Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker+2 Stand-LS für Musik und Film

+A -A
Autor
Beitrag
jani83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2012, 17:58
Hey, ich überlege meine Soundbar und meine aktuelle Kompaktanlage durch eine neue Anlage mit 2 Stand-LS zu ersetzen, jedoch ergeben sich hieraus einige Fragen:

1. Ist es möglich den Plattenspieler der Kompaktanlage an die neue Anlage anzuschließen?! Oder benötigt man n höherwertigen Plattenspieler um einen angemessenen Sound zu erhalten? Die genaue Bezeichnung lautet Sony PS-LX 52 P.

2. da ich mein Budget (MAX. 1000 Euro) primär in die LS stecken möchte, wollt ich fragen, ob mir jemand einen guten Tipp für einen akzeptablen Receiver (gerne auch gebraucht) + Cd-Player nennen kann…..oder meint ihr statt einem CD-Player kann man auch n simplen DVD-Player nehmen, den hätte ich noch da. Irgendwie finde ich im Internet nur Marken-Cd-Player ab 100 Euro aufwärts. Angeschlossen werden, neben den oben genannten Komponenten noch eine PS3 und ne T-Entertain-Box fürs TV. Weiterhin fänd ich es super, wenn man über die Anlage auch problemlos die Musik von meinem Ipod bzw. von meinem Notebook abspielen könnte. Früher bei einer alten Anlage regelte ich das über n Cinch-Kabel, aber das soll ja qualitativ nicht so der Bringer sein. Daher wäre es phantastisch, wenn der Receiver dafür ne andere Lösung hätte. Denke ein Receiver mit Streaming-Funktion würde mein Budget zu sehr in Anspruch nehmen.

3. Denke der Anteil der Nutzung läge ca. bei: Musik 40%, BluRay 30%, Gaming 30%.

4. Boxen: An Lautsprechern hab ich erst die B&W 684 und Wharfedale Diamond 10.7 hören dürfen, wobei ich die Wharfedale klar favorisierte. Jedoch sind die bei einem paar Preis von knapp 900 Euro wahrscheinlich n ticken zu teuer. Gibt es günstigere Boxen die von den Klangeigenschaften ÄHNLICH klingen.

5. Meine Raumeigenschaften: ein ersten Versuch das Zimmer graphisch darzustellen schlug fehl, daher werde ich schnellstmöglich mal ein Foto reinsetzen. Bis dahin so viel: das Zimmer ist ca. 20 m² groß…Rechteckig...der Fernseher steht in einer Ecke in einer leichten Schräge….die Distanz zwischen den Boxen wären etwas mehr als 1,5m schätze ich…mehr als 10-20 cm Wandabstand sind wohl leider nicht drin.

Würde mich über zahlreiche Hinweise freuen. Vielen Dank im Voraus.


[Beitrag von jani83 am 04. Apr 2012, 09:59 bearbeitet]
jani83
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Apr 2012, 07:47
Hier 2 Bilder meiner jetzigen TV-Ecke...leider in mieser Quali.

Zimmer 2

Zimmer 1


[Beitrag von jani83 am 04. Apr 2012, 07:48 bearbeitet]
jani83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Apr 2012, 09:38
um meinen Beitrag künstlich aktuell zu halten ist mir glatt noch eine Frage eingefallen

Gibt es Lautsprecher die sich dadurch auszeichnen , mit wenig Wandabstand parat zu kommen?!
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2012, 09:50
hab ich das budget überlesen?

also standlautsprecher wandnah stellen geht, wenn wir die gleiche vostellung von wandnah haben. alls bis 80 cm abstand ist wandnah.

du meinst direkt, also 20 cm und darunter wirds schwierig.


wobei das auch eine frage des raumes ist, der spielt da eine ebensogroße rolle wie der lautsprecher.

vllt doch kompakte? auch geschlossene lautsprecher sind meist aufstellungunkritisch.
viele englische lautsprecher sind eher schlank abgestimmt.
aber wenn kompkate in frage kommen dann mal cabasse minorca angucken, eher schlank abegstimmt was für wandnahe aufstellung spricht.

und vllt kann man ja doch 30 cm verwirklichen.
jani83
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Apr 2012, 09:58
oh stimmt...hab das Budget nicht erwähnt...muss ich mal den Beitrag editieren. Also das GESAMT-Budget läge bei ca. 1000 Euro.

hm...ich werde nachher mal nachmessen, wie groß der Abstand zur Wand ist, aber befürchte mehr als 50 cm werden es nicht sein....leider ist der Raum auch zu klein um da durch umstellen noch mehr Platz zu schaffen.
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 04. Apr 2012, 10:18
Und wo sollen die Lautsprecher stehen? Kann mir das Zimmer anhand der 2 Bilder irgendwie nicht richtig vorstellen. Der TV ist doch gegenüber dem Sofa was ja dann wohl der Hörplatz sein soll oder? Falls das so ist wo willst denn da überhaupt Lautsprecher aufstellen?
jani83
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Apr 2012, 10:28
ja ich dachte daran, die Boxen links und recht vom TV-Tischchen aufzustellen?! ist es naiv zu glauben,dass es dafür eine gescheite Lösung gibt.

der Raum gibt ansonsten nix mehr her, also rechts von der Couch ist n Meter Freiraum und dann kommt die Tür..dahinter kommt schon die andere Raumwand mit ner größeren Kommode die bis zur Fensterwand geht.
hm..bin gerade nicht so kreativ im beschreiben. Würden Fotos helfen...was bringen?!
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2012, 10:48
Ja, Fotos wären gut, denn einfach neben den TV-Tisch kannst Du imo keine Standlautsprecher aufstellen.
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Apr 2012, 11:04
also 50 cm sind schonmal ein ganz anständiger wert.

da sollten viele schlank abgestimmte boxen gut reinpassen.

einfach mal probehören gehen.

elac könnte zum beispiel von der abstimmung gut passen.

doch raummoden kann es trotzdem geben.
jani83
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Apr 2012, 11:49
Ich werde es nachher mal genauer nachmessen. aber klingt alles irgendwie nicht so optimistisch ;O)

also ANGENOMMEN ich kann keinen Platz mehr schaffen und müsste den TV etc da lassen wo er ist...wären Kompaktlautsprecher auf Ständern (+ EVTL nem Sub) die bessere Alternative?!


[Beitrag von jani83 am 04. Apr 2012, 13:38 bearbeitet]
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Apr 2012, 18:29
2.1 sagen viele ist ne notlösung! aber eine die besser klingen kann bei schwierigen räum!
einfach weil der bass das problem ist meist und dieser flexibel ist!

aber auch nur kompakte können wandnah schon ausreochend bass machen! kommt immer auf die musik und den geschmack an!
jani83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Apr 2012, 15:50
hier nue Fotos etwa eine 360° Rundschau meines Zimmer..evtl ist das ja nun was hilfreicher


Foto
Foto(1)Foto(2)
jani83
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Apr 2012, 15:57
hab auch nochmal nachgemessen,wie viel Platz ich max für die Boxen schaffen kann...und leider wäre es max 40cm zu den hinteren Wänden...problematisch ist jeweils die hintere Ecke/Kante,da wären es um die 25cm..bin jetzt von den Maßen eines Dali Zensor 5 ausgegangen,da die scheinbar kleiner sind als Wharfedale 10.5 oder .7.
Was meint ihr?! sollte ich es mit schlanken Stand.LS probieren oder doch direkt zu Kompaktlautsprechern greifen?
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2012, 16:47
Schlecht zu sagen, denn da wäre sicherlich nur ein Versuch aussagekräftig. Auf alle Fälle würde ich die Finger von grossen und basstarken Lautsprechern lassen.
jani83
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Apr 2012, 23:47
da Probehören im Fachgeschäft ja in meinem Fall anscheinend keinen so großen Sinn macht,
was meint ihr welche 2 Boxen ich mir mal zum Probehören daheim kaufen sollte?
Pannekopp1989
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Apr 2012, 16:38
kommt diy in frage?

vllt hab ich es auch überlesen.

wenn ja dann duetta top.

oder swans m1, die wären sogar gebraucht im budget aber als diy super günstig.

es ist wirklich schwer zu sagen, weil grade be schrägen das ergebniss schwer vorherzusagen ist.

vllt geschlossene lautsprecher. sind aufstellungsunkritischer und profitieren teilweise von wandnaher aufstellung.
jani83
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Apr 2012, 11:40
DIY ist absolut nix für mich leider...hab weder das Know-How, die Fähigkeiten noch den Platz+das Equipment ,O)

Ich werde mir die Tage mal die Dali anhören und mich im Laden nochmal beraten lassen. Mal sehen wozu die mir bei meinen Gegebenheiten raten.


Da ich ja plane, sowohl Musik und Film über die LS zu hören...ab wann lohnt sich da die Anschaffung eines Centers. Hatte mal gelesen,dass dies u.a mit dem Abstand zwischen den beiden LS zusammenhängt. Stimmt das!ß! Wenn ja, ab wieviel cm/m?!

und benötigen Center-Lautsprecher auch so viel Platz/Freiraum wie andere Boxen oder könnte ich die in meinem TV-Rack unter dem TV platzieren ohne Luft nach oben ,O)


[Beitrag von jani83 am 10. Apr 2012, 13:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand LS + Verstärker für Musik( Hauptsächlich Vinyl)
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
verstärker + 2 stand LS in 21qm wohnzimmer
ahornnudel am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  9 Beiträge
Verstärker + 2 Stand LS gesucht
Saibot87 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
Verstärker & Stand-LS
thorsten1907 am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
Frage zu Kombi Stand-LS und Verstärker
rufus333 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  8 Beiträge
Stand-LS 2-6T?
bugatti66 am 22.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  24 Beiträge
Stand-LS und Verstärker für Musik/TV im Bereich 700?
demokrit am 10.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  19 Beiträge
reicht der verstärker für meine Stand LS?
theguyver86 am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  2 Beiträge
suche 2 stand LS für HK 335
DasDread am 04.12.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2006  –  12 Beiträge
Erste Anlage ~1500? (Stand LS und Verstärker)
Babbsdrebbler am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Wharfedale
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.494