Suche Modellnamen guter älterer Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Fönig
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jan 2012, 21:42
Ich suche einen älteren gebrauchten Verstärker, aber komme einfach nicht zu Potte.

Ich habe bei Google und auch hier im Forum schon einige Modelle entdeckt die für mich in Frage kommen, aber immer, wenn ich das Modell zum Beispiel in der Bucht gesucht habe, habe ich entweder nur eine alte Bedienungsanleitung gefunden oder einen überaus gewinnorientierten Anbieter, der mir das Teil zum Festpreis, dafür aber umso teurer, anbietet.

Ich suche einen Verstärker oder Stereoreceiver mit
nicht zu wenig Eingängen (5 sollten schon sein)
Phonoeingang
2 Lautsprecherpaare anschließbar
fernbedienbar, aber FB muss nicht mal dabei sein (Harmony sollte helfen)

Ich suche also nette Leute, die mir mehrere Verstärker nennen können, so dass ich nach mehreren Modellen suchen kann und vielleicht mal einen günstig "schießen" kann,
oder einen Hinweis, wo ich an solche Infos kommen kann.
Ich habe zum Beispiel gelesen, dass die namhaften Hersteller von und ab Mitte der 90er alle ganz brauchbare bis wirklich gute Verstärker gebaut haben. Aber wie die heißen, damit ich danach suchen kann, weiß ich nicht. Klar, einzelne Modellnamen habe ich, wie zum Beispiel:

Denon dra-545 rd
Kenwood krf 4020
Kenwood ka 907
Yamaha AX-390
Yamaha rx 530 rs

Aber mir würde es sehr helfen, wenn mir jemand sagen könnte: "es gibt zB von Yamaha/Onkyo/Kenwood/... die Serie XY, die taugt was, da kann man jedes einzelne Modell nehmen, wenn du es zum Preis von X bekommst." Außerdem günstig, weil unterbewertet oder unbekannter, aber echt gut sind die Modelle der Serie von.

Sowas wär fein, wenn es das denn gibt.
Aber da ich einfach nur einen robusten, gut verarbeiteten Verstärker möchte und die LS auch nichts besonderes sind (es sollen vielleicht mal Grundig 250 dran, wenn ich sie günstig finde, weil die genau in einer Nische Platz finden würden), brauche ich jetzt auch keinen Verstärker, der am Lautsprecher X und CD Player Y eher warm, neutral, sonstwie klingt.

Ich hoffe, Ihr wisst, was ich meine und wäre für Hilfe dankbar!
donutman
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2012, 15:26
was für eine Preisklasse soll es den sein?
Fönig
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Jan 2012, 16:52
Je nach dem bis 100 Euro.
Der Denon DRA-545 RD gefällt mir ganz gut und der ging so für ca. 60 Euro weg.
Um ideal zu sein, hat er zwar einen Eingang zu wenig, aber sonst finde ich den gut.
Genial wäre auch einer mit Digitaleingang (und trotzdem Phono), aber das kostet ja dann direkt ordentlich mehr...
manolo_TT
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2012, 16:58
wie alt ist alt? redest du schon von vintage (wohl eher nicht wegen der FB) oder youngtimern
Fönig
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jan 2012, 17:03
Also wohl eher Youngtimer.
FB sollte er auf jeden Fall haben.
Daneben ist nur wichtig: möglichst viele Eingänge, 2 Lautsprecherpaare anschließbar, Phonoeingang. Wenn er keinen hat, aber sonst viele Eingangsmöglichkeiten, müsste halt ein Phonovorverstärker her.
donutman
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2012, 17:03
also für 100 euro wirds glaub ich mit 100 euro nix werden,

die Technis sind für bis 100 Euro auch ganz OK.

Typ SU*
Fönig
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jan 2012, 17:13

donutman schrieb:
also für 100 euro wirds glaub ich mit 100 euro nix werden,


versteh ich jetzt nicht...
also der beispielhaft genannte Denon DRA 545 RD geht ja auch für um die 60 Euro weg. Oder ist der nicht so gut? Müsste es in der Klasse nicht ähnliche Modelle zum ähnlichen Preis geben?
Ich brauche ja wie gesagt keinen Soundorgasmus und habe auch keine LS die das erfordern, sondern nur einen soliden Verstärker...
Aber ich werde nach den Technics mal Ausschau halten, danke dafür!
bernd1209
Neuling
#8 erstellt: 18. Jan 2012, 17:13
Also ich habe Denon AVC-A10SE. Der hat ca. 100 Anschlüsse, 5 Endstufen, Multiroom etc. Verwalten kann er bis 7.1.
Kann ich nur empfehlen, Kraft ohne Ende, der Klang ist auch super. Spielt halt nur nicht die allerneuesten Tonformate. Und schleift kein HDMI durch. Von Denon gibts auch den AVC-1 SE, der war aber dann doch schon teurer.
Kumpel hat von Sony eine ältere Reihe, alles Champagnerfarben. Wird jetzt auch billig gehandelt, klingt auch sehr gut.
Schau doch mal im Netz nach Testsiegern 2005 oder anderes Jahr, da dürfte dann schon einiges bei Ibää etc. zu finden sein.
Gruß, der Bernd
stefansb
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2012, 17:23
Hi,

verstärker von akai kann ich empfehlen.
z.b.
akai am 37 / 39
akai am 47 / 49

gehen oftmals unter 100 euro weg.
gute verarbeitung, austattung und leistung.

den am 39 habe ich selber für 60 euro bekommen.

5 hochpegeleingänge plus phonovorstufe.
2 boxenpaare anschließbar,
fernbedienung,
der lautstärkepoti noch aus metall mit einen richtig guten motor.
solide verarbeitung

gruss stefan
Fönig
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jan 2012, 17:50
Hey toll, an Akai hatte ich noch gar nicht gedacht.
Sind die Verstärker alle auch fernbedienbar?
Ansonsten bringen die genau das mit, was ich mir wünsche!
stefansb
Inventar
#11 erstellt: 18. Jan 2012, 17:57
Hi,

die 7er waren leider noch nicht fernbedienbar.
ihre nachfolgemodelle 9er hingegen schon.

da laufen zur zeit auch angebote in der bucht.

gruss stefan
Fönig
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jan 2012, 18:05
Ich hab jetzt nur einen 59 er gefunden, aber mit Mängeln. Sonst nur ohne FB oder andere Modelle. Suche ich falsch? Würde dann meine bisherigen Suchmisserfolge ganz gut erklären
stefansb
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2012, 18:19
Hi,

stimmt, habe jetzt auch nur einen 39er vom händler für über 100 euro entdeckt. das andere waren ja bedienungsanleitungen

die 9er kommen aber immer wieder.

der 59er wäre schon interessant, müsstest halt das risiko mit der drehpotireinigung eingehen. ansonsten halt ein bisschen warten.

gruss stefan
Fönig
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jan 2012, 19:23
@Stefan:
Vielen Dank für den Tipp! Ich werde da immer mal wieder nach suchen. Akai kenne ich zwar vom Namen, aber mehr auch nicht.

Trotzdem: Wenn es noch andere Empfehlungen gibt, immer gerne, denn je breiter ich streuen kann, desto eher werde ich ja auch fündig. Akai ist aber momentan mein Favorit...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
älterer guter CD-Player gesucht
Zeiner-Rider am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  4 Beiträge
Guter verstärker
crzimpy am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2012  –  19 Beiträge
Guter Verstärker?^^
WormHole am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  10 Beiträge
Passender älterer Verstärker für LS-Selbstbau
Jendevi am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Guter, Preiswerter Stereo- Verstärker
Tobi_123 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  4 Beiträge
gebrauchter älterer Verstärker <100?
kami11 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  16 Beiträge
Verstärker mit guter Phonostufe
zois1 am 15.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  11 Beiträge
Guter Class A Verstärker
DAT60 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  28 Beiträge
guter verstärker bis 400?!
lifthrasil01 am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  11 Beiträge
Preisleistungs guter Verstärker gesucht
TommyAngelo am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedLars-Ansgar
  • Gesamtzahl an Themen1.389.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.685

Hersteller in diesem Thread Widget schließen