Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker fürTemperance III

+A -A
Autor
Beitrag
Ampteypockets
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2011, 21:52
Hallo Leute,

Da mein alter Verstärker ( Technics SU 7700K) das Zeitliche gesegnet hat suche ich jetzt nen neuen für meine Temperance III.
Preislich hab ich so an 300-600€ gedacht
Irgendwelche Empfehlungen ?

Grüsse Domi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Nov 2011, 10:47
Moin

Die Temperance verlangt IMHO nach einem leistungsstabilen Verstärker der mit Lasten unter 3 Ohm keine Probleme hat.
Wenn es neu sein soll, wäre mMn der XTZ Class A 100 D3 eine gute Wahl, der Amp bietet viel, außer eine Klangregelung.
Allerdings liegt der XTZ 100€ über deinem Budget, trotzdem ist er aber für den Preis mMn ein absolutes Schnäppchen.
Bei der Konkurrenz kostet ein Amp mit einer vergleichbaren Ausstattung, Haptik und Leistung schnell mal das Doppelte.

Gebraucht gäbe es allerdings so einige Optionen die ähnlich viel bieten und in deinem veranschlagten Budget sind.

Yamaha AX1070
Pioneer A 858
Akai AM 95
usw.

Ein kleiner Hinweis noch, die älteren Boliden haben oft keine FB Möglichkeit, darauf solltest Du daher achten.
Alternativ wäre auch noch eine Vor-Endkombi möglich, wenn Du einen PA-Studioamp (ohne Lüfter) nicht ablehnst.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Nov 2011, 11:13
Hallo,

unterstreiche die Vorschläge von Glenn,

hinzufügen möchte ich noch einen NAD C 372 welcher manchmal im Gebrauchtmarkt auftaucht.

Gruss
Ampteypockets
Neuling
#4 erstellt: 25. Nov 2011, 18:26
Danke für eure Vorschläge:D

Der XTZ Class A 100 D3 gefällt mir recht gut.Mit FB Möglichlichkeit meinst du ne Fernbedinung?
Was gäbe es denn für Möglichkeiten mit einem PA Studioamp?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Nov 2011, 20:44
Hallo

Ja, FB ist Fernbedienung!

Alternativ Vorstufe:
AMC XP
Advance Acoustic MPP202

Alternativ Endstufe:
T.Amp S150
Fame A400II
Apart Champ One

Aber mit dem XTZ hast Du schon ein gutes Gerät inkl. integrierten D/A Wandler.

Saludos
Glenn
flo42
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2011, 20:50
Ich würde sagen, dass sich in diesem Fall die Auftrennung der Komponenten aufgrund des besonderen Anegobts, wie wir es von Mindaudio gewohnt sind, nicht lohnt & man erstrecht der Optik & Einfachheit halber zum XTZ greifen darf.

PS: Interessante Lautsprecher die waren mein erster großer Hifi-Wunsch
Böötman
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2011, 20:55
soia
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Aug 2012, 08:15
sry dass ich den thread ausgrabe...

mich würde interessieren ob der hier empfohlene T.Amp S150 wirklich mit den temperance klar kommt. Hab eine Mail an thomann geschrieben und mir wurde geantwortet dass die min. impedanz bei 4 ohm liegt.

@GlennFresh: beruht deine Empfehlung auf Erfahrungen oder ist es nur eine Vermutung dass es klappt ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Aug 2012, 10:54

soia schrieb:

@GlennFresh: beruht deine Empfehlung auf Erfahrungen oder ist es nur eine Vermutung dass es klappt ?


Die Verstärker habe ich natürlich nicht alle an einer Temperance III ausprobiert und es sind daher nur Vermutungen!
Allerdings kann ich von einigen Verstärker sicher sagen, das sie ausreichend laststabil für die Temperance sind.

Vollverstärker;
Yamaha AX1070
Pioneer A 858
Akai AM 95
XTZ Class A 100 D3

Endstufen:
XTZ AP 100

Bedingt funktionieren:
Apart Champ One
Fame A400II

Den T.Amp S150 würde ich auf Grund der Aussage von Thomann dann schon mal gleich ausschließen!

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 11. Aug 2012, 12:35
Hallo,

die Temperance braucht laststabile Amps, dank eines recht guten Wirkungsgrades braucht sie aber nicht unbedingt Leistungsboliden wie die großen Yamahas, Pioneer oder XTZ(der ganz schön teuer geworden ist). Die notwendige Laststabilität bringt z.B. auch ein AMC XIA. den es hier gerade zum Sonderpreis gibt http://www.justhifi.de/amc/

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Aug 2012, 13:04
Kommt immer darauf an wie laut man damit hören will!

Ja, der XTZ ist lganz schön teuer geworden, das finde ich auch, aber die direkten Konkurrenten sind leider noch deutlich teurer!

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 11. Aug 2012, 13:39

GlennFresh schrieb:
Kommt immer darauf an wie laut man damit hören will!




Nun, die wenisten können ihre Anlage wirklich aufdrehen... die lieben NAchbarn... die Frau..... etc..... Aber auch der kleine XIA treibt die Temperence auf über 100dB und die sollten i.d.R. reichen..... ansonsten gäbe es ja auch noch den AMC 3100....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Technics SU-7700K
timsah am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  11 Beiträge
Amp für Temperance III
flxxn am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  3 Beiträge
Technics su 7700k
Qou89 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Technics SU-3500 Ersatz
fbnkrths am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  3 Beiträge
Welcher Vollverstärker für Newtronics Temperance III?
tlnc am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  20 Beiträge
Vollverstärker oder Receiver für Temperance III
dasF am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  27 Beiträge
Eure Meinung - Welcher Vollverstärker für Temperance III
FCS am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  36 Beiträge
Verstärker für Quadral Taurin MK III
heli74 am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  12 Beiträge
nubox681 oder Newtronics Temperance III
flo42 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  12 Beiträge
Verstärkerempfehlung für LS Visaton Concorde MK III
swataugust am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • HIDIZS
  • Akai
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedssttee
  • Gesamtzahl an Themen1.352.524
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.788.936