Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen im Partyram durchgebrannt? Nachtrag: Und Amp geschrottet?

+A -A
Autor
Beitrag
Alligator2011
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2012, 19:10
Hallo zusammen!
Scheiß Tag heute. Hatte gerade vor unseren Partyraum zu renovieren, wollte dazu natürlich Musik hören und....
es kommt aus einer Box furchtbar "schrebbelige" Musik, beim Lauterdrehen aus einer Anderen ganz leise "knarzende" Musik.
2 Lautsprecher machen garnichts mehr.
UNSERE LIEBE TOCHTER HAT ZULETZT NE PARTY GEFEIERT.
Ich dachte das gute Receiver Lautsprecher nicht schrotten
Der Raum ist 7x5 Meter, in den hinteren Ecken hatte ich jeweils einen Satelliten (Die Beiden machen garnichts mehr).
In den Vorderen Ecken habe ich Quadral All-Craft 70/100W (gehabt)
Als Receiver nutze ich einen Pioneer SX727.
Ach ja, ich habe so verkabelt das ich über Balance nicht links/rechts sonder vorne/hinten bzw große Boxen/Satteliten lauter/leiser machen konnte.

Jetzt meine Frage: Hab ich das falsch verkabelt, ist der Pio nicht ok oder haben die einfach Bass und Volume voll aufgedreht und meine Boxen gekräscht.

Und ich brauch Ersatz FÜR GANZ WENIG GELD!!! Gerne auch ältere von eBay. Max 150€.
Höre schon sehr gerne laut und rockig (also mir Bass).
Und ab besten zum aufhängen. Riesige Standlautsprecher passen einfach nicht. Hatte in die Quadral einfach Haken reingeschraubt. Soll mann ja sicher auch nicht.

Ich danke Euch für jede Antwort und natürlich für jede Kaufempfehlung.
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2012, 19:24
Mein Gott,
den guten aten Pio als Party-Amp missbrauchen (lassen).
Schande über Dein Haupt.

Um die Lautsprecher ist es nicht so schade.
Die Quadral All-Craft (noch nie gehört) sind, was ich bisher gelesen habe, nicht so der Bringer.

Die Verkabelung würde mich schon interessieren.

Du hast also 2 Paar Lautsprecher an einen Ausgang gehängt.
Ich kenne die Ohmzahl der Lautsprecher nicht, aber wenn beide Paare 4 Ohm haben, hast Du eine Impedanz von 2 Ohm.

Das kann den Verstärker killen (und hats vielleicht auch getan).

Ich hoffe für Dich, dass es nur die Lautsprecher sind und nicht der Receiver.

Für´s nächste Mal:
Keine 4 Lautsprecher an einem Stereoreceiver gleichzeitig betreiben.
UND VOR ALLEM NICHT bei hohen Lautstärken.

Ich wünsch Dir und Deinem Amp das Beste
Georg
Alligator2011
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2012, 19:43
Hi.
Ich kann da hinten 4Lautsprecher anschliessen. #Habe also Lautsprecher 1 und Lautsprecher 2. Habe jetzt aber halt nicht die beiden gleichen an 1 angeschlossen sondern beide grossen auf links und die Satelliten jeweils bei rechts. Damit ich halt über Balance den Lautstärkepegel von vorne Theke nach hinten Tanzfläche verlagern kann. Hat auch mal ganz toll geklappt
Der Pio müsste ok sein. Habe den Lautsprecher an allen Ausgängen angeschlossen und er hat überall (furchtbare) Musik gemacht.
Brauche aber bitte von jemandem ein paar Kaufempfehlungen.
Hätte Übrigens 4 Lautsprecher an Bastler abzugeben
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2012, 19:51
Du kannst zwar 4 Lautsprecher anschliessen.
ABER: Wie ich oben schon geschrieben habe musst Du auf die Impedanz der Lautsprecher achten.
Du darfst bei gleichzeitigem Betrieb von 4 Lautsprechern nur 8 Ohm Boxen verwenden.

Du hast nur 2 Endstufen in Deinem Pio. Diese müssen dann aber 4 Lautsprecher versorgen.

Schau mal auf die Aufkleber der Boxen welche Impedanz die haben.

Ich würde aber dringend empfehlen, bei dem nicht allzu starken Pioneer, nur jeweils 1 Paar laufen zu lassen.

Hast Du den Pio schon mal mit einwandfrei funktionierenden Boxen getestet?

Ich hoffe zwar immer noch, dass es den Amp nicht erwischt hat, auszuschliessen ist dies aber nicht.

Viel Glück
Georg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jan 2012, 20:11
Hallo,

was möchtest du jetzt genau?

Wieviele Lautsprecher welcher Grösse für insgesamt welches Budget?
was soll da im Bassbereich rauskommen,da hattest du ja die AllCraft?

Sowas hier ist für Partybetrieb als Satellitten
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6db1ce43

Sowas in der Grösse 4mal,dann fehlt wohl noch ein Sub für den Bass.

oder wieder die AllCraft,gibts zu deinem angegebenen Budget,
war absoluter Einsteiger bei Quadral,
dafür schämen die sich wohl noch heute.
Aber für partykrach oft genommen,Membranfläche halt...

Zum Verstärker,
wie der Cowboy schon richtig erwähnte,
auf die Gesamtimpedanz (aller angeschlossenen Lautsprecher) achten.

Gruss

P.S.:
beim angegebenen Budget und keine Standlautsprecher,
4x so etwas...
http://www.ebay.de/i...&hash=item3a6f5773be


[Beitrag von weimaraner am 19. Jan 2012, 20:15 bearbeitet]
Alligator2011
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2012, 20:15
AAAAhhhhh
Du machst mich fertig.
Das wusste ich nicht. Und wieso nicht allzustarken Pio.
Der hat doch Power ohne Ende.
Habe noch meine beiden Magnat Soundforce. Die habe ich damit im Sommer bei Gartenpartys per Pio befeuert. Hatte nichtmal halb aufgedreht und Männer (richtig Männer keine Frauen) die 20Meter davon entfernt am Stehtisch tranken haben die Box umgedreht weil der Bass oder Schalldruck zu stark war. GEIL!!!
Muss dann wohl die mal unten anschliessen und testen.
Also meinst Du ich sollte lieber nur 2Lautsprecher anschliessen. Fand das eigentlich ganz Klasse wie es war. Und die Kabel liegen da auch schon.....
Dachte Lautsprecher hätten 4-8 Ohm. Dann muss ich darauf achten das da NUR 8 Ohm draufsteht.? Is jetzt richtig, oder?
Bei meinen Magnat steht zumindest 4-8 Ohm. Dachte daran noch einen Satz erwerben. Weil ich halt so begeistert davon bin und Gartenpartys liebe wo das ganze Dorf mittanzen kann.
Sorry bin halt absoluter Laie
Alligator2011
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jan 2012, 20:20
Danke auch
für die Links.
Die Klipsch wären schon toll, nur ein wenig zu teuer fürchte ich. Meine Frau und ich setzen da die Prioritäten nicht immer gleich.
Die Pios sehen mir da eher zu billig aus........
Und die könnten dann nicht wieder gekillt werden?
Hatte echt gehört das gute Receiver keine Boxen killen
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2012, 20:29

Und wieso nicht allzustarken Pio


laut Hifi-Wiki 40 W an 8 Ohm
Das reicht mit den richtigen Boxen um einen Gehörschaden zu bekommen, ist aber für Partybetrieb nicht geeignet.
Vor allem nicht, wenn 4 Lautsprecher dranhängen!!!!


Hatte echt gehört das gute Receiver keine Boxen killen


Du kannst mit jedem Amp jeden Lautsprecher killen.
Egal ob 20 W oder 2000 W. Stichwort: Clipping


Die Pios sehen mir da eher zu billig aus........

Aussehen vielleicht....
Hab ich aber noch nicht gehört.


Magnat Soundforce

Das ist jetzt aber nicht Dein Ernst?

4-8 Ohm Lautsprecher sind immer 4 Ohm Lautsprecher.

Schönen Gruß
Georg

Edit: nicht funktionierenden Link korrigiert


[Beitrag von RocknRollCowboy am 19. Jan 2012, 20:33 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2012, 20:38
Für das was ihr da anscheinend immer veranstaltet, wären wohl PA Lautsprecher besser geeignet.

Da reicht eigentlich irgendwas billiges, ist ja schade um gute Lautsprecher...

Sowas vielleicht?

http://www.ebay.de/i...&hash=item518d28298b

http://www.ebay.de/i...&hash=item519bcca23b

http://www.ebay.de/i...&hash=item56471ea88a

http://www.ebay.de/i...&hash=item415c2512b3

Nur ein paar Beispiele...

Oder wenns optisch ein bisschen schöner sein soll sowas:

http://www.conrad.de...=1595166650100252672

http://www.conrad.de...=1595166886252150784


[Beitrag von Xenion85 am 19. Jan 2012, 20:43 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2012, 20:49
Die PA Lautsprecher sind aber am Pioneer Klassiker völlig fehl am Platz.

Schönen Gruß
Georg

Edit: Hast aber schon recht.
Muss halt ein anderer Verstärker her.
Die Ansprüche scheinen bei einer Magnat Soundforce auch nicht allzu hoch zu sein.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 19. Jan 2012, 20:50 bearbeitet]
Xenion85
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jan 2012, 20:54

RocknRollCowboy schrieb:
Die PA Lautsprecher sind aber am Pioneer Klassiker völlig fehl am Platz.

Der ist generell in nem Partyraum fehl am Platz...
Hab selber nen A-77X und der hat einen Ehrenplatz in der Wohnung, obwohl der noch nicht so ein Klassiker ist...
Such für den immer noch adäquate Lautsprecher aus der Zeit, kannst du da was empfehlen?



Edit: Hast aber schon recht.
Muss halt ein anderer Verstärker her.
Die Ansprüche scheinen bei einer Magnat Soundforce auch nicht allzu hoch zu sein. :L


Ja irgend so ne Thomann PA Endstufe oder sowas würde da voll langen...
Für den Pioneer findet sich sicher ein Käufer.
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2012, 23:39
Also wenn der Pioneer noch läuft, würde ich 2 HiFi Boxen anschließen. PA oder andere Partyboxen verleiten nur zum aufreißen und töten entweder den Verstärker oder die Boxen. (wie bereits erwähnt wurde)

Als gute und günstige Boxen mit denen man auch lauter hören kann empfehle ich die Magnat Monitor Supreme 200.

Zwar normales HiFi, aber für die Größe sehr Bassstark und laut.

Die Billig PA Boxen könnten zwar lauter, klingen dann (und auch sonst) aber viel schlechter und wie gesagt, lauter als mit dem Magnat Monitor Supreme Boxen würde ich eh nicht hören, bei der Verstärkerleistung.

Und ihr wollt da unten ja keine Profi Disco oder? Eher mal ne Hauspraty wo die Korken knallen...?

Nun denn, soll es doch PA sein und auch halbwegs brauchbar, würde ich sowas hier nemhen:
Tamp 800
Hat 2x300 Watt an 8 Ohm.

Gibt auch eine Tamp 400 mit 120 Watt. Sollte auch ausreichen und kostet nur 99 Euro. Die 50 Euro mehr sind aber gut investiert finde ich. Außerdem kann die 800er auch normale Kupferkabel aufnehmen und du brauchst keine Adapter auf irgendwelche PA typischen Stecker.

Und 2 von diesen Lautsprechern:
Peavey
Der Preis ist unschlagbar gut. Habe diese Boxen schon öfter in öffentlichen Bars und Clubs gehört und die haben einen echt guten Sound. Allerdings war da auch noch ein Subwoofer bei....

Dann noch ein Adapterkabel und gut.

Wenn zb. direkt ein Laptop angeschlossen wird:
Hier
Habe ich auch und funktioniert super.

Für mehr Kickbass dann einfach mit einem Equalizer (zb den von Winamp oder Windows Media Bla) nutzen. Wirkt wunder!
Alligator2011
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2012, 16:15
Tschuldigung
Es ist ein 757!!!

Wollte das mit den 2x40w nachschauen und denke die ganze Zeit; Dasist doch nicht meiner.

Hat also mehr Power.

Zu den Soundforce: Im Garten brauche ich kein Hifi sondern Krach. Da läuft irgendwann eh nur noch Black Betty oder halt für die Frauen DJ Ötzi
Dafür reichen die mir völlig.
Es sei denn Ihr sagt immernoch ich mache damit den AMP kaputt.

Im Keller sollte es schon geiler Klang sein. Muss da auch die Quadral in schutz nehmen. Das klang nich sooooo schlecht.
Hatte allerdings früher als vergleich nen alten Grundig AMP mit diversen ausgemusterten Billiglautsprechern. Da waren das schon Welten.

Möchte abe ja lernen und mich weiter verbessern.
Die Magnat Monitor Supreme 200 wären natürlich top vom Preis - ob die taugen müsst Ihr mir sagen. Ihr seid die Profis.
Ich liebäugel natürlich mit den Klipsch Synergy B3. Kosten das doppelte. Lochnt sich das?
Wie gesagt der Partyraum ist etwas über 35qm. Da möchte ich geilen Sound und gelegentlich richtig Krach haben.

Danke

Ach ja, noch ne dumme Frage: Wenn ich solche Lautsprecher kaufe, macht das etwas wenn ich oben nen Haken reinschraube oder nen Winkeleisen anschraube damit ich sie aufhängen kann??


[Beitrag von Alligator2011 am 20. Jan 2012, 16:19 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2012, 16:20

Alligator2011 schrieb:
Habe noch meine beiden Magnat Soundforce. Die habe ich damit im Sommer bei Gartenpartys per Pio befeuert. Hatte nichtmal halb aufgedreht und Männer (richtig Männer keine Frauen) die 20Meter davon entfernt am Stehtisch tranken haben die Box umgedreht weil der Bass oder Schalldruck zu stark war. GEIL!!!


Die Magnat Soundforce und Bass? Dass ich nicht lache, da kommt vielleicht Lärm raus aber sonst auch nix!


[Beitrag von Ingo_H. am 20. Jan 2012, 16:23 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2012, 16:24
Evtl währe das was für dich. Oder wenn die Größe egal ist dann würde ich mir mal das Viech anschauen.
Alligator2011
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Jan 2012, 10:27
So,
danke für die vielen Posts.
Eigenbau kommt leider nict in Frage. Muss mir ja so schon ständig tipps holen.
Riesige Lautsprecher müssen es eigentlich auch nicht sein, ABER ich habe mir meinen Pio hinten angeschaut und keinen Sub out gefunden. Es gibt ja viele tolle Kompakt/Regallautsprecher bei denen aber meistens die Rede davon ist ich solle da noch nen Subwoofer zusätzlich anschließen. Aber wie?
Bei dan Kompakten finde ich ja die Magnat Monitor Supreme 200,
Magnat Quantum 603, Klipsch Synergy B3,Teufel T 300 ganz ansehnlich. Nur wie mache ich das mit dem Bass???
Oder sollte ich lieber Platz schaffen (wäre leider echt nicht soo einfach)für nen großen Klassiker??

Canton Ergo 91 DC, Canton LE 109, Heco Mythos 500,
Heco Victa 700, Magnat Vintage 120, Magnat Motion 144 und viele mehr sind bei eBay günstig zu kriegen.
Find ich ja geil so große Lautsprecher. Die müssten doch genug Bumms und tollen Klang haben.
RocknRollCowboy
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2012, 10:32
Du musst bei einem aktiven Sub darauf achten, dass dieser High-Level Eingänge hat.
Vom Amp dann mit Lautsprecherkabel vom LS-Ausgang auf die High-Level Eingänge vom Sub.
Von diesem dann aus weiter zu den Lautsprechern.

Oder die Hauptlautsprecher an den A-LS-Ausgang des Verstärkers und den Sub an den B-Ausgang.

Ausprobieren was sich besser anhört.

Der Amp wird durch den zusätzlichen Sub nicht weiter belastet.

Schönen Gruß
Georg
Alligator2011
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 21. Jan 2012, 11:12
Also muss das ein Aktiv-Subwoofer sein!?
so wie der hier http://www.ebay.de/i...hash=item3a6f362e54.
oder http://www.ebay.de/i...&hash=item19ccc0b9c8

Habe mich da jetzt nur an den Anschlüssen auf den Bildern orientiert.
Das kann doch nen Billigteil sein , oder?
Der Klang würde dann ja aus den Klipsch, Magnat oder was auch immer es wird Regallautsprechern kommen.

Muss der Sub auf dem Boden in einer Ecke stehen wie im Wohnzimmer? So Im Partyraum etwas in die Ecke stellen is nie so toll. Das wäre dann eh hinter der Theke
RocknRollCowboy
Inventar
#19 erstellt: 21. Jan 2012, 11:34
JA, es MUSS ein aktiver Subwoofer sein.

Zum Canton schau mal hier: Link

Scheint ein Spezialfall zu sein.

Der Energy geht technisch auch.
Wie der klanglich ist kann ich nicht sagen.

Naja, ein Billigteil wird hier oft als Schlammschieber bezeichnet. Der Bass neigt dann halt ziemlich zum Dröhnen.

Schönen Gruß
Georg
Xenion85
Stammgast
#20 erstellt: 21. Jan 2012, 11:52
Und wenn du den Pioneer in ebay vertickst und dafür sowas holst?

http://www.mivoc.com...0III%20opt.%20B-Ware

Das dürfte leistungsmäßig und klanglich für den Einsatzzweck mehr als ausreichend sein und die halten auch was aus falls mal einer dran rumpelt oder so...

Hifi-Lautpsrecher gehören ins Musik- oder Wohnzimmer, aber nicht in nen Partyraum... meine Meinung...
Alligator2011
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2012, 12:46
Den Pio verkaufen??? Niemals.
Da haben sich sogar meine Quadral richtig gut angehört.
Meisstens will ich ja auch nur nen richtig geilen sound im Keller haben wenn ich mit nen paar Kumpels einen hebe.
Muss aber halt auch rocken können wenn 20 Leute da sind und die Frauen tanzen wollen.

Und von wegen Wohnzimmer. Hätte da gerne tollen Stereoton, habe da aber meine Surroundanlage und das lässt sich nicht so unter einen Hut bringen
Alligator2011
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jan 2012, 13:47
Und wieder bin ich am heulen.
Habe jetzt einen Magnat Soundforce (definitiv heile)an den Pio angeschlossen. Alles Normal bis nach ein paar Minuten der ton kurz weg war. Hörte sich an wie ein Wackelkontakt in der Verkabelung. Schliesse ich aber aus. Am anderen Ausgang angeschlossen, dasselbe. Wieder rüber zu Speaker1 Ne Stunde Problemlos Musik gehört plötzlich wieder Aussetzer.
WAS BEDEUTET DAS?
Kann man das reparieren und wenn ja, wie teuer?
Habe den Amp nach langem suchen für 89€ erstanden und kann da jetzt nicht unmengen investieren.
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 22. Jan 2012, 13:53
Wie weit drehst Du denn den Verstärker immer auf? Wie groß ist dein Zimmer?


[Beitrag von Ingo_H. am 22. Jan 2012, 14:05 bearbeitet]
gammelohr
Inventar
#24 erstellt: 22. Jan 2012, 13:58
Vielleicht Kontakte vom Amp verdreckt, LS-Relais hinüber.
Keksstein
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jan 2012, 14:11
Hi,

Der arme Pio, das hat er nicht verdient.



Ich denke wenn es wirklich um Pegel geht sind "Hifi" Lautsprecher selten die beste Lösung. Such doch mal in Ebay oder sonstwo nach aktiven PA Lautsprechern, da ist der Verstärker gleich mit drin und du musst den Pio nicht mehr Foltern.

Gruß

Keks


[Beitrag von Keksstein am 22. Jan 2012, 14:13 bearbeitet]
Alligator2011
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Jan 2012, 14:35
Der Pio wurde von mir Nie über die hälfte aufgedreht. Das war sowohl im Keller als auch im Garten eine wahnsinns Lautstärke.
Was auf der Party meiner Tochter gemacht wurde weiss ich zu Glück nicht.
Der Keller hat ja auch nur 35qm.
Denke nicht das plötzlich irgendwas verdreckt ist. Würde mich sehr wundern. Und falls doch, kann ich das selber nachschauen?
PA Lautsprecher habe ich ja schon. Da habe ich ja die Soundforce üder die hier alle schimpfen.
Im Partyraum wird natürlich laut gefeiert, aber ich werde ja auch älter und träume davon wie ich mit Freunden mit einem guten Wein oder Whiskey In der Kellerbar sitze und gute Musik mit tollem Klang aus meiner günstigen aber hochkarätigen Anlage höre.
Es gibt bei eBay sooo viele tolle Klassiker unter den Lautsprechern aber leider sin die alle riesig.
Also bei 80cm höhe wäre echt ende.
Lautsprechermäßig bin ich jetzt aber auf die Magnat Quantum 603 für 200€ gestossen. Würden die für mich reichen? Oder brauche ich da auch noch nen Sub? Die 200€ sind absolutes maximum an Buget. Meine Frau tendiert mehr zu 50€
gammelohr
Inventar
#27 erstellt: 22. Jan 2012, 14:39
Ich habe mich etwas doof ausgedrückt, Regler und Schalter an Verstärkern können Kontaktprobleme bekommen weil die Kontakte innen anlaufen mit der Zeit. Und wie gesagt das Lautsprecherschutzrelais kann verschlissen sein. Das führt dann zu deinen beschriebenen Aussetzern. Ein Fall für den Fachmann.

Oder du findest wem im Forum hier der sich der Sache annimmt.
Keksstein
Stammgast
#28 erstellt: 22. Jan 2012, 15:34
Hi,


Der Pio wurde von mir Nie über die hälfte aufgedreht. Das war sowohl im Keller als auch im Garten eine wahnsinns Lautstärke.
Was auf der Party meiner Tochter gemacht wurde weiss ich zu Glück nicht.


Das Problem ist das 2 Lautsprecher parallel betrieben wurden und die Impedanz unter dem Verstärker Minimum war. Bei leisen Pegeln macht das nicht viel aus (es verzerrt höchstens ein wenig mehr) aber man erhält wesentlich weniger Leistung als auf dem Gerät draufsteht und man "zerschießt" den Receiver natürlich auch schneller.


PA Lautsprecher habe ich ja schon. Da habe ich ja die Soundforce üder die hier alle schimpfen.


Sorry, ich dachte das sollen irgendwelche Hifi LS sein, konnte mit "Soundforce" nichts anfangen.

Gruß

Keks
zuyvox
Inventar
#29 erstellt: 22. Jan 2012, 21:24
Also willst du im Keller NICHT die Soundforce von Magnat, weil du im Keller lieber guten Sound möchtest?

Denn ich würde die Soundforce in den Keller stellen und dazu eine kleine PA Endstufe kaufen (zb die von mir genannten t.amp 800 oder 400)
159 bzw. 100 Euro sind ein guter Preis.

Aber nun denn:
woher kommst du denn? Vielleicht gibt es ja bei den Kleinanzeigen gute Angebote.

Das Problem ist eben: Guten Sound über gebrauchte HiFi Lautsprecher auf 35m² ist möglich. Keine Frage. Aber wenn es eben richtig laut werden soll, dann können sowohl die HiFi Lautsprecher als auch der HiFi Verstärker kaputt gehen. Das ist dir ja nun vielleicht mit dem Pioneer passiert.

Mein Rat daher: Stell dir geilen Sound ins Wohnzimmer und lass den Keller Keller sein.

Entweder ein anderer gebrauchter Verstärker oder eben eine kleine PA Endstufe.
Und dann vielleicht im Keller ein Paar:
Magnat AllRibbon 2
Alt, aber ein 20cm Tieftöner. Da geht was.
Oder ein Paar Canton FR1
Hier
Canton Fonum 330

Und dann ist wieder gute Musik im Keller!

lG Zuy


[Beitrag von zuyvox am 22. Jan 2012, 22:03 bearbeitet]
Alligator2011
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Jan 2012, 16:42
Danke für Deine Mühe.
Für die Canton Fonum habe ich einen Test gefunden wo sie auch gut abgeschnitten haben. Über die anderen beiden nichts.
Die Magnat sehen mir aber eh schon zu schmuddelig aus.
Bei Amazon gibts die Magnat Quantum 603 für 200€. Das sind ja auch tolle Teile. Hätten auch ein paar Watt mehr.

Jetzt nochmal zum Receiver. Beobachte zwar schon nen Pio A777,
aber wenn ich jetzt mal ganz dumm an alle Potis und Knöpfe bei mir Kontaktspray ansprühe kann ich doch nichts verkehrt machen, Oder?

Würdest Du echt The Tamp einem Pio vorziehen???
Ins Wohnzimmer kommt bei uns nichts. Da habe ich meinen Denon AVR 3806. Auch nen tolles Teil, Nur halt nicht wirklich was für Stereomusik.
Keksstein
Stammgast
#31 erstellt: 23. Jan 2012, 16:49
Hi,


Bei Amazon gibts die Magnat Quantum 603 für 200€. Das sind ja auch tolle Teile. Hätten auch ein paar Watt mehr.


Lautstärke hat nicht mit "Watt" (=Belastbarkeit) zu tun!
Die Lautstärke wird in dB angegeben und ist logarithmisch, soll heißen um die Doppelte Lautstärke zu erreichen ist die 10 fache Leistung nötig.

Wichtig ist die Angabe der Empfindlichkeit, wenn man einem LS 1 Watt Leistung "zuführt" wie hoch ist dann der Schalldruck in einem Meter. Die Quantum haben wenn ich es richtig gesehen habe 91dB was schon sehr laut ist (=

Der T-Amp ist für PA besser geeignet. hier schreiben nicht umsonst alle was vom armen Pio.


[Beitrag von Keksstein am 23. Jan 2012, 16:55 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#32 erstellt: 23. Jan 2012, 17:27

Würdest Du echt The Tamp einem Pio vorziehen???


Nicht wirklich. Habe selbst einen Pioneer A-616 und bin höchst zufrieden. Ich denke, dass die Leistung dieser Pioneer Klötze auch locker ausreicht um mal lauter zu hören.
Alligator2011
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Jan 2012, 18:44
Danke für die Infos.
Also meine PA Soundforce sind mit 94 db angegeben.
Die Quantum mit 91db. Da müsste das ja reichen. Allerdings machen die kleinen Monitor Surpreme 200 auch 91. Das macht mich jetzt schon stuzig

Wie sieht das jetzt mit dem Ölspray aus? Kann ich das riskieren?

Sag mal was für einen CD/DVD Zuspieler nutzt Du an Deinem A616? Auch einen alten Boliden? Bei eBay gibts ja ne menge Player die mal etliche 100DM gekostet haben fürn Apfel und nen Ei. Hatte da mal drüber nachgedacht, aber die meissten "Alten" spielen keine MP3s und keine gebrannten CDs.
Habe da jetzt son 30€ DVD-Player dran. Is nicht so das wahre
Ingo_H.
Inventar
#34 erstellt: 23. Jan 2012, 19:02
Nach den Wirkungsgraden die die Hersteller angeben kann man eh nicht gehen, da wird gerne mal übertrieben.

Die Quantum 603 hat lt-Test einen Wirkunbgsgrad von etwas über 81dB.

http://www.stereo.de/index.php?id=396
Keksstein
Stammgast
#35 erstellt: 23. Jan 2012, 19:30
Hi,


Nach den Wirkungsgraden die die Hersteller angeben kann man eh nicht gehen, da wird gerne mal übertrieben.


genau wie mit den Leistungsangaben.

Für die Falsche Wirkungsgrad- Angabe entschuldige ich mich, die steht scheinbar bei Amazon Falsch drin.

Gruß
zuyvox
Inventar
#36 erstellt: 23. Jan 2012, 20:24
also meine second Hand Kette besteht aus:

Pioneer A-616 NP: 1000DM, für 60 Euro bei Kleinanzeigen gekauft.

Onkyo DX6700 CD Player. NP: 400DM, für 13 Euro, Versand inklusive.

Und 2 Quadral Shogun MK4, NP glaube ich 1600DM, für 80 Euro bei Kleinanzeigen.

Also eine 3000 DM Kette für knapp 160 Euro. Das geht in Ordnung und würde auch in deinem Keller eine gute Figur machen.
Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 23. Jan 2012, 21:05

Keksstein schrieb:
Hi,


Nach den Wirkungsgraden die die Hersteller angeben kann man eh nicht gehen, da wird gerne mal übertrieben.


genau wie mit den Leistungsangaben.

Für die Falsche Wirkungsgrad- Angabe entschuldige ich mich, die steht scheinbar bei Amazon Falsch drin.

Gruß


Die steht/stand auch bei Magnat selbst so drin. Wie gesagt, es wird da gerne übertrieben.
kadioram
Inventar
#38 erstellt: 24. Jan 2012, 13:28
Hi,

für den Fall, dass du aus der entspr. Ecke kommst (und nein, ich bin nicht der VK und kenne ihn auch nicht):

komplette Anlage, im Anbetracht des Umfangs zu einem rel. vernünftigen Preis, evtl. könntest du auf knapp 200 runterhandeln.
Amp und Boxen passen leistungstechnisch zusammmen, dürften mit 35m² ncht überfordert sein, und die Ständer sehen sehr solide aus, Kabel sind auch ganz schick...


EDIT: später mit Aktiv-Sub nachgerüstet...hui!!!


[Beitrag von kadioram am 24. Jan 2012, 13:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Macbook + Amp (?) + Boxen(?)
kayone am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  10 Beiträge
neue Kopfhörer (AKG K280 geschrottet)
Hvq am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  4 Beiträge
Beratung Boxen/Mixer/Amp/Wireless
plazmakeks am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.05.2015  –  10 Beiträge
Boxen für T-AMP Gen2
borgusio am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
Stereo Wandlautsprecher und Amp
fender# am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  4 Beiträge
Welchen Amp
Haesel am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  2 Beiträge
KEF Q900 mit Yamaha RX-V773 im Stereobetrieb Hochtöner geschrottet?
MagicMiami am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  17 Beiträge
Werte für Boxen an Sonos Connect AMP
yeastie99 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  3 Beiträge
Robuste Anlage (AMP + Boxen)
mmfs001 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  8 Beiträge
Preisklasse Boxen/Amp
zuyvox am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Magnat
  • Canton
  • Quadral
  • Denon
  • Mivoc
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803