Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für Freundin 1000€ Budget für LS+x

+A -A
Autor
Beitrag
disco_stu1
Inventar
#1 erstellt: 29. Sep 2011, 09:02
Servus Leute,
eine Freundin von mir will sich mit einem 1000€ Budget eine kleine Anlage aufbauen.

Ich werde nächste Woche mit ihr meinen Hifi Händler aufsuchen um Probezuhören.

Bereits vorhanden sind ein kenwood KD 4050R und als Quelle habe ich mir ihren Laptop vorgestellt (ACER ASPIRE 8735G).


Ich tendiere im Moment dazu in richtung Kompakt LS für 800€, wie zb B-W-CM1 oder KEF XQ 10 zu gehen, wenn ihr die klanglich gefallen sollten.

Frage 1: schafft der Kennwood diese Preisklasse anzutreiben?

Da als Quelle ja der Laptop dient, müsste man über die Verbindung Laptop Verstärker noch nachdenken.

Frage 2: was haltet Ihr in dem Fall von einer Squeezbox, die hat ja auch Analog Ausgänge und WLAN ist vorhanden


Mit 800€ LS + Squeezbox 200 haben wir dann auch das Budget erreicht.
Highente
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2011, 09:09
Auch wenn der Verstärker schon vorhanden ist, würde ich mal über aktive Lautsprecher nachdenken. Gerade wenn nur der PC als Quelle dient wirst du für 800.- sicher mehr Klang bekommen als bei passiven Lautsprechern.

Highente


[Beitrag von Highente am 29. Sep 2011, 09:10 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 29. Sep 2011, 10:01

Da als Quelle ja der Laptop dient, müsste man über die Verbindung Laptop Verstärker noch nachdenken.


Dein alter Amp wird da keine Anschlußmöglichkeiten anbieten. Du bräuchtest also noch einen Wandler dazu. Ansonsten gilt bei Lautsprechern unbedingt probehören! Neben den beiden genannten Modellen gibt es zahlreiche Alternativen. Die aktive Variante wäre auch interessant, so z.B. die Artist 5 von Adam.

http://www.adam-audi...artist-5/description
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Sep 2011, 10:27
Hi

Die Sqeezebox würde in dem Fall als Wandler fungieren und hätte zu dem noch weitere Features die vielleicht ganz interessant sind!
Der Kenwood Amp, den ich gar nicht mal so schlecht finde, könnte in dem Fall bleiben, das gesparte Geld kann man woanders investieren.
Ein passives System muss nicht zwingend schlechter sein als ihre aktive Kollegen, für mich ist das mal wieder so eine Pauschalaussage.

Was die Lsp. betrifft, für 800€ geht mMn noch deutlich mehr als mit den oben genannten Modellen von KEF und B&W.
Das ist aber hauptsächlich vom persönlichen Geschmack, den Hörgewohnheiten, dem Raum und der Aufstellung abhängig.

Saludos
Glenn
disco_stu1
Inventar
#5 erstellt: 29. Sep 2011, 11:29
ja bin da ganz bei fresh. die squeezbox ersetzt auch den tuner/internetradio etc und wie er ja schon sagt ist die box gleichzeitig auch wandler.

was die ls betrifft... das waren nur beispiele.
sie müssen ihr natürlich klanglich gefallen. es ging mir auch eher darum, ob der kenwood genügend leistung bringt für kompakt ls in der preisklasse.

aktiv scheidet wohl eher aus, da die ls evtl mal später als rears in einem surround system arbeiten sollen, welches passiv befeuert wird.

freue mich über weitere vorschläge für 800€ passiv ls, die wenn möglich im raum berlin probegehört werden können.

Habe gerade gesehen Dynaudio Excite X16 Austeller für 690€ (hoffentlich mit stands)

Sie hört Pop und Vocal / Jazz.

Der Raum ist ca 19qm groß.


[Beitrag von disco_stu1 am 29. Sep 2011, 11:43 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Sep 2011, 11:41
welcher raum?
welche musik?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Sep 2011, 11:58
Ganz vorzügliche Kompaktlsp. für kleines Geld, die aber mMn in der 800€ Klasse spielen:

http://www.ars24.com...ckpreis-Effektl.html

Es handelt sich hierbei um einen Restposten, die Lsp. waren mal deutlich teurer, das merkt man auch sofort an der Qualität bzw. Haptik.
Der fast identische Nachfolger German Maestro, kostet heuer um die 1000€ das Paar, damit Du ungefähr weisst wo die Box einzuordnen ist!

http://www.germanmaestro.de/DE/ms_b_one.htm

Die Alternativen sind vielfältig, es fehlen aber expliziete Infos (siehe blitzschlag666) wie z.B. auch noch die Aufstellungsart.
Gute Stands gibt es schon für um die 100€ (Paar) neu, daran sollte es also nicht scheitern wenn die Dynaudio etc. Euch gefällt.

Saludos
Glenn
Highente
Inventar
#8 erstellt: 29. Sep 2011, 12:35
Wenn die Lautsprecher später mal in einem 5.1 Set spielen sollen, solltest du darauf achten das sie aus einer enprechenden Serie stammen.

Elac hat hier einige wirklich gute Lautsprecher. Anhören schadet jedenfalls nicht.

http://www.elac.com/de/produkte/Linie_240/BS_243/index.php

Highente
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Sep 2011, 13:01
und wenn man handwerklich nicht gerade mit 10 daumen gesegnet(verflucht) ist kann man für 800€ verdammt hochwertige regal ls fabrizieren.
cbv
Inventar
#10 erstellt: 29. Sep 2011, 13:49

disco_stu1 schrieb:
was die ls betrifft... das waren nur beispiele.
sie müssen ihr natürlich klanglich gefallen. es ging mir auch eher darum, ob der kenwood genügend leistung bringt für kompakt ls in der preisklasse.

Da es sich um die zukünftige Anlage (D)einer Freundin handelt, darfst bzw kannst Du den WAF nicht außer Acht lassen. Der spiegelt sich leider ebenfalls im Preis wieder...


[Beitrag von cbv am 29. Sep 2011, 13:50 bearbeitet]
disco_stu1
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2011, 16:31
ja vor dem waf fator hab ich auch schon ein bissl angst wenn wir zum probehören gehen und erstmal 90 % der ls aufgrund der optik aussortiert werden

die elac BS 243 gefallen mir auch. bei 1000€ aber leider leicht über dem budget


[Beitrag von disco_stu1 am 29. Sep 2011, 16:35 bearbeitet]
cbv
Inventar
#12 erstellt: 29. Sep 2011, 16:40
Es gibt die schöne Geschichte von einer jungen Dame, die in Frankfurt an einem Hifi-Geschäft vorbei ging, umdrehte, den Laden betrat und mit den Worten (sinngemäß) "ich hätte gerne die schnuckeligen Lautsprecher da" ein Pärchen B&W Nautilus kaufte...

Keine Ahnung, ob sich das wirklich (so) abgespielt hat, wurde mir aber von mehreren Personen unabhängig voneinander erzählt. Muss also ein Kern Wahrheit beinhalten.

Ganz so schlimm err teuer wird es aber hoffentlich wohl nicht werden...
Das_Ohr
Stammgast
#13 erstellt: 29. Sep 2011, 16:51
Ich würde mir an ihrer Stelle für 800€ ein paar Gebrauchte im highendmarkt oder bei ebay ersteigern, die vor grob 10 Jahren richtig super waren und in sehr gutem, gepflegten Zustand sind (Standlautsprecher).
Der Verstärker sollte Cinch haben, denke ich mal.
Also ein Adapterkabel Mini-Klinke auf Cinch für 8€ kaufen und dran damit.
Die übrigen 192€ würde ich wie folgt aufteilen:
42€ für 3 neue CDs zur Einweihung,
60€ für eine externe Festplatte, auf die dann die Musik gespeichert wird,
60€ für eine geile Decke, da nun die schönen Winterabende kommen,
und...
30€ für einen leckeren Rotwein (Cabernet, Rioja, Shiraz)und zwei Pizzen vom Lieferservice (ich hoffe sie verbringt den Abend nicht allein)

So lustig es klingen mag... aber ich meine das absolut ernst!
cbv
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2011, 16:54

Das_Ohr schrieb:
30€ für einen leckeren Rotwein (Cabernet, Rioja, Shiraz)

Seconded!
disco_stu1
Inventar
#15 erstellt: 30. Sep 2011, 07:11
gute idee mit dem rotwein. hehe
gebrauchtkauf würde ich nicht ausschließen, aber nicht ohne probehören im raum berlin.

mit der klinke muss ich leider ausschließen , da sie die anlage von ihrem laptop möglichst drahtlos bedienen will
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Okt 2011, 06:52
Hallo,

wie gross ist denn der Raum,

warum wird auf Kompaktlautsprecher mit Ständern spekuliert und Standlautsprecher anscheinend nicht auch zum Thema gemacht?

Hier wäre ein Paar Quadral Platinum M4
http://hifi4me.de/de...92620b8e785c7bHIFIde

für die Komapkte Variante mit Ständer geht mein Tip hierzu:
http://hifi4me.de/de...92620b8e785c7bHIFIde

die Lautsprecher sind auch in B. anzuhören,
vllt gibt es da ja auch ne Squeezebox oder Anschlusskabel zu kaufen....

Gruss
disco_stu1
Inventar
#17 erstellt: 02. Okt 2011, 07:24
Ich fürchte standlautsprecher sind ihr zu wuchtig.
Aber nächsten Freitag nach Besuch im HiFi Studio wissen wir mehr...
Vielleicht sollen sie am Ende auch ohne Ständer einfach nur auf dem Regal stehen
Ich wollte bei ihr mit der Aufstellung nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Sie soll erstmal hören und genießen, vielleicht nimmt sie dann auch eine "freiere" Aufstellung in kauf


[Beitrag von disco_stu1 am 02. Okt 2011, 07:30 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Okt 2011, 07:40
Eine mögliche Regalaufstellung sollte man bei der Lsp. Auswahl und auch beim Probehören unbedingt berücksichtigen.
Es nutzt wenig sich Lsp. anzuhören, die später ins Regal gezwängt werden und weit unter ihren Möglichkeiten bleiben.
Wäre doch Schade wenn man sich für 800€ Lsp. entscheidet und es hätten auch welche für 300€ vollkommen ausgereicht.

Saludos
Glenn
disco_stu1
Inventar
#19 erstellt: 07. Okt 2011, 17:37
also wayne es interessiert. es ist eine KEF IQ 30 geworden, ich bin jetzt erstmal kaputt und brauche was zu essen.

im übrigen hat sie auch einen tuner und cd player von kenwood im regal stehen, den ich ihr heute in ihrer eigenen wohnung erstmal zeigen musste frauen


[Beitrag von disco_stu1 am 07. Okt 2011, 17:37 bearbeitet]
harry@illsoundz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Okt 2011, 17:43
Kef scheint auf weibliche Augen irgendwie anziehend zu wirken

hast du ihr denn wenigstens auch erklärt wie man die Radio Sender speichert und wie man beim cdp shuffle Mode einstellt

Echt, Frauen...
Aber was würden wir nur ohne sie tun
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand-LS für ca. 1000 ?
sixnine am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  21 Beiträge
Erste Anlage ~1000? Budget
missfantastic am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  14 Beiträge
LS + Elektronik für 1000?
Bodo90 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  6 Beiträge
Vintage Verstärker +LS+ CDP/ Budget: 1000?
Harry_Haller am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  2 Beiträge
Gute Anlage für 1000?
xFerdinandx am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 28.04.2009  –  12 Beiträge
Suche günstige Anlage für Freundin
Lawsons am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  8 Beiträge
Neue Anlage für "Partyraum" (Dachgeschoss) - Budget 1000?
Marius2505 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  9 Beiträge
Anlage für kleines Budget
Toby87 am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  4 Beiträge
Suche Heimanlage für 1000? Budget
Ricarous am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  24 Beiträge
Musik bei der Freundin;)
FloSX16V am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Dynaudio
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins
  • MB Quart
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.137