Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha RX-V371 mit Heco Victa 200

+A -A
Autor
Beitrag
DukeReiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Okt 2011, 23:45
Hallo,

bin gerade fleißig am lesen seit einigen Tage, weil ich auch in die Welt des Heimkinos einsteigen möchte.
Wenn möglich natürlich günstig

Möchte das ganze zunächst als 2.0 nutzen und dann nach und nach aufstocken auf 5.1

Als Resiever hatte ich gedacht den Yamaha RX-V371 (gibt es gerade bei Amazon für 215,00 Euro), denke da kann man nicht viel verkehrt machen als Einsteiger?!

dazu dachte ich zunächst an zwei Heco Victa 200 (für ca. 75 Euro das Paar)

Bin mir jetzt nur unsicher was den späteren Kauf des Centers betrifft.

Finde den Heco Victa Center nur noch als 201, nicht als 200.

Macht das was aus wenn ich später den Center und ev. noch 2 als Rear als 201 zu den 200ern dazu kaufe?

Wo liegt der unterschied?

Gruß
Matthias
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2011, 10:55
Hallo!
Der Yamaha ist ganz gut. Ich würde jedoch auch als "Einsteiger" eher den 471 nehmen. Der hat zumindest richtige Anschlussschrauben für die Boxen und nicht nur diese billigen Klemmen. Da spart man am falschen Ende.

Ob nun Victa 200 oder 201 kann ich dir nicht genau sagen. Ich vermute aber, dass die sich klanglich nicht wirklich unterscheiden.

Muss es denn die Victa sein?
Als Einstieg eignet sich auch die Quadral Quintas 101.
Oder noch günstiger, die Magnat Monitor Supreme 100. (50 Euro das Paar)
Für kleine Räume wunderbar! Ab 16m² kann man auch die Magnat Monitor Supreme 200 als Front LS nehmen. Dann klingt es etwas voluminöser.

oder aber gleich ein Komplettsett:
Infinity Hier
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2011, 16:11
Hallo Matthias,

mich stört an den kleinen Yamaha-Receivern, dass sie wie die kleinen Onkyos keine aus Einzeltransistoren aufgebauten Endstufen haben. Im Klangvergleich gegen einen Dneon AVR 1612/1611 (ja, der ist i.d.R. teurer und weniger gut ausgestattet) finde ich den Sound von Yamaha RX-V 371 und Onkyo TX-SR 309 zu dünn. Gerade der Victa 200 von Heco würde ich einen Verstärker bieten, der da deutlich satter klingt. Meinen Bericht zur Victa 200 findest Du hier:

http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=809

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 01. Nov 2011, 16:13 bearbeitet]
DukeReiter
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Nov 2011, 11:21
Danke zuyvox und Carsten für Eure Tipps

Habe mir jetzt erst mal den Yamaha 371+ Heco Victa 200 bestellt zum Testen.

Denke aber für den Einstieg wird´s ok sein, ansonsten gehen die Sachen halt zurück, mal sehen.

Gruß
Matthias
matze82ger
Stammgast
#5 erstellt: 02. Dez 2011, 23:37
Und????

Kannst du schon etwas darüber berichten??
Tobilino
Neuling
#6 erstellt: 08. Dez 2011, 13:14
hi !

wie ist das mit der remote control bei dem Onkyo ?
hat das der Yamaha auch, kann leider keine angaben findenn
aber den Bildern nach sieht es nicht so aus...
muss ich dann dann die Lautstärke am TV (Samsung LE40B620) immer auf null lassen oder wie läuft das genau?

schwanke noch zwischen Yamaha V471 und Onkyo TX-SR309
Boxen schwanke ich zwischen
- Heco Victa 200
- Magnat Monitor Supreme 100
- Quadral Quintas 101

ist ein center nötig und wenn ja welcher wäre zu empfehlen (bzw welcher harmoniert mit welchen R/L Lautsprechern?) (Magnat Monitor Supreme Center 250 ?)
ein subwoofer habe ich vor nachzukaufen, welcher würde da am besten harmonieren?

mein Zimmer ist ca 20-25m² groß, (sofa und fernseher stehen sich in den ecken gegenüber)
ich brauch nicht umnedigt viel bums da ich noch andere Parteien im Haus habe...qualität sollte aber schon stimmen...
Ich schaue meistens DVD/Blu-Ray (star trek - DSP9 - action - since fiction) und ab und an Musik.

ich weiss dies wurde schon oft diskutiert, vllt hat aber doch jemand Zeit mir zu helfen

danke mal !
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2011, 21:03
hallo Tobilino,

ich habe deine PN erhalten, schreibe nun aber hier.

mit den remote control Sachen kenne ich mich nicht aus.
Onkyo hat da ja sein eigenes System, welches unter Onkyo Geräten kompatibel ist (dieses RI System) Aber so richtig verstanden habe ich den Sinn auch nicht.

Der Yamaha hat jedenfalls eine Fernbedienung. Logisch. Die vielen Extrafunktionen und das Navigieren durch die Menüs ist mit der FB einfach besser.

Zu den Boxen kann ich nur sagen: Die Heco Victa klingt am falchen Verstärker wirklich etwas mau. Da kommt kein "Feeling" auf. Die Magnat Monitor Supreme 100 sind sehr klein, für ihren Preis aber absolut super (teils ja nur um die 50 Euro das Paar)

Ich finde die Boxen für 20m² aber generell zu klein. Gerade, wenn es mal lauter werden soll bringen es die kleinen Magnat nicht und auch die Hecos machen da nicht mit. Die Victa 300 bzw. 301 und die Magnat Monitor Supreme 200 machen da schon mehr her.

Der Yamaha klingt, wie einer meiner Vorschreiber schon erwähnte etwas bassarm. Das ist allerdings bei meinem RXV 1500 (damals etwa 800 Euro) auch nicht anders. Da verliert selbst eine Magnat an Oberbass. Ich habe die Magnat Monitor 220 (vorgängerin der Supreme 200) damals an dem Yamaha getestet und war nicht sehr angetan. Zumindest nicht im Vergleich zu einem reinen Stereo Verstärker. Das war der Denon PMA 500AE und da hatte die Magnat einfach den viel dickeren Oberbass.

Dieser Bass kann jedoch auch nerven. Man liest immer wieder über die Yamaha Receiver, sie seien neutrale Feingeister, detailverliebt usw. Was das heißt muss man aber selbst herausfinden und vor allem, ob es einem gefällt.

Mir gefällt es jedenfalls. Für richtig fetten Bass braucht man aber dann einen Subwoofer, den man mMn sowieso immer braucht, gerade wenn man Kino Sound zu Hause haben will. In ruhigeren Filmen hat mich der Yamaha eher überzeugt. Hier übernimmt der Subwoofer den Bass und die Boxen sollten die Dialoge usw. möglichst originalgetreu wiedergeben.

Du musst auf jeden Fall einmal Probehören gehen. Die Magnat und die Heco stehen auch in ziemlich jedem großen Elektronikmarkt herum. Das sollte kein Problem sein.

Und ja... bei mir ist es auch so: Ich habe den DVD Player mit dem TV verbunden und natürlich kommt da dann auch der Ton heraus. Ich drehe die Lautstärke dann immer auf 0 und lasse den Receiver laufen. (allerdings habe ich auch nur einen Scrart Anschluss am TV...)


Ich habe leider keinen TV mit HDMI und auch mein Receiver kennt den Anschluss nicht.
Ich denke aber, selbst wenn du den BluRay Player mit dem Receiver verbindest und diesen dann mit dem TV sollte man da am Ton werkeln können. Da der Receiver ja den Ton übernimmt (über HDMI verbunden) wäre es ja albern, das Tonsignal nochmals an den TV zu senden.
Da denke ich, wird es Einstellungen geben die das verhindern oder aber der Receiver selbst gibt den Ton über HDMI gar nicht weiter.


lG zuy
Tobilino
Neuling
#8 erstellt: 09. Dez 2011, 09:28
Danke für die schnelle Antwort zuy !

gibt es jetzt einen großen unterschied zwischen den victa 200 und 300ern?
wäre schon bereit die differenz zu zahlen wenn es sich lohnt...
als heimkino system wäre es dann sinnvoll einen sw und einen center dazuzuholen
und später dann noch die rear ls nachzurüsten?
da mein ecksofa etwas "ungeschickt" in der ecke steht (wie jedes ecksofa) denk ich ich
bekomme probleme mit der plazierung rear ls...
wäre da ein 3.1 system sinnvoller ??

"Die Victa 300 bzw. 301 und die Magnat Monitor Supreme 200"

die 300er kosten 50weniger wie die 301er version...warum dieser preisunterschied?

hat jemand erfahrung mit den Quadral Quintas 101 ?
sind die mit den magnat 200er oder eher 100er zu vergleichen ?

muss sie mir aber echt mal anhören (wenn es sie bei nem MM gibt)

danke für eure hilfe... !!!
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2011, 16:20
Die Quintas von Quadral habe ich noch nicht gehört.
Die Victa 300 ist das ältere Modell, die 301 das neuere. Ich nehme die Boxen wurden etwas überarbeitet, vielleicht ein kleines Tuning der Frequenzweiche oder so... aber ob es große klangliche Auswirkungen hat kann ich nicht sagen.
Die 300er haben aufgrund ihrer Größe einen voluminöseren Klang der auch etwas tiefer geht als bei der 200er.
Gleiches gilt für die Magnat, da spielt die 200er natürlich tiefer und lauter als die kleine 100er.

Mit 3 Lautsprechern kommt zwar noch kein echtes Kino zustande, aber für die Sprachwiedergabe und die Töne direkt von vorn ist der Center unglaublich wichtig. Es macht einen enormen Unterschied, ob man einen Film in Stereo oder in 5.1 guckt.

Bei 3.1 fehlt halt was von hinten, aber der wichtigste Teil, die 3 Frontboxen sind unterm Strich wichtiger. (Sollten auch aus der gleichen Serie stammen.) Die hinteren müssen nicht zwingend auch Hecos oder Quadrals sein. Da reicht im Notfall auch ein altes Boxenpaar aus dem Keller....
Tobilino
Neuling
#10 erstellt: 10. Dez 2011, 09:27
Jetzt hab ich mal mein WZ ausgemessen und bin nur auf "stolze" 16m² gekommen (hab irgendwie mehr im Hinterkopf)
also müsste ne 3.1 lösung für den Anfang mal genügen...
werd heute mal versuchen die victa 300/301 und die Magnot 200er im Hörtest
bei diversen hifi "Fachhändlern" meines Misstrauens zu vergleichen, ich hoff ich hab Glück !

habe vor diese auf einem selbstgebautem Boxenständer meines Bruders (guter Bruder, hat mdf verwendet) 60cm hoch aufzustellen...

sollten die LS irgendwie "fixiert werden und der Boxenständer noch mit etwaigen Gewichten (zb steinplatte) "beschwert" werden ?
mach mir wahrscheinlich zu viele Gedanken aber besser wie keine

Grüße und schönes WE !
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 11. Dez 2011, 16:22
Wenn der Boxenständer 4 echte Beine hat passiert nichts.
Meine schweren Quadral Shogun MK4 (24Kg/Stück) stehen auf Ikea Hockern, Mssivholz, 9,99 euro Stückpreis.
das geht auch total in Ordnung.
Tobilino
Neuling
#12 erstellt: 12. Dez 2011, 09:34
Hab mir jetzt die Heco Victa 301 schwarz bestellt (130€ das Paar) konnte sie beim MM probehören und
mit bose und magnat vergleichen (beide für 400€ das paar) und die Hecos konnten mich überzeugen !
Hoffe ich kann sie noch diese Woche testen *freu* und etwas darüber posten...

Kann mir jemand noch sagen ob es "spezielle" Einstellungen im Stereobetrieb gibt die ich beim RX-V471 beachten muss ?

vielen Dank im Vorraus !


[Beitrag von Tobilino am 12. Dez 2011, 09:35 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 12. Dez 2011, 13:04
Du kannst verschiedene Stereo Modi wählen. Im 2CH Stereo kommt nur Musik aus den beiden Frontboxen, im 5Ch bzw. 7Ch Stereo aus allen angeschlossenen Boxen.
Für reine Musik ist die 2 Boxen Variante zu empfehlen. Kommt zusätzlich Musik aus dem Center, dann verschicht das Klangbild etwas.

Bei meinem alten 1500er kann man die Höhen und Bässe jeweils um 6dB variieren. Man hört Unterschiede, diese sind aber eher gering. Denke, dass das beim neuen 471 nicht anders sein wird.

Entscheidener ist die Aufstellung der Boxen selbst. Auf Ohrhöre, eingewinkelt oder direkt auf den Hörplatz spielend, wandnah oder mit etwas Abstand zur Rückwand spielend... aber das kannst du nur selbst durch ausprobieren herausfinden.
Tobilino
Neuling
#14 erstellt: 12. Dez 2011, 15:38
Hört sich ja so schwierig nicht an, ich habe mich hier im Forum ein bisschen belesen
und habe im Heco thread viel darübergelesen dass im Stereo Betrieb mit den 301er
an den Frequenzen rumgespielt wurde (? sorry wenn ich müll schreibe !)

macht es Sinn eine DVD oder Blu-Ray mit einem anderen Modi wie stereo zu schauen wenn man nur 2 LS hat , oder geht da was "verloren" ? (meine Unwissenheit ist alamierend!)

cheers
zuyvox
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2011, 20:22
ich bin mir nun auch nicht 100%ig sicher, aber wenn du im Menü des Receivers angibtst, welche Lautsprecher du verwendest (Front, Center) dann müsste die Elektronik des Receivers zumindest versuchen bei ankommenden Surroundsignalen etwas umzurechnen.
Ein echtes 5.1 Set können 3 Boxen nicht ersetzen, aber die Technik der Receiver kann abhilfe schaffen.

Und wie gesagt: guckst du eine DVD in Stereo kommt die Sprache von rechts und links und nicht von vorne. Insofern würde ich schon auf Surround umstellen oder einen der anderen Schummelmodi probieren.

Wenn du alles beisammen hast, probier doch einfach mal rum. Das ist unterm Strich leichter als vorher alles herausfinden zu wollen.
Tobilino
Neuling
#16 erstellt: 12. Dez 2011, 21:50
da haste wohl recht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha RX-396RDS mit Heco Victa 200
leo_mj am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  6 Beiträge
Heco Victa 700 an Yamaha RX 300
Der_Pirat am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  25 Beiträge
Welche Lautsprecher HECO Victa?
Inpact am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  10 Beiträge
Upgrade von Heco Victa 501 - Denon DP300F - Yamaha RX V463
joruusC am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  10 Beiträge
Yamaha RX 497 für Heco Victa 700?
Steve88AC am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  11 Beiträge
Empfehlung für HECO Victa 700?
Inpact am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  5 Beiträge
Heco Victa 201 oder 200?
ratrax am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 08.06.2013  –  3 Beiträge
RX-497 zu stark für Heco Victa 300?
neuer08 am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  4 Beiträge
RX-V371 mit Dynaudio DM 2/7
frühstück am 15.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  6 Beiträge
Heco Victa 300 + JVC RX-554R?
CSN am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Magnat
  • Infinity
  • Quadral
  • Denon
  • Samsung
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedAndreas3724
  • Gesamtzahl an Themen1.345.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.711