Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RF-82(vorhanden) und Magnat MA 400(Kaufoption) ?

+A -A
Autor
Beitrag
Akku21
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2011, 20:32
Guten Abend alle zusammen.

Ich habe seid einiger Zeit ein Paar Klipsch RF 82 bei mir stehen. Momentan laufen Sie an einem Onkyo 508 (vorher an einem Onkyo 608). Da ich diese Boxen aber lediglich im Stereobetrieb nutze, wollte ich mir einen Stereoverstärker zulegen. Auf Grund der guten Testergebnisse und des gleichzeitig fairen Preises ist das Modell meiner Wahl momentan der Magnat MA 400. Ich wollte jetzt einmal nach Meinungen zu dieser Kombination fragen.

Des weiteren habe ich dann noch die Frage ob ich mir noch eine passende Soundkarte kaufen sollte und wenn welche. Die Musik kommt eigentlich ausschließlich vom PC. Momentan noch in digitaler Form über ein optisches Kabel, der Pc steht dabei gut 6m Kabellänge vom Verstärker entfernt. Das Problem ist nun, dass der MA 400 kein optischen Eingang hat und Klinke auf Chinch ja auch nicht das wahre ist.


Edit:
Ich habe noch diese schöne gerät endeckt: Solisto DAC 4all
, welches Frage Nr. 2 klären sollte. Es ist preislich im Rahmen und sollte seinen Zweck erfüllen. Gibt es zu dem gerät meinungen ?

Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.

Gruß Akku


[Beitrag von Akku21 am 15. Okt 2011, 21:06 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Okt 2011, 08:43

Akku21 schrieb:
Edit:
Ich habe noch diese schöne gerät endeckt: Solisto DAC 4all
, welches Frage Nr. 2 klären sollte. Es ist preislich im Rahmen und sollte seinen Zweck erfüllen. Gibt es zu dem gerät meinungen ?


Hallo,

ohne den Hinweis zu diesem Gerät,
welches ich nicht kenne und beurteilen möchte,
hätte ich einen Cambridge Audio DacMagic genannt.

Vllt solltest du es erstmal ohne separaten D/A Wandler probieren,
oder auf einen AMP mit integriertem D/A Wandler umschwenken.


Gruss
Akku21
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Okt 2011, 08:47
Erstmal Danke für die Antwort.
Ohne D/A würde ja bedeuten ich müsste den D/A meiner onbaord soundkarte nutzen und das halte ich für die schlechteste Lösung. Dein vorgeschlagenes Modell ist mir leider deutlich zu teuer und Vollverstärker mit optischen Eingängen habe ich leider nicht gefunden, außerdem schätze ich, dass diese dann deutlich teurer ausfallen werden.

Gruß Akku
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Okt 2011, 08:52

Akku21 schrieb:
Ohne D/A würde ja bedeuten ich müsste den D/A meiner onbaord soundkarte nutzen und das halte ich für die schlechteste Lösung.



Woher willst du wissen das solch ein billiger D/A Wandler welchen du verlinkt hast eine Steigerung zu deinem Onbordsound darstellen würde??

Zu den Verstärkern mit D/A Wandler,
ein Onkyo A 5VL gibt es für ca. 300€,
ein H&K 3490 liegt so auf dem Niveau des Magnat,
ein Onkyo TX 8050 böte noch weitere Optionen und ist auch preislich wohl absolut möglich,

wäre jetzt mal auf die Schnelle....

Gruss
Rookie1982
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2011, 08:57
Hallo,

den Onkyo A5VL kann ich nur empfehlen, hatte ihn bis vor kurzem selbst. Ansonsten gibt es noch den Musical Fidelity V-Dac für unter 200 EUR. Das Gerät konnte ich noch nicht testen, werde es mir aber aufgrund der schon fast euphorischen Testberichte mal anhören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Okt 2011, 09:00
Moin

Vollverstärker/Stereo-Receiver mit integriertem DAC bis 400€:

Onkyo TX8050
Onkyo A5VL
Kenwood RA5000
Harman Kardon HK3490

Ob der von dir erwähnte "Billig D/A-Wandler" besser ist als deine Onboard Soundkarte, kann ich leider nicht beurteilen.
Mit einem separaten Wandler bist Du natürlich bzgl. Verstärkerauswahl deutlich flexibler, was durchaus ein Vorteil sein kann.
Den Magnat Röhrenhybrid kann ich ebenfalls nicht beurteilen, Vorteile gegenüber den o.g. Verstärkern hat er aber sicherlich nicht.

EDIT

Der Kollege war wohl etwas schneller!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 16. Okt 2011, 09:01 bearbeitet]
Akku21
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Okt 2011, 09:00
Zumindestens laut dieser Quelle, scheint das Gerät zumindestens nicht ganz schlecht zu sein : http://www.testberic...all-testbericht.html


Wo hast du den Onkyo denn für 300€ gesehen? Ein link wäre toll, ich finde das gerät nur für 400. Außerdem ist ja dann noch die Frage offen ob der Magnat MA 400 nicht deutlich besser klingt. Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass ich den MA 400 für 260 € bekommen kann.


Welche zusätzlichen Optionen böte der TX 8050 denn ?

Gruß Akku
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 16. Okt 2011, 09:05

Akku21 schrieb:

Zumindestens laut dieser Quelle, scheint das Gerät zumindestens nicht ganz schlecht zu sein : http://www.testberic...all-testbericht.html


Und deshalb ist der DAC gut, na ja....


Akku21 schrieb:

Außerdem ist ja dann noch die Frage offen ob der Magnat MA 400 nicht deutlich besser klingt.


Wie kommst Du darauf?


Akku21 schrieb:

Welche zusätzlichen Optionen böte der TX 8050 denn ?


z.B. Netzwerk, integrierter DAC, mehr Leistung, integriertes Radio usw.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Okt 2011, 09:07
Hallo,

hier ein Aussteller mit voller Garantie noch unter 300€:

http://www.csmusiksy...a_5vlsil_a/index.htm

Gruss
Akku21
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Okt 2011, 09:10

Außerdem ist ja dann noch die Frage offen ob der Magnat MA 400 nicht deutlich besser klingt.



Wie kommst Du darauf?

Alles was ich bisher so gelesen habe lässt darauf schließen, dass der MA 400 ein sehr gutes Gerät zu einem mehr als moderatem Preis ist, besonders das Schnäppchen welches ich schießen kann.


Zumindestens laut dieser Quelle, scheint das Gerät zumindestens nicht ganz schlecht zu sein : http://www.testberic...all-testbericht.html


Und deshalb ist der DAC gut, na ja....


Es deutet zu mindestens darauf hin, dass das gerät kein absoluter Müll ist. 50 sehr zufriedene Amazon Kunden ebenso. Ich weiß zwar das das gerät kein High End Equipment ist, aber mein zukünftiger Vollverstärker kostet ja auch keine tausend €.

Gruß Akku
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Okt 2011, 09:19
Wenn der Magnat ein so gutes Gerät ist und Du ihn als Schnäppchen schießen kannst, warum fragst Du dann noch?

Das gleiche gilt für den DAC, probier ihn doch einfach mal aus, Du hast ja ein 14 tägiges Rückgaberecht.
Über die Langzeitqualitäten sagt das natürlich wenig aus, aber bei 50€ hält sich der Verlust in Grenzen.

Saludos
Glenn
Akku21
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Okt 2011, 09:21
Kann ja sein, dass jemand sagt, dass das Gerät absolut nicht mit den RF-82 harmoniert oder zu schwach auf der Brust ist etc. Bin ja noch ein HIFI-Neuling.

Gruß Akku
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 16. Okt 2011, 09:26
Dann musst Du aber Jemanden finden, der die RF82 mit einem MA400 in etwa gleicher Umgebung betreibt und ähnliche Hörgewohnheiten hat!

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Okt 2011, 09:28
Hallo,

die Bewertungen auf amazon lese ich auch immer skeptisch ,
man kennt weder Ansprüche noch Vorlauf zu jedem Einzelnen,
meist geht es um den Anschluss des TVs,
nicht um reine Musikreproduktion,
da fehlt einfach der Nullpunkt im Bezug auf die Höhe der Messlatte welche hier auferlegt wird.

Zu schwach wird der MA kaum sein,
die Klipsch haben einen guten Wirkungsgrad,

ausser bei einer Raumgrösse von über 30qm und dauernder Partylautstärke würde ich dann doch was anderes bevorzugen.

Gruss
Akku21
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Okt 2011, 09:33
Ich denke ich werde den DAC von Solisto einfach mal probieren. Sollte er schlechte Ergebnisse liefern muss ich wohl oder übel ein deutlich teureres Gerät kaufen. Aber ich sehe irgendwie den Sinn nicht darin 200€ + für einen DAC auszugeben, welcher ein 270 € teuren Vollverstärker speist.

Jedenfalls vielen Dank für die fixen und guten Antworten. Werde mir jetzt den MA 400 + DAC von Solisto bestellen.


Gruß Akku
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Okt 2011, 09:42

Akku21 schrieb:
Aber ich sehe irgendwie den Sinn nicht darin 200€ + für einen DAC auszugeben, welcher ein 270 € teuren Vollverstärker speist.


Vllt hört man aber den Sinn

200€ für einen DAC sind im Hifi Bereich unterste Grenze,
da ist nach oben vieeel Luft.

Aber vllt ist es ja für dich absolut o.k.,keine Frage,
ein abschliesender Bericht wie es dann geklappt hat wäre toll,

Gruss
Akku21
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Okt 2011, 09:45
Wenn ein vernünftiger DAC so teuer ist, wie können dann Verstärker mit integriertem DAC in einer gleichen Preislage wie Verstärker ohne angeboten werden ?

Gruß Akku
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 16. Okt 2011, 09:48
Schon mal was von Mischkalkualtionen und Stückzahlen gehört?

Saludos
Glenn
Rookie1982
Stammgast
#19 erstellt: 16. Okt 2011, 09:51
Weil so ein Chip nur ein paar Euro kostet und bei der Produktion einfach mit auf die Platine gelötet wird, während ein externer DAC - als typische High-End -Komponente - meist in ein teures Gehäuse gepackt wird. Zudem sind die Produktionszahlen deutlich geringer als bei Großserienverstärkern. Fragt euch doch mal wie viele Eurer Bekannten überhaupt von der Existenz von externen DAC wissen.
Dann könnt ihr euch vorstellen, wie wenig davon verkauft werden (absolut gesehen).
Rookie1982
Stammgast
#20 erstellt: 16. Okt 2011, 09:51
Oh, Glenn war schneller
Akku21
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Okt 2011, 09:55
Wenn nun so ein Chip nur ein Paar € kostet und man beim Solisto nicht noch den Namen eines etablierten HIFI Herstellers mitbezahlen muss, kann diese Gerät doch durchaus positive Ergebnisse erzielen und das bein einem Preis von nur 50 €. Zu mindestens impliziert eure Argumentation dies.

Gruß Akku
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Okt 2011, 10:05
Eben nicht, lies alles nochmal und denk nach!

Im übrigen mach Dir keinen Kopp, Du wirst es ja bald wissen und was kann besser sein als deine Ohren!

Saludos
Glenn
Akku21
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Okt 2011, 10:00
So, fast alle Komponenten sind jetzt da, ein chinchkabel fehlt noch, ich musste mich also erstmal mit einem älteren und viel zu langem Kabel begnügen. Ich denke aber nicht, dass dies den klang sonderlich beeinträchtigt. Ich höre auch kein Rauschen oder sonstiges. Ich wollte nur Kurz meine Meinung zu den hier diskutierten komponenten gebem.

Meine Subjektive Meinung ist, dass die Kombi MA 400 mit dem Solisto DAC um Welten besser klingt als der Onkyo Tx-SR508 und auch als der Onkyo Tx-SR608. Ob das ganze mit einem deutlich teureren DAC noch besser klingt, kann ich momentan nicht beurteilen. Ich werde wenn ich Zeit und Lust habe nochmal den Klinken Ausgang meiner Soundkarte direkt mit dem MA 400 verbinden um beurteilen zu können ob der Solisto DAC Vor- oder Nachteile bringt und gegebenenfalls die Ergebnisse posten.


Gruß Akku
weimaraner
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 19. Okt 2011, 16:35
Alles klar,

wir sind auf die weiteren Ergebnisse gespannt.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Klipsch Rf 82 MKII
khurby1984 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  8 Beiträge
Welche Boxen für Magnat Ma 400?
Last_Patrol am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.01.2014  –  37 Beiträge
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF-82 gegen nubox681
Holzfäller93 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  51 Beiträge
JBL Northridge E100 / Magnat Quantum 607 / Klipsch F 3 / Klipsch RF 82
Ropijo am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF 62 vs. Magnat Quantum 607
Saibot87 am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  37 Beiträge
Klipsch rf 82 II oder jamo s 608 oder ?
jamapaza am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  42 Beiträge
Yamaha NS-777 | Nubert nuBox 513 | Klipsch RF-82 II VS Magnat Vector 77
EdenCerberus am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  25 Beiträge
Klipsch RF 82 oder Nubert 681?
wollgi am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  12 Beiträge
Welcher Vollverstärker zu Klipsch RF-82
Fuss001 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Magnat
  • Onkyo
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.837