Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco XT 901 oder KEF Q900

+A -A
Autor
Beitrag
tatzy2007
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jul 2011, 10:04
Hallo,

welcher der beiden kommt nach eure Meinung besser weg.
Die KEF Q900 oder der Heco.

Die KEF Q900 konnte ich schon hören und fante die Auflösung und den breiten Abstrahlwinkel wirklich beeindruckend.

Im Internet bin ich noch auf den HECO XT 901 gestossen der Preisslich super interessant ist. Die Specs sagen auch, dass er tiefer als die KEF geht aber wie ist das gesamtbild.

Was mein ihr?


[Beitrag von tatzy2007 am 26. Jul 2011, 10:04 bearbeitet]
Vertipper
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jul 2011, 12:19

tatzy2007 schrieb:
welcher der beiden kommt nach eure Meinung besser weg. Die KEF Q900 oder der Heco.


Heco kenne ich nicht, Q900 kann ich wärmstens empfehlen, vorausgesetzt die Größe nicht als störend empfunden wird.
M0ki
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2011, 16:15
@tatzy2007

Du "suchst" ja nun schon seit Januar nach "deinen" Lautsprechern und immer wieder sind die Q900 im Gespräch ;).
Ich glaub, du solltest dich weniger auf die Meinung der anderen verlassen und mehr _deinen_ Wünschen/Vorstellungen der idealen Lautsprecher nachgehen. Musik bzw Audio ist ja nicht unbedingt ein "Battle" ala "Ich-hab-das-beste-und-tollste-von-allen-und-jeder-ist-neidisch-auf-mich"
.

Aber zurück zum Thema... ich selbst hatte/habe die iQ90 (steht zum Verkauf ! ) von KEF und konnte mich aber, langfristig, nicht so recht mit deren "Aggressivität" in den höheren Bereichen arrangieren. Wie das nun mal so ist mit der nagenden Unzufriedenheit... hab ich mich dann still und heimlich (habs fast selber nicht bemerkt) wieder etwas umgeschaut und bin dann zu der Q900 gekommen die quasi (ich sags einfach mal so ;)) eine "optimierte" iQ90 ist.
Dinge die ich an der iQ gemocht habe (Räumlichkeit, Auflösung, ...) war weiterhin vorhanden aber ohne/gemilderte "Aggressivität" in den Höhen. Tja und das Fundament ... einfach Klasse, im Gegensatz zur iQ90 nun wirklich mit Nachdruck! Das war auch so ein Punkt der mich bei der alten iQ 90 "gestört" hat, ich musste immer den Sub mitlaufen lassen da ich es "untenrum" etwas intensiver mag ;)!

Ich kann dir die Q900 jedenfalls nur ans Herz legen, gerade weil du ja schon so lange "Suchst" und das einzige was sich in deiner Auswahl nicht geändert hat wohl die Q900 ist :)!
CaptainBlaubaer
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jul 2011, 16:16
Ich kenne die Q 900 nicht, aber kann die Heco empfehlen
Hat ein warmen Klang und ein ordentlichen Bass (ich würde behaupten stärker als bei der Q900 )
Also für den Preis meiner Meinung nach unschlagbar...
tatzy2007
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jul 2011, 20:28

M0ki schrieb:
@tatzy2007

Du "suchst" ja nun schon seit Januar nach "deinen" Lautsprechern und immer wieder sind die Q900 im Gespräch ;).
Ich glaub, du solltest dich weniger auf die Meinung der anderen verlassen und mehr _deinen_ Wünschen/Vorstellungen der idealen Lautsprecher nachgehen. Musik bzw Audio ist ja nicht unbedingt ein "Battle" ala "Ich-hab-das-beste-und-tollste-von-allen-und-jeder-ist-neidisch-auf-mich"
.

Aber zurück zum Thema... ich selbst hatte/habe die iQ90 (steht zum Verkauf ! ) von KEF und konnte mich aber, langfristig, nicht so recht mit deren "Aggressivität" in den höheren Bereichen arrangieren. Wie das nun mal so ist mit der nagenden Unzufriedenheit... hab ich mich dann still und heimlich (habs fast selber nicht bemerkt) wieder etwas umgeschaut und bin dann zu der Q900 gekommen die quasi (ich sags einfach mal so ;)) eine "optimierte" iQ90 ist.
Dinge die ich an der iQ gemocht habe (Räumlichkeit, Auflösung, ...) war weiterhin vorhanden aber ohne/gemilderte "Aggressivität" in den Höhen. Tja und das Fundament ... einfach Klasse, im Gegensatz zur iQ90 nun wirklich mit Nachdruck! Das war auch so ein Punkt der mich bei der alten iQ 90 "gestört" hat, ich musste immer den Sub mitlaufen lassen da ich es "untenrum" etwas intensiver mag ;)!

Ich kann dir die Q900 jedenfalls nur ans Herz legen, gerade weil du ja schon so lange "Suchst" und das einzige was sich in deiner Auswahl nicht geändert hat wohl die Q900 ist :)!



Danke für deine Antwort.
Ja ich suche schon wirklich etwas länger ;). Leider sind ein paar andere Dinge dazwischen gekommen (Finanztechnisch).
"Ich-hab-das-beste-und-tollste-von-allen-und-jeder-ist-neidisch-auf-mich --> So sehe ich auch wirklich nicht. Ich möchte nur wirklich den richtigen Lautsprecher finden, der auch zu mir passt. Leider kann man ja in unserem "Kaff" Ostfriesland nirgends gut irgendwo probe hören. Daher bleiben mir nur viele Meinungen von anderen. Oder ich nehme ganz viel Geld in die Hand und bestelle mir beide LS aus dem Internet und eine geht dann einfach wieder zurück.

Habe mir heute die audio Zeitschrift geholt und in den Test hinten feststellen müssen, dass die Heco XT 901 die 250 Euro billiger sind, sogar einen Klangpunkt mehr haben als die KEF Q900. Sowas verwirrt vor eine große Anschaffung vor allem wenn die billigeren besser sind.
Der UVP von Heco ist auch viel teurer als die von KEF auch ein Zeichen, dass Sie vielleicht besser sind.
Habe heute wieder die ganze Umgebung abgefahren natürlich hatte keiner die XT Serie, nur die alte Celan.

Was mich bei der KEF auch ein wenig stutzig macht sind diese Daten:
untere Grenzfrequenz (-3dB): 32 Hz
Untere Grenzfrequenz (-6 dB): 28 Hz
Diese Daten sind nicht schlecht aber auch nicht wirklich der Bringer.

Bei der Heco XT 901 sieht das ganze schon besser aus:
untere Grenzfrequenz (-3dB): 26 Hz
Untere Grenzfrequenz (-6 dB):23 Hz

Natürlich zählen auch andere Daten wie z.B. die Mitten und Höhen und Abstrahlwinkel, hierzu konnte aber dazu noch nichts finden.


Ich kenne die Q 900 nicht, aber kann die Heco empfehlen
Hat ein warmen Klang und ein ordentlichen Bass (ich würde behaupten stärker als bei der Q900 )
Also für den Preis meiner Meinung nach unschlagbar...


Wie sieht es den mit den anderen Daten aus Höhen, Mitten etc.?


[Beitrag von tatzy2007 am 26. Jul 2011, 20:30 bearbeitet]
tavu46
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jul 2011, 20:41
Die ALTE Celan unterscheidet sich Klanglich wenn überhaubt nur sehr sehr wenig von der XT.
Zum Probehören überhaubt kein Problem
skyline666
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jul 2011, 20:44
hatte jetzt die kef iq90 und die celan 500 bei mir zu haus, sind zwar nicht die die du willst aber ein kleinwenig kann man die evtl vergleichen

ich muss sagen die hecos wirken auf mich harmonischer und besser abgestimmt, die kef warn mir unten etwas zu dünn und oben etwas zu spitz

ausserdem ist die verarbeitunsqualität der hecos hammer für das geld (schwarz klavierlack)
tatzy2007
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jul 2011, 20:59

tavu46 schrieb:
Die ALTE Celan unterscheidet sich Klanglich wenn überhaubt nur sehr sehr wenig von der XT.
Zum Probehören überhaubt kein Problem


Wenn dies wirklich stimmt, werde ich mir sofort die KEF Q900 kaufen. Habe die Celan 700 gegenüber die KEF Q900 gehört. Der Sound der Heco 700 war irgendwie so als ob ein "Blatt" vor der Box/LS war. Als man dann die KEF Q900 eingeschaltet hat war dieses "Blatt" weg.

Aber wie gesat war nur die 700 nichtmal die XT.
Im Test sind die ohne XT auch viel weiter hinten, daher kann ich mir das kaum vorstellen...


hatte jetzt die kef iq90 und die celan 500 bei mir zu haus, sind zwar nicht die die du willst aber ein kleinwenig kann man die evtl vergleichen

ich muss sagen die hecos wirken auf mich harmonischer und besser abgestimmt, die kef warn mir unten etwas zu dünn und oben etwas zu spitz

ausserdem ist die verarbeitunsqualität der hecos hammer für das geld (schwarz klavierlack)


Danke für die Antwort die iq90 finde ich auch nicht so gut obwohl die eigentlich besser sind als die Q Serie...

Also ohne XT würde ich mir keine mehr von Heco holen. Die mit XT sind jetzt schon 2 Jahre alt. Die ohne sind noch viel älter also eig. noch schlechter...
skyline666
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jul 2011, 21:08
im laden hatte ich die 500er und die 501er gehört, ich empfand die 501er nicht so angenehm im hochtonbereich aber kann auch täuschen

ich würde jetzt einfach mal behaupten das die sich nichts nehmen, und von älter = schlechter würde ich grundsätzlich etwas abstand nehmen (ich mein das die ihre neuen serien an den man bringen wollen ist doch auch klar...)

wenn du so viel auf ergebnisse wert legst schau mal in die audio, da ist die 500er mit 78 punkten und die 501er mit 79 wobei die 500er von den objektiv wichtigen werten im vorteil ist... aber die testen ja auch nur subjketiv... von daher
tavu46
Stammgast
#10 erstellt: 26. Jul 2011, 21:13
Darum ist das Probehören so wichtig, was anderen gefällt muss dir nicht gefalln. Und auf Tests würd ich mich sowiso nicht verlassen. Jeder empfindet anders.
Ich zb. mag den Klang der Hecos da ich stundenlang hören kann ohne das mich was nervt.
Canton sind mir zu Krell, da würd ich nach 20 Minuten Ohrensausen bekommen.
Die KEF kenn ich aber nicht.


[Beitrag von tavu46 am 26. Jul 2011, 21:20 bearbeitet]
CaptainBlaubaer
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jul 2011, 21:19
Ich habe die Celan 800 mit der xt 901 im direkten Vergleich gehabt und muss sagen, da streiten sich die Geister...
Viele sagen da wäre kaum ein Unterschied erkennbar, doch meiner Meinung nach merkt man die Verbesserungen.
Der Bass ist Voluminöser und die Höhen sind hoch aber angenehm und stören auch nicht bei längerer Hördauer ...
Allerdings musst du dann die +2db anhebung ankoppeln, da es linear einfach stumpfer klingt...
Aber wenn du nun echt schon seid Januar suchst und immer wieder die Q900 in betracht ziehst, scheint diese dich ja überzeugt zu haben, wieso also nicht einfach was riskieren ?

Gruß
CaptainBlaubaer
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2011, 21:20

tavu46 schrieb:
Darum ist das Probehören so wichtig, was anderen gefällt muss dir nicht gefalln. Und auf Tests würd ich mich sowiso nicht verlassen. Jeder empfindet anders.

Das unterstütze ich voll und ganz !
tatzy2007
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jul 2011, 21:44

CaptainBlaubaer schrieb:
Ich habe die Celan 800 mit der xt 901 im direkten Vergleich gehabt und muss sagen, da streiten sich die Geister...
Viele sagen da wäre kaum ein Unterschied erkennbar, doch meiner Meinung nach merkt man die Verbesserungen.
Der Bass ist Voluminöser und die Höhen sind hoch aber angenehm und stören auch nicht bei längerer Hördauer ...
Allerdings musst du dann die +2db anhebung ankoppeln, da es linear einfach stumpfer klingt...
Aber wenn du nun echt schon seid Januar suchst und immer wieder die Q900 in betracht ziehst, scheint diese dich ja überzeugt zu haben, wieso also nicht einfach was riskieren ?

Gruß :prost


Warum ich noch nachdenke ist einfach:

4 x Q900 = c.a. 3200 Euro
4 x Heco XT 901 = c.a. 2800 Euro

Wenn die Heco dann noch besser sind wäre es ärgerlich...
CaptainBlaubaer
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jul 2011, 21:57
Ui gleich 4 LS
Dann gehe ich einfach mal davon aus, dass du das Geld schon zur Verfügung hast und schlage vor:
Beide bestellen - entscheiden - das schlechtere paar zurückschicken - ein paar von den gewählten LS bestellen...
tada
tatzy2007
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jul 2011, 22:38

CaptainBlaubaer schrieb:
Ui gleich 4 LS
Dann gehe ich einfach mal davon aus, dass du das Geld schon zur Verfügung hast und schlage vor:
Beide bestellen - entscheiden - das schlechtere paar zurückschicken - ein paar von den gewählten LS bestellen...
tada :D


Ja das habe ich auch schon gedacht...
Das ist aber immer so nervig das Zurückschicken und Erklären warum die jetzt zurück sollen. Lieber wäre mir gewesen im Laden beide zu hören aber das wird wohl dann nicht möglich sein...
M0ki
Stammgast
#16 erstellt: 27. Jul 2011, 00:13

tatzy2007 schrieb:


Danke für die Antwort die iq90 finde ich auch nicht so gut obwohl die eigentlich besser sind als die Q Serie...


Interessiert mich wie du das Bewertest

Hab mir mal gerade die 901 angeschaut ... sind ja auch schon richtig mächtige Bretter, sogar nochmaln stück größer als die Q900. Verarbeitungstechnisch sind sie wohl wertiger als die Q900? Kann man auf den Bilder nicht so wirklich erkennen, zumindestens wirds in den Tests loben erwähnt.

Naja wie jeder andere hier auch sagt ... Probehören!

PS: Das Paar Q900 gibts zu nehm Strassenpreis von ca. 1250€ mittlerweile!
züri
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jul 2011, 07:06
Hallo!

Die neue Q Serie von Kef ist deutlich besser als die IQ Serie. Punkt!

Klanglich gehören die Q sicher zu den Klassenbesten, einzig die Optik fällt stark ab.

Die Celan Serie wirkt auf mich deutlich wertiger.

Welche denn nun klanglich besser ist, können wir nicht für den TE entscheiden...

Der individuelle Hörgeschmack entscheidet.

Wichtig für mich persönlich war: Die Celan 800 braucht etwas Lautstärke bis sie ihr Klangbild entfaltet.
Sie klingt dann recht klar, seidig, mit mächtigem Fundament.

Die Kef Q900 klingt schon bei sehr geringen Lautstärken sehr gut, die Abbildung ist sofort da. Die Auflösung ist hervorragend und auch sehr angenehm.

Gruss

züri
tatzy2007
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jul 2011, 09:02

M0ki schrieb:

tatzy2007 schrieb:


Danke für die Antwort die iq90 finde ich auch nicht so gut obwohl die eigentlich besser sind als die Q Serie...


Interessiert mich wie du das Bewertest

Hab mir mal gerade die 901 angeschaut ... sind ja auch schon richtig mächtige Bretter, sogar nochmaln stück größer als die Q900. Verarbeitungstechnisch sind sie wohl wertiger als die Q900? Kann man auf den Bilder nicht so wirklich erkennen, zumindestens wirds in den Tests loben erwähnt.

Naja wie jeder andere hier auch sagt ... Probehören!

PS: Das Paar Q900 gibts zu nehm Strassenpreis von ca. 1250€ mittlerweile!


Wie ich das bewerte ist ganz einfach:
Dies ist doch schon fast die Referenz-Klasse von KEF und die ist auch teurer. Was mich aber stört ist einfach das diese nicht so tief kommen. Die IQ Serie ist nach meiner Meinung nicht für meine Zwecke die richtigen

Probehören wollte ich sehr gern.
Leider hat niemand in unserem Ort solche LS
Daher bleiben mir nur viele Meinungen.

1250 Euro habe bei allen Preissuchmaschinen gesucht weniger als 1550 Euro habe ich nicht gefunden...


Die neue Q Serie von Kef ist deutlich besser als die IQ Serie. Punkt!

Klanglich gehören die Q sicher zu den Klassenbesten, einzig die Optik fällt stark ab.

Die Celan Serie wirkt auf mich deutlich wertiger.

Welche denn nun klanglich besser ist, können wir nicht für den TE entscheiden...

Der individuelle Hörgeschmack entscheidet.

Wichtig für mich persönlich war: Die Celan 800 braucht etwas Lautstärke bis sie ihr Klangbild entfaltet.
Sie klingt dann recht klar, seidig, mit mächtigem Fundament.

Die Kef Q900 klingt schon bei sehr geringen Lautstärken sehr gut, die Abbildung ist sofort da. Die Auflösung ist hervorragend und auch sehr angenehm.


Ich finde auch das die Q Serie Klanglich besser als die IQ Serie ist. Aber das sieht KEF wohl anders.

Die Optik ist in Ordnung nicht so aufdringlich wie die Heco, obwohl die Heco auch dadurch recht schick sind.

Aber wie gesagt der Klang zählt für mich.

Hier das Foto vom Test aus der Audio.
Nur ein Punkt unterschied.

Heco vs. KEF
tavu46
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jul 2011, 09:10
Bitte vergiss die Test`s !
Verlass dich auf deine Ohren, wenn dir die Kef klanglich und Optisch zusagt dann bestell sie.
Im schlimmsten fall schickst sie zurück.
Oder such dir einen Händler der die LS hat und fahr dort hin!
Und wenn du 300 km fährst, bei so einer Summe die du bereit bist auszugeben muss dir das wert sein.
Du kannst nicht auf aussagen anderer hoffen, vergiss das.
Wenn dir 30 Leute sagen nimm die Celan und dir gefällt sie Klanglich nicht hast du nix dafon!
M0ki
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jul 2011, 09:16
[quote="tatzy2007
1250 Euro habe bei allen Preissuchmaschinen gesucht weniger als 1550 Euro habe ich nicht gefunden...[/quote]

hehe typisch preisschild mentalität ... handeln! Sofern du 4 Stück kaufst, ist das sicher drin, gerade bei Onlinehändlern die nurn Lager haben und du im Vorfeld schon genau weißt was du willst!

Gruß
CaptainBlaubaer
Stammgast
#21 erstellt: 27. Jul 2011, 11:00
Die celan xt 901 kannst du über amazon bestellen, dann 13 Tage probehören und dann am 14. Tag bequem ohne angeben eines Grundes zurück senden. Die Lautsprecher werden bis zur Haustür geliefert und von dort auch wieder abgeholt. Und den Aufwand die nicht gewählten ls wieder zu verpacken , kann man sich Ja mal machen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Jul 2011, 18:18

tatzy2007 schrieb:
Habe die Celan 700 gegenüber die KEF Q900 gehört. Der Sound der Heco 700 war irgendwie so als ob ein "Blatt" vor der Box/LS war. Als man dann die KEF Q900 eingeschaltet hat war dieses "Blatt" weg.


Hallo,

die Celan scheinen nicht die richtigen Lautsprecher für dich zu sein,
so klingt auch die XT im Gegensatz zur Q900,
denn die Celan spielt im Hochtonbereich einfach zurückhaltender,
was für viele Lauthörer und Langzeithörer sehr wichtig ist,

denn ein brillianter Hochtonbereich kann durchaus auch als nervig empfunden werden,

eben je nach Geschmack jedes Einzelnen.

Was in diversen Tests da hingemurkst wird solltest du doch eher nebensächlich betrachten,
es sollen ja explizit deine Lautsprecher werden.

Für was willst du denn eigentlich 4 Lautsprecher einsetzen?
Mir schwant fürchterliches

Vllt sagst du mal etwas zu deinem Raum,
deiner Aufstellung,
deinen sonstigen Komponenten.

Ein zur Zeit sehr günstiger Lautsprecher mit guter Hochtonauflösung wären die MB Quart Alexxa S-One welche es für unglaubliche 498€ im Moment gibt,
das PAAR.

Gruss
tatzy2007
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jul 2011, 21:59

Hallo,

die Celan scheinen nicht die richtigen Lautsprecher für dich zu sein,
so klingt auch die XT im Gegensatz zur Q900,
denn die Celan spielt im Hochtonbereich einfach zurückhaltender,
was für viele Lauthörer und Langzeithörer sehr wichtig ist,

denn ein brillianter Hochtonbereich kann durchaus auch als nervig empfunden werden,

eben je nach Geschmack jedes Einzelnen.

Was in diversen Tests da hingemurkst wird solltest du doch eher nebensächlich betrachten,
es sollen ja explizit deine Lautsprecher werden.

Für was willst du denn eigentlich 4 Lautsprecher einsetzen?
Mir schwant fürchterliches

Vllt sagst du mal etwas zu deinem Raum,
deiner Aufstellung,
deinen sonstigen Komponenten.

Ein zur Zeit sehr günstiger Lautsprecher mit guter Hochtonauflösung wären die MB Quart Alexxa S-One welche es für unglaubliche 498€ im Moment gibt,
das PAAR.

Gruss


4 x KEF Q900 wurden heute gekauft. Das Suchen hat endlich ein Ende. Mir wurde immer wieder gesagt das die Celan Serie sich nicht groß von der XT Serie unterscheidet, da ich die Celan Serie hören konnte und diese mir nicht gefallen hatte gehe ich jetzt davon aus das die XT auch nichts für mich ist. Das habe ich jetzt einfach mal so beschlossen :prost.

Also meine derzeitigen/vorhabenden komponenten sind:
Front: KEF Q900 (bestellt)
Center: KEF Q600c (im besitz)
Rear: KEF Q900 (bestellt)
Subwoofer: 2 x Nubert AW 1500 (im besitz)
AVR: Onkyo 3008 (bestellt) derzeit soeinen billigen Harman und Kardon

Mein Raum ist c.a. 35m^2 Groß Quaderförmig also die Länge misst mehr Meter als die Breite.
Der TV steht genau am Ende des Raums.
Links und Rechts in den jeweiligen Ecken kommen die KEF Q900 der Center befindet sich direkt unter dem TV mittels einer selbst gebauten Erhöhung.
Die beiden Woofer stehen direkt neben den Fronts also auch neben dem TV.


[Beitrag von tatzy2007 am 28. Jul 2011, 08:35 bearbeitet]
skyline666
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Jul 2011, 04:59
die woofer würde ich wenn alles da ist so stellen das du so wenig wie möglich reflexionen von den wänden hast, das ist ja der vorteil der subs, das du sie unabhänig von den LS stellen kannst
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 28. Jul 2011, 10:25
Hallo,

die Q 900 als Rears sind sicherlich etwas oversized für das bißchen Quitsch-Zing welches so ein Rearlautsprecher zugeführt bekommt,
bzw. was ein Rearlautsprecher so zugeführt bekommt,
da werden sich die q900 etwas langweilen.

Gruss und viel Spass mit deiner Kombi.
tatzy2007
Stammgast
#26 erstellt: 28. Jul 2011, 10:45

weimaraner schrieb:
Hallo,

die Q 900 als Rears sind sicherlich etwas oversized für das bißchen Quitsch-Zing welches so ein Rearlautsprecher zugeführt bekommt,
bzw. was ein Rearlautsprecher so zugeführt bekommt,
da werden sich die q900 etwas langweilen.

Gruss und viel Spass mit deiner Kombi.


oversized ???
Finde ich überhaupt nicht. Gibt ja auch noch Multi Stereo.

Aber da hat wohl jeder seine eigenen Meinungen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Jul 2011, 15:27

tatzy2007 schrieb:

Aber da hat wohl jeder seine eigenen Meinungen.


Genau,
da hast du recht,

genauso wie zu "Multi Stereo".


Gruss
Eminenz
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2011, 15:28
@weimaraner:
CaptainBlaubaer
Stammgast
#29 erstellt: 28. Jul 2011, 15:35
Dann mal herzlichen Glückwunsch, falsch gemacht hast du mit Sicherheit nichts
tatzy2007
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jul 2011, 18:23

genauso wie zu "Multi Stereo".

Natürlich ist Multi 5 CH Kanal nicht immer TOP aber auf einer Feier ist das nach meiner Meinung unabdinglich.


CaptainBlaubaer schrieb:
Dann mal herzlichen Glückwunsch, falsch gemacht hast du mit Sicherheit nichts ;)


Danke, das ist nochmal beruhigend zu hören
Jetzt noch die Lieferung etc. abwarten...


[Beitrag von tatzy2007 am 28. Jul 2011, 18:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan XT 901
3rni89 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  8 Beiträge
ASW Cantius 604 oder Heco 901 xt
DerAndijetz am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  9 Beiträge
Heco Celan XT 901 & Marantz 1090
kieni8 am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  9 Beiträge
Heco Celan XT 901
Quickgold am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  3 Beiträge
Heco Celan XT 901
hifilover77 am 11.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
Verstärker für KEF Q900
spetkraft am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  15 Beiträge
KEF Q700 oder doch Q900?
Kean am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  29 Beiträge
Verstärkerwahl für Heco Celan XT 901
Jayjay# am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  5 Beiträge
Heco Celan XT oder Canton Vento?
Der_Dennis- am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  7 Beiträge
Stereo Vollverstärker für KEF Q900
oopz am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Heco
  • Thomson
  • MB Quart

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedpetermann28
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.139