Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Musikliebhaber sucht Boxen und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2012, 20:58
Hallo ihr,

ich suche derzeit nach einer guten Lösung fürs Musikhören. Da mir ja schon in einem anderen Thread geraten wurde erstmal Boxen probe zuhören, bin ich dennoch auf eure Meinung gespannt um mir Anreize zu holen.

Fakt ist, ich suche für um die 2000 € eine Kombination aus Stereostandboxen und passendem Verstärker. Das heißt Leistungaabgabe und aufnahme sollen hier natürlich harmonieren. Da ich davon wenig bis gar keine Ahnung habe, hoffe ich hier etwas Hilfe von euch zu erhalten.

Gehört wird alles. Also hauptsächlich: Elektro, Rock, Pop aber gerne auch Klassik

Quelle sind hierbei vorzugsweise FLAC und MP3 Dateien in meist hoher Auflösung.

Das Zimmer ist ca 56 qm groß.

Lasst mich wissen wenn ihr was an weiteren Infos braucht.
frozzenlord123
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Mrz 2012, 21:26
Also bei dem Musikgeschmack und der Raumgröße wären ein Paar Nubert NuBox 681 mit ATM und nem starken Verstärker z.B. XTZ Class A100 D3 was für dich, du musst trotzdem aber mal hören ob Nubert was für dich ist. Allerdings machen die ordentlich Pegel und mit ATM gehn die bis 29Hz runter, da kannst du auch mal nen Film mit schauen.
Ne Alternative wäre natürlich Klipsch. Für deinen Raum darfs da schonmal eine RF7 sein. Dazu auch nen potenten Verstärker, kann aber schwächer als bei der Nubert sein, da besserer Wirkungsgrad. Auch hier vorher testen denn Klipsch ist nichts für jedermann.
Wenn du es etwas wärmer und seidiger magst, dann könnte auch eine Heco Celan XT 901 eine Möglichkeit darstellen.

Gruß,
frozzenlord123
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Mrz 2012, 12:42
Hallo Fozzenlord,

die Klippsch waren die ersten Boxen, die mir aufegefallen sind. Leider bislang nur optisch. Habe dann hier im Forum gelesen, das die einen sehr eigensinnigen (oder oder so ähnlich) Sound haben sollen, wobei das nicht näher definiert wurde.
Werde mal morgen ins Städtchen fahren und schaun ob Saturn oder Mediamarkt, sowas zum anhören hat.

Noch was:
gibt es denn keine AVRs die solche Boxen antreiben, oder warum werden noch Stereoverstärker verkauft?
Gibt es Stereoverstärker mit USB-Anschluss?

Bis denn
hacmac82
Stammgast
#4 erstellt: 05. Mrz 2012, 13:19
In diesem Preissegment, das ja nicht mehr das günstigste ist, würde ich dir von Saturn und Mediamarkt dringend abraten.

Suche dir einen kleinen Händler oder mehrere in deiner Umgebung und gehe dort hin. Die Bedingungen zum Probehören sind da um einiges besser, und die Beratung obendrein. Und wirklich teurer sind die kleinen Händler auch nur selten.
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2012, 13:46
Moin,

viele der Neuen hier gehen "erst mal" zum Mond- oder Blödmarkt.

Was erwartet Dich da?

- geringe Auswahl
-schlechte Vorführmöglichkeiten
-Krach und Hektik
-sehr oft inkompetentes Personal
-und mitnichten die besten Preise

Ich schreibe es zwar immer wieder aber hier noch mal:

Für ein 2000 Euro Budget kann man richtig netten Müll kaufen oder schon in die High-End-Klasse aufsteigen.

Wenn Du Deinen Standort angibst, kann man Dir ein paar Händler in Deiner Nähe nennen, die ggf. die Geräte zur Vorführung haben, die nach unserer Auffassung passen könnten.
Sehr gut wäre eine Zeichnung mit der geplanten Sitz- und Lautsprecherposition.

Lass Dir ruhig etwas Zeit, dann wird da ein Schuh draus.

Gruß Yahoohu
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Mrz 2012, 14:14
Naja, im prinzip halte ich ja auch nix von den Blödmärkten, aber die sind momentan meine einzige Möglichkeit eventuell solche Boxen mal zu sehen und zu hören.

Könnt ihr noch was zu meiner Frage bezüglich AVRs und Stereoverstärkern sagen?

@Yahoohu:

Skizze kann ich nachher mal reinstellen. Mein Standort ist Trier. Aber Händler sind hier rar.
Don_Tomaso
Inventar
#7 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:33

Kaffeekocher schrieb:
Naja, im prinzip halte ich ja auch nix von den Blödmärkten, aber die sind momentan meine einzige Möglichkeit eventuell solche Boxen mal zu sehen und zu hören.

Könnt ihr noch was zu meiner Frage bezüglich AVRs und Stereoverstärkern sagen?

@Yahoohu:

Skizze kann ich nachher mal reinstellen. Mein Standort ist Trier. Aber Händler sind hier rar.

So rar nun auch nicht, die klingen doch ganz vernünftig: http://www.blang.de/. Arcam ist doch schon mal was, KEF und Klipsch hats auch, also ab, ab,...
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Mrz 2012, 16:07
Ohje der Blang. Naja gut, ich hab ja frei und müsste eh mal wieder an die Luft
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 05. Mrz 2012, 17:08
Moin,

leider ist Trier Händlermäßig wirklich nicht so prall

aber wie schon erwähnt, 2000 Euro kann nachher soooo schlecht oder soooo gut sein. Vielleicht Richtung Frankfurt?

Aber hier auch mal ein paar Tipps:
In Aschaffenburg steht eine B&W 703 (siehe audiomarkt.de), zwar gebraucht, aber wird von einem Händler (Verhandlungsspielraum?) verkauft, scheint sehr gepflegt. Meine Meinung ist, das Du z.B. mit solch einem Lautsprecher das Budget deutlich aufwertest. Die Frage ist, ob Du die Gurkerei in Kauf nimmst.

In Kombination mit dem XTZ - Vollverstärker von Mindaudio.de (Direktvertrieb mit Rückgaberecht) eine Topp-Lösung. Der XTZ hat übrigens u.a. digitale Eingänge (je nach Quelle sehr interessant).

Zusatz: Legt man den Neupreis der B&W zu Grunde sowie einen "Händleraufschlag" auf den XTZ, liegst Du bei einer Kaufpreiswertigkeit- ich nenn´s mal so - (neu) von ca. 4500 Euro.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 05. Mrz 2012, 17:20 bearbeitet]
leadtodeath
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2012, 23:14
Die 703 passt sehr gut an deine Anforderungen und dein Budget. Ich hatte sie selbst und kann dir nur zu einem starken Verstärker (200W/8Ohm) raten... darunter hört sie sich gut an, richtig aufspielen kann sie damit jedoch nicht. Es fehlt dann einfach an Volumen, als hätte man der Box das Leben geraubt.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Mrz 2012, 23:28
Hallo,

habe mir heute einige B&W Boxen angehört und ein Angebot eingeholt, das vom Preis und Klangeindruck meinen Vorstellungen doch sehr nahe kommt.
Es handelt sich um gebrauchte B&W 704 Boxen für 1000 € ohne Rechnung. Mit Rechnung 1200€
Ist das ein gutes Angebot? Die Lautsprecher werden laut Händler aber auf jedenfall vorher inspiziert. Ohne jetzt Namen zu nennen, aber der Händler ist insofern glaubwürdig in der Hinsicht als das es das Geschäft schon seit meiner Kindheit gibt. Also nehme ich mal an das es sich hierbei nicht um einen Hallodri handelt, dem sein Ruf egal ist.
yahoohu
Inventar
#12 erstellt: 08. Mrz 2012, 09:29
Moin,

also 1000 Euro sind durchaus ok, wenn auch kein Superschnäppchen.
Bei Ebay stehen welche mit Startpreis 1200 Euro.....

Die von mir empfohlene 703 hat etwas mehr Fundament nach unten hin, was bei der Größe Deines Raumes vielleicht positiver sein könnte.

Vielleicht gibt der Händler Dir die 704 mal übers Wochenden mit?
In den eigenen vier Wänden hat man halt den besten Eindruck.

Gruß Yahoohu
marpet78
Neuling
#13 erstellt: 08. Mrz 2012, 09:48
in Trier kann ich den Laden Kohr & Rönsch (http://www.kohr-roensch.de) empfehlen.
disco_stu1
Inventar
#14 erstellt: 08. Mrz 2012, 11:28
ein reiner stereo versärker bietet dir einfach mehr fürs geld.
waurm für 9 kanäle bezahlen, wenn man nur 2 nutzt?
mit dem xtz würdest du eine ausgezeichnete wahlt treffen zumal er digitale eingänge hat, die du für deine mp3 /flac geschichte evtl brauchen wirst.
von dem restlichen budget ein paar gebrauchte stand ls, dann hast du ein starkes setup bei dir stehen.
habitus
Stammgast
#15 erstellt: 08. Mrz 2012, 11:47
hallo,
anhand der genannten parameter kann ich einen tipp abgeben in richtung:

lautsprecher: (gebrauchte?) klipsch rf7
verstärker: xtz class a100 d3

falls es neu sein muss, würde dein budget etwas überzogen. die genannten sind eigentlich kein richtiger geheimtipp, besonders hier im forum gibt es einige anhänger. man muss auch sagen, die rf7 mit ihren hörnchen haben ihre ecken und kanten und sind sicherlich nicht ganz neutral, ich habe aber auch heute noch die reine freude mit ihnen. bis auf electronic höre ich ähnliche richtungen, in letzter zeit vermehrt blues/rock/jazz und klassik. die ls gepaart mit dem tollen p/l verhältnis des xtz ergeben eine solide paarung.

und durch rücken/stellen kannst du auch den klangcharakter bis auf ein gewisses maß an deine vorlieben anpassen.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Mrz 2012, 11:52
Das angebotene Paket für 2000€ sieht so aus:
Yamaha as 700 Verstärker
Yamaha CD Spieler 700
B&W 704

@disco stu1:
Nunja ich habe halt noch ein 7.1 System (ConceptG). Ich habe gedacht man könne einen zentralen verstärker kaufen an den ich alle Boxen dranklemme und wenn ich Musik höre betreibt dieser dann die Stereos und bei Film das Teufelsystem. An so einen AVR könnte ich ja dann auch USB Sticks, Fernseher, PC-Monitore klemmen usw.
Verstehe jetzt halt nicht, warum das nicht möglich ist. Im Prinzip brauch ich ja nur einen AVR der genug Saft liefert. Zu einfach gedacht?
Momentan verstehe ich das so, dass ein Stereoverstärker ein AVR ohne AVR features ist und lediglich 2 Kanäle versorgt. Aber dann verstehe ich nicht warum der so teuer ist.
disco_stu1
Inventar
#17 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:04
natürlcih gibt es auch leistungsstarke und gute surround receiver. aber um eine xtz vergleichbare leistung zu bekommen musst du halt aufgrund der ganzen extra features weitaus mehr zahlen.
wenn du 5.1 wirklich häufig für filme spiele etc nutzt macht ein reiner stereo verstärker natürlich nur begrenzt sinn.
ich bin jedenfalls zurück zu stereo.

aber das concept g spielt in einer ganz anderen liga als ein gebrauchter oder neuer 1500€ stand ls.
ich bin mir nicht sicher ob das im sinne von surround harmoniert.


[Beitrag von disco_stu1 am 08. Mrz 2012, 18:39 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:05
Bin zwar kein Techniker, aber stell es Dir mal so vor: Du zahlst 300€ für einen AVR der 100 Features bietet und ebenfalls 300€ für einen Stereoverstärker der weitaus weniger Features hat. Wo denkst Du sind die besseren Bauteile drin? Außerdem werden bei AVRs die Leistungsangaben gerne geschönt wie man so ließt.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:41

disco_stu1 schrieb:


aber das concept g spielt in einer ganz anderen liga als ein gebrauchter oder neuer 1500€ stand ls.
ich bin mir nicht sicher ob das im sinne von surround harmoniert.


Ich glaube wir missverstehen uns da vielleicht. Also ich will zwar alle Boxen an ein Gerät anschließen, jedoch je nachdem ob ich Filme gucke oder Musik höre entweder nur 7.1 oder nur die StereoBoxen befeuern. Ich habe nicht daran gedacht, die Stereo Boxen wirklich in das Concept G zu intergrieren. Das ist mir auch als Laien klar, dass das nicht geht.
Saber-Rider
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:41

Ingo_H. schrieb:
Bin zwar kein Techniker, aber stell es Dir mal so vor: Du zahlst 300€ für einen AVR der 100 Features bietet und ebenfalls 300€ für einen Stereoverstärker der weitaus weniger Features hat. Wo denkst Du sind die besseren Bauteile drin? Außerdem werden bei AVRs die Leistungsangaben gerne geschönt wie man so ließt.


Ich gebe zu bedenken, dass zum einem die Gewinnmarge bei Stereoequipment deutlich höher kalkuliert sein könnte und auch die Absatzzahlen von günstigen AVRs um einiges höher ausfällt, was zu niedrigeren Produktionskosten führt.
jd17
Inventar
#21 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:50
um deine frage mal konkret zu beantworten - klar, du kannst problemlos einen AVR nehmen und realisieren was du dir vorstellst.
das teufel set würde dann regulär angeschlossen und die standlautsprecher unter "speakers b". dann kannst du am AVR einfach umschalten.

es gab ja schon ein paar lautsprechertipps - ich würde noch folgende (neue) hinzufügen, die du dir anhören kannst:
- Monitor Audio RX8
- Dali Ikon 6 MK2

ich kenne auch die B&W 704 und würde dir ehrlichgesagt von ihr abraten, und nochmal über die 703 nachdenken.
problem der 704 ist - man versucht den eindruck von viel bass zu vermitteln indem der kickbass aufgedickt wurde. das klingt beim ersten hören toll, auf dauer kann es aber anstrengend sein. die 703 ist viel neutraler abgestimmt und bietet echten tiefbass.

für den passenden AVR solltest du nicht zu viel geld verbrennen. die lautsprecher sind wichtiger. die gewünschten features und passende leistung gibts auch für überschaubares geld, notfalls gebraucht. wenn die lautsprecher keinen allzuschlechten wirkungsgrad haben, sehe ich z.b. nicht, warum ein Pioneer VSX-921 nicht reichen sollte, zumal dann eh nur 2 endstufen wirklich gefragt sind. da passt dann die vielleicht etwas geringere leistungsaufnahme auch wieder, trotz großem raum.

ansonsten könnte man notfalls über sowas wie einen gebrauchten Yamaha RX-V1900 oder ähnliches nachdenken.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Mrz 2012, 12:50
Ist ja lles kein Problem. Wenn es einen AVR gäbe der wirklich kräftig genug ist um das von mir aufgezählte zu bewerkstelligen, bin ich auch gerne bereit noch etwas zu sparen.
Mir gefällt nur nicht die vorstellung dann extra einen Verstärker fürs Musikhören zu kaufen UND einen CD PLAyer, obwohl ich über einen AVR alle eingänge hätte um meine Festplatte per USB dranzu schließen.
Ich will auch nicht wirklich einen Verstärker + CDPlayer für Musik kaufen und extra einen AVR fürs Filme gucken.

Ich will hier ja niemanden nerven/ blöd anmachen. Aber ich verstehe immer noch nicht warum man 2 Geräte braucht (mit CD Player sinds sogar 3) obwohl es technisch doch möglich ist ein Gerät (AVR) mit genügend Saft hinzustellen, um dann zu sagen: "jetzt will ich Filme gucken" und steuer mein 7.1 System an. Oder: "ich will Musik hören" und dreh am schalter und steuer einwandfrei 2 Stereoboxen an. Einen CDPlayer bräuchte ich dann auch nicht mehr, da ich eh alles als FLAC-Datei aufm Stick habe der an meinem AVR dransteckt.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Mrz 2012, 13:05
@jd17:

leider gibt es nirgendwo mehr 703er. Oder weißt du da was?
jd17
Inventar
#24 erstellt: 08. Mrz 2012, 13:35
das war ja nur ein beispiel wenn man in der 700er reihe bleiben möchte.

wenn dir B&W grundsätzlich gefällt solltest du am ehesten nach eine gebrauchten N804 für das geld suchen. die kann man zwischen 1400€ und 1800€ bekommen.
die findet man häufig gebraucht und ist der 703 definitiv noch vorzuziehen.
z.b.:
- hier
- hier (zu teuer)

aber mein tipp wäre, erstmal mehr alternativen hören. bisher hast du ja scheinbar nur die 704 gehört oder?
auch andere mütter haben schöne töchter...
gerade bei gebrauchten steht dir bei dem budget die welt offen.

z.b. gäbe es noch die Dynaudio Focus 220... oder Opera Seconda/Quinta.
und viele weitere tolle lautsprecher.

super preis...


[Beitrag von jd17 am 08. Mrz 2012, 13:39 bearbeitet]
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Mrz 2012, 18:32
ohje je länger ich suche um so teurer werden die Boxen. Also irgendwann muss auch mal Schluß sein.
Vielleicht greif ich doch mal wieder zu Teufel. Finde das Preis Leistungs Verhältniss da noch am besten. Leider ist die Stereoauswahl bei denen zur Zeit nich so dolle...

http://www.teufel.de/stereo/t-500-p5329.html


[Beitrag von Kaffeekocher am 08. Mrz 2012, 18:34 bearbeitet]
disco_stu1
Inventar
#26 erstellt: 08. Mrz 2012, 18:42
Das Thema Teufel,insbesondere t500 haben wir vor kurzem hier schonmal durchgekaut
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:23
@disco

okay da mag jemand Teufel nicht. Okay.

Hier kam noch irgendwo die frage welche Boxen ich soweit gehört habe.
Diese sind
B&W
704
cm8
cm9
800 Diamond
802 Diamond

Die 704 haben wir soweit am ehesten zugesagt. Die 800 Diamond waren auch gut, aber ich wollte bis zu meinem 40 mindestens noch 2 Nieren behalten.

ALs Verstärker wurde mir ein Yamaha 700 für die 704er angeboten, aber der hat keinen USB Eingang. Und mir jetzt noch einen CD Player zu kaufen ist quatsch.
disco_stu1
Inventar
#28 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:29
Was heist mögen ich hatte ja selbst lange so ein Set.
Will nur vor Schnellkäufen warnen.
Du hast ja schon einige schöne Alternativen genanntnbekommen.
Hat dein Händler nur b&w oder wie kommt deine Auflistung zustande?


[Beitrag von disco_stu1 am 08. Mrz 2012, 19:31 bearbeitet]
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:36
Nun er hat hauptsächlich B&W, aber auch andere die jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten existieren.

Kannst du mir vielleicht für die 704 noch einen guten Verstärker mit USB anschluss nennen? Ich will den CD Player nämlich gerne weglassen, da ich kaum CD höre.
disco_stu1
Inventar
#30 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:46
Puh ... Stereo Verstärker mit USB..da steh ich jetzt auch auf dem Schlauch und wurde wohl zu einen USB Spdif adapter , wie den von m2tech greifen.oder gleich einen externen dac mit USB Anschluss kaufen
disco_stu1
Inventar
#31 erstellt: 08. Mrz 2012, 19:54
Versuche dir mal noch andere Händler zu suchen. Gerade in der 1500 klasse gibt es massig auswahl
Wie stehst du eigentlich zu dem vorgeschlagenen xtz? Du wird hier im Forum viele positive Berichte über den Verstärker finden.
Der xtz ist in meinen Augen dem yammi weit überlegen,aber da brauchst du deinen Händler nicht fragen, da er nur über den direktvertrieb erhältlich ist.


[Beitrag von disco_stu1 am 08. Mrz 2012, 19:58 bearbeitet]
jd17
Inventar
#32 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:10

Kaffeekocher schrieb:
Kannst du mir vielleicht für die 704 noch einen guten Verstärker mit USB anschluss nennen?

hier sind einige mit USB dabei, es steht nur noch nicht bei allen dahinter. wenn du allerdings wirklich musik über usb direkt über einen verstärker hören möchtest, würde man wohl zu einem AVR raten, da du dann auch ein OSD hast und die musik viel besser anwählen kannst. z.b. einen Pioneer VSX-921.

fixier dich nicht so auf B&W.
die modelle die genannt wurden, liegen doch alle im budget, wo ist das problem?


[Beitrag von jd17 am 08. Mrz 2012, 20:10 bearbeitet]
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:15
danke für den Tip. Also jetzt doch AVR?

Das Problem mit den Boxen ergibt sich aus der Erreichbarkeit derselben. Bin ja schon froh das ich einen Händler mit B&ws gefunden habe.
Teufel scheidet schonmal aufgrund des Angebots aus. Die hatten mal mehr...

Von Boxen mit Horn wurde mir abgeraten. Also Klipsch auch.
hacmac82
Stammgast
#34 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:22

Kaffeekocher schrieb:

Von Boxen mit Horn wurde mir abgeraten. Also Klipsch auch.

wieso?
disco_stu1
Inventar
#35 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:29
Wo wohnst du?
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:32
Sowas schreibt man nicht ins Netz, warum willst du das wissen?

Der Kreis kennst du ja

Bin jetzt grad am gucken nach einem Stereoverstärker mit OLED
disco_stu1
Inventar
#37 erstellt: 08. Mrz 2012, 20:41
Wollte eigentlich nur bei der handlersuche helfen. - den Kreis kenn ich leider nicht und ich meinte nicht deine postalische Anschrift
OLED am Verstärker? Das ist echt totaler Quatsch

Bevor ich mich aus dem Fred verabschiede.
Nochmal meine Empfehlung zu dem xtz als Verstärker dazu eine squeezebox als perfekte Quelle für deine flacs bzw mp3 und gebrauchte Lautsprecher die deinem Ohr schmeicheln. (erweitere deinen händlerhorizont).

Over and Out


[Beitrag von disco_stu1 am 08. Mrz 2012, 20:48 bearbeitet]
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Mrz 2012, 23:32
Was ist eigentlich von Nubert Boxen zu halten? Gibt es da etwas was den 703ern gleichkäme?
yahoohu
Inventar
#39 erstellt: 09. Mrz 2012, 08:57
Moin,

die Nubert-Lautsprecher sind ganz toll, mit einem schönen Schwurbel-AVR eine tolle Lösung, man kann so schön spielen mit den 150 Anschlüssen, den 10 Endstufen etc. etc.

Ein AV-Receiver, der im Stereobetrieb die Qualität eines XTZ hat, dürfte außerhalb Deines Gesamtbudgets liegen

Zur 703 (8xx) ist hier ja auch schon was gesagt worden. Da würde ich allerdings niemals einen Yamaha AS 700 dranhängen.

disco-Stu hatte doch den Vorschlag XTZ + Squeezebox....


Ich klink mich jetzt auch hier aus, sollen doch die Surround-Fans übernehmen...

Gruß Yahoohu
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Mrz 2012, 11:03
Verstehe jetzt nicht so ganz warum sich gleich 2 Leute als beleidigte Leberwurst zurückziehen, aber was weiß ich schon.

Also ich denke mal das jetzt der letze poster mit seinem ersten Satz etwas ironisch vermitteln wollte, dass er von Nubert nichts hält. Schrift ist für Ironie aber nicht so das geignete Medium.

Jetzt frage ich mich natürlich nach diesem post, was denn ein AVR wäre der (wenn auch im Moment ausserhalb meines Spielraumes) die notwendigen Stereoqualitäten aufweist????

Wegen des XTZ Class A100 D3. Das ist zwar bestimmt ein guter Verstärker, aber was soll es mir bringen, wenn das Teil nirgends erhältlich ist?
Hier hats Disco ja schon sehr gut zusammengefasst.


disco_stu1 schrieb:
natürlcih gibt es auch leistungsstarke und gute surround receiver. aber um eine xtz vergleichbare leistung zu bekommen musst du halt aufgrund der ganzen extra features weitaus mehr zahlen.
wenn du 5.1 wirklich häufig für filme spiele etc nutzt macht ein reiner stereo verstärker natürlich nur begrenzt sinn.
ich bin jedenfalls zurück zu stereo.

aber das concept g spielt in einer ganz anderen liga als ein gebrauchter oder neuer 1500€ stand ls.
ich bin mir nicht sicher ob das im sinne von surround harmoniert.


Und da ich jetzt nicht wirklich Geld für Stereoverstärker UND AVR rauswerfen will, hatte ich gehofft, das mir jemand eine AVR Lösung nennen kann, welche auch sehr gute Stereoeigenschaften hat. Ist das denn technisch unmöglich? Oder nur ideologisch


[Beitrag von Kaffeekocher am 09. Mrz 2012, 11:22 bearbeitet]
an[Dre]
Inventar
#41 erstellt: 09. Mrz 2012, 11:13
Das Teil ist eben nur über Mindaudio (deutscher Vertrieb) zu bekommen.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Mrz 2012, 11:19
Ja, habs soeben gefunden. 735 Ocken wollen die. Und dann am besten nochmal 1000 für einen AVR, damit ich gleich 2 solche Trümmer in der Bude stehen habe. Ich krieg meine bessere Hälfte ja schon kaum davon überzeugt einen davon in die Bude zu stellen. Also wenn ich für 2000€ schon einen AVR finde der alles kann, wäre mir das lieber.
leadtodeath
Stammgast
#43 erstellt: 09. Mrz 2012, 17:44
Was du dir auch mal anhören solltest sind Triangel Boxen. Die Antal/Altea EX klingen beide unglaublich lebendig und lassen die B&W 703 im direkten Vergleich schwer und behäbig wirken. Zudem brauchst du dank deren hoher Wirkungsgrade wenig Verstärkerleistung und kannst dein Geld in einen guten kleinen Verstärker investieren.

Meine Eltern haben beispielsweise einen Linn Classic Musik (ca. 80W) mit der Altea EX in einem knapp 40qm großen Raum und das klingt wirklich sehr spritzig! Da macht Musikhören wirklich Spaß. Und wenn es in den Tiefen nicht mehr reicht, kannst du immer noch auf die etwas größere Antal EX umsteigen.
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 09. Mrz 2012, 18:05
Danke leadtodeath für diesen Hinweis.


Bezüglich meiner Verstärkerproblematik hat meinem Verständinis dieser Artikel http://www.hifi-regl...718b#Receiver_Stereo
ab dem Punkt "AV-Receiver und ihre Stereo-Tauglichkeit" sehr auf die Sprünge geholfen. Hier wird ganz klar formuliert, warum ein normaler Stereoverstärker vorzuziehen ist und welche Alternativen Kombinationen denkbar sind. Sehr schön :).
leadtodeath
Stammgast
#45 erstellt: 10. Mrz 2012, 11:55
Auf Audiomarkt gibt es derzeit einen M3i von Musical Fidelity für 750 - das wäre ein kleiner feiner Vollintegrierter Stereo Amp.
vanye
Inventar
#46 erstellt: 10. Mrz 2012, 15:19
@ Kaffeekocher
Welche Eigenschaften ein Verstärker mitbringen sollte, hängt sehr stark von den Lautsprechern ab, die er antreiben soll. Mein Rat: such Dir doch erstmal "Deine" Lautsprecher aus. Dann weißt Du auch, welche technischen Eigenschaften genau der Verstärker/AV Receiver braucht.

Gruß
vanye
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 10. Mrz 2012, 21:51
Hallo Vanye,

das ist gerade DAS Problem. Ich war heute nochmal bei einem Händler und habe ausschließlich B&W Lautsprecher gehört. Haben mir alle nicht gefallen. Weder Preislich noch vom Sound her. Ich finde die Preise auch dermaßen übertrieben. 1000€ pro Box für die Technik nehme ich denen nicht ab.
Vielleicht bin ich vom Sorround hören schon dermaßen geschädigt, ich weiß es nicht. Aber ich verstehe auch nicht warum es unmöglich erscheint für 1000€ zwei Boxen mit einem klar durchstrukturierten sound zu finden
Man sieht, ich bin mitlerweile mehr gefrustet als sonstwas
Aber meine absolute Obergrenze sind 1200€ für zwei Boxen. Es erscheint derzeit so, das es nur Boxen bis 700€ gibt und darüber erst bei 2000€ wieder losgelegt wird.
Der Rest ist erweder schon seit Äonen nicht mehr im Programm oder die Händler wollen nicht verkaufen, ohne das man vorher zig E-mails schreibt und sowieso alles umständlich sein muss. Da darf es doch nicht wundern wenn Nubert und Teufel so einen Zulauf haben.

Tante Edith fragt: wie zur Hölle kommen die Händler ständig auf die bekloppste Idee Preise für einzelen boxen anzugeben? Wer zur Hölle kauft nur eine Box?


[Beitrag von Kaffeekocher am 10. Mrz 2012, 21:56 bearbeitet]
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Mrz 2012, 23:01
Wär nett wenn mir einer sagen könnte ob für die Boxen bis 1200€ der XTZ Class A100 D3quasi als allrounder funktioniert. Dann könnte ich mir den nämlich schon einmal bestellen und dann Boxen nachträglich bestellen und Probehören. Hab ja immer 2 Wochen Rückgaberecht. Ist zwar die Holzhammermethode, aber was solls.
TedVega
Stammgast
#49 erstellt: 10. Mrz 2012, 23:44
Hey Kaffee,

was verstehst du unter "Allrounder"?


Grüße,

Ted

PS: Tut mir leid, falls das hier schon irgendwo im Thread steht, ist so spät und bin zu Müde für´s lesen...
Kaffeekocher
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Mrz 2012, 00:16
habsch doch beschrieben. unter Allrounder verstehe ich einen der die gängigen Boxen in meiner vorgestellten Preisklasse betreiben kann.
So nebenbei noch ne Frage: warum baut man nicht einfach passende Endstufen in die Boxen ein?
m00
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 11. Mrz 2012, 00:21

Kaffeekocher schrieb:

So nebenbei noch ne Frage: warum baut man nicht einfach passende Endstufen in die Boxen ein?


Weil man dann sowas hier hätte Lautsprecher mit eingebauter Endstufe
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
anfänger sucht boxen+verstärker
Hernzmansch am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  15 Beiträge
neuling sucht verstärker und boxen
der_marius am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  21 Beiträge
Jazz sucht Verstärker und Boxen
ChrisStd am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  168 Beiträge
Klassikliebhaber sucht Verstärker + CD + Boxen
KLASSIKBÄR am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  39 Beiträge
Amateur sucht Verstärker
sSuKraMm am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  20 Beiträge
Unwissender sucht Verstärker^^
<B-M> am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  9 Beiträge
Keine Ahnung sucht Boxen!
oley am 29.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  10 Beiträge
Magnat Quantum 507 sucht Verstärker!
Maks123 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  25 Beiträge
Hifi - Anfänger sucht schönen Verstärker
MyDyingBride am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  7 Beiträge
220 Watt Verstärker sucht Lautsprecher
babelfisch am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Dynaudio
  • Heco
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • Onkyo
  • Nubert
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636