Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Canton Karat M90 DC

+A -A
Autor
Beitrag
apologix
Neuling
#1 erstellt: 12. Feb 2012, 01:51
Hallo erstmal,

nach dem Umzug in meine erste Wohnung habe ich dazu hinreissen lassen, auch mal meine alte Stereoanlage etwas zu erneuern.

Die Lautsprecher waren Quadral SX 1600 und sollen jetzt durch Canton Karat M90 DC`s ersetzt werden die ich recht günstig gekriegt habe.

Ich will jetzt noch den JVC RC 230-R ersetzen, weil der den Boxen wohl niemals gerecht wird :).
Allerdings habe ich überhaupt keine Ahnung davon, was da in Frage käme. Ich will eigentlich ungern mehr als 200-300€ ausgeben. Neue sind daher denke ich ausgeschlossen und auf gebrauchte zurückgreifen scheint mir sowieso sinnvoller, einzig das Probehören gestaltet sich so schwieriger.
Sollte der Sound zu sehr missfallen kann man sie ja immer wieder verkaufen.

Sollte wie gesagt ein normaler Stereoverstärker sein.
Angeschlossen an den jetzigen, habe ich meinen PC, nen Dual 1249 Plattenspieler und einen CD player und die Komponenten würde ich auch gern am nächsten anschließen können ^^.

Hab hier im Forum schon etwas rumgelesen und mich danach auf ebay umgeschaut.
Ins Auge gesprungen wären z.B. ein Nad c370 oder ein Marantz 7001.
Haltet ihr die für sinnvolle Kanidaten?

Vielen Dank im Vorraus
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Feb 2012, 08:14
Hallo,

wie möchtest du den PC denn am Verstärker anschliessen?

Wenn du digital in den Amp möchtest,
ein H&K 3490 wäre hierfür mein Vorschlag,
auch im Hinblick auf die Karat,


Gruss
apologix
Neuling
#3 erstellt: 12. Feb 2012, 10:20
Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
Also bisher habe ich den PC über Cinch angeschlossen.
Hälst du es für sinnvoller ihn digital anzuschließen?
Sind vllt. 3 Meter Kabellänge falls das einene Qualitätsverlust bewirken könnte.
Was für ein Ausgang ist am PC überhaupt notwendig um ihn digital anzuschließen?


Optisch würde mir der HK 3490 sogar besser gefallen als der NAD bzw Marantz, wobei das eher eine untergeordnete Rolle spielt, nur schwarz sollte er sein.
Denkst du klanglich spielt er mit den älteren Geräten in einer Liga?

Ansonsten hoffe ich, dass der Verkäufer der Boxen sich heute mal meldet und ich sie abholen kann ^^.
Kanns kaum mehr erwarten.


MfG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Feb 2012, 10:32
hallo,

3m kabellänge ist kein thema,
der H&K hat optisch und koaxiale Digitaleingänge.

für den dreher bräuchtest du beim NAD noch einen separaten Vorverstärker,nur als Info.

Qualitativ würde ich deine Kandidaten vorziehen,
klanglich sehe ich da aber keinen mangel,
eventuell digital angeschlossen die bessere variante,das ist PC abhängig.


Gruss
apologix
Neuling
#5 erstellt: 12. Feb 2012, 11:51
hey,

dass der C370 keinen Phonoanschluss hat ist mir ja noch garnicht aufgefallen, der ist also denke ich draussen.

Allerdings hab ich hier im Forum gelesen das es beim HK 3490 öfters mal rauschende Exemplare geben soll, bin mir deshalb nicht sicher ob ich mir einen gebrauchten kaufen soll bezüglich des Rückgaberechts.
apologix
Neuling
#6 erstellt: 26. Feb 2012, 22:41
hey,

also ich habe am Freitag mal den Marant 7004(glaube ich) gegen den NAD 356BEE und habe mir den NAD gekauft da dieser mir wesentlich detailgetreuer und präziser schien. Das Phonomodul habe ich dazu geschenkt gekriegt, somit war auch die Sorge gelöst.

Klanglich bin ich auch in den eigenen 4 Wänden von dem gespann sehr überzeugt.
Allerdings habe ich eben festgestellt als ich vom Abendessen heimgekommen bin, dass der Verstärker ziehmliche Hitze abstrahlt. Hab mal ein Thermometer draufgelegt und das sagt ~51°C.

Kann das sein? Musik ist natürlich keine gelaufen, er war allerdings an und auf MDC also Phono gestellt. Die Boxen brummen auch etwas wenn man auf Phono stellt.

Entschuldigung wenn ich besser einen seperaten Thread eröffnet hätte,
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Feb 2012, 22:52
hallo,

ich hatte den Vorgänger NAD C 352 und der wurde selbst unter Last nicht warm,
51 Grad erscheint mir sehr hoch,
da würde ich den stecker ziehen wenn ich nicht zuhause bin.

Ausserdem würde ich das jetzt genau testen und aufschreiben wie warm der Amp bei was genau wird.

also bei Phonbetrieb lautstärke auf... so und so heiss,
nad PP2? abgeklemmt,CD Betrieb,lautstärke auf... nach 5 Minuten wie heiss,nach 10 min. usw..

Gleich morgen würde ich dem Händler das Problem telefonisch schildern,
wenn er darauf nicht eingeht bei ihm antanzen und einen NAD C 356BEE bei ihm im laden messen wie warm dieser wird.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker für Canton Karat M90 DC
Ajari am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  2 Beiträge
Testbericht Canton Karat M90 DC
Gramaleif am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton M90 / bzw. 709 DC
patw6622 am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2007  –  5 Beiträge
Canton Karat M90 & HK610 ?
beomuex am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  16 Beiträge
Welchen Verstärker für Canton Karat?
janfranzen am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  9 Beiträge
Canton Karat 795 DC
Oliver_Twist am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  10 Beiträge
Vollverstärker für Canton Karat M90
moffarocker am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  16 Beiträge
Verstärker Empfehlung für Canton Karat 703 DC
rasi am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton Karat M 30 DC
Black-Crack am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2008  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 920 DC
classiphil am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Quadral
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.100