Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neutrale Aktivlautsprecher bis ca. 700€ (Paar)

+A -A
Autor
Beitrag
Laudian
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jan 2012, 17:47
Moin Moin

Vor ca. 2 1/2 Jahren habe ich mir eine Yamaha E-810 Pianocraft (Link) gekauft.
Das hat für mich den Einstieg in die Hifi-Welt dargestellt.

Inzwischen bin ich auch was Kopfhörer angeht recht gut bedient mit meinen Beyerdynamic DT-880 Edition und Shure SE 425, beides recht neutrale Kopfhörer.

Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass mir die E-810 nicht mehr gefällt, da muss was besseres her. Außerdem benutze ich weder CD Player, noch Radio oder sonstwas.

Da die Lautsprecher fast ausschließlich am PC benutzt werden, halte ich aktive Lautsprecher für die praktischere Wahl.

Mein Zimmer ist ca. 3m breit, 4,5m lang und 2,5m hoch. Ich selbst befinde mich ca. 3m entfernt von den Lautsprechern (Ich höre Musik am liebsten liegend im Wasserbett).

Der Aufstellungsort ist an der breiten Seite wie auf folgendem Bild zu sehen, die neuen Lautsprecher würden entweder an der gleichen Stelle stehen wie die alten oder links / rechts der Bildschirme, wo aktuell der Verstärker steht.
Aufstellung

Ich habe gehört dass die NuPro A-20 recht neutral sein sollen, und mit 570€ liegen die auch gut im Budget. Ich frage mich bloß, ob die schon "merklich" besser sind als die Yamaha Pianocraft. Wenn nicht spare ich lieber noch 1-2 Monate.
Außerdem würde ich gerne noch 2-3 andere Lautsprecher probehören, gerne auch Standlautsprecher.

Allerdings ist die Auswahl so unglaublich groß... Ich hoffe ihr könnt mir helfen, noch ein paar Modelle auf die Liste zu setzen ;-)

MfG
MIchael
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2012, 19:00
Bei der Aufstellung wird immer ein "Mono-Brei" an deiner Hörposition herauskommen.

In deiner Preislage würde ich dir folgende LS für einen Hörtest empfehlen:

- ADAM A7 Thomann Edition
- EVENT 20/20
- EMES COBALT
- YAMAHA HS 80 M
- M-AUDIO BX8A
- MACKIE MR 8

... und vernünftig aufstellen, dann hast du ein ganz anderes Klangerlebnis, lies dir hier mal die BASICS durch.

Empfehlen könnte man noch ein AUDIO-INTERFACE für den PC, damit wäre auch noch mal einiges herauszuholen, preislich gehen die so ab ca. 200 € los (BERESFORD CAIMAN, ESI DR. DAC PRIME, NUFORCE ICON HDP ...).
Airwalker1
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jan 2012, 19:07
Drei Meter Abstand sind kein Pappenstil, da kommen die meisten kleinen Aktiven an ihre Grenze.

Alternative: Einfach ein paar variable Ständer dazu ordern, dann kannst Du die Teile direkt vor Dein Bett stellen, wenn Du Dich darin befindest und den vollen Hörgenuss im Nahfeld verbuchen. So hast Du die Vorteile eines guten Kopfhörers mit denen von Lautsprechern kombiniert.

In Deinem Preisbereich würde ich übrigens mal die ADAM Artist 5 hören, gibts bei Thomann im B-Stock für 299,- das Stück; D/A-Wandler inklusive. Sollen um einiges besser sein als die Nubis, sprich neutraler, im Hochton auflösender und knackiger im Bass.
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2012, 19:10

Airwalker1 schrieb:
Drei Meter Abstand sind kein Pappenstil, da kommen die meisten kleinen Aktiven an ihre Grenze.


In jedem Fall aber nicht in größere Schwierigkeiten als ein passiver Kompaktlautsprecher!
Airwalker1
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2012, 19:25

Erik030474 schrieb:

Airwalker1 schrieb:
Drei Meter Abstand sind kein Pappenstil, da kommen die meisten kleinen Aktiven an ihre Grenze.


In jedem Fall aber nicht in größere Schwierigkeiten als ein passiver Kompaktlautsprecher!



Hier im Thread geht es zwar um Aktivlautsprecher und damit ist anderes eigentlich irrelevant, dennoch ist Deine Aussage mit Vorsicht zu geniessen. Nahezu alle kleinen Aktivboxen sind ursprünglich als Abhörinstrumente für den absoluten Nahbereich entwickelt wurden und weisen ein dementsprechendes Bündelungsverhalten auf, wohingegen die Chance, dass ein konventioneller Kompaktlautsprecher auch in größerer Entfernung zu geniessen ist, aufgrund seiner Bestimmung als Raumbeschaller (breitere Abstrahlcharakteristik) wesentlich höher ist.

Von allen kleineren Aktiven soll die Artist-Serie übrigens die mit Abstand größten Abhörentfernungen zulassen; die LSP sind schließlich auch für den Wohnbereich gedacht und dementsprechend (von der regulären A-Serie) modifiziert.

Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2012, 20:20
Naja, dazu lasse ich mich jetzt nicht weiter aus, aber du kannst ja mal die DYNAUDIO FOCUS 110 A mit dem Pendant BM 5/6 A vergleichen.

Nur unwesentliche Abweichungen hinsichtlich Gehäusegröße und Form sowie Chassis und deren Anordnung.

Selbiges gilt übrigens auch für KS DIGITAL ADM 30 (fürs "Midfield", d. h. ca. 1 - 2 m) und BACKES & MÜLLER BM 2 (für die Wohnraumbeschallung), diese beiden sind bis auf das Gehäusedesign technisch absolut identisch.

Um beim Hersteller ADAM zu bleiben, dass eine ADAM COMPACT für die Wohnraumbeschallung besser geeignet sein soll als die technisch identischen Pendants der S(X)-Serie zaubert mir ein großes Fragezeichen über den Kopf.
Laudian
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jan 2012, 20:38
Das die Aufstellung nicht das wahre ist ist mir bewusst, lässt sich aber nur ändern, wenn ich die Lautsprecher mitten in den Raum stelle, und mein Zimmer ist ohnehin nicht besonders groß.

3m waren auch etwas hoch gegriffen, es sind doch eher 2m.

Ein kleines Audiointerface habe ich bereits, mittelfristig wird das aber gegen ein Nuforce Icon HDP ausgetauscht.
Das lohnt aber erst, wenn ich vernünftige Lautsprecher habe.

Trotzdem danke schonmal für die Namen, mal sehen was sich hier in Bremen finden lässt zum probehören ;-)
Fux123
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2012, 20:53
Hallo Laudian,

zuerst meine Einschätzung bezüglich Aktivlautsprechern in der Preisklasse um 700 Euro: da liegt bestimmt mehr Hörerlebnis drin als mit einer Pianocraft (die in ihrer Kategorie sicher als gut einzuschätzen ist!).

Ich habe eine 2.1 Kombination aus ADAM A5X und ADAM Sub7 für einen kleinen Hörraum (ca. 12 m²). Ein Hörabstand von 1,30 bis 1,40 m ist für mich optimal. 3 m Hörabstand sind für Nahfeld-Monitore evtl. etwas viel, müsstest du testen. Wie es sich mit der größeren A7X verhält, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht lässt sie einen größeren Abstand zu.

Die LS machen nach dem einen Jahr, in dem ich sie nun höre, immer wieder richtig Laune. Ich höre Details, die bisher verborgen waren - gute Aufnahmen vorausgesetzt.

Grüße
Fux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neutrale Aktivlautsprecher für Regal bis ca 1300
evilyn am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  16 Beiträge
Kaufberatung 500 bis 700 ?
moodsmaster am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  14 Beiträge
Aktivlautsprecher / Monitore bis 2000 Euro
o_OLLi am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  15 Beiträge
Aktivlautsprecher
qfstereo am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  8 Beiträge
Aktivlautsprecher für ca. 25m2
tobidura am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 700?
SirAlex92 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  11 Beiträge
standlautsprecherpaar bis 700 euro
system1977 am 23.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  20 Beiträge
Bitte um Hilfe: Kompakt-Lautsprecher bis ca. 700? (Paar) ?
Fintushel am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 700?
burga34 am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  47 Beiträge
Suche Regallautsprecher bis 700 Euro (Paar)
ReLeone am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • beyerdynamic
  • Shure
  • Adam
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.665