Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RB 81 zu Onkyo TX 8050? oder Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
Jaq_80
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2012, 03:50
Zu allererst mal ein freundliches Hallo an euch alle, da dies mein erster Post ist

Kurze Vorstellung: Mein Name ist Andre, ich bin 21, komme aus dem Ruhrgebiet und studiere derzeit.
Auf dem HIFI-Sektor darf man mich getrost als Laie bezeichnen.


Und gleich zum Thema:

Zu Weihnachten gabs einen neuen Stereo-Receiver. Den Onkyo TX 8050.
Bis dato war ich mit einem Yamaha R 300 von 1981 oder '82 zufrieden, der aber inzwischen leider ein wenig lahmte. Betrieben hat dieser (bitte nicht steinigen ) ein Paar Raveland irgendwas, die ich mir mit 13 oder 14 durchs Zeitung austragen finanziert habe
Die sollen jetzt aber durch richtige Lautsprecher abgelöst werden!

Der zu beschallende Raum hat 17-20m²
Die Boxen werden hauptsächlich zum Musik hören gebraucht, nebenher auch für Filme bzw Computerspiele.
Musikgeschmack ist zwar kunterbunt gemischt, tendiert aber am ehesten in Richtung Rock. Lautstäre gegenüber bin ich auch nich abgeneigt

Mein Budget endet derzeit definitiv bei 400€
Daher habe ich mir erst einmal die Klipsch RB 81 ausgeguckt (die "MK1")


Endlich zu den Fragen:

Würden die meinen Anforderungen entsprechen und mit dem Onkyo TX 8050 harmonieren?

Gibt es evtl Alternativen die besser auf meine Bedürfnisse passen bzw mehr Qualität fürs gleiche Geld bieten?

Oder sind Boxen in de Preissegment für den Verstärker ohnehin Perlen vor die Säue oder umgekehrt?

Weiß jmd wo man die Klipsch im Raum Essen noch Probehören kann oder bleibt mir nur die Bestellung um ggf wieder zurück zu schicken?

Falls Frage offen geblieben sind ergänze ich das gerne.

Vielen Dank fürs Lesen und eure Mühe schonmal vorab.
Hoffe ich hab euch mit meinem Roman nicht überfordert und bin sehr gespannt auf die Antworten
Tricoboleros
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2012, 07:36
Hi Andre,

da hast du dich aber schon ein wenig informiert, denn die Klipsch passt ja wie die Faust aufs Auge. Viel Spaß damit.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Jan 2012, 09:51
Moin


Jaq_80 schrieb:

Würden die meinen Anforderungen entsprechen und mit dem Onkyo TX 8050 harmonieren?


Ersteres kannst nur Du beantworten, zum Onkyo bekommst Du von mir ein klares ja von mir!


Jaq_80 schrieb:

Gibt es evtl Alternativen die besser auf meine Bedürfnisse passen bzw mehr Qualität fürs gleiche Geld bieten?


Die mag es sicherlich geben, aber bzgl. Pegel, Dynamik und Bassdruck kenne ich zumindest keine vergleichbare Kompaktbox zu dem Preis.
Was den Klang betrifft so ist das ntürlich eine reine Geschmacksfrage und nicht jeder kommt mit dem typischen Hornklang von Klipsch zurecht.


Jaq_80 schrieb:

Oder sind Boxen in de Preissegment für den Verstärker ohnehin Perlen vor die Säue oder umgekehrt?


Wie kommst Du darauf?


Jaq_80 schrieb:

Weiß jmd wo man die Klipsch im Raum Essen noch Probehören kann oder bleibt mir nur die Bestellung um ggf wieder zurück zu schicken?


Ich würde die RB81 per Internet bestellen, weil der Raum, die Aufstellung und der Hörplatz nicht unerheblich zum Endergebnis beitragen.
Ein kleiner Nachteil ist natürlich, das Du so keine Alternativen zum direkten Vergleich hast, ein Händler kann ich Dir leider nicht nennen.

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2012, 10:02
Hab jetzt zwar selbst noch nichts von Klipsch gehört, aber auf der Hifimesse wurden letztes Jahr auch diverse Hornlautsprecher vorgeführt und da waren Teile für zig tausende Euro bei. Also für mich wär das definitiv nix, da mir der Klang schon nach kurzer Zeit auf die Nerven ging und mir damit Entspanntes Hören unmöglich wäre. Aber sicherlich Geschmackssache...
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2012, 10:03
@Ingo H.

Horn ist nicht gleich Horn, das muß nicht unbedingt immer nerven.

Meine früheren JBL Ti's waren deutlich aggressiver und nerviger in den Höhen als meine momentanen Klipsch LS.
Unter dem Strich ist und bleibt es aber persönliche Geschmackssache was einem gefällt und was nicht.


[Beitrag von mroemer1 am 05. Jan 2012, 10:10 bearbeitet]
Körk
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2012, 10:09
Ich habe auch ne Klipsch und mich stört das Horn nicht ... Lass dich nicht "verunsichern" und hör es dir selbst an.

Mir widerstrebt es zwar extrem, aber ich spring dann mal über meinen Schatten um dir weiterzuhelfen:
Elektrowelt24.de hat neben der Internetseite ein Geschäft in Köln und auch die RB-81 für 199€/Stk im Sortiment. Kannst ja mal bzgl Probehörens da Anfragen und nach Möglichkeit auch mit anderen LS vergleichen.
- Hab diesbezüglich keine guten/freundlichen Erfahrungen gemacht, aber vllt. war es ja eine Ausnahme. -

Viel Spaß beim Hören und viel Erfolg bei der Suche!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Jan 2012, 10:10
Keine Ahnung Ingo welche Hornlsp. Du so alles gehört hast oder wie empfindlich deine Ohren sind, aber mit Hornlsp. kann man durchaus sehr entspannt hören.
Wenn man natürlich lieber mit einem Vorhang vor den Lsp. hört, was ja bekanntlich Geschmacksache ist, dann musst Du z.B. auf Heco, B&W und Co. zurückgreifen.

Man kann bzw. soll den TE natürlich darauf hinweisen, aber Pauschalaussagen bringen gar nix, dafür ist Musikhören viel zu individuell!

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2012, 10:16

mroemer1 schrieb:
@Ingo H.

Horn ist nicht gleich Horn, das muß nicht unbedingt immer nerven.

Meine früheren JBL Ti's waren deutlich aggressiver und nerviger in den Höhen als meine momentanen Klipsch LS.
Unter dem Strich ist und bleibt es aber persönliche Geschmackssache was einem gefällt und was nicht. :prost


Glaube ich gerne dass es da Unterschiede gibt, hab ja auch geschrieben ich hab Klipsch noch nie angehört und auch geschriebn das es Geschmackssache ist. Ich empfinde zu kräftige Höhen generell als nervig und bevorzuge den etwas wärmeren Klang bei Lautsprechern.

Grundsätzlich gilt: 10 Meinungen anderer sind nicht so viel Wert wie selberhören!


[Beitrag von Ingo_H. am 05. Jan 2012, 10:17 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2012, 10:18

Jaq_80 schrieb:
Würden die meinen Anforderungen entsprechen und mit dem Onkyo TX 8050 harmonieren?


Ich sehe die Gefahr, dass die Klipsch am 8050 bissel zu aggressiv in den Höhen werden. Von daher kann ich dir auch nur empfehlen, dir mal die RB zu bestellen und ausgiebig zu testen.

Alternative, die imho etwas besser passen würde wäre eine Wharfedale Diamond 10.2 (180.-/stck).

Für den Preis-Leistungs-Studenten wäre eine Heco Metas 300 interessant, derzeit für geile 99.-/Stck bei redcoon.

Wenn du bissel Platz hast, dann ginge auch eine Metas 500 für 169.-/Stck und wenn du die Metas 300 in einem hochwertigeren Gehäuse möchtest mit leicht veränderten Bauteilen, dann auch eine Heco Celan 300 (199.-/Stck).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2012, 10:31
Also die RB81 gehört zu den Modellen von Klipsch, die mMn einen eher zurückhaltenden Hochton haben, sofern man den angeschlossenen Verstärker nicht an seine Grenze bringt.
Warum also die RB81 in Kombination mit dem Onkyo aggressiv klingen soll, kann ich nicht so ganz nachvollziehen, ob die anderen Boxen besser passen, muss der TE entscheiden.

Daher sollte man vor der Bestellung mal verschiedene Lsp. Modelle vergleichen um herauszufinden welche Klangabstimmung man eigentlich bevorzugt.
Am besten wäre natürlich wenn man sich zwei Lsp. Paare nach Hause bestellt, aber das scheitert meist an der Kohle und der Scheu vor dem Aufwand.

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 05. Jan 2012, 10:42
Würde mal als Empfehlung die Canton 490.2 einwerfen (nicht die Vorgänger 490). Meiner Meinung nach ein Top-Lautsprecher mit sehr ausgewogenem Klang für alle Art von Musik geeignet und angenehm zum Langhören.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2012, 10:45
Aber nicht für 400.- Ingo

Aber ich gebe dir Recht, die 470.2 klang auch überraschend gut, im Vergleich zu den kratzbürstigen Vorgängern. Die liegt übrigens nur knapp überm Budget.
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 05. Jan 2012, 10:47

GlennFresh schrieb:
Am besten wäre natürlich wenn man sich zwei Lsp. Paare nach Hause bestellt, aber das scheitert meist an der Kohle und der Scheu vor dem Aufwand.


Würde das generell nicht machen da ich es eine Sauerei gegenüber den Händlern finde und ich finde zudem, das es ein Rückgaberecht nur bei defekter oder falscher Ware geben sollte oder der Händler beispielsweise 10-20% des bezahlten Preises einbehalten dürften. Dann würden es sich so Spaßbesteller dreimal überlegen. Wenn ich hier teilweise lese das manche sich zig Produkte schicken lassen und davon dann das beste behalten...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Jan 2012, 11:03
Das ist vollkommen gesetzes konform und hat weder mit Sauerei noch mit Spaßbestellerei zu tun.
Es gibt genügend Händler die eine solche Vorgehensweise sogar anbieten, wo ist also das Problem.
Jeder Händler kann sich selbst frei entscheiden am Internetgeschäft teilzunehmen oder eben nicht.
Da es fast alle Händler machen, hat sicherlich seine Gründe, gezwungen wird da wohl keiner zu.
Die Gesetzgebung und ihre Folgen dürfte auch jedem bekannt sein und somit auch eventuelle Folgen.

Viele spezialisierte Händler machen ausschließlich Internethandel, da kann man sich gar nix im Laden anhören.
Somit ist man ja gezwungen die lsp. nach Hause zu bestellen, ich kann deine Äußerungen daher nicht verstehen.
Das sie sich für diesen Weg entschieden haben, hat sicherlich Gründe und die Rücksendungen sind einkalkuliert.

Das man eine gewisse Ernsthaftigkeit mitbringt und vorher schon mal beim Händler vor Ort sondiert haben sollte, versteht sich von selbst.

Saludos
Glenn
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 05. Jan 2012, 11:07

Eminenz schrieb:
Aber nicht für 400.- Ingo

Aber ich gebe dir Recht, die 470.2 klang auch überraschend gut, im Vergleich zu den kratzbürstigen Vorgängern. Die liegt übrigens nur knapp überm Budget.


Steht ja aber auch in der Post des Themenerstellers drin das es maximal 400 sein dürfen. Wenn er also die 430.2 deulich billiger bekommt ist das doch umso besser!
Jaq_80
Neuling
#16 erstellt: 05. Jan 2012, 20:55
Wahnsinn.
Ist ja unfassbar wie viele Antworten man hier in der Kürze der Teit kriegt.
Vielen Dank

Finde die beiden Hecos auch verlockend.
Da diese bei den bekannten Elektroriesen der Metro Gruppe über den Ladentisch gehen, hab ich da denke ich auch kein Problem die mal probe zu hören.
Optisch ist der Celan 300 schonmal eher mein Fall als die Klipsch
Soll aber nicht ausschlaggebend sein
Ich bin auch bereit wirklich 400€ auszugeben. Ist ja auch ne langfristig lohnende Investition.
Zum Wharfedale muss ich mich nochmal informieren. Auf die schnelle war da jetzt nich viel zu finden.
Die Klipsch werd ich mir einfach mal bestellen nachdem ich die Celan 300 gehört habe.
Auf die hatte ich mich ja ohnehin schon ein wenig eingeschossen und so kann ich die gleich mal unter Realbedingungen erleben.

Gruß
Andre
Jaq_80
Neuling
#17 erstellt: 16. Jan 2012, 00:54
So.

Die RB-81 sind vor zwei Tagen einetroffen und gehen denke ich auch nicht mehr weg

Musik, TV, Konsole. laut leise. Läuft alles sehr schön und ist tatsächlich kein Vergleich zu den vorherige Krachmachern.

Als nächster Schritt für die Zukunft stehen dann angemessene Zuspieler -in erster Linie ein CD-Player - auf dem Zettel. Ist aber ein anderes Blatt.

Vielen Dank an alle die sich hier beteiligt haben und mich an ihrem Fachwissen und ihrer Kompetenz teil haben lassen.

Lieben Gruß
André
Tricoboleros
Inventar
#18 erstellt: 16. Jan 2012, 07:20
Wußt ichs doch, viel Freude mit deiner Anlage.
Tricoboleros
Inventar
#19 erstellt: 17. Jan 2012, 22:28
Hab mir gerade auch die 81 gekauft. Mal sehen ob sie bei mir auch gut klingen.
amg_2
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mrz 2012, 19:41
und ???

wie klingen sie???
Tricoboleros
Inventar
#21 erstellt: 04. Mrz 2012, 20:42
Ich komme zwar gerade von 3000,-€ LS auf die RB 81, aber die machen verdammt viel Spaß. Sie sind ungemein pegelfest, schöner, nicht dröhnender Bass und guter Kickbass. Der Hochtöner nervt überhaupt nicht.

Kann man absolut empfehlen.
amg_2
Stammgast
#22 erstellt: 04. Mrz 2012, 21:04
danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RB-81 + TDA7492?
Ohrenfreak am 26.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  34 Beiträge
Onkyo TX 8050 oder?
quacksalber am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  32 Beiträge
Verstärker für Klipsch RB-81 II
DerKapellmeister am 09.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  28 Beiträge
Klipsch RB-81 / RB-61 + passender Verstärker
bill-1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  31 Beiträge
Onkyo TX-8050 als Vorverstärker, Alternativen?
mipietsch am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  15 Beiträge
Klipsch RB-81 Allgemeines
nautiqua am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  30 Beiträge
Klipsch RB-81 II
Sandtiger_ am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  29 Beiträge
Onkyo TX-8050 oder Onkyo A-9050
Orgblut am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  7 Beiträge
Onkyo A-5VL oder TX-8050 oder HK 3490
pusher am 25.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  11 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Onkyo
  • Heco
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269