Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regallautsprecher+Verstärker für ~500€

+A -A
Autor
Beitrag
audio-maulwurf
Neuling
#1 erstellt: 11. Mrz 2012, 21:40
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

heute möchte ich um eure Mitarbeit bitten. Da ich in Kürze umziehen werde bin ich für mein neues WG Zimmer auf der Suche nach einer passenden Anlage.

Als erstes ein Raumplan, damit ihr wisst was ich wohin stellen will:
Zimmer

Die gelben Kästen geben die Position der Lautsprecher an, rotes Oval steht für den Hörplatz.
Die Boxen stehen auf einem etwa 1m hohen Regal und befinden sich damit ziemlich genau auf Ohrhöhe.

Ich dachte an zwei hübsche Regallautsprecher ud einen simplen Stereo Verstärker. Ich werde vorraussichtlich zu 50% Musik hören und die restlichen 50% ergeben sich aus Fernsehen und Filmen.
Evtl. würd ich gerne später mal noch einen Subwoofer nachrüsten und hätte deshalb gerne einen Verstärker mit Sub-/Pre-Out.
Als Lautsprecher bin ich nach ein wenig Recherche auf folgende Möglichkeiten gekommen:
Klipsch RB 81
Canton GLE 430
oder
nuBox 381

wichtig ist mir eine präzise Basswiedergabe auch ohne zusätlichen Subwoofer und ansonsten ein stimmiges Gesamtbild.

Als Verstärker habe ich bisher zwei Modelle von Denon in die nähere Auswahl genommen:
als neues Modell:
Denon PMA 510AE
oder als Gebrauchtkauf mit dem Vorteil eines Pre-Outs:
Denon PMA 700AE
Die Denon Verstärker haben den Vorteil einer hervorragenden Haptik, trotz des relativ geringen Preises.

Ich würde gerne von euch wissen, was ihr an den gegebenen Kombinationsmöglichkeiten für Vor- oder Nachteile seht, bzw. was ihr für Alternativvorschläge habt.

Vielen Dank und noch nen schönen Abend.
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2012, 21:53
Für 'nen aktiven Subwoofer brauchts nicht unbedingt einen Verstärker mit Pre-Out!

Bass-Oldie schrieb:
Wenn dein Sub einen Hi-Level Input hat (das erkennt man an LS-Klemmen am Sub) dann kannst du den damit parallel an deine LS Ausgänge des Amp anschließen. Null Problem also.

Sollte dein Sub aber keine Hi-Level Eingänge haben, sondern nur Cinch Eingänge, dann kannst du mit externen Pegelabschwächern diesen Hi-Level Zugang nachbilden. Ein "LS/Cinch Adapter" sozusagen.

Jetzt klarer?


Zu Lautsprechern sag ich dir später was denn ich beobachte grad was auf ebay!
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2012, 21:57
Die hier derzeit immer wieder erwähnte Denon F107 Kompaktanlage sollte hier auch ne gute Figur machen.

Subwoofer-Pre Out auch vorhanden, und ein Mivoc 1100 z.B. wäre sogar noch im 500 € Budget enthalten.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2012, 22:37
Die Denon wär wirklich eine gute Möglichkeit. Falls Du aber wirklich nur einen Verstärker und Lautsprecher benötigst würde ich dir zu einem soliden Einstiegsverstärker + ein Paar Dali Zenosr 1, Canton 430.2 (die 430 sind imo zu spitz in den Höhen) oder zu einem Paar Heco Metas 300 raten. Ob es bei 12m2 wirklich einen Subwoofer braucht wage ich zu bezweifen. Ich höre auch in einem 12m2-Raum und brauche mit meinen Dali Zensor 1 keinen.

Was für Musik hörst Du übrigends?
Murdocderdon
Stammgast
#5 erstellt: 11. Mrz 2012, 22:45
Wollte dir schon beim Lesen des Topics genau die Sachen die du zur Auswahl gestellt hast vorschlagen. Denon 510AE + Nubox 381 wäre imo eine coole Kombination.
audio-maulwurf
Neuling
#6 erstellt: 12. Mrz 2012, 06:19
Guten Morgen zusammen,

@Ingo H: Hi-Level Inputs sind mir durchaus bekannt, nur brauch ich da halt je nach Standort des Subs Kabel ohne Ende! Deshalb würde ich es gerne über einen Pre-Out lösen.
Aber wahrscheinlich habt ihr Recht und ich sollte lieber hier ein paar Euro mehr in die Lautsprecher investieren und mir den Sub sparen.

Eigentlich wollte ich auch die 430.2 verlinken, weil ich von dem Unterschied schon gehört habe.
Also hier noch einmal der richtige Link für die Canton.
Canton GLE 430.2

Musik ist ganz unterschiedlich.... wechselt zwischen Reggae, Punk Rock und House. Hilft glaub ich nicht wirklich weiter. Des einzigste was ich auschließen kann ist Volksmusik und klassische Musik!


@Detektordeibel: Kompaktanlagen waren ehrlich gesagt noch nie mein Fall. Hätte gerne nen Vertärker mit dem ich danach auch mal ne andere Anlage betreiben kann und den Schnick-Schnack mit CD-Player und so brauch ich nicht.

@Murdocderdon: Hast du die Kombinatio selber in Betrieb? Ist es zu empfehlen?

Ich hab ein wenig Angst, das der Klang unter der freien Aufstellung leidet. Aber in dem Zimmer ist es echt nicht möglich, mit der Aufstellung viel zu experimentieren. Kommt jeder Regalllautsprecher mit einer so offenen Aufstellung zurecht?

Habt ihr noch andere Vorschläge zu den von mir genannten Verstärkern?

Vielen Dank
Murdocderdon
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mrz 2012, 09:01
Nein, ich habe am Denon die Magnat 605 weil ich lieber Standlautsprecher haben wollte. Hier war mein Wunschlautsprecher dann die Nubox 481 aber ich wollte halt noch etwas Geld sparen und habe zur Magnat 605 gegriffen. Ausserdem habe ich angenommen das die ziemlich neutrale Wiedergabe der Nuberts mich auf Dauer stören wird da ich viel deutschen Rap höre und die Aufnahmen oft nicht unbedingt audiophil sind.
Was mir eben noch einfällt ist das der Denon, wie oben bereits erwähnt, keinen Subwoofer-Ausgang hat. An deiner Stelle würde ich mir die erwähnte Denon-Kompatanlage mal näher ansehen. Wenn ich mich nicht gerade komplett ausgestattet hätte würde ich wohl zuschlagen. Kostet ja nciht viel mehr als der Denon-CD-Player auf den ich gerade spare.^^

Gruß, Helge
audio-maulwurf
Neuling
#8 erstellt: 12. Mrz 2012, 17:18
Also, ach euren Antworte hab ich jetzt definitv beschlossen den Subwoofer außen vor zu lassen. Beim nächsten Umzug kan man ja dann nochmal neu überlegen.

Also reduziere ich meine Ansprüche auf ein Paar Regal-/Kompakt-Lautsprecher die auch frei stehend tiefe Töne wiedergeben und einen dazu passenden Stereoverstärker mit einer vernünftigen Haptik.

Momentaner Favorit:
Nubert nubox 381
und dazu
Denon PMA 510AE

Spricht irgendetwas gegen diese Kombination?

Macht es Sinn bei Ebay einen PMA 700AE zu schießen und etwas Geld zu sparen?

Schönen Nachmittag...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für die Küche
mintwurm am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  23 Beiträge
Regallautsprecher
NilsT am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  2 Beiträge
Stand-/Regallautsprecher für 15qm Zimmer
tiegert am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  15 Beiträge
Suche Regallautsprecher für mein Büro.
Denyo!dP! am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer
Flip93 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  8 Beiträge
Kompakt-/ Regallautsprecher
sts83 am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  5 Beiträge
Suche Regallautsprecher
Milkabomber am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  5 Beiträge
Regallautsprecher für den Schreibtisch
IkebanaSavior am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  3 Beiträge
Regallautsprecher + Amp für den PC?
JoGo$ am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  5 Beiträge
Suche Regallautsprecher für Pioneer VSX-521
*Sebbl* am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • Canton
  • Klipsch
  • Nubert
  • Lenco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.618