Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Micro-Anlage oder Einzelkomponenten?

+A -A
Autor
Beitrag
thedark_knight
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Apr 2012, 14:37
Hi zusammen!

Ich will mir etwas zum Musikhören kaufen. Gespielt wird: iPhone, Spotify (digitale Medien, aber gute Qualität)

Zur Auswahl steht:

1) Sony CMT-G2NiP Netzwerk/ AirPlay HiFi-System -> 400 Euro

2) Onkyo A 9155 Stereo-Vollverstärker -> 140 Euro
+ Logitech Squeezebox Touch WLAN-Musik-Player -> 220 Euro
+ Teufel Ultima 20 -> 200 Euro
zusammen: 560 Euro

Was meint Ihr? Merkt man die besser Qualität der Einzelkomponenten? D.h. kann es ein 08/15 Typ hören? Oder ist das eher wie in der Schule "2+" zu "1-"?

Aslo Musikgeschmack ist "alles". Momentan die Top100 aus Spotify...

DANKE!!!!!


[Beitrag von thedark_knight am 15. Apr 2012, 14:40 bearbeitet]
Blink-2702
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2012, 15:58
Ich würde die Einzelkomponenten nehmen, aber nicht die Teufel Lautsprecher, sondern die Magnat Quantum 603, für den selben Preis...
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2012, 16:00
Es gibt nur wenige gute Kompaktanlagen.

Den Unterschied hört man.
thedark_knight
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Apr 2012, 16:26
Wo bekomme ich die Magnat Quantum 603 her? (außer ebay)
Blink-2702
Inventar
#5 erstellt: 15. Apr 2012, 17:52
Die bekommst du auch bei Amazon.
Wenn du glück hast stehen bei dir in einem nahegelegenem Media Markt welche.
thedark_knight
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Apr 2012, 17:55
eben nicht :-(

Amazon -> nicht lieferbar
Preisvergleiche -> die finden nur Amazon

kennt jemand nen Händler im Internet der sie hat?
Blink-2702
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2012, 18:23
Okay, das ist schlecht. Schaue doch einfach mal nächste Woche in einem nahe gelgenem Hi- Fi- Laden nach.

Was anderes, schau dir mal die Canton GLE 420.2 an, die sind aber höher abgestimmt als die Magnats, dass heißt, weniger Bass, aber für dass mehr höhen.
TKCologne
Inventar
#8 erstellt: 15. Apr 2012, 18:27
Hifi Schluderbacher oder Hifi Regler
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 15. Apr 2012, 18:30

Es gibt nur wenige gute Kompaktanlagen.


Dito, neben der Pianocraft Reihe 640+ noch die Denon F107, sonst schauts unter 500€ mau aus.

Sony hat nur noch 10% klirrfaktor Zeug.


Aslo Musikgeschmack ist "alles". Momentan die Top100 aus Spotify...


Also wiederlicher 85db Loudness-War Klangbrei als komprimierte MP3.

Dafür reichen auch die Teufel-Lautsprecher an sich. Bei besseren könnte sein das sich der Musikgeschmack stark verändert.
thedark_knight
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2012, 19:06
[quote="Detektordeibel"][quote]
Also wiederlicher 85db Loudness-War Klangbrei als komprimierte MP3. [/quote]

Ah, wieder jemand im letzten Jahrhundert hängengeblieben. Wahrscheinlich schwörst du noch auch Schallplatte, oder? Spotify sendet Ogg mit 320 KBit/s, also CD-Quali.

Ich will einfach nur (gut) Musik hören, kein Audio-Freak werden...


[Beitrag von thedark_knight am 15. Apr 2012, 19:07 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2012, 19:15
Ach hat sich jemand das als Premiumuser angemeldet?


Wahrscheinlich schwörst du noch auch Schallplatte, oder?


Na logisch, ich kauf sogar aktuelle Alben auf LP.



Ich will einfach nur (gut) Musik hören, kein Audio-Freak werden.


um diese Gefahr auszuschließen ist die Sony Anlage sicher geeigneter für weniger Geld.


[Beitrag von Detektordeibel am 15. Apr 2012, 19:18 bearbeitet]
thedark_knight
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Apr 2012, 19:17

Detektordeibel schrieb:
Ach hat sich jemand das als Premiumuser angemeldet?
...
um diese Gefahr auszuschließen ist die Sony Anlage sicher geeigneter.


Ja und danke, das bringt mich weiter in der Entscheidung!
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 15. Apr 2012, 21:44
Würde dir enweder die Deon F107 Kompaktanlage (sehr günstig als Auslaufmodell zu haben und sehr gut verarbeitet und recht leistungsstark) oder aber den Onkyo 9155 + Lautsprecher Heco Metas 300 (Auslaufmodell und gerade sehr günstig), Dali Zensor 1 (besitze ich selbst) oder die Canton 430.2 empfehlen. Bei der Denon Anlage könntest Du eventuell auch die Lautsprecher für rund 100€ verscherbeln (die sind zwar nicht schlecht aber die drei aufgelisteten und auch die Quantum 603 sind besser) und dann dafür einen der 3 von mir vorgeschlagenen Lautsprecher nehmen. Die Quantum 603 sind aber auch gut, denn die hatte ich schonmal selber, aber an die Dali kommen die nicht ran, da die sehr viel detaillierter spielen und ebenfalls nicht spitz in den Höhen sind und der Bass ist bei denen auch sehr präzise und knackig, wenn auch nicht übermäßig kräftig. Die Heco Metas sind ganz leicht warm abgestimmt und haben einen sehr guten Bass und die Canton 430.2 sind etwas heller abgestimmt, spielen aber dafür auch sehr detailreich. Wie gesagt mir gefallen die Dali mit Abstand am besten, aber ich kenne ja deinen Lautsprechergeschmack nicht und weiß auch nicht wie groß dein Raum ist und wie Du die LS aufstellen würdest.
thedark_knight
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Apr 2012, 05:18
@Ingo H.: DANKE!

ok, es werden entweder die Heco Metas 300 oder die Ultima 20.

Eine Frage, in den gelesenen Tests schneiden die Ultima 20 immer sehr gut ab. Wieso wird trotzdem immer von denen abgeraten? Oder sind Sie schon gut, aber einfach 2 Klassen weiter unten als die Heco?
Etwas mehr Bass, bzw. leicht basslastig wäre schon meins.

Der Raum ist ca. 15 qm groß. (4,5x3,5) Anlage kommt auf die lange Seite, mittig. Es ist das Arbeitszimmer.
Hier mal eine Grafik: Blau ist der Standort der Anlage, grün bin ich.
Raum
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 16. Apr 2012, 05:32

Eine Frage, in den gelesenen Tests schneiden die Ultima 20 immer sehr gut ab.


Weil die gekauft sind, oder alles "positiv" testen. Teufel ist imho ne absolute Blendermarke mittlerweile, billigst-China Lautsprecher wie bei Clatronic, mit dem Design bekanntere teure Lautsprecher kopieren und dann ne hohe Preisempfehlung mit "Dauer-Sonderangebot". - Mindestens 2 Klassen als die Heco Metas kann man die wohl schon einordnen.

Außer "Bass" können die gar nix - die Regal Ultima kenne ich nicht, dafür die großen Versionen und fand das schon irre schwach. Im Kinderzimmer und bei Prollmucke wo klangqualität in Form eines überbetonten Oberbasses definiert wird mag das schon erwünscht sein, aber wenn man mehr auf Rythmusboxen steht dann würde ich eher JBL empfehlen.

Die F107 ist auch ne gute Kompaktanlage, die Serienlautsprecher sollten dir da eigentlich schon derbe reicehn. Aber sei gewarnt. Auf ner Hochwertigen Anlage werden "schlechte Aufnahmen" die die aktuellen Charts beherrschen übel enttarnt. Wärst nicht der erste der sowas dann einfach nicht mehr hören will.


[Beitrag von Detektordeibel am 16. Apr 2012, 05:36 bearbeitet]
thedark_knight
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Apr 2012, 19:16
[quote="Detektordeibel"]Aber sei gewarnt. Auf ner Hochwertigen Anlage werden "schlechte Aufnahmen" die die aktuellen Charts beherrschen übel enttarnt. Wärst nicht der erste der sowas dann einfach nicht mehr hören will.[/quote]

ok, dann vielleicht wirklich lieber eine schlechtere Anlage kaufen. Was soll mal denn dann sonst hören??


[Beitrag von thedark_knight am 17. Apr 2012, 19:24 bearbeitet]
thedark_knight
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Apr 2012, 19:59
achso, mir ich grad aufgefallen, dass der Onkyo Verstärker ja nur analoge Eingänge hat.
Ist das nicht "alt"? Ist ein digitaler Eingang nicht besser? oder ist es egal?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mittelklasse CD-Player bis ca. 400 Euro +/-
Sovebamse am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  64 Beiträge
Stereoanlage bis 400 Euro
M.to.the.K am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  20 Beiträge
Micro-Stereoanlage unter 200,- Euro!
blackie62 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  2 Beiträge
Vollverstärker um 200 Euro
CptPuff am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  3 Beiträge
Tivoli System 2+ oder? max. 2'000 Euro
radiohaze am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung Endstufe ca [200-400]Euro
fanathysm am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  16 Beiträge
Suche Anlage miximal 400 Euro
scorch107 am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  7 Beiträge
-500?: Kompaktanlage oder Einzelkomponenten?
burritos am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  4 Beiträge
Stereo-Boxen für kleine Studentenwohnung: max. 200 Euro zusammen
daskind am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  8 Beiträge
Stereo Receiver bis 400 Euro: Onkyo oder Yamaha?
kosmonaut_75 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Heco
  • Logitech
  • Sony
  • Blaupunkt
  • Onkyo
  • Magnat
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.834