Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
h0ffnung
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2010, 21:02
Hallo ihr lieben,

ich suche für meine erste eigene Wohnung die erste gescheite Hifi-Anlage.

Habe überhaupt keine Elektronik (sprich Reciever o.ä.) und alles (ohne Kabel usw.) sollte im Preisrahmen von 1000€ sein.

Benutzt wird die Anlage in einem 27m² großen Wohnzimmer wobei der Fernsehbereich ca. 15m² einnimmt und der Rest Essbereich ist.

Abgespielt wird hauptsächlich Musik von Festplatte und Musik-DVD bzw. Musik-Blu-Ray aber auch ne PS3, XBox und auch ab und an ein paar Filme. (Musikrichtung Techno, Trance)

Soweit ich hier gelesen habe sollte man alle Komponenten der Reihe nach kaufen. Sprich zuerst Front, Sub und Reciever und danach Rear. So hatte ich das auch geplant.

Nun stehe ich aber vor der großen Kaufentscheidung.

Habe viele Test lesen das Teufel ganz gut sein soll, stimmt das? Optisch sehen die nicht schlecht aus.

Von Reciever habe ich überhaupt keine Ahnung.


War schon bei Saturn aber der Verkäufer hatte überhaupt keine Ahnung. Andauernt wiedersprochen und am Ende sollte ich ein BOSE System für 1800€ nehmen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Liebe Grüße
Marcus
crischi2
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2010, 21:05
Ich glaube du suchst doch eher ne Heimkinoanlage oder?

Dann bist du im Stereobereich eher falsch.
h0ffnung
Neuling
#3 erstellt: 19. Jan 2010, 21:20
Naja aber ich habe oft gelesen das Heimkinoanlagen nicht für die Musikwiedergabe geeigent sind.
crischi2
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jan 2010, 21:34
Ja das stimmt schon. Wenn du 2 gute Front-LS hast, dann wird auch was gutes rauskommen.

Klanglich sind die AV-Receiver aber klanglich schlechter als Stereo-Verstärker.

Wenn du aber langfristig ein Heimkino haben möchtest, dann wirst du um einen AV-Recierver nicht rumkommen.

Aus eigener Erfahrung baut Marantz, Onkyo oder auch Denon gute in recht günstiger Preisklasse.

Das mit dem Teufel-System ist auf jeden Fall eine Idee und auch recht günstig bei gutem Klang. Ich hab auch grad ne Bestelleung bei Teufel laufen. Die sind schon gut. Sonst schau auch mal bei Nubert. Das ist sogar noch ne Liga besser, wie ich finde.
Fidelity_Castro
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2010, 02:24
Kauf dir am besten nen Verstärker den du hinterher nahtlos in das heimkino integrieren kannst. Für den Rest dann dann die Frontboxen.

Zb. könntest du es so machen :

2 x Frontspeaker

Verstärker

Der Marantz Verstärker ist meines Wissens der günstigste mit Freezefunktion ( Lautstärke kann hinterher über den auftrennbaren AVR geregelt werden )und passt gut zu KEF.

Wenn du so oder so erstmal mit 2 Frontboxen startest macht es keinen Sinn nen aktuellen AVR zu kaufen da du mit Sicherheit ein besser ausgestattetes Gerät bekommst wenn du den AVR kaufst wenn du ihn wirklich brauchst. Zudem brauchst du in Zukunft nicht auf die Stereoqualitäten des AVR´s zu achten ( hast ja dann den Verstärker ) und kannst frei nach Funktion unter Berücksichtigung der Auftrennbarkeit ( Preouts ) auswählen und so wieder Geld sparen. Ein AVR der im Stereobereich mit dem Verstärker mithalten kann würde eh ziemlich viel kosten


[Beitrag von Fidelity_Castro am 20. Jan 2010, 02:25 bearbeitet]
rotel-power
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2010, 03:42

Fidelity_Castro schrieb:
Kauf dir am besten nen Verstärker den du hinterher nahtlos in das heimkino integrieren kannst. Für den Rest dann dann die Frontboxen.

Zb. könntest du es so machen :

2 x Frontspeaker

Verstärker

Der Marantz Verstärker ist meines Wissens der günstigste mit Freezefunktion ( Lautstärke kann hinterher über den auftrennbaren AVR geregelt werden )und passt gut zu KEF.

Wenn du so oder so erstmal mit 2 Frontboxen startest macht es keinen Sinn nen aktuellen AVR zu kaufen da du mit Sicherheit ein besser ausgestattetes Gerät bekommst wenn du den AVR kaufst wenn du ihn wirklich brauchst. Zudem brauchst du in Zukunft nicht auf die Stereoqualitäten des AVR´s zu achten ( hast ja dann den Verstärker ) und kannst frei nach Funktion unter Berücksichtigung der Auftrennbarkeit ( Preouts ) auswählen und so wieder Geld sparen. Ein AVR der im Stereobereich mit dem Verstärker mithalten kann würde eh ziemlich viel kosten ;)



(Musikrichtung Techno, Trance) , glaube dafür sind die Kefs zu schade .....


Würde da lieber zu Klipsch oder Infinity greifen ...


[Beitrag von rotel-power am 20. Jan 2010, 03:43 bearbeitet]
Fidelity_Castro
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2010, 05:22
Hmm... hab das mit der musikrichtung überlesen

Wenn er wirklich nur diese eine bestimmte Musikrichtung hört dann würde ich ein 2.1 System nehmen. Nubert 101 + kleinem Nubert Sub wäre da mMn ideal.
h0ffnung
Neuling
#8 erstellt: 22. Jan 2010, 01:16
Hey, danke schonmal für die Antwort.

Ein normaler Stereoverstärker reicht nicht oder?
Die XBox 360 hat nur ein HDMI ausgang.
Joey911
Inventar
#9 erstellt: 22. Jan 2010, 02:47

h0ffnung schrieb:
Hey, danke schonmal für die Antwort.

Ein normaler Stereoverstärker reicht nicht oder?
Die XBox 360 hat nur ein HDMI ausgang.


Hallo,
die Diskussion um AVRs hast du mit folgendem einleitendem Satz eröffnet:


h0ffnung schrieb:

Soweit ich hier gelesen habe sollte man alle Komponenten der Reihe nach kaufen. Sprich zuerst Front, Sub und Reciever und danach Rear. So hatte ich das auch geplant.


Das liest sich so, als würdest du ein Heimkino (also 5.1) aufbauen wollen.
Solltest du das wollen aber trotzdem zuerst (mit deinen 1000 Euro Budget) nur Stereo hören wollen, ist meiner Meinung nach der Vorschlag den "Fidelity_Castro" gemacht hat ein sinnvoller.
Mit einem Stereo Verstärker erhälst du auf jeden Fall den besten Klang fürs Geld.

Willst du nachher dann auf 5.1 aufrüsten kannst du dann den Stereo Verstärker (wenn er dafür geeignet ist) die Front LS treiben und die restlichen über den AVR versorgen.

Solltest du gar kein 5.1 haben wollen, dann braucht der Stereo Verstärker nichts "besonderes" zu können und es reicht der angesprochene "normaler Stereoverstärker".

Am besten erzählst du uns einfach was genau dir als Anlage vorschwebt und was du an "Gerätschaften" brauchst.
(ich konnte jetzt nicht sicher "erraten" ob der BluRay Player den du ansprichst schon vorhanden ist, oder der auch in den 1000 Euro inbegriffen ist)

Eine schöne Nacht wünsch" ich,
Joey

PS: Ich kenne mich zwar mit der XBox nicht aus, aber ich denke man sollte den Ton auch per Cinch oder ähnlichem aus ihr "herausbekommen", oder? (Und selbst wenn das heißt, dass man ein "Sonderkabel" kaufen muss)


[Beitrag von Joey911 am 22. Jan 2010, 02:51 bearbeitet]
h0ffnung
Neuling
#10 erstellt: 22. Jan 2010, 03:30
Folgende Geräte sind vorhanden:

Samsung LCD Full-HD
XBox 360 Elite (mit HDMI)
PS3 (somit auch Bluray)
billig DVD-Player
WD Media-Box mit Musik in *.mp3, *.iso, *.mkv per HDMI direkt am TV.

Mehr nicht... jetzt fehlt halt Sound.
Als Preislimit hatte ich mir 1000€ für Verstärker bzw Reciever und Lautsprecher (Stereo oder 5.1) gesetzt, soll aber an 200€ nicht scheitern. Kabel usw. bezieh ich extra über die Firma.

5.1 wäre toll aber ich denke nicht das da 1000€ reichen da ich auch viel Musik darüber hören will.

Deswehen auch die Idee zuerst 1000€ auszugeben und dann für "wenig" Geld irgendwann (1-2 Jahre) auf 5.1 aufzurüsten. Das ist aber kein Muss wenn das Geld auch jetzt schon für 5.1 reicht.

Edit: Kann man z.B. für den Anfang die nuBox 511 in Stereo benutzen und in einem Jahr mit nuBox CS-411, nuBox 381 und nuBox AW-441 auf 5.1. aufrüsten??


[Beitrag von h0ffnung am 22. Jan 2010, 12:31 bearbeitet]
h0ffnung
Neuling
#11 erstellt: 23. Jan 2010, 13:28
push
Fidelity_Castro
Inventar
#12 erstellt: 23. Jan 2010, 13:33

Kann man z.B. für den Anfang die nuBox 511 in Stereo benutzen und in einem Jahr mit nuBox CS-411, nuBox 381 und nuBox AW-441 auf 5.1. aufrüsten??


Klar, obwohl die kleinen Nubis ( 101 ) für hinten locker reichen
crischi2
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jan 2010, 13:40
Das mit dem Aufrüsten geht bestimmt, grad bei Nubert.

Bei der Wahl des AV-Receivers ist es schwierig, da das Feld in deiner Preisklasse recht breit ist.

Da geht es meiner Meinung nach im Endeffekt nur um Hersteller. Die Technik und Leitung ist überall recht identisch.

Ich fand Denon immer sehr gut, oder auch Marantz. Vor allem der Marantz NR 1501 ist klasse, da er alle wichtigen Eigenschaften besitzt, aber denoch nicht so klobig wie andere Receiver ist, sondern die Größe normaler Audiokomponenten besitzt.
Fidelity_Castro
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2010, 14:26
Also ich finde dass es sich gerae bei Musik priorität lohnt nen AVR Boliden anzuschaffen oder zumindest nen Auftrennbaren um noch nen Vollverstärker oder ne Endstufe einzuschleifen.

Leistung kann man eigentlich nie genug haben, je mehr Reserven vorhanden sind desto Souveräner das Klangbild. Die ganz billigen AVR´s sind zudem im inneren billigst verarbeitet, von nix kommt halt nix...

Da würde ich bei begrenztem Budget auf dem Gebrauchtmarkt zuschlagen und mir n fettes Teil holen, gerade wenn Standboxen betrieben werden. Die haben dann zwar keine HD Tonformate oder HDMI aber dafür klingen die schon bei normalem DTS besser als die billig Klumpen mit HD Sound..
h0ffnung
Neuling
#15 erstellt: 23. Jan 2010, 15:59
Der Reciever muss aber HDMI Eingänge haben weil ich ja die XBox, PS3 und WD-Box anschließen will und somit kein Umschalter für HDMI oder irgendwelche adapter brauche weil das ja der Reciever übernimmt.


Der Marantz NR1501 sieht nicht schlecht aus aber ich brauche kein 7.1. ich denke da bekomm ich fürs gleiche Geld ein besseren 5.1.

Mal für meine gedanken:
z.B. an den Marantz NR1501 kann ich direkt die Nubert anschließen oder brauch ich noch was?
titansausage
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2010, 16:03
Kabel brauchst du.

Gibt es überhaupt noch "gute und aktuelle" Receiver mit "nur" 5.1?

Die haben heute doch alle 7.1, wenn ichm ich nicht irre!
Fidelity_Castro
Inventar
#17 erstellt: 23. Jan 2010, 16:07

h0ffnung schrieb:
Der Reciever muss aber HDMI Eingänge haben weil ich ja die XBox, PS3 und WD-Box anschließen will und somit kein Umschalter für HDMI oder irgendwelche adapter brauche weil das ja der Reciever übernimmt.


Wenn dein TV nicht genug HDMI Eingänge hat dann kommst du wohl um nen AVR mit HDMI nicht drumrum. Hat der TV ausreichend Eingänge ist HDMI nicht unbedingt nötig, man kann die Geräte ja auch so per Coax oder Optisch mit dem AVR verbinden.



Der Marantz NR1501 sieht nicht schlecht aus aber ich brauche kein 7.1. ich denke da bekomm ich fürs gleiche Geld ein besseren 5.1.


Ich würde den flachen Marantz nicht holen, da wäre mir ein Denon 1610 lieber

Oder halt nen Marantz sr6003, allerdings bleibt dann weniger für die LS übrig.



Mal für meine gedanken:
z.B. an den Marantz NR1501 kann ich direkt die Nubert anschließen oder brauch ich noch was?


LS Kabel
crischi2
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jan 2010, 16:33
Den Denon 1610 hatte ich mal so 2 Monate.

Im Stereobetrieb fand ich den aber höchstens befriedigend, wirklich Spaß hat man damit nicht. Angetrieben hatte der 2 B&W 686. Leistung reichte, aber da klingt jeder günstige Stereo-Verstärker besser.

Das mit 7.1 stimmt aber schon. Außerdem laufen die ja dann auch mit 5.1 und vll. möchtest du iwann dann noch mal endgültig aufrüsten.

Dann haste die Schaltzentrale schon mal da.
h0ffnung
Neuling
#19 erstellt: 23. Jan 2010, 17:09
Für 7.1 ist aber definitiv kein Platz in der Wohnung
crischi2
Stammgast
#20 erstellt: 23. Jan 2010, 17:12
Ja Platzprobleme kenn ich gut. Aber auch mit nem 7.1 Receiver kann man wunderbar 5.1 genießen.

Und weniger als 7.1 gibt es heutzutage eh nicht mehr zu kaufen, soweit ich weiß.
Fidelity_Castro
Inventar
#21 erstellt: 23. Jan 2010, 17:31

Den Denon 1610 hatte ich mal so 2 Monate.

Im Stereobetrieb fand ich den aber höchstens befriedigend, wirklich Spaß hat man damit nicht. Angetrieben hatte der 2 B&W 686. Leistung reichte, aber da klingt jeder günstige Stereo-Verstärker besser.


Das stimmt so in etwa, mit nem Stereoverstärker ist man klanglich besser dran wenn auch die Quelle bzw. der Zuspieler eine gewisse Qualität hat und beim wandeln nix vergeigt.

Dennoch gilt gerade der 1610 als heißer Tipp unter den Einsteiger Verstärkern was die Stereoperformance betrifft.


Und weniger als 7.1 gibt es heutzutage eh nicht mehr zu kaufen, soweit ich weiß.


Dü müsstest es eigentlich eigentlich wissen, hast ja angeblich den 1610 besessen und der ist ein 5.1 Gerät, es gibt schon noch den ein oder anderen 5.1 AVR. Nur halt nicht in der Bolidenliga

7.1 ist schon nicht schlecht wenn man es nach Plan aufstellen kann, wenn nicht ist jedes gut gestellte 5.1 oder 4.1 System überlegen. Selbst nen Center braucht man nicht unbedingt wenn die Front LS was taugen, richtig aufgestellt sind, der Abstand nicht allzu groß zwischen den LS ist und nicht mehr als 2 Leute auf einer Linie sitzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage bis 1000 euro
StickTrick am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  2 Beiträge
Erste Stereo Anlage (bis zu 1000 Euro)
BONKI am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
erste richtige stereo anlage bis 1000 euro
Unk774 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  15 Beiträge
Anlage bis 1000? gesucht
Tikt am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
erste Anlage im großen Wohnzimmer bis 1000 Euro
fully-fledged am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  9 Beiträge
Erste Anlage ~1000? Budget
missfantastic am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  14 Beiträge
Erste HiFi Stereo Anlage
Crystos am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  4 Beiträge
Erste Anlage für 1000-1500?
thomas955 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  18 Beiträge
Erste Wohnung, Die erste eigene Anlage = VERZWEIFLUNG! !
CestLaVie am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  5 Beiträge
Stereo-System bis 1000?
Icosaeder am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Nubert
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.773