simon

Edit no. 2: Gebrauchtkauf kommt durchaus in Frage.

Edit: In der Preisklasse eigentlich selbstverständlich... Symmetrische Ausgänge wären nett.


[Beitrag von -Prox- am 26. Mai 2011, 22:29 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2011, 13:02
Hallo Simon,

herzlich willkommen im HiFi-Forum und herzlichen Glückwunsch zum Erwerb hochwertiger Boxen, sowie eines soliden Verstärkers.

Da diese Accuphase-/B&W-Gespanne noch nie meinen Geschmack trafen, stelle ich Dir zwei Player vor, die in meinen Hörvergleichen immer irgendwie klanglich herausragten:

Rega Apollo als Auslaufmodell hier:
http://www.roe-hifi....D-Player-silber.html

Creek Destiny auch als Auslaufmodell hier:
http://www.roe-hifi....D-Player-Silber.html

Welchen Denon-Player besitzt Du denn heute?

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 26. Mai 2011, 13:05 bearbeitet]
-Prox-
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mai 2011, 13:17
Hallo Crasten,

Danke für deine Schelle Antwort. Bei dem Rega schreckt mich ein bisschen ab, dass der keine Symetrischen Ausgänge hat... Aber das ist ein Urteil ohne in je gehört zu haben. Der Creek sieht schon mal sehr interessant aus!

Der Denon ist dein DVD 1400, ein Kombigeträt für DVD-A, SACD und CD. Genutzt habe ich den in meiner alten Kette, bestehend aus einem Yamaha AX-596 und den ELAC FS 108.2.

Gruß,
Simon
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2011, 13:25
Hallo,


Das es unter 1000 Euro sehr schwer wird etwas adäquates zu finden ist mir klar


Nun das würde ich nicht unbedingt sagen:
http://www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler/hd-23.html
http://www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler/hd-26.html

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Mai 2011, 13:30
Mein Tipp geht ganz klar zum HifiAkademie CD Player, der bietet sogar einen integrierten DSP der sicherlich sehr interessant ist!
Das verbaute Phillips CD Laufwerk ist aller erste Sahne und sau teuer, das findet man selbst kaum noch in sogenannten Edelplayern.

Der Player liegt etwas über deinem Budget, aber angesichts der Ausstattung und Möglichkeiten ist er das sicher Wert!

http://hifiakademie....0fDg4LjIzLjczLjczfCA

Das wird jedenfalls mein nächster Player und ersetzt dann Vorstufe, D/A Wandler und CDP, den DSP gibt es sogar noch oben drauf, was will man mehr?
Wenn der CDP aber unbedingt XLR haben muss (warum eigentlich?), dann kann ich den Audiolab CD 8200 empfehlen, der übrigens unter 1000€ liegt.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 26. Mai 2011, 13:34 bearbeitet]
Etalon
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mai 2011, 13:44
Hallo,

ich biete hier einen Player an.
Evtl. ist der was für dich.
Lass dich nicht vom Preis täuschen. Das Gerät klingt sehr gut, ist toll verarbeitet und bietet alle Anschlüsse, die du suchst.

http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=5099

Gruß Stephan
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Mai 2011, 13:53
Der XTZ wäre IMHO die perfekte Low Budget Lösung und muss keinesfalls schlecht sein, mehr braucht man eigentlich nicht.
Ich hatte den CDP auch erst im Kopf, hätte aber dann noch eine separate Vorstufe gebraucht und das wollte ich mir nicht an tun.
Aber ich vermute mal, das der TE auf "High-End Geräte" mit Rang und Namen steht, aber lassen wir uns doch mal überraschen.

Saludos
Glenn
Alex-Hawk
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2011, 13:56
Hätte ich noch meine Endstufe von XTZ, dann stünde der angebotene Player ganz oben auf der Liste.

Ich würde aber ohnehin nicht so viel Geld für einen CD-Player ausgeben, aber das ist natürlich Ansichtssache. Schon die Bezeichnung als High-End ist so gar nicht mein Fall.

Allerdings stehe ich auch voll auf Accuphase. Ist eben doch viel Bauchsache.

NiWi17
Stammgast
#9 erstellt: 26. Mai 2011, 15:15
Ich würde bei geringem Budget mal bei den Cambridge Playern schauen. Die wurden von der Stereoplay und von der Audio bestens getestet und sind auch von vielen Forennutzern empfohlen worden.

Hier mal einen Link zum Cambridge Azur 740C
http://www.stereopla...ur-740-c-330868.html

Gebraucht bestimmt für unter 600 Euro zu bekommen.

Gruß Nils
iiT06
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mai 2011, 15:34
Da Gebrauchtkauf infrage kommt: Schau mal hier rein:
http://www.audio-markt.de/
Vielleicht ist da der eine oder andere Kandidat dabei.
-Prox-
Stammgast
#11 erstellt: 26. Mai 2011, 16:25
Ui, so viele Antworten, danke für eure Mühen! Wenn ich nachher Zeit habe werde ich das alles mal in Ruhe durcharbeiten.


Aber ich vermute mal, das der TE auf "High-End Geräte" mit Rang und Namen steht, aber lassen wir uns überraschen.


Nein, nicht unbedingt. Ich hab durchaus kein Problem damit wenn das Geld nicht ins Marketing sondern in die Qualität (und somit zu mir) fließt ;).
Das "High-End" kommt wohl daher, dass ich früher zu viel Audio-Zeitschriften gelesen hab ;).

Gruß,
Simon
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Mai 2011, 16:34
Na denn, der XTZ bringt in meinen Augen fürs gebotene das beste PLV mit und XLR hat er auch!

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Mai 2011, 17:03
Hallo,

hier noch ein gebrauchter Kandidat mit XLR Anschlüssen,


http://www.hifi-foru...m_id=170&thread=5111

Gruss
sakana
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2011, 17:33
Hallo Simon,

ich kann Dich gut verstehen, gerade zum Bsp. ein CDP von Accuphase ist echt eine Augenweide und wenn dann die CD-Lade rausfährt ists auch um mich geschehen.

Nur ich sage ehrlich (und ich habe lange Zeit einen DP 500 gehabt) - wegen dem Klang brauchst Du Dir solch einen Player nicht zu kaufen - die Unterschiede sind meiner Meinung und Erfahrung nach recht gering bis gar nicht vorhanden.

Brauchst Du den CDP dringend ( Du hast ja momentan zumindest noch ein Abspielgerät) ?

Ich würde weiter die Augen aufhalten, ob irgendwo mal ein Accu in Deinem Preisrahmen angeboten wird ( z.Bsp. DP 55 V ) und dann zuschlagen !
raindancer
Inventar
#15 erstellt: 26. Mai 2011, 19:34
Hallo,

mir fallen spontan ein:

Linn Ikemi (die Schublade schlägt Accu), gebraucht
Exposure 3010
Musical Fidelity 3.5

aloa raindancer
yahoohu
Inventar
#16 erstellt: 26. Mai 2011, 19:51
Moin,

der hier:

www.destiny-audio.com/cms/de/cd-spieler/hd-26.html

ist schon fast kein Geheimtipp mehr.

Ist hier im Forum auch schon mehrfach besprochen worden u.a.:

www.hifi-forum.de/in...m_id=32&thread=46172

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 26. Mai 2011, 20:03 bearbeitet]
cbv
Inventar
#17 erstellt: 26. Mai 2011, 20:27
Schublade ist ja so 80er und Trays so 90er.
Der CD-Player von heute, der etwas auf sich hält, ist natürlich ein Slot-Loader. Und XLR ist selbstverständlich.
Etalon
Stammgast
#18 erstellt: 26. Mai 2011, 20:47
Uuuuhh,

Slot ist ja so gar nicht meins.
Ich kann damit überhaupt nichts anfangen.
Das erinnert mich an 50,-€ Autoradios.

Vielleicht bin ich aber nur aus der Mode :).

Gruß Stephan
-Prox-
Stammgast
#19 erstellt: 26. Mai 2011, 21:59
Guten Abend,

ich hab mal angefangen mir einen Überblick zu verschaffen und zu den vorgeschlagenen Geräten im Forum zu lesen... man man, das ist ja mehr als ich dachte :D. Aber schön, da steigt die Vorfreude, das sollte man zelebrieren ;).


Wenn der CDP aber unbedingt XLR haben muss (warum eigentlich?)


Naja... ich hab das vor einiger Zeit mal an der Anlage meines Vaters getestet (Ebenfalls B&W/Accuphase) und ein bisschen rumgestöpselt mit Cinch und XLR, da gab es auf jeden Fall einen hörbaren Unterschied. Von einem Test auf die Allgemeinheit zu schließen ist sicher nicht richtig, aber um ehrlich zu sein hab ich es seit dem nie wieder hinterfragt. Möglich, dass der Klangunterschied auch an den qualitativ hochwertigeren XLR-Kabeln lag. Wie sind denn eure Erfahrungen zu dem Thema?
Dazu kommt, dass hier ein paar sehr hochwertige XLR-Kabel ungenutzt rumliegen und ich für vergleichbares bei Cinch wieder investieren müsste ;)... ich weiß, ist kein Argument.



CDP von Accuphase ist echt eine Augenweide und wenn dann die CD-Lade rausfährt ists auch um mich geschehen


So ist es auch bei mir ;). Mein Vater nutzt seit Jahren Accuphase und seit ich 15 war wollte ich das gleiche haben, da hilft dann leider auch keine Rationalität mehr :D. Und ja, in der Tat, das CD-Fach ist schön.
Tja, mein Konto sagt "nein" und irgendwas muss ja nach dem Studium auch noch da sein um darauf hinarbeiten zu können. Aber wer weiß, vielleicht sehe ich das ja nach dem Kauf meines zukünftigen Players schon ganz anders ;).
Allerdings empfinde ich die Fernbedienungen von Accuphase als eine Frechheit, bei dem Preis darf ruhig mehr drin sein als goldenes Hartplastig.



Slot ist ja so gar nicht meins.


Cheers, da bin ich bei dir!

So, bis jetzt hab ich es nur geschafft mir nur die Destiny´s mal näher anzuschauen... was ich sehe gefällt mir sehr. Passt zwar mal vom Design so garnicht zum Accu, aber who cares, auf den Klang kommt es an ( so lang das Ding kein Slot hat ).

In den Rest werde ich mich übers Wochenende vertiefen... gebt mir fleiíg Input, nicht das mir langweilig wird ;).

Gute Nacht,
Simon

Ach ja, was ich noch sagen wollte... Top Atmosphäre hier im Forum, das kenn ich von anders wo ganz anders


[Beitrag von -Prox- am 26. Mai 2011, 22:04 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#20 erstellt: 26. Mai 2011, 22:53
Ich werfe noch die Marantz Player in Gold bzw.Champagner in den Ring...

SA 17,SA 11, SA15...

Würde optisch wahrscheinlich passen, alles solide gute Geräte und gebraucht alle in deinem Bereich !!


Die Vernunftlösung wäre der XTZ, XTZ ist von der Preis/Leistung kaum zu toppen
Moe78
Inventar
#21 erstellt: 26. Mai 2011, 23:10
Ich würde dir auch den XTZ empfehlen, hab den vor Kurzem mal bei einem Studienkumpel gehört, schönes Ding. Und den Rest gleich in den Sparstrumpf, denn wenn dann mal der passende Accu vorbeihüpft, kannst ihn gleich verhaften...
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 27. Mai 2011, 04:42

-Prox- schrieb:
ich hab das vor einiger Zeit mal an der Anlage meines Vaters getestet (Ebenfalls B&W/Accuphase) und ein bisschen rumgestöpselt mit Cinch und XLR, da gab es auf jeden Fall einen hörbaren Unterschied. Von einem Test auf die Allgemeinheit zu schließen ist sicher nicht richtig, aber um ehrlich zu sein hab ich es seit dem nie wieder hinterfragt. Möglich, dass der Klangunterschied auch an den qualitativ hochwertigeren XLR-Kabeln lag. Wie sind denn eure Erfahrungen zu dem Thema?


Hallo Simon,

ich habe mich recht intensiv mit der Yamaha-Kombination CD-S und A-S 2000 beschäftigt, die ich als Alternative zur Creek-Destiny-Kombination getestet habe.

Zwischen symmetrisch und unsymmetrisch gab es einen kleinen Pegelvorteil zugunsten des XLR-Weges. Direkt nach dem Umschalten hatte ich stets den Eindruck, der Sound hätte mehr "Elan", was mit längerem Hören in der jeweiligen Verkabelungsart egalisiert wirkte.

Als Kabelklanghörer habe ich natürlich untersucht, ob sich die Unterschiede unter den unsymmetrischen Versionen auf die symmetrischen übertragen ließen. Den Unterschied empfand ich bei symmetrischer Verkabelung noch geringer, als er im Verhältnis zu bspw. unterschiedlichen Boxen ohnehin schon ist.


-Prox- schrieb:
So, bis jetzt hab ich es nur geschafft mir nur die Destiny´s mal näher anzuschauen... was ich sehe gefällt mir sehr. Passt zwar mal vom Design so garnicht zum Accu, aber who cares, auf den Klang kommt es an ( so lang das Ding kein Slot hat ).


Ich bin gespannt, wie Dir der Klang des Creek Destiny-Players gefällt. Als ich noch meine Castle-Boxen hatte, bildete ich mir ein, ich müsste die Kombination aus E-211 (oder 213?) und DP-57 haben. Der Händler, der auch Creek führte grinste und ließ mich an verschiedenen Boxen im Laden und zu Hause vergleichen ...

Anfassqualität und Optik von Accuphase überzeugen mich allerdings heute noch. Die Schublade meines Destiny 2-Players kam mir irgendwie bekannt vor. Von meinem PC.

Hallo Moe78,

gegen welchen anderen CD-Player hast Du den XTZ-Player in der Anlage Deines Studienkollegen verglichen?

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 27. Mai 2011, 05:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Mai 2011, 06:58
Moin

Ja ja, die Kabelmär, ohne Pegelabgleich geht da gar nix und wie mein Vorredner schon schrieb, XLR hat eine höhere Ausgangsspannung und ist daher lauter.
Da man aber lauter als subjektiv besser empfindet, ist das Rätzel schon gelöst, also davon würde ich den Kauf jetzt wirklich nicht abhängig machen wollen.
Der intergrierte DSP des HifiAkademie CDP bringt 1000mal mehr, weil er Fehler der Raumakustik bzw. Boxen ausgleicht, das ist klar hörbar und sinnvoll.
Zu dem hat er weder Slot noch Schublade, ist also ein Toplader wie der Destiny, da wackelt nichts und das Druckgusslaufwerk ist wie gesagt Sahne.

Aber fast alle bisher genannten Player werden Dir sicherlich Freude bereiten, die Frage ist halt, stimmt das PLV der Modelle?

Saludos
Glenn
Wiley
Stammgast
#24 erstellt: 27. Mai 2011, 08:16
Was mir noch nicht ganz Klar ist: worauf kommt es Dir an bei der Geschichte - Optik/Haptik (Dann weiter im Text...) oder NUR Klangverbesserung (Dann auf keinen Fall so viel Geld ausgeben bevor Du nicht SICHER bist auch den erwarteten Fortschritt zu erzielen - sprich daheim Probehören!).
Es würde mich tatsächlich wundern wenn Du einen signifikanten Unterschied zwischen einem guten CDP so zwischen 100,- und 300,- gebraucht, und einem 1000,- Player HÖRST. SEHEN kannst Du den ggf. natürlich schon...

Zu Kabeln findest Du tausende Posts hier im Forum... meine Meinung dazu: spar' Dir das Geld - Meterware mit ausreichend Querschnitt (4mm) reicht für die hochwertigste Anlage!
Moe78
Inventar
#25 erstellt: 27. Mai 2011, 09:13

CarstenO schrieb:

Hallo Moe78,

gegen welchen anderen CD-Player hast Du den XTZ-Player in der Anlage Deines Studienkollegen verglichen?

Gruß, Carsten

Hallo Carsten,

direkt nicht, aber an den selben Lautsprechern hatte ich damals den Pioneer PD9J. Unterschiede hab ich mir wohl eingebildet (nur bei CD, SACD is ja klar besser gewesen)...

Cheerio, Michael
Stones
Gesperrt
#26 erstellt: 27. Mai 2011, 09:41
Der Destiny HD-23, den ich selber besitze, sieht sehr
gut aus und ist auch super verarbeitet.Kann ich nur
wärmstens empfehlen.Natürlich paßt er rein optisch
nicht 100%-ig zum goldigen Ton des Accus.

Bedenke aber, daß wenn Du Dir einen älteren Cd-Player von Accuphase zulegen solltest, dort meist Sony-Laser verbaut waren, die es leider heutzutage oftmals nicht mehr neu nachzuordern gibt.
Das wäre in dem Falle sehr ärgerlich, wenn der Laser dann bei so einem Gerät den Geist aufgibt.


[Beitrag von Stones am 27. Mai 2011, 10:13 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 27. Mai 2011, 10:07

Moe78 schrieb:
direkt nicht,


Okay.
Sevennotes
Stammgast
#28 erstellt: 27. Mai 2011, 10:49
Hi,

kann spontan den Vincent CD S1.1 empfehlen. Hat XLR Anschlüsse, ebenso wie Cinch. Meiner Meinung nach ein super Hybrid Player zu einem echt fairen Preis. Auch wenn man Testberichten nicht immer glauben sollte, hat mich der Player überzeugt und listet bzw. listete (weiß nicht ob es aktuell noch so ist) in der Stereoplay im Segment der "absoluten Spitzenklasse" (ich weiß, man sollte nicht alles glauben).

Denke aber das Vincent durchaus hochwertige Geräte baut, die ihr Geld wert sind. Als Zusatz, das Gerät spielt auch HDCD's und sounded richtig warm.

Preis etwa 900 EUR
mroemer1
Inventar
#29 erstellt: 27. Mai 2011, 10:57
Ich hätte da auch noch einen:

http://www.asm-audio...al&et_cid=1&et_lid=1

Ist übrigens wohl etwas günstiger zu bekommen als in meinem Link angegeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HIGH END CD-Player gesucht
ovosskamp am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  2 Beiträge
High-End CD Player gesucht!
rokobo77 am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung High End Anlage gesucht
c_u_b_e am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  20 Beiträge
suche High-End CD-Player
oli11 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  4 Beiträge
MP3-fähiger CD-Player gesucht
AH@ am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  2 Beiträge
High End D/A Wandler gesucht
Fledermausohr am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  21 Beiträge
High End CD Player gesucht .......T+A oder Arcam?
der_harry am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  10 Beiträge
High End Anlage gesucht
Musiclife87 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  16 Beiträge
High-End CD Laufwerk
pfuller am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  12 Beiträge
Welcher CD-Spieler passt?
SP1 am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Creek
  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Elac
  • Vincent
  • Sennheiser
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.345