Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frischer Enthusiast sucht erfahrene Meinung

+A -A
Autor
Beitrag
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jun 2012, 15:27
Hallo liebe Forenmitglieder,

Ich bin neu im HiFi Bereich und möchte von einem Teufel Concept F 5.1 auf Stereo umsteigen.
Derzeit betreibe ich zwei NuBox 311 an dem Teufel Verstärker der im Subwoofer sitzt doch dieser wird wohl niemals die Boxen qualitativ adäquat befeuern können.

Vorne weg: Die Nubis werden sehr wahrscheinlich gegen die 381 getauscht. (Membranfläche kann man nur mit Membranfläche kompensieren

Nun bin ich auf der suche nach einem passenden Verstärker über verschiedene gestolpert aber mir fehlt leider die Erfahrung und dort kommt Ihr ins Spiel.

Hängen geblieben bin ich am:

Onkyo A-9155
Denon PMA-700AE
Marantz PM-17

Preislich <200 Euro in der Bucht gefunden. Das Neu nicht gleich besser ist habe ich mir auch schon erlesen.

Zuspieler ist mein PC mit einer ASUS Xonar Xense. Hersteller Technische Infos

Musik höre ich in erster Linie Rock und Rap aber mit den neuen Lautsprechern öffnen sich meine Ohren auch für andere Musik
Ansonsten schaue ich eben Filme und spiele am PC.

Sollte ich auf einen dieser Verstärker besonders achten? Könnt ihr mir noch ein paar andere empfehlen (Optik spielt für mich auch eine Rolle) ?

Vielen Dank
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jun 2012, 17:12
Hallo,

da Nubert Lautsprecher nicht unbedingt mit Wirkungsgrad glänzen sollte man wenn man auch mal laut hören möchte oder Party betreiben möchte einen lasttsabilen Amp mit nicht zuwenig Leistung ordern.

Wie wäre es mit einem NAD C 352,

Optisch kann ich deinen Geschmack natürlich nicht erahnen.

Gruss
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Jun 2012, 12:57
Danke für den Tip. Bin bei NAD jetzt auf einen NAD C320BEE gestoßen. Wobei dieser optisch wie ein Plastikbomber aussieht aber das sagt Gott sei dank nichts aus
Ich werde Ihn mal mit in die Liste nehmen oder ist dieser nicht zu empfehlen?
Entscheiden wird glaube letztendlich der Preis aber ich würde vorher gerne einfach Gurken ausschließen wollen,
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Jun 2012, 19:46
Hallo,

etwas schmächtig,

warum nicht der C 352??

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Jun 2012, 21:46
Grundig Fine Arts V - 3 Verstärker mit orig. Fernbedienung

http://www.ebay.de/i...&hash=item231e38814a

Philips FA 930 Vollverstärker mit Fernbedienung, BDA, 12 Monaten Gewährleistung

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f17d0ed6d

Grundig Fine Arts Verstärker A-903 HiFi Stereo Verstärker mit Phonoeingang (leichte Mängel)

http://www.ebay.de/i...&hash=item48457801f7

Fisher CA-2310 Studio Standard High End Verstärker

http://www.ebay.de/i...&hash=item19d1c2feb2

Philips FA-951 kräftiger Stereo Verstärker mit 2x 225 Watt max.

http://www.ebay.de/i...&hash=item48459dbe5c

Marantz Verstärker ** PM 50 ** mit Phono MM / MC und natürlichen Klang

http://www.ebay.de/i...&hash=item4ab86a3a20

Und viele andere. Ich hab mal ein paar interessante leistungsfähige Geräte rausgesucht die nicht so teuer sind.

LG Michael

P.S. Ansonsten ist NAD so ziemlich die günstigste Lösung um an einen richtig guten Verstärker zu kommen. Leider wirkt sich das ungünstig auf die Gebrauchtpreise aus. Ich glaube ich sollte ne Weile keine NAD mehr empfehlen

Ach ja - unvermeidlicher Hinweis - auch ich empfehle Nubert. Aber auch andere Hersteller haben gute und auch bessere Lautsprecher fürs Geld. Evt. hast Du ja Interesse ein wenig links und rechts von Nubert die Ohren zu öffnen. Ich bin auch nicht auf Cabasse festgenagelt, obwohl die tatsächlich richtig gute LS bauen können.


[Beitrag von michaeltrojan am 07. Jun 2012, 22:30 bearbeitet]
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Jun 2012, 14:25
Vielen Dank für die Vorschläge. An eine Firma wie Grundig hätte ich z.B. gar nicht gedacht.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Jun 2012, 14:34
Die Fine Arts Amps galten recht schnell als Geheimtips, da diese Firma eine sehr biederen Ruf hatte. Man hat sich aber damals mit der Fine Arts Reihe richtig Mühe gegeben ganz oben mitzuspielen.

Philips war zur der Zeit dieser Verstärker (Edit. der genannten Philips-Verstärker), der Mutterkonzern von Marantz. Ich halte es für nahezu unmöglich, dass dies keine Rolle für diese - für Philips - sehr ungewöhnlichen Amps spielte.

Der Fisher Amp ist eine Granate, dass ist High End vom Feinsten und wird bei guter Pflege nicht an Wert verlieren.

Für vergleichbare neue Amps müstest Du heute mindestens 1000 Euro zücken. Also, selbst wenn Du mal 100 Euro für eine Wartung ausgeben solltest, ist das ein preiswertes Vergnügen.

Ganz abgesehen von dem Vergnügen mit einem recht ungewöhnliches Gerät einen tollen Klang aus deinen Nuberts zu zaubern.

Die Geräte sind alle von Händlern, somit gilt eine gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr.

LG Michael

P.S.: Bitte fasse mal beliebige LS der Fa. Dali als Alternative ins Auge. Insbesondere die noch preisgünstige Icon Baureihe. Ich wage die Prognose, dass bei vergleichbarem Preis die Dalis immer besser klingen als eine Nubert.


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Jun 2012, 15:56 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2012, 15:24

Ich halte es für nahezu unmöglich, dass dies keine Rolle für diese für Philips sehr ungewöhnlichen Amps spielte
IMHO hat Burkhardt Schwäbe die FineArts "erfunden",nicht Marantz.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jun 2012, 15:40
Ich meinte die Philips Amps. (Ich habs editiert, da missverständlich ausgedrückt.)

Philips war zur Zeit dieser Verstärker der Mutterkonzern von Marantz.

Hast Du dazu eine Info, inwieweit die Entwicklung auf Marantz zurückgeht bzw. umgekehrt?

LG Michael


[Beitrag von michaeltrojan am 08. Jun 2012, 15:42 bearbeitet]
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Jun 2012, 16:39
Also je mehr man herumschaut desto eher findet man scheinbar etwas passendes und schließt andere wieder aus.

Folgende liegen, da sie gebraucht angeboten werden, in meinem Preisrahmen.

1. Marantz PM 7200 KI Signature

2. Cambridge Audio Azur 640A

3. Marantz PM-80


Bei Marantz weiß ich in etwa was ich bekomme da ich schon 1-2 Verstärker gehört habe.

Um eine kurze Einschätzung des Cambridge würde ich mich freuen bzw. Unterschiede zu den Marantzangeboten oder 1. | 2. | 3. als Antwort


Vielen Dank noch einmal für die Unterstützung und das Wissen welches man in diesem Forum erhält
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jun 2012, 16:55
Wenn ich für mich und meine Cabasse-LS einen AMP suchen würde, würde ich zu dem Cambridge greifen. Schon weil mein Marantz AVR zusammen mit meinen LS eher entäuschend ist und ich Cambridge Amps in einer positiven Reihe mit NAD AMPs sehe

Wenn ich für Dich und deine LS einen AMP suchen würde, würde ich zu einem der soliden und kräftigen Marantz greifen. Dabei halte ich es für ziemlich egal welchen von den beiden. Aus dem Grund hatte ich ja bereits ähnliche AMPs vorgeschlagen.

Vieleicht kennt jemand die Geräte näher.

LG Michael
Jazzy
Inventar
#12 erstellt: 10. Jun 2012, 17:00
Ein Tip noch: Kenwood KA 7060,2x180W sinus und sehr guter Klang(ein Freund von mir hat den) .
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Jun 2012, 17:08
Wow kann ich nur sagen... sehr schnelle Antworten. Der Kenwood KA 7060 steht leider nicht zur Auswahl am heutigen Abend und ich wollte eine Entscheidung treffen sonst schiebe ich es noch so lange vor mir her und entdecke noch tausend andere

Danke michaeltrojan für deine Hilfe.

Was mich ein wenig vom PM 7200 abhält sind die Berichte über Brummende Trafos und dass die Sicherungen fliegen wobei ich das als Elektroniker noch hinbekomme aber son Brummer wäre nicht schön
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Jun 2012, 17:12
Du must bei den alten Geräten einfach Wartungsarbeiten/Reparaturen einpreisen. Wenn sowas alle 5 oder 10 Jahre mal auf die Sonnenbank kommt und Du dafür dann 100 Euro bezahlst, ist das doch ein sehr preiswertes Vergnügen.

LG und viel Spaß!

Michael
Jazzy
Inventar
#15 erstellt: 10. Jun 2012, 17:22
Dann nimm den PM 80,der ist auch recht gut und kräftig.Hat IMHO aber mech. Schalter.
HaraldToepfer
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Jun 2012, 09:05
Hallo noch mal

Es ist der Cambridge Audio Azur 640A geworden und ich höre mit Ihm seit einigen Tagen einfach nur Musik. Ich bin sehr positiv überrascht was der Klangunterschied von einem "einfachen" Verstärker zu solch einem höherwertigen ausmacht.

Ich bereue die Entscheidung nicht und möchte mich noch einmal für die Hilfe bedanken.

Die nuBox 311 habe ich behalten.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Jun 2012, 09:58
Das freut mich

Ich denke der "etwas langweilige Charakter" der Nubert hat sich nun "ein wenig" mit britischer Gelassenheit und Wärme (oder ein paar Strongbows) gepaart

Hab Spaß an diesem schönen Hobby und als nächstes sind die LS dran!

In Verbindung mit dem Cambridge fällt mir ein ganzes Rudel LS ein, die deine Ohren verwöhnen können. UND natürlich ist da auch eine Cabasse bei

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 16. Jun 2012, 10:02 bearbeitet]
wayner
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jun 2012, 19:28
Welche Lautsprecher passen den jetzt zum Fisher CA-2310 Verstärker, sagen wir bis 300Euro/Paar ?
Ich hatte hier im Forum schon mehrere Klipsch ( RB-51, RB-61 ) gefunden, passt das oder ist der Fisher Amp dafür zu schwach ?

Die Angaben die ich bisher gefunden habe sagen 60-70 Watt pro Kanal aus. ( Beim Fisher AMP ).

Edit: Und dann mal ein Hallo von mir, wie man merkt lese ich seit 2 Tagen mit :9


[Beitrag von wayner am 20. Jun 2012, 19:29 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Jun 2012, 19:30
Du bist lustig, der Fisher betreibt jeden LS mit genug Power!

Aber warum den schönen Klang des Fisher mit einer Klipsch vermiesen?

Mach mal ein neues Thema dafür auf.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 20. Jun 2012, 19:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Armer Schüler sucht cd player
zierroff am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  4 Beiträge
Musikliebhaber sucht Boxen und Verstärker
Kaffeekocher am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  75 Beiträge
Unwissender sucht Anlage 200?-300?
TheNameless* am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  3 Beiträge
Neuling sucht Lautsprecher bis 200?
ischak17 am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  3 Beiträge
Accuphase: Erfahrene User ?
jensl am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  38 Beiträge
Meinung
Wania am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  13 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Neuling sucht Soundsystem für PC und getrennt davon bis 500 Euro
_Johannes_ am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  4 Beiträge
Beginner sucht Tips
Beginner am 18.07.2002  –  Letzte Antwort am 22.07.2002  –  5 Beiträge
Laie sucht Verstärker
TxOxM am 03.03.2003  –  Letzte Antwort am 04.03.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • NAD
  • Nubert
  • Philips
  • Klipsch
  • Denon
  • Dvone
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedk3lly30
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289