Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker bis 400€

+A -A
Autor
Beitrag
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2012, 19:45
Hallo!
Ich brauche unbedingt ein neues Stereo-Equipment. Ich habe aber noch keinen richtigen CD player. Die Boxen sind ziemlich alt und vill. von Kenwood oder so. Ich wollte aber erst mal mit einem Verstärker beginnen.

Ich habe mich jetzt schon oft reingelesen. Das Problem ist nur, dass ich mich wirklich nicht so auskenne.
Ich dachte so an einen NAD C316BEE oder an einen Onkyo A 9377. Ich hab aber jetzt schon gelesen das ich für den NAD noch einen Phonovorverstärker brauche (obwohl es ein Vollverstärker ist? ).
Also ich habe keine Ahnung und bitte helft mir.

lg Uli

P.S.: Ich bräuchte meinen Verstärker eigentlich nur dafür um Jazz-CDs zu hören. Und ich entschuldige mich jetzt schon, dass ich wahrscheinlich mit Fachbegriffen nichts anfangen kann.

Danke.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jan 2012, 21:33
hallo,

wie viel soll denn in etwa deine anlage kosten wenn alle komponenten mal getauscht sind?

vermutlich reicht ein denon pma 737 gebraucht für deutlich unter 100€ aus wenn die kenwoods nicht gegen gute lautsprecher getauscht werden.

ein vollverstärker besagt übrigens das vorverstärker und endstufe innerhalb eines gehäuses verbaut sind,
hat mit phono nichts zu tun.

gruss
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jan 2012, 22:51
Ich denke, dass ich die anderen Komponenten dann in der selben Qualitätsklasse kaufen werde.
Kann villeicht dauern, nützt aber auch nix wenn ich mir erst mal für wenig Geld alle kaufe. Irgendwann brauch ich ja eh was richtiges (in der 400€ Preisklasse)
Was ist Phono?

gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Jan 2012, 23:00
normal beginnt man eher mit den lautsprechern und schaut dann nach elektronik,

desweiteren sollte man mehr in die lautsprecher investieren als in die gesamte elektronik,

als amp würde ich den denon pma 710 ae nennen welchen es mittlerweile für 299€ gibt.

gruss
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2012, 23:05

Uli59 schrieb:
Ich denke, dass ich die anderen Komponenten dann in der selben Qualitätsklasse kaufen werde.
Kann villeicht dauern, nützt aber auch nix wenn ich mir erst mal für wenig Geld alle kaufe. Irgendwann brauch ich ja eh was richtiges (in der 400€ Preisklasse)
Was ist Phono?

gruss


Ein Phonoeingang ist ein Eingang des Verstärkers wo Du einen PLattenspieler anschließen kannst. Der NAD hat keinen und Du brauchst dann dazu einen Phonovorverstäker
, z.B ebenfalls von NAD wie den PP2 (glaube so heißt der. Ist dann aber auch von besserer Qualität wie bei den günstigen Verstärkern wo der schon verbaut ist.

Wie groß ist Dein Raum und wie laut hörst Du?
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Jan 2012, 00:48
Mein Zimmer ist ungefähr 25 m² groß. Ich höre nicht so laut. Aber man weiß ja nie für was ich den Verstärker sonst noch so brauche. An der Lautstärke soll es nicht scheitern.

Warum ist der Denon besser als der NAD?
Warum kommt der Onkyo nicht in Frage?
Welche Lautsprecher könnt ihr mir empfehlen? (Wie teuer?)

gruss
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2012, 00:59
Bei 25m2 würde ich auch eher einen kräftigeren Verstärker als den NAD C316BEE wählen (besitze aber selbst den 316er aber in einem kleineren Raum und zudem höre ich nie sonderlich laut und da ist er hervorragend). Den Onkyo kannst Du natürlich auch nehmen. Spricht nichts dagegen! Hast Du an Standlautsprecher gedacht und wie hoch ist Dein Budget?
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Jan 2012, 01:13
Welcher ist denn ein kräftiger Verstärker?
Mein Budget ist auf jeden Fall unter 400€. Wie viel kosten denn gute Lautsprecher passend zu dem Denon oder dem NAD. Und was ist der unterschied zwischen den beiden? (bzw. welchen soll ich kaufen)

Danke für die Antworten.


[Beitrag von Uli59 am 02. Jan 2012, 01:19 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2012, 01:36
Wie gesagt ich weiß ja nicht genau wie laut Du hörtst und es kann gut sein dass Dir der NAD auch reichen würde von der Leistung (mir z.B würde er z.B. auch lcoker bei 25m2 reichen aber ich höre halt auch nicht sehr laut), dann ist er ein sehr guter Kauf aber sonst würde ich dann eher einen Onkyo 9377 oder Denon PMA710 nehmen, denn da hast Du noch Reserven mit der Leistung. Wie weit Du einen Verstärker aufdrehen musst um die gewünschte Lautstärke zu erreichen, hängt auch von Wirkungsgrad der Lautsprecher ab. Je höher der ist um so weniger Leistung muss ein Verstärker abrufen um die gleich Lautstärke zu erzielen Aber wie gesagt ohne Lautsprecherwechsel wird Dir erstmal auch ein neuer Verstärker wenig bringen (wie heißt Dein jetziger Verstärker eigentlich genau und wie Deine Lautsprecher? Willst Du jetzt Standlautsprecher oder Regallautsprecher kaufen?

Das hier wäre imo ein sehr gutes und für den Preis sehr günstiges Set. Da ist zwar nur 1 LS abgebildet aber ich bin sicher es ist ein Paar, da sonst der Setpreis gegenüber dem Einzelpreis keinen Sinn machen würde. Diewser Denon ist zwar ein Receiver aber das macht überhaupt nichts und die Leistung reicht ebenfalls locker für den Raum und die LS!

http://www.redcoon.d...verstärker-Endstufen


[Beitrag von Ingo_H. am 02. Jan 2012, 02:25 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 02. Jan 2012, 02:13
Auch aufgrund des Preises würde ich eher zu Denon oder Onkyo greifen. Mir fiel die Entscheidung zugunsten des NAD letztes Jahr natürlich leicht, da ich den neu inklusive Versand für rund 210€ aus UK importiert hatte. Das war aber auch nur ein kurzzeitiges Sonderangebot bei Home AV Direct und auch im Allgemeinen sind in UK die Preise für NAD deutlich angestiegen und auch der schwache Euro tut sein übriges, so das sich ein NAD-Import aus UK nur noch selten lohnt, da man bei NAD UK-Geräten nur 1 Jahr Garantie bekommt und die im Schadensfall nach UK senden muss.


[Beitrag von Ingo_H. am 02. Jan 2012, 02:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jan 2012, 11:17
hallo,

der denon pma 710 ist durchaus schon recht kräftig,
da gibt es keine probleme.

welcher lautsprecher für dich "gut" ist,
das hängt auch sehr von deinen ansprüchen und deinem hörgeschmack ab.

lautsprecher hört man zur probe,
man fängt unten an,
und hört dann auf wenn man zufrieden ist.

ein budget kann da pauschal leider nicht genannt werden.

gruss
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Jan 2012, 13:47
Ich habe Momentan einen Onkyo A 05 und als Lautsprecher Kenwood LS-F2 R.

Erstmal Danke für die ganzen Antworten. Wahnsinn wie schnell das hier geht.

Also ich höre wirklich nicht so laut. Deshalb denke ich das der NAD von der Lautstärke auch reichen würde. Ich habe jetzt noch andere Verstärker gefunden. Was haltet ihr denn von denen?

HK 980, Yamaha A-S 700. Welchen von den mittlerweile 5 Verstärkern würdet ihr denn nehmen. Warum?

Dazu könnte ich mir ja dann die vorher genannten Lautsprecher kaufen.

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Standlautsprecher wär schon cool, aber in diesem Fall gehts rein um den Sound. Außerdem wärs noch gut wenn ich mit entsprechenden Kabeln noch meinen Ipod anschließen könnte. Aber ich denke das geht bei jedem.

MfG Uli


[Beitrag von Uli59 am 02. Jan 2012, 13:48 bearbeitet]
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 02. Jan 2012, 13:51
Kommt der Lautsprecher eigentlich mit noch einem? Oder ist des Einzelpreis?
gammelohr
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2012, 13:52
Das ist Stückpreis.
oLi174
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jan 2012, 13:54
Das ist der Stückpreis.
Evtl. hast du ja die Expert Gruppe in der Nähe.
Da hatten sie die GLE letzte Woche zum Stückpreis vom 199EUR
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Jan 2012, 12:08
Also die Lautsprecher sind ja wichtiger?!?

Dann kaufe ich mir erst die GLE und dann nen Verstärker. Oder erst ma en Verstärker gebraucht auf ebay.
Macht das Sinn?

gruss
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 03. Jan 2012, 12:42
Hab gestern bei Redcoon mal spaßhalber angefragt und heute Antwort erhalten. Der Setpreis beinhaltet ein Paar der 490er. Wer es nicht glaubt legt einfach mal das Set in den Warenkorb und sieht es dann.
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 03. Jan 2012, 12:46
Dann ist des ja 200€ günstiger als einzeln. Is ja krass.

Aber ich habe keine 650€
Die Frage ist jetzt eher welche Lautsprecher ich mir für 500€(Paar) kaufen soll im Bereich Jazz. Hab gelesen, dass die tiefen Frequenzen bei dem Canton 490 nicht so der Brüller sein sollten.
Den Verstärker kauf ich dann nach. Oder ersteiger mir erst für 50€ einen bei ebay.

gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Jan 2012, 15:39
hallo,

für jazz müssen die lautsprecher vllt gar nicht so viel theater machen wie du vllt denkst.

für jazz bis 500€ hätte ich jetzt die kef iq 7se ins spiel gebracht,

wenn du eher der bassfanatiker/liebhaber bist würde ich auf eine magnat quantum 657 sparen,
die kostet im moment noch 600€ das paar.

gruss
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 03. Jan 2012, 17:04
Ich bin kein so Bassfanatiker. Der Kontrabass sollte halt schön zur geltung kommen. Aber wenn das die kef auch hinbekommen, ist alles ja wunderbar



Dann vielen Danke ich seh mich mal weiter um
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Jan 2012, 17:06
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 03. Jan 2012, 17:13
Danke. Geil. Is das Versandhaus gut?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Jan 2012, 17:18
ja,ist sehr bekannt,

ist nicht nur ein versender,sondern auch normaler händler.

gruss
buschi_brown
Inventar
#24 erstellt: 03. Jan 2012, 17:20
Ich habe bei denen in der letzten Woche ein Paar Kef iQ30 gekauft. Absolut problemlose Abwicklung und sehr schnelle Lieferung.
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 03. Jan 2012, 17:21
Cool. Danke Leute!
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 26. Feb 2012, 17:11
Hab mir jetzt erst mal die KEF's gekauft. Ziemlich coole Dinger. Der Verstärker wird noch nachgekauf in naher zukunft. Hab zum überbrücken einen alten Onkyo.

gruss
buschi_brown
Inventar
#27 erstellt: 26. Feb 2012, 17:13
Dann wünsche ich dir noch viel Spaß mit den guten Stücken.
Uli59
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 26. Feb 2012, 17:35
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und CD - NAD oder Onkyo
honesty am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Ich brauche einen passenden verstärker
-selle- am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher? Brauche ich einen neunen Verstärker?
xzk am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  9 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Ich brauche einen CD - Player + Verstärker (Kaufberatung)
ziptec am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  24 Beiträge
Verstärker Denon oder Nad
Silberkuhtreiber am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.08.2004  –  5 Beiträge
NAD C316BEE vs. Rotel RA-04 (mit CD-Player)
kofi2k am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Brauche ich einen Vorverstärker?
Alechs am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker (NAD?)
pagefile am 07.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  8 Beiträge
Nad C316BEE oder Onkyo A-5VL
pafnuzzi am 15.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Onkyo
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.244