Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher 800€

+A -A
Autor
Beitrag
leominator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2012, 12:38
Hallo,

ich suche ein Paar Standlautsprecher für ca. 800€.
Mein Zimmer ist etwa 22m² goß und die Deckenhöhe beträgt ca. 2,10 m.

Ich höre meistens (Nu)metal (z.B. Limp Bizkit) und Alternative Rock und manchmal Rap.

ich habe schon etwas im Internet recherchiert und bin dabei oft auf die NuBox 511 gestoßen die besonders mit dem Atm Modul seht gut klingen soll.

Was haltet ihr von dieser und was gibt es für Alternativen in diesem Preisbereich?

Gruß
Leo
Octaveianer
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2012, 13:16
800€ für Neu oder darf es ruhig gebraucht sein ?
leominator
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 13:20
Es könnten auch gebraucht sein, allerdings wären mir neue lieber.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jan 2012, 13:46
Hallo,

hör dir doch verschiedene Lautsprecher in deiner Preisklasse bei diversen Händlern an,
nimm deine Cds mit und entscheide nach deinem Geschmack,

denn dieser und der Klang von Lautsprechern ist sehr unterschiedlich.

Es gibt sicher genug Leute die mit einer NuBox 511 glücklich sind,
mir wäre das bei deiner Musik im Hochton auf Dauer zu nervig,

wie sollen wir dich dazu einschätzen,das funktioniert eben nicht.

Ob du jetzt ne Klipsch Rf 62,Heco Celan XT 501,magnat Quantum 655 / 657,
oder ne Canton Chrono,was von Mission,Boston Acoustics,PSB oder was auch immer nimmst,

solltest du zuvor mit deinen Ohren abgeklärt haben.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 21. Jan 2012, 13:59 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2012, 13:52
Also gebraucht könntest du in preisregionen gucken np bis 2200€ da befinden sich ,zb. Sonus Faber / Audiophysik...
passenger452
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2012, 13:54
schau dir mal die canton chrono 509 dc an.
kostet das stück 399 euro bei amazon.
canton ist echt super für musik und filme.
leominator
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jan 2012, 13:55
Ok, vielen dank für eure Hilfe. Ich denke ich werde dann mal nächstes Wochenende zu Schluderbacher fahren und probehören
leominator
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2012, 17:06
Vorab: mein Budget beträgt nun ca. 1000€


Was ich oben vergessen habe: Mein Verstärker ist ein Teac ar-610

Ok ich habe jetzt ein paar mehr Lautsprecher herausgesucht:

Nubert:
NuBox 511 + ATM
NuBox 681
NuLine 82

Canton:
Chrono 509 DC
Chrono SL580

Magnat:
Quantum 607

Monitor Audio:
BR5/6


Welche dieser Lautsprecher kann ich in der nähe von Krefeld probehören, da ich nur Schluderbacher kenne und dort nicht alle hören kann.

Was habt ihr sonst noch für Vorschläge?
Körk
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jan 2012, 17:23
Hallo leominator,

Schluderbacher ist in meinen Augen eine sehr gute Adresse, habe da selber meine Lautsprecher her.
Lass dir doch wenn du dorthin fährst auf jedenfall Klipsch und Heco Celan XT/GT vorführen. Wenn nichts umgestellt ist stehen diese Lautsprecher sogar im gleichen Studio.
Bei einem ähnlichen Musikgeschmack wie deinem bin ich mit Klipsch mehr als glücklich geworden, aber das ist immer subjektiv.

Ansonsten fahr doch einfach mal vorbei und hör was dir "vor die Ohren läuft", dann können die "alten Hasen" hier im Forum dir sicher noch einie Alternativen passend zu deinen Hörvorlieben nennen.
leominator
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2012, 17:29
Ok, danke das werde ich machen

Ich melde mich dann Freitag/Samstag nochmal, wenn ich bei Schluderbacher ausgiebig probegehört habe.
fbu
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2012, 17:38
Hallo,

meiner Meinung nach ist die Magnat Quantum 607 im Bass zu dröhnig. Dann würde ich lieber zur 605 tendieren. Die Heco Celan hat auch eine leichte Bassanhebung, die schnell zum Problem bei schlechter Raumakustik wird. Ich besitze die Heco Celan XT 701 und musste mein ganzes Wohnzimmer umstellen damit sie im Oberbassbereich nicht dröhnt. Am besten die Lautsprecher im eigenen Hörraum testen.

LG
leominator
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jan 2012, 18:32
Wie groß ist denn dein Wohnzimmer?
Körk
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jan 2012, 18:40
Naja, je nachdem wie das Zimmer aufgeteilt ist sollte ohnehin umgestellt werden um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen!

Ich habe auch ein Paar RF-83 in meinem 20m² Raum stehen und kann an den bevorzugten Plätzen dröhnfrei hören.
Das ganze lässt sich natürlich nicht 1:1 auf alle Raum-Lautsprecher-Kombinationen übertragen, vllt hatte ich einfach nur Glück. Die 607 sowie die XT/GT's KÖNNEN in deinem Raum funktionieren, ob das so ist kann aber wie fbu schon sagt nur im "Heimversuch" geklärt werden.
fbu
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jan 2012, 18:51
etwa 20qm

Die Heco Celans sind wirklich gute Lautsprecher, aber ich kann mir vorstellen, dass es für den Preis höherwertigere (z.B. Frequenzweiche) gibt. Ich würde mir auf jeden Fall mal Klipsch anhören. Die XT701 habe ich nur gekauft, weil ich nur 600 Euro zur Verfügung hatte und sie als Ausstellungsstücke für 550 Euro das Paar bekommen habe.

LG
leominator
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Jan 2012, 17:20
Ich würde auch gerne die Monitor Audio BR5/6 Probehören, da ich von denen viel Gutes gehört habe, allerding habe ich keine Ahnung wo ich die in der nähe von Krefeld probehören kann. (bei Schluderbacher jedenfalls nicht)
Körk
Stammgast
#16 erstellt: 25. Jan 2012, 18:29
Melde dich mal bei Benedictus
Der vertreibt auf jedenfall Monitor Audio.
Einfach mal anschreiben und nachfragen.
leominator
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Jan 2012, 18:48
So ich war jetzt bei Schluderbacher und hab mir ein paar Standlautsprecher (Heco,Klipsch,KEF,Canton) angehört.

Gut fande ich die Canton Chrono SL 590 und die Klipsch RF 62. Die Klipsch hatte den etwas besseren Bass, aber die Canton hat mir trotzdem besser gefallen, weil die Höhen nicht so aufdringlich waren und der Lautsprecher insgesamt "erwachsener" geklungen hat.
Wenn ich die Canton etwas aufgedreht habe war der Unterschied in der Bassqualität nicht mehr so groß. (die Klipsch klingt immer lauter wegen des höheren Wirkungsgrades)


Könnte dann eventuell einer der von mir oben genannten Lautsprecher von Monitor Audio die Lösung sein die etwas mehr Bass und Dynamik als die Canton und weniger Höhen als die Klipsch bietet?


Gruß
Leo
Octaveianer
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2012, 18:55
vll. währen diese LS ja was für Dich?

Epos Epic 5


Gruß
leominator
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jan 2012, 19:08
Aber wo kann ich mir die denn anhören und sind die so ein Mittelding zwischen Klipsch und Canton?

Hat wirklich keiner die Klipsch/Canton im Verleich zur BR5/6 gehört?


[Beitrag von leominator am 27. Jan 2012, 19:09 bearbeitet]
Octaveianer
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2012, 19:10
wo hören? wüßte ich jetzt so spontan nicht, habe die mal im Auditorium in Hamm gehört, mir gefallen diese "besser" als die Klipsch
leominator
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Jan 2012, 19:13
Hamm ist mir eigentlich ein wenig zu weit, aber ich kann mich ja mal informieren wo ich die probehören kann und um das probehören der Monitor Audio werde ich wohl auch nicht herumkommen.
Octaveianer
Stammgast
#22 erstellt: 27. Jan 2012, 19:14
hören ist wichtig, für meine jetzige Kette habe ich auch fast 1 Jahr gesucht
leominator
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Jan 2012, 19:17
Warten muss ich sowieso noch, weil ich das Geld noch nicht zusammen habe und die Zeit kann ich dann auch zum probehören nutzen.
FiRFox
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Jan 2012, 19:19
absoluter Geheimtipp für Rock/Metal ist die CANTON GLE 490.2

Preis/Leistung extrem fair

und in der .2 Version unbedingt in die engere Auswahl zu nehmen
leominator
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Jan 2012, 23:42
Hat wirklich keine Erfahrungen wie sich die BR5/6 im Vergleich zur Klipsch schlägt, besonders im Hochtonbereich?
(Ich will gerne wissen ob es sich lohnt einen Händler zu suchen, bei dem ich die probehören kann)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 28. Jan 2012, 08:12
Hallo,

die BR (wenn du diese noch bekommst) ist nicht ganz so direkt wie die Klipsch,
ob sie allerdings genau nach deinem Geschmack sind weiss ich auch nicht.

Gruss
leominator
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Jan 2012, 18:30
Ich hab mal ein bisschen geschaut wo ich die BRs hören kann und nicht gefunden und bin dann auf die aktuellere RX6 aufmerksam geworden, die immer noch günstiger ist als die Canton.
Hat jemand erfahrungen mit diesem lautsprecher, besonders im Vergleich mit der von mir genannten Klipsch und Canton?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 29. Jan 2012, 18:35
Hallo,

Nachfolger der BR Serie ist die BX Serie,

die RX ist die Serie darüber,
basperformancemässig müsstetst du bei der RX Serie aber auf die RX 8 hüpfen....

Gruss
leominator
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Jan 2012, 18:39
Also ist die RX 6 im Bassbereich schwächer als die Canton und die BR 6?
leominator
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 29. Jan 2012, 18:49
Ich hab gerade gesehen, dass es die RX8 für 1150 € das Paar gibt und die somit noch gerade so in mein Budget passen würden.

Als ist dann meine Frage ob die Weniger Höhen und Dynamik als die Klipsch und mehr Bass als die Cantons Haben?

edit: link vergessen: http://www.stassen-h...er/monitor-audio-rx8


[Beitrag von leominator am 29. Jan 2012, 18:52 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 29. Jan 2012, 19:16
Hallo,

ich kenne zwar die Lautsprecher und habe sie schon gehört,
aber das Problem ist nicht nebeneinander im gleichen Raum.

Deshalb kann ich das nicht mit Sicherheit sagen,
sorry.

Gruss
leominator
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 29. Jan 2012, 19:33
Dann werde ich mal nächstes Wochenende nach Venlo fahren und mir die im Vergleich mit den Klipsch (die Canton haben die nicht) anhören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher für ca. 800?
Milestoned am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  18 Beiträge
Standlautsprecher und Receiver für ca. 800?
Bibi&Bibo&Miu am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  17 Beiträge
Standlautsprecher für Rock / Metal
skydesigner am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  24 Beiträge
Standlautsprecher bis ca 800?
saschaRe am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  57 Beiträge
600.- für Standlautsprecher und Reciever!
Cudi am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.09.2011  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 800?
Tony-Montana am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.06.2009  –  17 Beiträge
Standlautsprecher bis 800 Euro gesucht
doctor_best am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  17 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 350?
JaOne am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  11 Beiträge
Kompakt- oder Standlautsprecher bis 800?
Donsiox am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  427 Beiträge
standlautsprecher
chaos3 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  58 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Nubert
  • Heco
  • Klipsch
  • Chess
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 100 )
  • Neuestes MitgliedSanta_C.
  • Gesamtzahl an Themen1.344.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.550