Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sohn vs. Canton!

+A -A
Autor
Beitrag
lebowski
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2011, 08:50
Moin,
ich darf als Vater beobachten wie mein Thronfolger schon weite Teile meines Reiches erobert hat: Nun ist mein Musikzimmer dran!
Ich werde also umziehen müssen und dabei bleiben meine Canton Karat M80 DC in Kirschholz leider auf der Strecke! Der neue Raum lässt ein Aufstellen einfach nicht zu!

Ich bin daher auf der Suche nach Ersatz, bzw. auf der Suche nach einer 2.1 Zusammenstellung, die klanglich mindestens gleichwertig zu den Cantons sein soll!

Habe mich z.B. schon bei Nubert (was gefunden) und Teufel (nichts gefunden) umgeguckt!

Investieren möche ich ca. 1000,00€!

Folgende Komponenten sind vorhanden:
Endstufe: Yamaha MX50
Vorstufe: Yamaha CX50
Cd-Player: Yamaha CD-S1000

Ich mag dynamische und bassstarke Lautsprecher und höre hauptsächlich Rockmusik jeder Art und Weise.

Ich bitte um Hilfe


[Beitrag von lebowski am 12. Okt 2011, 08:50 bearbeitet]
lebowski
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2011, 10:13
schwups
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2011, 12:46
Hallo,


Der neue Raum lässt ein Aufstellen einfach nicht zu!


Wie groß ist denn der Raum? und wie ist es um die Stellplätze bestellt?

Gruß
Bärchen
lebowski
Stammgast
#4 erstellt: 12. Okt 2011, 13:04
Der Raum hat ungefähr 16qm!

Die LS sollen generell auf einem Schreibtisch bzw. einer schreibtischähnlichen Arbeitsfläche stehen, auf dem/der dann auch die Anlage stehen soll!
Die LS werden selbstverständlich noch auf Ohrhöhe gebracht! Entfernung zum Hörplatz ca. 3 Meter
Der Subwoofer sollte dann unter dem Schreibtisch stehen!


[Beitrag von lebowski am 12. Okt 2011, 13:05 bearbeitet]
fbruechert
Stammgast
#5 erstellt: 12. Okt 2011, 13:19
Wenn dir deine Canton Karat M80 DC so gut gefallen habe, bleib doch bei dieser Serie. Die Karat 720.2 mit dem SUB 1200 R sollten gerade klanglich ähnlich sein. Ist aber über dem Budget, oder? Optional dann ev. erst ohne Sub, oder einen anderen so um die 450 Euro?
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2011, 13:21
Hallo,

warum dann nicht bei der Canton Karat bleiben?

Bei www.hifi-fabrik.de gibt es Auslaufmodelle aus allen Canton Serien zum erheblich reduzierten Preis. Z.B. ein Karat 720 für 600 Euro/Paar incl. Versand und den Canton Sub AS 85.2 SC, für 200 Euro

Gruß
Bärchen
lebowski
Stammgast
#7 erstellt: 13. Okt 2011, 07:36
OK, sehr gut!
Die Hifi-Fabrik-Seite kannte ich noch gar nicht! Schönen Dank dafür!

Welcher Sub von Canton eignet sich denn für die Musikwiedergabe? Zumeist sind die ja eher für den Surround-Betrieb bestimmt, oder?

Evtl. hat ja auch jemand Erfahrungen mit Klipsch-Lautsprechern? Die gefallen mir vom Äußeren her recht gut!
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2011, 08:23
Hallo,

ich würde es mal zuerst ohne Sub mit folgendem Lautsprecher versuchen:

http://www.aurumspea...VIII.html#contenttop

Oder so was:

http://www.monitoraudio.de/silver_rx2.html
lebowski
Stammgast
#9 erstellt: 13. Okt 2011, 08:48

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,

ich würde es mal zuerst ohne Sub mit folgendem Lautsprecher versuchen:

http://www.aurumspea...VIII.html#contenttop

Oder so was:

http://www.monitoraudio.de/silver_rx2.html


Optisch zumindest der erste LS sehr hübsch.

Ich stelle mir nur die Frage, ob die zeitweise von mir gefahrenen hohen Pegel machbar sind?
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2011, 09:14

Ich stelle mir nur die Frage, ob die zeitweise von mir gefahrenen hohen Pegel machbar sind?


Die Audio schrieb 2010:


ALTAN VIII AUDIO Empfehlung 07/2010

Ausgewogen-spielfreudig, sehr detailgenaue und rhythmische mitreißende Box mit tollem Bass.


Ich glaube, auf 16 qm brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, da wirst Du pegelmäßig locker hinkommen!
Anpera
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2011, 11:12

Ich mag dynamische und bassstarke Lautsprecher und höre hauptsächlich Rockmusik jeder Art und Weise.
Bei einer solchen Beschreibung denke ich als allererstes immer an Klipsch (hier passt die RB81).
Pegelfest, Dynamisch sollen die sein!

ABER: Ich konnte Klipsch noch nicht hören, es handelt sich also um angelesenes "wissen", das Horn soll aber nicht jedermann Sache sein!

Das Probehören hole ich am Montag nach, dann kann ich etwas mehr dazu sagen
lebowski
Stammgast
#12 erstellt: 13. Okt 2011, 12:02

Phlipp schrieb:

Ich mag dynamische und bassstarke Lautsprecher und höre hauptsächlich Rockmusik jeder Art und Weise.
Bei einer solchen Beschreibung denke ich als allererstes immer an Klipsch (hier passt die RB81).
Pegelfest, Dynamisch sollen die sein!

ABER: Ich konnte Klipsch noch nicht hören, es handelt sich also um angelesenes "wissen", das Horn soll aber nicht jedermann Sache sein!

Das Probehören hole ich am Montag nach, dann kann ich etwas mehr dazu sagen :)


Das wäre natürlich ein feiner Zug von Dir!
Wie gesagt gefallen mir die Klipsch-LS vom "Outfit" her ganz gut!
Anpera
Inventar
#13 erstellt: 13. Okt 2011, 13:03
Hab eh vor, am Montag zum Händler zu Fahren um Klipsch, Elac, B&W und Quadral zu testen.
Wenn zu den großen Stand-LS noch ne große Kompakte dazukommt.

Was ein bisschen schade ist: Ich konnte noch keine Karat hören.
Wobei...gestern stand eine im MM rum glaub ich...fahr ich am WE vll mal hin.
Dann kann ich Karat vs. Klipsch gleich mal beschreiben

Hoffe ich finde die Zeit
lebowski
Stammgast
#14 erstellt: 13. Okt 2011, 15:06
Bin übrigens auch gegenüber Monitor-LS mit ergänzemden Subwoofer nicht abgeneigt!

Vom Design her sprechen mit z.B. die betagten Infinity SM 152/155!

Wie bereits erwähnt habe ich keine Angst vor Pegeln!
Wobei ich betone, dass es nicht nur laut sein soll!

Gibt es da etwas moderneres Ähnliches?
Anpera
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2011, 15:24
Was man so liest muss Klipsch einem gefallen - aber das ist auch bei anderen LS so.
WENN die einem gefallen, gibt es nur wenige LS die Klipsch (was pegel angeht) das Wasser reichen können.
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 14. Okt 2011, 14:48

WENN die einem gefallen, gibt es nur wenige LS die Klipsch (was pegel angeht) das Wasser reichen können.


Da gibt es etliche, auch solche, die noch mehr Pegel können und Pegel ist nicht alles!!! In einem 16 qm großen, äh kleinen Raum spielen die theoretisch maximal erzielbaren Pegel überhaupt keine Rolle weil man nie in diese Regionen gelangen wird ohne nicht vorher einem Hörschaden zu erliegen.
Anpera
Inventar
#17 erstellt: 14. Okt 2011, 17:21
Zu dem Preis?
Dann mal her mit vergleichbaren (soll nicht provzierend klingen, aber ich suche momentan selbst. Und eine NuLine 122 reicht mir, was Pegel angeht, definitiv NICHT).
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 14. Okt 2011, 19:08
Dann erklär mir doch mal wie groß Dein Hörraum ist u. mit welchen Pegeln Du gerne hörst.


[Beitrag von Hifi-Tom am 14. Okt 2011, 19:09 bearbeitet]
lebowski
Stammgast
#19 erstellt: 20. Okt 2011, 09:37
Moin,

wollte mach wegen dem angekündigten Erfahrungs- bzw. Erhörungsbericht nachfragen!

Meine Auswahl geht derzeit in folgende Richtung:

2 mal nuBox 381

und dazu den Subwoofer

nuBox AW 991

Kann einer einschätzen ob das zusammen so klingen würde, oder ist der Subwoofer evtl. für Musikwiedergabe ungeeignet oder für die Kompaktboxe überdimensioniert?
lebowski
Stammgast
#20 erstellt: 20. Okt 2011, 10:49
hopp!
Anpera
Inventar
#21 erstellt: 20. Okt 2011, 15:32
Na dann bekommst du deine Rückmeldung

Konnte die kompakte Karat nur ganz kurz antesten - war nicht schlecht, aber mir gefiel das anspringende Klangbild der KLipsch besser!

Test-Lieder:
Rammstein - Engel, Rammstein - Du Hast, A Perfect Circle - A Package

Gehört habe ich inzwischen:
Quadral Platinum M5
Klipsch RF7
Klipsch RF7 MKII
Elac FS 287
Nubert NuLine
Nubert NuVero
B&W CM7 / 8
Canton Karat 720
Wharfedale Opus 2-2
T+A irgendwas
Phonar irgendwas
KEF XQ40

Hoffe ich hab nix vergessen.
Ich bin anscheinend einer, der auf "Spaß-Lautsprecher" steht - am besten gefiel mir die Wharfedale Opus und Klipsch RF7 MKII.
Beide LS bieten ein "anspringendes" Klangbild mit super "Liev-Klang".

Die B&W-, KEF-, Canton-, und Elac-LS fand ich alle zwar nicht schlecht, aber irgendiwe "Langweilig". Da blieben die Stücke für mich irgendwie emotionslos.
Die RF7 hat einen sehr aggressiven Hochton, was mir gar nicht zusagt.
Bei der RF7 MKII wurde der deutlich zurückgenommen, der Rest des Klangbildes blieb sehr ähnlich. Die RF7 MKII ist neben der Wharfedale Opus mein favorit.

Die Quadral machte ihre Arbeit sehr gut, aber kam nich ganz an das "feeling" der Wharfedale und Klipsch ran.

Allen drei Kandidaten (Klipsch, Wharfedale, Quadral) kann ich eine ordentliche Pegelfestigkeit bescheinigen - ich sprecher hier allerdings durch die Bank von Stand-LS!
Aber ich denke die Gruncharakteristik der LS von der Stand- zur Kompaktvariante wird ähnlich sein!
Vor allem beim Hochton - auf den reagier ich recht empfindlich!
Weshalb Nubert für mich auch nicht in Frage kommt - bei hohen Lautstärken ging der mir unangenehm ins Ohr!

Gruß
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 20. Okt 2011, 15:47
Die Tipps von Hifi-Tom von oben trage ich mit. Eine Alternative zu der recht teuren Altan VIII wäre die XTZ 99.25.

Mit dem passenden XTZ W10.16 hast du dann ein sehr ansprechendes Set, welches für das Geld weit oben mitspielt.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 20. Okt 2011, 17:22
Oder die XTZ 99,26 dann hättest du später die Möglichkeit die passenden Pasiven Sub´s dazu zu kaufen was dann die 99.26 in einen ausgewachsenen Standlautsprecher verwandelt


Gruß Tom
fbruechert
Stammgast
#24 erstellt: 20. Okt 2011, 17:42
@ lebowski

Das wird dir hier alles wenig helfen. Je mehr du nachfragst, um so länger wird die Liste mit möglichen Lautsprechern.
Schnapp dir lieber deine Lieblings-CD`s, geh in einige gute Hifi-Geschäfte und such dir da das zu dir passende aus.
lebowski
Stammgast
#25 erstellt: 21. Okt 2011, 04:48
Tja, gute Hifi-Geschäfte findet man in der norddeutschen Tiefebene eher selten!
Leider sind in vertretbarer Entfernung nur Media, Saturn und Bening vertreten!
Und was die an Kompaktlautsprechern anbieten ist oftmals für die Zielgruppe "Konfirmationsgeld" gedacht!
Das ist leider schwierig!
Die kompetenten Einzelhändler sind leider hier vor Ort ausgestorben!

Ich werde jetzt ganz einach mal mit Nubert anfange; also die

nuBox 381

mit dem Subwoofer

nuBox AW 991

kombinieren!

Ich hoffe das wird funktionieren!?!?!?

Wenn es nicht gefällt, dann schicke ich das Paket zurück!

Ggf. erfolgt dann danach ein teufelischer Versuch!

Nichtsdestotrotz werde ich mich mal nach einem Klipsch-Händler in HH oder Brämän erkundigen!
Meischlix
Inventar
#26 erstellt: 21. Okt 2011, 05:47
Hi,

wenn Du die Nubert versuchen willst, dann würde ich auch zumindest testweise das passende ATM mitbestellen. Das Einschleifen ist Dank Deiner Vor-/Endkombi ein Kinderspiel und Du hast den Vorteil einer variablen Basserweiterung (wer weiß, ob Du dann den Sub wirklich noch brauchst?) und kannst auch den Hoch- und Mittenton sehr gut variieren. Allerdings geht die Basserweiterung auf Kosten der Pegelfestigkeit, aber für 16 qm sollte es reichen

Diese kleine Kästchen von Nubert sind eine klasse Sache, und sie können auch (mit Einschränkungen) für viele anderen Nicht-Nubertboxen verwendet werden?

Vom Sub her würde ich gefühlsmäßig sagen, dass der 991er zu groß (und zu tiefgehend) für 16 qm ist, so dass der Raum mitunter mächtig angeregt werden könnte (insbesondere wenn Du den Sub nicht variabel stellen kannst steigt die Wahrscheinlichkeit dafür merklich an). Der AW-441 ist da etwas umgänglicherer, wenn auch nicht so tiefgehend. Die empfohlenen XTZ sind aber auch einen genaueren Blick wert

Grüße
Meischlix
lebowski
Stammgast
#27 erstellt: 21. Okt 2011, 07:05
Werde wie gesagt erstmal Nubert aus Praxisgründen antesten!

Über die ATM habe ich auch schon nachgedacht, habe aber irgendwo gelesen, dass dies bei Subwoofer-Einsatz keinen Sinn machen soll! Ich werde sie mitbestellen, gehe aber davon aus, dass mir das an Tiefen nicht reichen wird.

Beim Subwoofer habe ich auch darüber nachgedacht, ob der AW-441 für ca. 16qm nicht ausreichend ist!
Ich habe verständlicherweise kein Interesse daran, dass statt Bass nur ein Dröhnen zu vernehmen ist!

Ich glaube ich probiere es mal mit ATM und dem SW AW-441 und hoffe auf einen guten und dynamischen Klang!
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 21. Okt 2011, 07:08
An deiner stelle würde ich mir die XTZ auf jeden Fall noch mal anschauen, du wirst in dieser Preisklasse sonst keinen Seas Excel Tief/Mitteltöner und auch kein Bändchenhochtöner (der auch um die 100€ kostet) bekommen, da kann kein Nubert und schon gar nicht Teufel mithalten

Gruß Tom
lebowski
Stammgast
#29 erstellt: 21. Okt 2011, 07:21
Ja, das glaube ich ja gerne!
Aber vom Angucken kann ich Lautsprecher leider nicht hören und entsprechend auch nicht beurteilen!
Bändchenhochtöner hin oder her!
Ich weiß zwar wie die generell klingen, aber den LS konkret kann ich vom Angucken dann immer noch nicht beurteilen!
Ist schade aber leider wohl nicht zu ändern!
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 21. Okt 2011, 07:28
Die kannst du genauso gut probehören wie du die Nubert zur Probe hören kannst und ansonsten kannst du sie genauso wie die Nubert bei nicht gefallen zurückschicken

Gruß Tom
musv
Stammgast
#31 erstellt: 21. Okt 2011, 07:38

lebowski schrieb:

nuBox 381

mit dem Subwoofer

nuBox AW 991images/smilies/insane.gif

kombinieren!

Davon würde ich abraten. Ich war vor anderthalb Monaten in Schwäbisch Gmünd zum Probehören. Ich hatte mich dann für das Nuline-Set 82 (mit Center + 2xRear) und dem AW-1000 als Sub entschieden.

Bei der Modellübertragung dürfte:
AW-441 (Nubox) <-> AW-560 (Nuline)
AW-991 (Nubox) <-> AW-1000 (Nuline)
entsprechen.

Die NuBox 381 entspricht von den verbauten Komponenten her der NuBox 481. Zum Musikhören sollte diese Box schon von Hause aus genug Bass mitbringen. War zumindest mein Eindruck beim Probehören (1. Hörraum: Musik, Stereo)

Im 2. Hörraum (Filme, Surround) hatten meine bessere Hälfte und ich dann die beiden Subs im Zusammenspiel mit den ausgesuchten Front-Boxen getestet. Der AW-560 rumst schon gewaltig. Beim AW-1000 kam noch dieses Drücken in der Magengegend hinzu, die hörbaren Effekte waren aber gleich. Und da bei Musik ein Tiefbass von ca. 20 Hz nicht wirklich notwendig ist, erfüllt bei Dir der AW-441 seinen Zweck mehr als ausreichend.

Nur mal so am Rande: Als ich die Boxen eingemessen hab, hat der AV-Receiver den Sub (auf 11:30 eingestellt) mit -14.0 db festgelegt (restliche Boxen bei ca. 0 db). Auf Pro7 kam dann Transformers. Ich musste den Bass auf 10:00 zurücknehmen. Erst dann hat es halbwegs ausgewogen geklungen. Soll heißen, sowohl der AW-441 als auch der AW-991 dürften im Zusammenspiel mit den 381-ern stark unterfordert sein.

Und noch ein 3. Punkt:
Der AW-1000 hat die Maße 48 x 37 x 56 cm. Den konnte ich noch gerade so als Sofa-Erweiterung postieren. Der AW-991 ist zwar in der Tiefe nicht so groß, dafür aber noch ein ganes Stück höher: 62 x 37 x 47 cm. Du hast als Argument die Raumgröße angegeben. Mit der Waschmaschine wirst du da bei der Aufstellung ganz schön ins Grübeln kommen.


[Beitrag von musv am 21. Okt 2011, 07:41 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#32 erstellt: 21. Okt 2011, 15:16

lebowski schrieb:

Ist schade aber leider wohl nicht zu ändern!


Mir scheint eher, dass du schon von Anfang an auf die Nubert/Teufel Propaganda reingefallen bist und hier nur Bestätigung suchst.

Die Nuberts/Teufels kannst auch nur testen, indem du sie bestellst. Insofern genau die selben Voraussetzungen wie bei allen anderen Sachen auch (nur bei Nubert 4, bei Teufel 8 Wochen) zwei Wochen Testzeit.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 21. Okt 2011, 15:36
Ich glaube mal ganz stark das man nach 2 Wochen schon weiß ob man die 99.25 haben möchte ( mein Orakel sagt mir das wird so sein ), natürlich kann man sich nachdem man sich auf Nubert versteift hat dieses überlesen, schlau wäre erst die XTZ zu bestellen und wenn man die nun wirklich nicht mag, an Nubert erinnern !

Gruß Tom
Anpera
Inventar
#34 erstellt: 21. Okt 2011, 16:04

Die Nuberts/Teufels kannst auch nur testen, indem du sie bestellst.
Zumindst bei Nubert kann man vorbeifahren

@TE: Wenn du dir ohne Vergleichsmöglichkeiten die Nubert-LS bestellst, werden die bleiben.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Okt 2011, 16:11
Man kann auch bei Mindaudio in Köln vorbeifahren und hören, wenn mich nicht alles täuscht steht da noch ein Pärchen 99.26
Meischlix
Inventar
#36 erstellt: 21. Okt 2011, 16:13
Hi,

ganz unerfahren ist der TE was die Musik angeht ja nun nicht, schließlich hat er schon sehr ordentliche Boxen und steigt keineswegs von kleinen Brüllwürfeln auf die ersten richtigen Lautsprecher um.

Zudem hat er oben ebenfalls erwähnt, dass er sich zusätzlich weiter umschaut und irgendwo muss man ja beginnen. Also abwarten und Tee trinken (bei dem Wetter eh das Beste :D)

Grüße
Meischlix
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 21. Okt 2011, 16:23
Ich werde jetzt ganz einach mal mit Nubert anfange; also die

nuBox 381

mit dem Subwoofer

nuBox AW 991images/smilies/insane.gif

kombinieren!

Ich hoffe das wird funktionieren!?!?!?



Also das war die Aussage des TE


[Beitrag von Der_Tom am 21. Okt 2011, 16:24 bearbeitet]
Meischlix
Inventar
#38 erstellt: 21. Okt 2011, 17:10
Hi,

siehe ebenfalls Post #25, letzte Zeile. Zudem solltest Du auch die Smileys in dem von Dir aufgeführten Zitat mitberücksichtigen

Aber eigentlich argumentiere ich hier gegen Boxen die ich schätze, so wie Du eben die XTZ

Grüße
Meischlix
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 21. Okt 2011, 20:53
Um Gottes Willen ich wollte jetzt auf gar keinen Fall hier Nubert schlecht reden !

Gruß Tom
Meischlix
Inventar
#40 erstellt: 21. Okt 2011, 21:09
Hi,

so habe ich das auch nicht verstanden, keine Sorge

Grüße und gute Nacht
Meischlix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der Suche nach Ersatz f. Canton CX60
-Landru- am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 08.06.2015  –  9 Beiträge
Canton Karat M30 DC
Saimen am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  6 Beiträge
Auf der Suche nach neuem Verstärker,...
Flaux82 am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  46 Beiträge
Canton Karat M80 DC
Herbman am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
Ergänzung zu karat m80 und cm7...?
eichi am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  9 Beiträge
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
.auf der Suche nach Lautsprechern
dirty_rotten am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
Canton Karat M60 DC vs. Elac FS127
derSheriff am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  2 Beiträge
Bin auf der suche nach preisgünstigen Boxen.
Jonas001 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  2 Beiträge
Auf der Subwoofer-Suche.
Jeschfer am 22.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Quadral
  • Infinity
  • KEF
  • Nubert
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedlarslunde
  • Gesamtzahl an Themen1.345.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.125