Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoklang in einer 5.1 Anlage verbessern,Heco Celan 700

+A -A
Autor
Beitrag
gerdaosca
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2011, 14:56
Hallo,
ich bin nach langer Suche endlich zu einem paar Heco Celan 700 gekommen.Das sind jetzt meine Frontlautsprecher und werden durch die Komponenten vom Teufel Theater 200 auf ein 5.1 Set ergänzt.Bei Filmen ist der Klang für mich vollkommend ausreichend.

Konkret möchte ich auf der einen Seite eine gute Stereo Wiedergabe mit den Celans,auf der anderen Seite möchte ich aber auch die Möglichkeit haben, Filme in 5.1 zu hören.

Die Celans sind wirklich klasse,aber da meine Elektronik nicht auf Stereo ausgelegt ist, bin ich auf der Suche nach einer besseren Lösung für den Stereoklang,weil ich jetzt lust auf mehr bekommen habe.
Mein Receiver: VSX 916
Als CD-Player dient ein Bluray Player von Samsung C 5500

Jetzt habe ich mich schon informiert und bin etwas Ratlos wegen der Möglichkeiten.So wie ich das bisher Verstanden habe, gibt es zwei Möglichkeiten.
1. Ich kaufe mir einen teuren AV-Receiver,der auch Stereoklang gut beherscht.

2.Ich kaufe einen Stereo Verstärker und schleife diesen durch meinen bisherigen AV Receiver durch,jedoch habe ich keine Aussagen dazu gefunden, wie stark der Klang dadurch beeinflusst wird.Ist es dann so, als würden die Celans nur an dem Stereo Verstärker hängen oder hat in dieser Kombination der Pioneer VSX 916 auch einen Einfluss auf den Klang ?
Wäre dazu ein etwas älterer Pioneer A 656 geeignet ?

Ich hoffe es ist einigermaßen zu verstehen was ich mir genau vorstelle.
Kurz Zusammengefasst: Ich möchte guten Stereoklang aber gleichzeitig die Möglichkeit 5.1 zu hören,ich bin jeden Lösungsansaz offen.

Mfg Felix


[Beitrag von gerdaosca am 04. Nov 2011, 14:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2011, 15:17
Hi

Dein Pio AVR hat Pre-Out´s wenn ich das richtig gesehen habe, so stehen Dir alle Möglichkeiten einen Stereoamp zu integrieren offen.

Was wärest Du denn bereit zu investieren?

Saludos
Glenn
gerdaosca
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Nov 2011, 15:31
Danke für die schnelle Antwort, also Gebraucht würde ich so bis 150€ ausgeben wollen neu ca.250 €.
Kann ich beim Stereo Vertärker auch Bi-Amping betreiben ?
MfG Felix
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Nov 2011, 16:03

gerdaosca schrieb:

Danke für die schnelle Antwort, also Gebraucht würde ich so bis 150€ ausgeben wollen neu ca.250 €.


Mit diesem Budget wirst Du dich mMn nur wenig gegenüber deinem Pio AVR verbessern.
Einen komfortablen Endstufen Direkteingang gibt es in der Preisklasse leider noch nicht.

Yamaha AX 497
Denon PMA 700 AE
Onkyo TX 8030
Sherwood RX 773
Sherwood RX 772
Yamaha AX 497

Warum darf der gebrauchte Verstärker eigentlich nur 150€ kosten?


gerdaosca schrieb:

Kann ich beim Stereo Vertärker auch Bi-Amping betreiben ?


Nein, sonst wäre es ja kein Stereo sondern ein Vierkanal-Verstärker, Du meinst vermutlich Bi-Wiring.
Bei deinem Budget lohnt es sich aber nicht wirklich über solche Aktionen nachzudenken, bringt eh nix.

Saludos
Glenn
gerdaosca
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Nov 2011, 16:57
Ein gebrauchter sollte deswegen weniger kosten, da ich diesen selber zahlen würde,bei einem neuen könnte ich mir einen Teil zu Weihnachten wünschen.
Ich dachte eigentlich an Bi-Amping, da im Handbuch steht,dass das mehr den Klang verbessern würde als Bi-wiring.

Ist das Geld evtl. besser in einen CD-Player investiert,z.b. einen Marantz CD-5003? Dann könnte ich noch etwas sparen und dann vllt. im Frühjahr einen Verstärker holen.Was haltet ihr von dem etwas älteren Pioneer A-656.Ist der noch auf der höhe der Zeit?

MfG Felix
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Nov 2011, 18:45
Hallo,

auch ich würde etwas mehr investieren wollen,

der schon angesprochene "Direct In" hat auch dieser Amp:

http://www.ebay.de/i...&hash=item2c606418f0

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco celan 700
phr34kx am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  3 Beiträge
Passender Amp für Heco Celan 700
Ðethix am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  11 Beiträge
Heco Celan 700 was haltet ihr davon ?
Surroundmaster am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
Heco Metas 500 oder Celan 700
supraspinatus am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
Verstärker für Heco Celan 700
chrisbz am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  6 Beiträge
NAD 350 an Heco Celan 700 - upgrade
hanuman am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  3 Beiträge
Unterschiede NuWave85 , NuBox 681 , Heco Celan 700
gibboar am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  4 Beiträge
Heco Celan 700 LS und Onkyo Verstärker
Spiegelbild am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  17 Beiträge
Neuer Vollverstärker für Heco Celan 700
-sonus93- am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  9 Beiträge
Heco Celan 700 und Denon 3806
quentin79 am 29.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Sherwood
  • Onkyo
  • Denon
  • Yamaha
  • Teufel
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.811
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.531