Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


(Kompakt-)Anlage bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
MALIBU-STACY
Neuling
#1 erstellt: 23. Jan 2014, 20:17
Hallo liebes Hifi-Forum,

ich bin neulich mit meiner Freundin zusammengezogen und suche nun für mein Männer-Zimmer eine Stereo-Anlage. Das Budget würde ich jetzt mal auf 1000€ festlegen.
Der Raum ist 3,1x4 m (siehe Skizze - Maße sind mm) Diese Raumaufteilung ist nicht fix (in meinem Zimmer darf ich das sogar selbst entscheiden!!! Im Rest der Wohnung nicht. ), beispielsweise könnte ich mir vorstellen, das Sofa quer in den Raum zu stellen (90° gedreht zum jetzigen Standort und mittig im Raum) und den Fernseher dann gegenüber dem Tisch an die Wand um Raummoden aus dem Weg zu gehen.
War Room

Ich bin der Meinung, dass sich für diesen Raum aufgrund der Größe nur Kompaktlautsprecher lohnen (wollte eigentlich 5.1 machen aber das kann ich direkt lassen?), lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren. Die Kompaktlautsprecher können frei platziert werden, beispielsweise auf Lautsprecherständern oder mit Wandhalterung - könnte mir auch vorstellen was schickes aus Metall zu bauen. Der TV steht momentan auf einer Borgsjö TV-Bank, habe aber im Keller noch eine TV-Halterung (um Platz für Lautsprecher zu schaffen)

Über die Lautsprecher möchte ich einerseits TV schauen (30%; Filme, Sportübertragungen) und Musik hören (50% - gerne elektronisch, Drum and Bass, Dubstep aber auch mal Rock oder solche Sachen wie Björk) - die letzten 20% werden von der Xbox kommen.

Als Quelle soll beim TV schauen der TV dienen (46er Panasonic G20) - beim Musikhören der PC. Als Upgrade werde ich mir dann bei Gelegenheit n CD Player und was airplayfähiges schießen.

Die Lautstärke soll nachbarfreundlich sein - aber mehr als gehobene Zimmerlautstärke - die Nachbarn sind ja manchmal auch nicht da ;-). Daher auch kein Subwoofer - dabei muss ich natürlich Abstriche beim Film machen, das ist mir bewusst.

Ich habe mir bereits Gedanken gemacht und hab auch schon fleißig gelesen - daher denke ich, dass ein gebrauchter Verstärker + 2xLS mich am weitesten bringen in dem Budget. Wenn ich dann irgendwann Lust habe stelle ich mir einen (Airplay-)AVR dazu. Das Problem ist allerdings, dass ich bei gebrauchten Verstärkern noch weniger Ahnung habe als bei neuen.

Alternative wäre ein rundumsorglos Paket mit Marantz M CR610 + 2x KEF Q100 (ausm örtlichen Hifi-Laden) und liegt im Angebot auch in diesem Budget.

Bin gespannt auf eure Antworten!

Viele Grüße,
Sebastian
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2014, 20:38
Hallo Sebastian,

ich würde dir den Denon AVR-X1000 empfehlen.

MALIBU-STACY (Beitrag #1) schrieb:
Über die Lautsprecher möchte ich einerseits TV schauen (30%; Filme, Sportübertragungen) und Musik hören (50% - gerne elektronisch, Drum and Bass, Dubstep aber auch mal Rock oder solche Sachen wie Björk) - die letzten 20% werden von der Xbox kommen.

Mein Tipp dafür Klipsch Reference RF-52 MK2

LG Beyla
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2014, 20:55
Hallo Sebastian,

vielleicht gefällt Dir diese Kombination:

Heco Music Style 200

http://www.hificompo...dition?sPartner=8201

Dazu Ständer und den Denon AVR-X1000 den Beyla genannt hat und einen oder zwei Subwoofer, wobei ich mich dafür auch auf seinen guten Rat verlassen.

VG Tywin
MALIBU-STACY
Neuling
#4 erstellt: 23. Jan 2014, 22:24
Danke schon mal für eure Tipps! Den Denon hatte ich auch schon öfter mal gesehen.. ist ja auch ab und an noch günstiger zu haben.

Um die Problematik nochmal zu verdeutlichen habe ich mir nochmal das Maßband geschnappt und die Räumlichkeit inkl. Möbel vermessen. Ist halt wirklich wenig Platz. Diese zwei Optionen habe ich:

Variante 1:
Der Raum wie er jetzt ist - da habe ich die Wand direkt hinter dem Kopf (auf dem Sofa), d.h. wenn man nicht gerade sitzt sondern sich mal zurücklehnt hat man (ggfs.) fiese Raummoden? D.h. ganz viel Bass - habe ich bei nem Kumpel "gehört". Der hat ein ähnliches Problem - allerdings im (zu kleinen) Wohnzimmer.

Vorteil hierbei allerdings - Stereodreieck (sofern ich es richtig interpretiert hab) mit ner Kantenlänge von 2m - Abstand zur Wand hinter den Boxen dürfte noch größer sein?
War Room 2

Variante 2:

Sofa gedreht um 90° - Fernseher an die Wand geschraubt und mittig angebracht - Kantenlänge Dreieck sind 1,7m und der Abstand zur Wand ist auch nicht berauschend. Und ich muss abnehmen, da ich mich nicht mehr an den Tisch setzen kann Kleineres Übel. Der Tisch ist viel zu breit, ist ne Notlösung.

War room 3
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2014, 07:42
Hallo Sebastian,

ich würde Variante 1 wählen und bleibe bei meiner Empfehlung. Wie sich die LS in deinem Raum verhalten und was nach der Einmessung mit Audyssey MULTEQ XT an deinen Ohren ankommt kann hier niemand vorhersehen, da hilft nur testen.

Ich habe gerade noch mal nachgemessen, die Rückenlehne meiner Couch ist 28 cm von der Wand weg und ich habe keine Probleme mit Raummoden,
ob diese Tatsache aber jetzt irgendeine Aussagekraft für deinen Raum hat......

LG Beyla
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2014, 09:54
@TE
Wenns ne Marantz MCR werden soll, die 510 liegt grade relativ günstig....
http://www.idealo.de...m-cr510-marantz.html
MALIBU-STACY
Neuling
#7 erstellt: 24. Jan 2014, 19:22
Hallo Leute,

vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mir heute einige Artikel durchgelesen und versuche das jetzt mal nachzuvollziehen. Ich will ja auch nicht einfach nur kaufen ohne zu Wissen was dahintersteckt.

Die Klipsch RF-52 eignen sich für wandnahe Aufstellung - richtig? Sind also preislich im Rahmen und für diesen Raum geeignet (ob die Nachbarn was davon mitbekommen ist ja dann meine Sache).

Der Denon X1000 eignet grundsätzlich sich für dieses Stereo-Setup - hat ausreichend HDMI Ports für alle Geräte und zusätzlich noch Airplay und Konsorten an Bord (wie auch die Marantz MCR). Zusätzlicher Pluspunkt: Audyssey MULTEQ XT - zum Einmessen (das ist eigentlich auch das was diesen AVR von den anderen Einsteiger-AVRs von Sony, Onkyo etc. unterscheidet) . Was zum Marantz MCR fehlt ist der CD-Player (hatte ich im Eröffnungspost geschrieben - kommt dann evtl. in der Zukunft) und der Tuner (DAB(+) lasse ich mal außen vor) - was mich aber weniger interessiert.

Stimmt das so?

Vielen Dank Beyla!!

Viele Grüße,
Sebastian


Edit: Das mit dem Raummoden ist bei meinem Kumpel im Wohnzimmer. Wenn man da mit geradem Rücken auf dem Sofa sitzt hat man wirklich guten Klang - wenn man sich allerdings zurücklehnt wird man so mit Bass zugeballert, das ist wirklich nicht mehr schön. Hört sich auch nicht gut an. Das wollte ich eben vermeiden


[Beitrag von MALIBU-STACY am 24. Jan 2014, 19:40 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2014, 09:05
Hallo Sebastian,

MALIBU-STACY (Beitrag #7) schrieb:

Die Klipsch RF-52 eignen sich für wandnahe Aufstellung - richtig?

Nein das ist nicht richtig und das habe ich so auch nicht geschrieben, eine Dali Zensor 1 ist z.B. für eine Wandnahe Austellung geeignet. Dennoch können die Klipsch bei dir wunderbar funktionieren und zu deiner Musik passen sie auf jeden Fall, deshalb die Empfehlung.

Der Denon X1000 eignet grundsätzlich sich für dieses Stereo-Setup

Ja.

Was zum Marantz MCR fehlt ist der CD-Player

Jeder Blu-Ray und DVD Player kann auch CD abspielen, nur als Gedankenstütze

und der Tuner

Natürlich hat der Denon AVR-X1000 einen Tuner integriert.

Dein Kumpel hat einen anderen Raum als du, ob bei dem mit Audyssey MULTEQ XT eingemessen wurde weiss ich nicht, wahrscheinlich aber nicht, die Klipsch RF 52 MK2 wird er wohl auch nicht haben, also hat das bei deinem Kumpel gehörte für dich null Aussagekraft.

Vielen Dank Beyla

Keine Ursache.

LG Beyla
MALIBU-STACY
Neuling
#9 erstellt: 25. Jan 2014, 11:30

Beyla (Beitrag #8) schrieb:
Nein das ist nicht richtig und das habe ich so auch nicht geschrieben, eine Dali Zensor 1 ist z.B. für eine Wandnahe Austellung geeignet. Dennoch können die Klipsch bei dir wunderbar funktionieren und zu deiner Musik passen sie auf jeden Fall, deshalb die Empfehlung.

Die Aussage stammt auch nicht von dir, sondern von einem Test - der sich allerdings auf die RF-52 (ohne MkII - Vorgängerin?) bezieht. Im Test der aktuellen Serie besagter Website ist davon nicht mehr die Rede --- habe es aber verstanden: ausprobieren!


Jeder Blu-Ray und DVD Player kann auch CD abspielen, nur als Gedankenstütze

Das kann die Xbox auch, nur will ich was haben, was nicht erst ne Minute booten muss - der Philipps BDP der vom Wohnzimmer hierher weitergereicht wird braucht noch ne gefühlte Ewigkeit länger.


Natürlich hat der Denon AVR-X1000 einen Tuner integriert.

Hält Denon nicht für erwähnenswert (steht nicht unter "Key Features") - wusste ich nicht, sorry.


Dein Kumpel hat einen anderen Raum als du, ob bei dem mit Audyssey MULTEQ XT eingemessen wurde weiss ich nicht, wahrscheinlich aber nicht, die Klipsch RF 52 MK2 wird er wohl auch nicht haben, also hat das bei deinem Kumpel gehörte für dich null Aussagekraft.

Da wurde überhaupt nix eingemessen (glaub ich). Er hat einen Sony Verstärker von vor 15 Jahren. Und dazu Canton LS. Das das Äpfel und Birnen sind weiß ich auch Aber die (Schall-)Physik sollte doch überall die gleiche sein.

Ich werd mir das Setup so bestellen und dann noch mal ein Feedback geben - nochmals Danke!

Viele Grüße,
Sebastian
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2014, 14:43
Hallo Sebastian,

Die Aussage stammt auch nicht von dir, sondern von einem Test - der sich allerdings auf die RF-52 (ohne MkII - Vorgängerin?) bezieht. Im Test der aktuellen Serie besagter Website ist davon nicht mehr die Rede --- habe es aber verstanden: ausprobieren!

Das ist immer so ein Problem mir der Definition, Wandnah ist ja kein standartisierter Begriff, Otto Normaluser versteht darunter vielleicht in 3 cm Abstand an die Wand gepappt, für die "Audio" sind 30 cm garantiert noch Wandnah.
Das wird schon passen bei dir, ich bin zuversichtlich

Hält Denon nicht für erwähnenswert

Hm, wundert mich nicht, meines Wissens gibt es überhaut keinen AVR ohne Tuner, dennoch hätten man das dazu schreiben können.

Ich werd mir das Setup so bestellen und dann noch mal ein Feedback geben

Da freue ich mich schon drauf, viel Spaß beim testen

LG Beyla
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2014, 14:46

für die "Audio" sind 30 cm garantiert noch Wandnah.


Bis etwa 30cm gilt dort sogar als "direkt an der Wand", bis etwa 90cm gilt als wandnah. Für die von mir o.g. Music-Style können 30cm grenzwertig wenig Freiraum sein.


[Beitrag von Tywin am 25. Jan 2014, 14:47 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2014, 14:51

Bis etwa 30cm gilt dort sogar als "direkt an der Wand", bis etwa 90cm gilt als wandnah

Kann man das nachlesen, hat das die "Audio" irgendwo veröffentlicht ?

LG Beyla
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2014, 15:19
Die Seite direkt vor der Bestenliste nennt sich "Akustik Assistent" - dort unter dem Punkt "Aufstellung" ganz unten. Diese Angaben decken sich bezüglich des erforderlichen Freiraums etwa mit den Infos aus dem dem Link von audio physik "Die richtige Aufstellung der Lautsprecher": http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

P.S.: Ich hatte mich schon immer über die Aufstellungsempfehlungen von AUDIO gewundert ... bis ich mal gelesen hatte, was die unter "direkt an der Wand" und "wandnah" verstehen. Das passte dann auch wieder zu meinen eigenen Erfahrungen mit einigen LS bei mir Zuhause.

Nach dieser Lesart funktioniert eine Dynavoice Definition DM-6 zwischen "direkt an der Wand" und extrem wandnah


[Beitrag von Tywin am 25. Jan 2014, 15:32 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#14 erstellt: 25. Jan 2014, 15:40
wenn denn unbedingt noch ein CD-Player sein muss, ist dieser sehr günstig und bietet dafür eine super Leistung
http://geizhals.de/auna-av2-cd509-a716081.html

Wenn man den CD-Player und den AVR (X1000) abzieht, bleiben dann ja noch etwa 650€. Dafür solltest du ja echt ordentliche Lautsprecher bekommen.


[Beitrag von basti__1990 am 25. Jan 2014, 15:48 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2014, 18:29

P.S.: Ich hatte mich schon immer über die Aufstellungsempfehlungen von AUDIO gewundert ... bis ich mal gelesen hatte, was die unter "direkt an der Wand" und "wandnah" verstehen

Das glaube ich dir gerne

Der Akustik-Assistent ist ja geil, bei mir im Wohnzimmer ist es MAD, ich finde das passt

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
komplette Stereo-Anlage bis zu 1000? für ca. 20qm
`cray am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  4 Beiträge
Erste Stereo Anlage (bis zu 1000 Euro)
BONKI am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
Stereo Anlage für Zimmer
CDVenom am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  33 Beiträge
Erste Anlage ~1000? Budget
missfantastic am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  14 Beiträge
erste richtige stereo anlage bis 1000 euro
Unk774 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  15 Beiträge
Suche Standboxen bis 1000 EUR für einen hell klingenden Raum
exxo am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  3 Beiträge
Stereo-Anlage für musik bis 1000 ?
shitstorm am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  50 Beiträge
Suche Stereo-Anlage zum Musik streamen und TV schauen für 17m² Raum für ca. 500?
SilentS am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 28.02.2016  –  21 Beiträge
Feine Stereo HiFi Anlage im kleinen Raum
analog_80er am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  18 Beiträge
Suche Kompakt oder Standlautsprecher bis 1000?
smokehurt am 01.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Auna
  • KEF
  • Klipsch
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 106 )
  • Neuestes Mitgliedfriedrichlaut
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.724