Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage ~1000€ Budget

+A -A
Autor
Beitrag
missfantastic
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2012, 13:04
Hallo ihr Audiophilen,

ich benötige Hilfe. Mein Freund ist drauf und dran sich eine Hifianlage zuzulegen. Allerdings ist er einer von den Menschen, die erstmal einen Fehlkauf machen müssen, bevor sie um Hilfe bei der Zusammenstellung bitten, weswegen ich das jetzt einfach mal für ihn tu. Der Raum, in dem alles Platz finden soll, misst ca. 25m². Das Budget beträgt ~1000€ (wenn es sich natürlich lohnt mehr zu zahlen und dafür länger glücklich zu sein, kann natürlich noch etwas aufgestockt werden). Ähm ja, es sollen zwei Standlautsprecher werden. Dann benötigt er ja noch einen Verstärker oder Receiver (da müsst ihr mir wohl am meisten unter die Arme greifen). Angeschlossen wird der PC, am besten wohl digital, eine Xbox 360, wohl auch am besten optisch (oder?) und der Fernsehreceiver. Ist jetzt ein Stereoverstärker zu empfehlen oder ein Receiver? Receiver würde sich ja aufgrund der vielen Anschlüsse usw. anbieten. Kann der Klang mit einen Stereoverstärker mithalten? Wenn ja, wo ist dann der Vorteil eines solchen?
Filme und Spiele sollen gelegentlich auch über die Anlage vertont werden, aber hauptsächlich soll sie zum Musikgenuss dienen. Ist ein Subwoofer bei dem Budget ratsam?
Dann zur Aufstellung, wie weit sollten die Standlautsprecher auseinander stehen?
Er hört House, Minimal, Dubstep, Drum&Bass, Rock, Hip Hop, naja eigentlich hört er von allem ein bisschen.
Finde diese Lautsprecher ziemlich vielversprechend.
Hier gerade relativ günstig im Angebot, wie ich finde.
Dazu vielleicht sowas?

Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen. Wenn doch, Schade über mein Haupt. Fragt einfach nach und danke schonmal fürs Gelesen haben.
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2012, 13:11
HIER ist ein Set, welches derzeit weitestgehend konkurrenzlos ist in dieser Preisklasse. Du kannst dir ja mal die Einzelpreise für den Denon 1912 und das Jamo S 606 HCS 3 im Netz suchen.

Sub dazu, fertig is.

Atze1801
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2012, 13:17
Hallo!!
Erstmal "Welcome"
Ich bin auch ein relativer frischling hier....aber den Denon find ich schonmal gut (bin halt einfach Denon Fan)....Zu den Boxen kann ich leider nichts sagen.....die Marke hab ich hier schon öfter gelesen und das durchweg mit positivem feedback. Wenn Ihr aber viel zockt und Filme guckt sollte man an einem Center und rears nicht vorbeigehen weil man erst dann das richtige Feeling bekommt. Alles in allem ist das mit 1000€ sehr knapp wenn man alles neu kauft. Ich hab meine Anlage (siehe Profil) für insgesamt 500€ in der Bucht zusamengekauft und bin für meine Ansprüche voll zufrieden......wäre ggf ne Alternative.....
Gruß
Andy

edit: OK.....Eminenz war schneller und kennt sich bei den einschlägigen Läden anscheinend sehr gut aus


[Beitrag von Atze1801 am 09. Jan 2012, 13:20 bearbeitet]
drallex
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jan 2012, 13:30
Die Kombo, die Eminenz gepostet hat ist schon quasi das Optimum, was man bei dme Geld rausholen kann. Wenn du erstmal auf den SUbwoofer verzichten kannst dann könntest du auch eine Nummer größer bei den LS nehmen. Könntest quasi dein Budget ausreizen ;). Wenn du auf den Sub nicht verzochten kannst, dann ist die erste Kombo wohl eher deins.

Denon AVR-1912 + S 608 HCS 3 Schwarz
Ragendorf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2012, 13:36
Hallo Miss,

bei dem Profil macht wahrscheinlich ein Stereoverstärker mehr Sinn. Meine Empfehlung wäre der Onkyo TX-8050 zusammen mit ein paar schicken Standlautsprechern, bspw von Quadral die Argentum oder besser die Platinum.

Hat den Vorteil das der Hochtonbereich nicht überpräsent ist und die Boxen den Bassbereich schön rund und dynamisch wiedergeben.

Bei einem 25 Quadratmeter Raum würde ich je nach Entfernung für die Platinum M3 bei wandnaher Aufstellung plädieren, oder wenn Wandabstand (mehr als 50 Zentimeter) und Budget das zulassen die Platinum M4. Inkl Receiver und Kabeln werdet ihr mit M4 um 1800,- Euro liegen (die gut investiert sind), beim schmaleren Geldbeutel/geringerem Wandabstand um etwa 1500,-Euro.

Der Onkyo TX 8050 ist prima für euch, da er vernünftig Stereo beherrscht, vier digitale Anschlüsse mitbringt (XBox, TV-Receiver usw.) und zudem netzwerkfähig ist, so das ihr ganz bequem Musik vom PC streamen könnt, aber auch Internetradio hören darüber geht. Außerdem, was ich cool finde, lässt er sich auch per Smartphone bedienen und mit optionalem Stick WLAN-fähig machen.

Nur Surround kann er nicht, aber das ist ja für euch eher Nebensache.

Der vorgeschlagene Denon ist auch charmant, bringt allerdings einen Haufen Sachen mit die ihr augenscheinlich nicht nutzt. Heimkino usw. Da ist der Onkyo meiner Meinung nach klanglich die weit bessere Lösung.

Ein Subwoofer ist bei potenten Lautsprechern nicht von Nöten, es sei denn ihr habt eine schwierige Raumakustik oder extrem hohe Ansprüche Tiefbass, was dann aber auch nur mit einem guten Sub zu lösen ist.

Das Jamo-Set ist ein Surroundsystem welches offensichtlich an eurem Bedarf vorbeigeht...

Stereogeräte und Surroundgeräte unterscheiden sich stark in der Art der Musikwiedergabe.

Ein Stereoverstärker ”weiß” das an ihn nur zwei Lautsprecher angeschlossen werden und er erzeugt daraus eine Bühne, das Gefühl das der Sänger vor Dir im Raum steht.

Ein Surroundreceiver ist auf die Darstellung von Ton durch fünf/sechs Lautsprecher optimiert und hat mit einer vernünftigen Stereowiedergabe nicht viel zu tun. Schon gar nicht in der Preislage.

Noch eine Bitte: NICHTS ersetzt das hören mit den eigenen Ohren.

Feedback welche Anlage es denn nun geworden ist wäre toll.

P.S. Sollten die vorgeschlagenen Platinum-Lautsprecher zu teuer sein, schaut nach Quadral Argentum oder evtl auch Magnat Quantum.

Viel Spaß beim experimentieren.


[Beitrag von Ragendorf am 10. Jan 2012, 10:48 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2012, 13:41
Wenn Stereo bei dem Anforderungsprofil:

Harman Kardon HK 3490 + Klipsch RF-82.

Den TX-8050 mit den Platinum M halte ich für bedenklich, wenn man es nicht so "hell" mag. Zu dem 8050 wäre imho eine HECO Celan 700 oder Metas XT 701 (bzw. Metas 700) ein guter Spielpartner.
Ragendorf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jan 2012, 13:51
@Eminenz

auch eine gute Kombi. Hab bei Harman immer bisschen Bedenken bzgl der Produktqualität. Außerdem keine digitalen Anschlüsse...

Edit: Ich meinte Produktqualität, mein Pad korrigiert recht eigenwillig....


[Beitrag von Ragendorf am 09. Jan 2012, 17:52 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2012, 13:56
Na sicher hat der digitale Eingänge

Bildschirmfoto 2012-01-09 um 13.54.58

Die Produktivität ist prima, aber bei der Verarbeitung darf man nicht ganz so genau hinschauen

Gemessen an den Endstufen ist das aber gemessen am Preis ein sehr gutes Gerät.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jan 2012, 14:52
Hi

Ich würde ebenfalls bei Stereo bleiben, damit erzielt man erfahrungsgemäß und logischerweise die höhere (Klang) Qualität.
Bei den anzuschliessenden Geräten ging mir auch gleich der Onkyo TX8050 durch den Kopf, der Alleskönner für kleines Geld.

Was die Lsp. betrifft, so gibt es da recht große Klang und Abstimmungsunterschiede, auch was die möglichen Aufstellungvarianten betrifft!
Der Raum, die gewünschte Aufstellung, der Hörplatz sowie die Hörgewohnheiten sind nicht unerheblich für das klangliche Gesamtergebnis.
Daher sollte dein Kollege erst einmal zum Probehören gehen um ein Gefühl dafür zu bekommen, welcher Lsp. bzw. Klangausrichtung passen könnte.
Einfach irgendwelche Modelle zu empfehlen die preislich und optisch viel her machen, ist da weniger zielführend und endet meist mit Unzufriedenheit.

Saludos
Glenn
Ragendorf
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Jan 2012, 17:50
Recht haste. Geht eben nix übers probehören.

Aber natürlich nur wenn's gut werden soll. Sonst kann man auch irgendwas schickes nehmen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Jan 2012, 19:12
hallo te,

bei dem budget rate auch ich zu einem stereogerät,
ganz einfach weil der schwerpunkt auf musik liegt.

zwei modelle wurden da ja schon genannt ,
ich würde auf den onkyo a 5vl verweisen welchen es ab und an hier günstig gibt und auch zwei digitaleingänge bietet:

http://www.csmusiksy...a_5vlsil_a/index.htm

jetzt bliebe mehr für das wichtigste,
die lautsprecher.

du fragst nach dem abstand der lautsprecher,
google mal nach stereodreieck,
dann sollte das leicht zu verstehen sein.

einen subwoofer würde ich aussen vor lassen,
würde das sonstige lautsprecherbudget zu sehr schmälern.

lautsprecher solltet ihr verschiedene modelle probehören,
nehmt eure cds mit,
lautsprecher klingen unterschiedlich,
und nicht jeder hat den selben geschmack.

vllt lässt euer budget die monitor audio bx 6 zu,
das wäre mein tip.
ansonsten liegt noch folgendes im budget:
canton chrono 509,
heco metas xt 701,
magnat quantum 657.

gruss
missfantastic
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2012, 10:44
Danke für die vielen Tipps. Ich werde es so weitergeben. Es wird also einer von den genannten Stereoverstärkern werden. Bei den Lautsprechern werde ich ihn wohl einfach mal mit in den nächsten Hifi-Shop schleppen müssen.
Noch eine (wahrscheinlich) doofe Frage. Ich bin gerade auf der Suche, welches Kabel ich für die Lautsprecher nehmen soll/muss. Da bin ich hier richtig oder? Welches davon ist das "richtige" ?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jan 2012, 10:52
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 10. Jan 2012, 10:56
2x2,5qmm oder 2x4qmm reichen vollkommen aus.

Manchmal kann man bei Ebay auch welche günstig schießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage, Budget 1000 Euro: Kompaktlautsprecher+Receiver+DVD-Spieler?
Besselfunktion am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2008  –  4 Beiträge
Kaufberatung für erste richtige Anlage (ca. 1000 ? Budget)
_Flow_ am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  4 Beiträge
erste richtige stereo anlage bis 1000 euro
Unk774 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  15 Beiträge
Erste Anlage bis 1000?
h0ffnung am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  21 Beiträge
Erste Anlage, kleines Budget
afgh am 04.05.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  3 Beiträge
Erste HiFi Stereo Anlage
Crystos am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  4 Beiträge
Stereon Anlage Budget:1000?
johny123 am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  43 Beiträge
Erste Anlage für 1000-1500?
thomas955 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  18 Beiträge
Erste Anlage bis 1000 euro
StickTrick am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  2 Beiträge
Anlage bis 1000? gesucht
Tikt am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Onkyo
  • Jamo
  • Klipsch
  • Harman-Kardon
  • Quadral
  • Denon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 159 )
  • Neuestes Mitglieduloe
  • Gesamtzahl an Themen1.344.959
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.598